Jump to content
captn.ko

Alienware 17 R4 Pascal Notebook OC Guide

Recommended Posts

Folgende Schritte hatte ich gemacht, wenn mich mein Gedächtnis nicht täuscht.

  1. Ich bin auch von der Grundkurve mit +200 MHz gestartet und habe dann die Maximalen Werte auf exakt 2000 MHz begrenzt.
    • Nun habe ich den TimeSpy Test gestartet, auf Basis dessen ob er sofort oder erst im Laufe des Tests abgestürtzt ist habe ich dann wieder die Kurve angepaßt.
  2. Ich habe nun bei Problemen nacheinander immer den mV Bereich der als erstes auf Max MHz eingestellt war um ein paar MHz reduziert und dann sofort wieder TimeSpy gestartet.
    • Diesen Schritt habe ich nacheinander mV Bereich für mV Bereich durchgeführt und bemerkt, dass wohl die maximale MHz allgemein das Problem waren, mein nächster Schritt war exakt 1987 MHz dort lief TimeSpy komplett durch ohne Probleme.
  3. Nun habe ich nacheinander den ersten mV Punkt/Bereich gewählt der noch nicht auf 1987 MHz war und ebenfalls auf diese angehoben
    • Nun wieder TimeSpy gestartet und geprüft ob es zu Problemen kam, mein Ergebnis war ich konnte mit den 1987 MHz bis auf 950 mV herunter gehen.
  4. Nun galt es die Kurve zwischen 800 mV und 950 mV zu optimieren. Hier hatte ich ersteinmal die Kurve etwas geglättet und dann versucht erst den 800 mV Bereich minimal anzuheben.
    • Wieder TimeSpy gestartet, hier bricht er ganz schnell ab wenn er den Takt bei 800 mV nicht halten kann
  5. Genau so könnte man nun Punkt für Punkt in diesem Bereich optimieren, viel herausholen tut man in diesem Bereich allerdings nicht, da bei Spielen die GPU ohnehin auf dem maximalen Takt läuft und die das finden der maximalen Frequenz / Takt zusammen mit der niedrigsten Spannung bei der dieser ohne Probleme gehalten werden kann.
  6. Als letzten Schritt hatte ich eben etwas gezockt und geschaut ob es hier noch zu Problemen kam, bei mir war das nicht der Fall, habe aber auch kein BF1 oder ähnliches in meinem Sortiment. Wenn ich Probleme hätte würde ich das CPU Undervolting etwas zurücknehmen um dieses als Fehlerquelle ausschließen zu können. Treten dann immer noch Probleme auf liegt es sicherlich an der OC Kurve der GPU. Dann kann man wieder versuchen den niedrigsten mV Bereich wo die maximal eingestellte Frequenz anliegt etwas herunter zu nehmen, damit die maximale Frequenz einen mV Schritt später anliegt.
    • Naja und dann eben wieder Spielen und auf Probleme prüfen, und bei bedarf diesen Schritt wiederholen. Das alles kann ne menge Zeit brauchen, aber wir Deutschen sind ja Detail verliebt und optimieren ja gerne. Das Ergebnis ist dann eine stabile OC Kurve, wo die jeweils maximale Takt bereits bei einer geringeren Spannung anliegt, dadurch springt die GPU erst gar nicht auf ein höheres Spannungslevel und somit hat man gleichzeitig das Undervolting und somit eine Optimierung der Temperaturentwicklung.

Also viel Spaß, ich hoffe mein Vorgehens-Gedächtnisprotokoll hilft.

  • Thanks 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

 Moin moin

Habe diesbezüglich noch eine Frage : Ich habe mir das bisher immer so vorgestellt, dass je mehr Volt desto "saftiger" , "geschmeidiger" läuft die Karte. Deswegen habe ich bsp. den Core Clock um 160mhz erhöht und den Maximaltakt auf 1974mhz bei 1 Volt begrenzt. 

Nach ein paar Stunden zocken brach aber quasi die Leistung ein sprich von 99% Auslastung auf 10% und dann wieder hoch und das die ganze Zeit auf und ab. Mit dem MSI AFTERBURNER Tool konnte ich beobachten dass Parallel zu dem Einbruch der Performance immer wieder das Voltage Limit ansprung. Das dass in längeren Abständen mal pasiert ist mir ja klar aber hier verhielt es sich wie bereits erwähnt Simultan zu dem Einbruch und verbesserte sich auch nicht. 

Meine Vermutung ist ja das die Grafikkarte mehr Strom braucht beziehungsweise mehr Volt. Würde eine höhere Spannung etwas bringen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nein, da solltest Du Dich etwas mehr mit der Materie auseinander setzten. Je höher die Spannung (Volt) desto höher auch die Temperaturentwicklung. Die Geschwindigkeit wird über den Takt erzielt und hier versucht man den höchstmöglichen Takt bei gerade noch ausreichender Spannung zu erreichen. Um eine hohe Geschwindigkeit bei zugleich niedrigen Temperaturen zu erreichen. Dadurch sparst Du auch am Stromverbrauch und läufst nicht so schnell in ein Powerlimit.

Wobei an irgend einen Parameter ist die Grafikkarte ja immer limitiert und für gewöhnlich ist es bei Laptops das Powerlimit.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn ich den Takt erhöhe bzw die Speichergeschwindigkeit erhöhe steigt dann nicht auch der Verbrauch? Sprich ich erhöhe bsp den Takt um 200mhz bei 0.981 Volt und die Karte läuft stabil. Wenn ich jetzt die Speichergeschwindigkeit erhöhe braucht die Karte doch mehr "Saft" bzw. mv um die zusätzliche Belastung schultern zu können?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe hier mal eine Frage aus einem anderen Thread ausgelagert, um die Threads nicht durcheinander zu würfeln.

vor 7 Stunden schrieb CMMAP:

Hat denn von euch mal jemand das vBios seiner Pascalkarte geflasht um noch mehr Leistung rauszuholen?

Für die GTX1080 gibt es zwar ein OC Update, jedoch fällt dieses minimal aus. Das Powerlimit wird etwas angehoben.
Bei meinen letzten Versuchen vor einem Jahr mit dem MSI Afterburner die GTX 1080 zu undervolten ist die Karte bei jeder Änderung der Kurve abgeschmiert. An einem höheren Takt war nicht zu denken.

Siehe mein Post auf der Vorseite:

Meine GTX1070 jedoch konnte ich zuvor im Alienware 17R4 sogar über die Kurve um 200MHz höher takten und habe nur bei knapp 2GHz den Takt begrenzt.

Frage an alle: Gibt es dort sonst noch mir unbekannte Möglichkeiten die GTX1080 zu übertakten und undervolten? Ich glaube mal gelesen zu haben, daß der Afterburner nun diese Kurve selber optimieren kann? Wer hat das mit einem Alienware 17R4/R5 mit der GTX1080 probiert?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich glaube das höchste was ich erfolgreich validieren konnte war +185 MHz Core/ +720 MHz VRAM. Gemessen beim FC New Dawn Benchmark. Bin mir aber nicht mehr ganz sicher. Kann gut sein, dass es bisschen weniger war, aber auf jeden Fall irgendwo in dem Bereich. Vom PL (200W) war ich aber noch weit entfernt. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

@Gamer_since_1989

Der Thread ist mir bekannt :)

Mit meiner Fragestellung wollte ich eher auf so etwas hinaus (Hardware Flash um das Power Limit freizuschalten) - funktioniert grundlegend für jede Pascalkarte:

Alienware 13 R3 GTX 1060 OLED VBIOS modification?

 
Edited by CMMAP
RS

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Ich habe den OC Scanning des MSI Afterburner ausprobiert und es funktioniert, sicherlich kann man manuell dort noch etwas nachtunen. Die aktuelle Kurve geht bis ca. 2075 MHz bei 1,093 Volt. Und im Durchschnitt wurden um 193 MHz höher getaktet, dieser Wert bezieht sich auf den bereits ein leicht erhöhten Takt über den GTX 1080 OC Update von Dell, dieses hebt auch das Powerlimit etwas an, so daß sind nun Werte bis 200 Watt möglich sein sollen. Zuvor bin ich nie über 168 Watt gekommen.

Hier ein paar Screenshots vom OC Scanner in Arbeit. Man sieht er scannt vier OC Punkte und Taktet leicht hoch bei konstanter Spannung. Dabei wird die Stabilität der Settings gemessen. Dies macht er bis bei jedem Meßpunkt ein flackern des Bildschirms auftritt, also die Setting nicht mehr stabil laufen. Interessanterweise ist der Stromverbrauch beim ersten Meßpunkt hoher als beim darauffolgenden.

20190810_Afterburner_OC_Sacanner_1.thumb.JPG.f5d72a7bb198c0fc42188d7e0eb89242.JPG20190810_Afterburner_OC_Sacanner_2.thumb.JPG.13c09aa101c6389712389798b2094d18.JPG

20190810_Afterburner_OC_Sacanner_3.thumb.JPG.efcfe8b202cef35a3349934558eafbe1.JPG20190810_Afterburner_OC_Sacanner_4.thumb.JPG.75813b7effd3531f78c5b2613c1ff8ea.JPG20190810_Afterburner_OC_Sacanner_final.thumb.JPG.523f75acb5e76760e134a8946fd9db92.JPG20190810_GTX1080_OC_Kurve_Afterburner_OC_Scanner.JPG.af13df503ec8c6ebfc1ad5f43da1b00c.JPG

Hier nochmal die aktuellen Benchmark Werte für Time Spy und Fire Strike. Gar nicht mal so schlecht für ein mittlerweile 2,5 Jahre altes System.

1456974921_3DMark_Time_Spy_StnderLfter100_2019-08-10_Conductonaut_OC_42x_-0.04V_GTX1080_OC.thumb.jpg.fc6c603b447aabd6f2186ee39fc1c277.jpg308817003_3DMark_Fire_Strike_StnderLfter100_2019-08-11_Conductonaut_OC_42x_-0.04V_GTX1080_OC_2.thumb.jpg.619dc76d93ddde1b53cbc60ec4407cf8.jpg

Edited by Gamer_since_1989

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Pascal Chips sind auch evergreens so wie es die 8800gtx damals war. 

So lange wie mit Pascal war mal wirklich selten in der Lage AAA Titel  vernünftig laufen zu lassen. 

Wird mal wieder Zeit für ein neues ,,Crysis,, ,also einen Titel der die Systeme mal wieder so richtig stresst. So das Multi GPU mal wieder richtig nützlich wird.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 4 Stunden schrieb captn.ko:

Wird mal wieder Zeit für ein neues ,,Crysis,, ,also einen Titel der die Systeme mal wieder so richtig stresst. So das Multi GPU mal wieder richtig nützlich wird.

Schön etwas aus dem "alten" System herausgeholt :)

Geht die Entwicklung (der Hersteller) eigentlich nicht weg von Multi Gpu Systemen? Mir war so, dass es sich vermehrt abzeichnet.

Edited by CMMAP

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb CMMAP:

Geht die Entwicklung (der Hersteller) eigentlich nicht weg von Multi Gpu Systemen? Mir war so, dass es sich vermehrt abzeichnet.

ja ist leider so. Ich war seit 8800 GTX 3 Way SLI Zeiten ausschließlich SLI Nutzer. Leider ist der Support dermaßen dürtig geworden, dass selbst ich davon abgekommen bin :( 

Deswegen würde ich mal wieder ein Kaliber wie Crysis begrüßen, der die System mal wieder richtig (über)fordert und die Hersteller motiviert Multi GPU wieder mehr zu supporten. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 10 Stunden schrieb Gamer_since_1989:

so daß sind nun Werte bis 200 Watt möglich sein sollen. Zuvor bin ich nie über 168 Watt gekommen.

Ich hatte nie ein 168W PL gesehen. Ob nun mit oder ohne MSI AB, bis 200W geht eigentlich immer.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor einer Stunde schrieb Sk0b0ld:

Ich hatte nie ein 168W PL gesehen. Ob nun mit oder ohne MSI AB, bis 200W geht eigentlich immer.

Nun beim R4 war das vllt so, ich glaube das R5 wurde von Anfang an als OC beworben? Wurde sicherlich mit dem OC Bios Update direkt ausgeliefert.

Edited by Gamer_since_1989

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 42 Minuten schrieb Gamer_since_1989:

Wurde sicherlich mit dem OC Bios Update direkt ausgeliefert.

Das kann natürlich möglich sein. Habe gerade in den alten Logs von meinem R4 geguckt. Mit der GTX 1070 habe ich bei FC5 max. 147 W erreicht. Hab sie aber auch nie undervoltet oder übertaktet.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da das Thema gerade wieder etwas aktuell ist und ich momentan bisschen teste, habe ich einen schönen Vergleich, was GPU Undervolting ausmachen kann. In meinem Fall habe ich mit Assassin's Creed Odyssey in maximalen Grafikeinstellungen getestet. Einmal mit UV und einmal ohne.

 

83260864_GPUUVUnterschied.thumb.jpg.2577039c329e66f354dc2f4ef90d10ae.jpg

 

Ohne UV (Stock) dreht die GPU bis 1.860MHz bei 1,061V auf. Der durchschnittliche Verbrauch ist dabei knapp 150 Watt hoch. Mit UV auf 1.800 Mhz bei max. 0,900 V (+500 VRAM) geht der Verbrauch auf 115 Watt runter und dementsprechend auch die Temperaturen. Die Leistung bleibt dabei annähernd gleich. Weniger Verbrauch = weniger Wärmeentwicklung und davon profitiert auch die CPU. An der Stelle nochmal ein dickes Dankeschön an Captn.Ko

 

Edited by Sk0b0ld

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

Please note following information: Terms of Use, Privacy Policy and Guidelines. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.