Jump to content
NOMAAM

Alienware 13 R3 Windows Starmenü und Desktop extrem langsam

Recommended Posts

Servus Gemeinde,

 

ich bin mal wieder am verzweifeln. Mein Alienware 13 R3 (Vollausstattung) macht seid Tagen mal wieder Probleme. 

  1. klicke ich auf das Startmenü dauert das öffnen 10 sek oder mehr
  2. fahre ich mit der mouse über das windows-Icon (Startmenü) dauert es ewig bis es gehighlighted wird.
  3. fahre ich mit der mouse über ein Icon in der Taskleiste dauert es auch ewig.
  4. mache ich einen einzelklick auf ein Icon auf dem Desktop (Markierung) dauert es auch ewig bis es markiert ist
  5. einen Rahmen aufziehen zum Markieren mehrerer Icons auf dem Desktop ist unmöglich

Treiber sind alle uptodate !

Taskmanager zeigt nichts auffälliges

es scheint so wenn ein Fenster offen ist (z.B. Edge, Outlook) das die Performance wieder OK ist

hatte das Phänomen vor 6monaten schonmal, da hat nur ein komplettes Neuinstallieren geholfen. Das geht jetzt aber nicht da ich Software habe die ein Fingerprint vom System haben und merken wenn ein anderes System läuft. Neuaufsetzen kommt erstmal nicht in Frage.

Hat jemand eine Idee ?

Support habe ich noch, wollte aber erstmal eure Meinung hören.

Danke

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hey NOMAAM,

sind die Energieoptionen ok und Lappi auch auf Netzbetrieb?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

alles auf Standard - wie nach Auslieferung. 

kein Unterschied zwischen Netzbetrieb und Akkubetrieb. (das wäre ja ne Katastrophe)

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

HDD/SSD S.M.A.R.T-Werte/Benchmark i.O. ?

ePSA-Test auch gut  ?

Edited by dude08/15

Share this post


Link to post
Share on other sites

Japp, alles ausprobiert, habe 2 identische SSDs 512GB davon hab ich die 2. mal ausgebaut weil ich die nachgekauft habe. Dennoch keinen Änderung

SelfDiagnostic auch alle PASS !

Auslastungstest der GTX1080 und der Intel HD auch ohne Auffälligkeiten

Share this post


Link to post
Share on other sites

mhh, evtl. mal die BIOS-Defaults neu laden und speichern, auch die (falls vorhanden) Energieoptionen hier ausprobieren/umstellen.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bios Defaults sind geladen. Leider immer noch das gleiche verhalten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

ändert sich was wenn E.o. auf "Höchstleistung" stellst?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Alle 4 Stufen ausprobiert, dachte erst es hat Auswirklungen, aber leider nein. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hmmm.danke aber das ist es nicht. im Taskmanager ist ja auch eindeutig zu sehen welche app gerade mit welcher GPU läuft...bei mir steht überall IntelDH also GPU-0. ein dazuschalten der NVIDIA schließe ich aus. Das Phänomen mit der rechten Taste habe ich garnicht.....

 

ich habe jetzt den Support eingeschaltet...mal schauen was denen einfällt ausser das System einzuschicken...

Share this post


Link to post
Share on other sites

@NOMAAM:

Auch wenn es wahrscheinlich nicht die Ursache sein wird :

Wie hoch ist deine durchschnittliche CPU-Auslastung prozentual im Leerlauf(laut Taskmanager)? Eventuell verlangsamen im Hintergrund laufende Prozesse dein System extrem. Ich gehe aber mal davon aus, dass du dies bereits überprüft hast ohne Befund.

vor 16 Stunden schrieb NOMAAM:

Treiber sind alle uptodate !

Meinst du damit, dass du Treiber über Windows-Update automatisch updaten lässt? Davon rate ich persönlich dringendst ab!! Es muss zwar nicht sein, aber dies könnte evtl. ein Grund dafür sein, dass das System zunächst nach einer Neuinstallation einwandfrei funktioniert und dann irgendwann nach einem evtl. unbemerkten Treiber-Update/Austausch plötzlich anfängt, Probleme zu machen, deren Ursprung bzw. Ursache man sich nicht erklären kann. Daher kann ich nur jedem Besitzer eines Alienware-Systems ans Herz legen, jegliche Treiberupdates aus dem Windows 10-Updatevorgang auszuschliessen. Hat man Windows 10 Pro, geht das über Richtlinien, wo man explizit ein Ausschließen von Treiber-Updates aktivieren muss. Zusätzlich sollte man bei Systemproblemen jeglicher Art zunächst nur die originalen Dell-Treiber verwenden. Welche du verwendest weiß ich natürlich nicht.

Oftmals findet man im Netz folgendes Tutorial, was in Windows 10 die automatischen Treiber-Updates unterbinden soll :

http://www.pc-magazin.de/ratgeber/windows-10-automatische-treiberinstallation-deaktivieren-tipps-windows-update-hardware-3194973.html

Dies Vorgehensweise reicht jedoch leider NICHT!!! aus, darum kann ich persönlich absolut nicht verstehen, warum man diese unzureichende Lösung immer noch im Netz findet !!

Einzig und alleine folgende Vorgehensweise, jeweils für die Pro- und für die normale Win10-Variante, führt zum Erfolg :

https://www.tecchannel.de/a/treiber-updates-unter-windows-10-per-richtlinie-unterbinden,3277817

vor 15 Stunden schrieb NOMAAM:

ich habe jetzt den Support eingeschaltet...mal schauen was denen einfällt ausser das System einzuschicken...

Damit würde ich zunächst warten, ich denke eher, dass das Problem auf Software-Ebene zu suchen und auch zu finden ist, weil ja zunächst laut deiner Aussage alles einwandfrei funktioniert und dann plötzlich nicht mehr. 

Gruß

Jörg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Prinzipiell ist es keine schlechte Idee auch wegen solchen Problemen sich an Dell zu wenden, hatte auch schon software schwierigkeiten, wo mir Dell recht gut helfen konnte, ohne jemanden zu schicken.

Share this post


Link to post
Share on other sites

vielen Dank für eure Antworten. Also trotz Premium hat mich bislang auch nach 24h Dell noch nicht kontaktiert.

Das mit den Treibern war auch eine Idee von mir, das ausschließlich die "branded" sauber laufen. Genau das beweist ja das das System nach dem newinstall sauber läuft.

Microsoft hat aber inzwischen nachgehakt und man hat ja quasi schon gar keine Chance mehr das System aufzusetzen ohne das Windows online geht und z.b. die HD treiber und NVIDIA automatisch zieht. soweit ich bei DELL Sehe gibt es bei der HD gar keine Treiber auf DELL - bin also auf die von Intel/Microsoft angewiesen. Auch Intel hat den Support umgestellt und nur noch den onlineSupport, ohne Internetverbindung kein Treiberdownload und dann auch nur automatisch...doch bis man soweit kommt hat Windows sich schon die Intel gezogen und die NVIDIA...

Weiterhin stehe ich vor dem Problem das ich das System nicht neu aufsetzen möchte da z.B. IndigoRenderer und andere Render Software von mir einen "Fingerabdruck" vom System. Zur Not mache ich das wenn sich das als einzige Lösung rausstellt. 

Möglich wäre noch alle Treiber aus dem Gerätemanager zu deinstallieren inkl. löschen der Treiber...aber ich denke dann bleiben noch so viele Fragmente übrig das man sich ein "Schlampen"-System zurechtgesponnen hat.

Mein Herz sagt Neuinstallation - meine Zeit sagt LEB DAMIT aber ganz ehrlich, dafür habe ich keine 6K ausgegeben um mit einem vor sich hin vegetierendem System zu arbeiten.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Teste doch mal bitte was passiert, wenn du die Intel HD via Gerätemanager deaktivierst.

Share this post


Link to post
Share on other sites

@NOMAAM:

So, moment mal, ganz langsam, alles der Reihe nach :) .

vor 19 Minuten schrieb NOMAAM:

Das mit den Treibern war auch eine Idee von mir, das ausschließlich die "branded" sauber laufen. Genau das beweist ja das das System nach dem newinstall sauber läuft.

Ich nehme an, mit "branded" meinst du die Dell-Treiber, die du bei der Neuinstallation installierst. Darum denke ich auch, dass genau dort der Hund begraben liegt, denn direkt nach der Neuinstallation läuft ja laut deiner Aussage das System einwandfrei.

vor 22 Minuten schrieb NOMAAM:

....... und man hat ja quasi schon gar keine Chance mehr das System aufzusetzen ohne das Windows online geht und z.b. die HD treiber und NVIDIA automatisch zieht.

Aber selbstverständlich hast du eine Chance, das unerwünschte Herunterladen und Installieren von Treibern zu verhindern :) !! Der erste Schritt dazu ist, VOR der Neuinstallation sämtliche Zugänge zum Internet zu kappen, d.h. im Klartext, dass sämtliche Netzwerk-und Ethernetkabel und/oder diverse Surf-Sticks vom Gerät physisch getrennt werden, und während des Installationsvorganges KEIN WLAN-Zugang eingerichtet wird, auch wenn die Installations-Routine das anbietet! Wie auch immer, es darf zunächst auf gar keinen Fall passieren, dass Windows online gehen kann !! Natürlich musst du dir für die Installation vorher bereits ALLE notwendigen Treiber heruntergeladen haben und zur Installation bereit halten. Zusätzlich solltest du für die Neuinstallation ein möglichst aktuelles Windows 10-Installationsmedium verwenden, in dem das Fall-Creators Update bereits integriert ist. 

Unmittelbar nach der kompletten und vollständigen Neuinstallation mit allen Treibern gehst du zunächst mal immer noch nicht online, sondern unterbindest zunächst entweder per Richtlinie(Windows 10 Pro) oder per Registry(Windows 10 Home) die automatische Treiber-Aktualisierung. Die Direktlinks zu den Tutorials habe ich ja bereits hier gepostet. Dies solltest du mit einem Neustart abschließen.

Nach dem Neustart kannst du nun zum ersten Mal online gehen, zunächst aber nur ganz kurz !! Sobald Windows aktiviert ist, gehst du bitte SOFORT wieder offline und startest das System wieder neu.

Sofern du Windows 10 Pro verwendest, sollte nun im Windows Update - Fenster nach dem Neustart folgender Text in roter Schrift vorhanden sein : "*Einige Einstellungen werden von Ihrer Organisation verwaltet.". Ab jetzt sollten keine Treiber mehr ungewollt aktualisiert bzw. ausgetauscht werden im Rahmen von Windows Update. Bei mir funktioniert das bis zum heutigen Tag einwandfrei. Ob der rote Text auch bei Windows 10 Home nach den Registry-Einträgen erscheint kann ich leider nicht sagen, da ich Windows 10 Pro verwende. Vermutlich wird er dort nicht erscheinen, was aber nicht heißt, dass es bei korrekter Änderung der Registry in Windows 10 Home nicht auch einwandfrei funktioniert.

vor einer Stunde schrieb NOMAAM:

Mein Herz sagt Neuinstallation - meine Zeit sagt LEB DAMIT aber ganz ehrlich, dafür habe ich keine 6K ausgegeben um mit einem vor sich hin vegetierendem System zu arbeiten.

Sehe ich genau so, du solltest dir diese Arbeit auf jeden Fall antun, auch wenn sie noch so lästig ist. Du MUSST die Treiberaktualisierung unterbinden, sonst wird es immer wieder die gleichen Probleme geben. Einmal alles neu machen und alles perfekt konfigurieren, dann ist Ruhe im Karton. Es lohnt sich auf jeden Fall.

Gruß

Jörg

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also das ich die Inet verbnindung kappen soll, davon gehe ich aus...ABER die Treiber für die Intel HD sind nicht nicht auf der Intel Seite, noch auf der Dell Seite zu bekommen.....wie soll ich die Intel zum laufen bekommen (Optimus) sprich ich muss einmal online gehen um die entweder von Microsoft oder von IntelUpdater laden zu lassen. Früher war das alles einfacher aber nun gehen alle Hersteller nur noch mit Ihren Systemtools online, undm na hat keinen Zugriff mehr auf die "alten" Downloadbereich wo man sagen konnte: he ich brauche noch die Intel 6000, den Chipsatztreiber ABC. NEIN es gibt nur noch den Automatismus....und dann noch webbasierend, Intel hatte mal ein Tool was man runter laden konnte, das hat das System ausgewertet und die verschiedene Treiber angeboten welche noch fehlen....jetzt instlliert sich ein Plugin (Internet Voraussetzung) und das plugin sagt dir im Browser (Achtung wieder Internet von Nöten) was bei dir fehlt und dann hast du keine Wahl mehr sondern es wird installiert was das zeug hält...

 

Kurz ohne Internet keine Intel HD - mit Internet IntelHD von Microsoft und NVIDIA.....

 

ein absoluter FAIL !

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

@NOMAAM:

Ja, du hast nicht ganz unrecht, leider :( ! Automatismen wären eigentlich eine ganz tolle Sache, wenn sie denn einwandfrei funktionieren würden. Was den HD-Treiber angeht bezüglich deines Gerätes kann ich jetzt aus dem Steggreif gar nichts zu sagen, da muss ich mich erstmal selber schlau machen, was da überhaupt Sache ist und warum Dell und Intel den laut deiner Aussage nicht mehr anbieten. Da muss es ja einen Grund für geben. Ich bin mir aber ziemlich sicher, dass man sich diesen Treiber trotzdem im Netz im Vorfeld besorgen kann. Aber wie gesagt, da muss ich erstmal recherchieren was da los ist.

Gruß

Jörg

So, ich habe gerade mal im Dell-Download-Bereich nachgeschaut für dein Gerät in Verbindung mit Windows 10. Ich bekomme dort sogar 2 verschiedene Revisionen des HD-Grafiktreibers angezeigt :

http://www.dell.com/support/home/de/de/dedhs1/drivers/driversdetails?driverId=JV5V4

http://www.dell.com/support/home/de/de/dedhs1/drivers/driversdetails?driverId=P8HD1

Entweder reden wir jetzt über 2 verschiedene paar Schuhe, oder dies sind die Treiber, von denen du zumindest einen benötigst, original bei Dell für dein Gerät und Windows 10 herunterladbar :) .

Gruß

Jörg

Share this post


Link to post
Share on other sites

kurzes Update: der Support hat mich angeschrieben....ich soll mal einen ePSA machen und das result denen schicken....in meiner Fehlerbeschreibung hatte ich aber schon alles angegeben....auch die weiteren 6 Fragen die mir gestellt wurden habe ich bereits im Vorfeld angegeben....in der Hoffnung alles beschleunigen zu können...ich glaube jetzt kommt Schema F...und ich bin verloren in der Hölle der Hotliner...

@dude08/15

Dann hätte ich ja wieder Treiber drauf die nicht ausschließlich von DELL kommen (ganz schön verzwickelt die Lage)

Hab auch grade nochmal auf DELL geschaut für mein System gibt es keine Treiber für die Intel HD. Ich schau nochmal auf der US Seite.

 

PS bin auf die nächsten Fragen der PremiumSupportMitarbeiters gespannt

@Jörg

Danke für die Links, habe mal versucht die HD zu deinstallieren und neu zu installieren...Das Paket sagt mir das es nicht zu meinem System passt und ich mich an meinen Hersteller wenden soll.

Ich habe ne i7-7820HK laut dell Beschreibung  ist die auch supportet. Komisch ist wenn ich meinen DELL Tag eingebe wird mir die Intel 620 garnicht im Treiber Bereich angezeigt. Auch nicht die GTX.

Nehme ich Deine Links komme ich bei den R3 raus und finde auch die HD Treiber und Nvidia Treiber....?????

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 16 Minuten schrieb NOMAAM:

Komisch ist wenn ich meinen DELL Tag eingebe wird mir die Intel 620 garnicht im Treiber Bereich angezeigt. Auch nicht die GTX.

Am besten sucht man immer ohne ST-Nummer. Dies ist auch eine Art "Automatismus", der leider nicht immer einwandfrei funktioniert, leider !

vor 20 Minuten schrieb NOMAAM:

Nehme ich Deine Links komme ich bei dem R3 raus und finde auch die HD Treiber und Nvidia Treiber....?????

Ja, der NVidia-Treiber ist dort auch herunterladbar. Allerdings würde ich dir, was den NVidia-Treiber angeht, empfehlen, diesen NICHT von Dell zu nehmen, sondern direkt von NVidia. Das ist der einzige Treiber, wo ich diese Ausnahme mache.

Wenn sich einer der beiden oder evtl. beide Versionen des HD-Treibers nicht installieren lassen, wird das mit ziemlicher Sicherheit daran liegen, dass der betreffende Treiber tatsächlich nicht zur vorhandenen CPU passt oder dass dein Windows total zerschossen ist und/oder bereits im Vorfeld Fehler bei der Windows-Installation gemacht wurden. Entweder wurden nicht alle notwendigen Treiber installiert, oder es wurden die falschen installiert oder es wurde in der falschen Reihenfolge installiert. Es gibt da unendlich viele Möglichkeiten. Dies kann ich aber von hier aus der Ferne gar nicht einsehen und lokalisieren. Zunächst mal musst du abklären, ob der 530 oder 630 für dein Gerät passt. Wenn du also den i7-7820HK hast, ist der 630 für dich passend und NICHT der 530 ! Fazit : Du benötigst den 630 :

http://www.dell.com/support/home/de/de/dedhs1/drivers/driversdetails?driverId=JV5V4

Gruß

Jörg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also anhand meiner Geräteliste sollte erkennbar sein das ich ein Alianer bin und wirklich alle Systeme wirklich gut kenne. Ich komme auch aus der IT so das alle Grundlagen mir bekannt sind. Dennoch danke für alle Hinweise. Ich habe alle Dell Treiber versucht von Intel HD die verweigern die Installation.

Der Gerätemanager hat keine Unbekannten Geräte, alle sind installiert. gibt auch keine versteckte oder deaktiverte.

Das Windows System wurde auch mittels powershell und cmd (checkhealth und restorehealth) untersucht. Alle Festplatten gecheckt, alle Updates geladen, alle Systemressourcen aufgeräumt, Überbleibsel von Updates, Cache, Papierkorp, Explorer, etc gereinigt)

Ich glaube wenn ich es hochrechne habe ich im letzten Jahr 300 Windows Installationen auf Aliens vorgenommen (in meiner Firma habe viele viele viele viele) die laufen auch rund um die Uhr. Privat nutze ich immer das aktuellste wegen den Renderings. Also was Installationen und Reparaturen angeht bin ich fit...aber diesmal bin ich echt überfragt.

Ich versuche jetzt alle Treiber von Dell zu laden (ohne den ServiceTAG) und den Intel für den 630 und mache alles neu in der Hoffnung es läuft dann alles.

Die Frage ist nur ob ich noch warte bis der Hotliner seine nächsten 2 Fragen stellt aus dem Fragenkatalog....

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb NOMAAM:

die HD treiber und NVIDIA automatisch zieht. soweit ich bei DELL Sehe gibt es bei der HD gar keine Treiber auf DELL - bin also auf die von Intel/Microsoft angewiesen. Auch Intel hat den Support umgestellt und nur noch den onlineSupport, ohne Internetverbindung kein Treiberdownload und dann auch nur automatisch...doch bis man soweit kommt hat Windows sich schon die Intel gezogen und die NVIDIA...

Hi NOMAAM, Deine Problem hatte ich zwar nicht, jedoch auch den Fall, daß mir Windows einfach NVIDIA Treiber automatisch installiert hatte ohne, daß ich zuvor die Installation des lokalen Treibers anstarten konnte. Und genau dieser Treiber hatte dann Probleme gemacht. Da er eine höhere Version hatte, war auch ein drüber installieren des DELL Treibers nicht möglich.

Ich konnte mir jedoch damit behelfen, daß ich einfach die Internet Verbindung gekappt habe, die Treiber wieder deinstalliert habe und dann den lokalen Treiber installiert. Ich vermute fast, daß Dir Windows einfach einen nicht stabilen Treiber der Intel HD drauf gepackt hat. Wenn er jetzt die DELL Treiber verweigert, ggf. kannst ja von Intel eine ältere Version ziehen.

Alternativ gibt es vielleicht wieder nen Windows Sicherheitsupdate welches Zeitgleich mit dem Auftreten der Probleme installiert wurde? Ggf. kannst diese ja zurückrollen um den Fehler weiter einzugrenzen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

@NOMAAM:

Sorry wenn ich dir vielleicht zu nahe getreten bin, aber ich wollte wirklich nur helfen, nichts anderes. Im Gegensatz zu dir bin ich kein IT-Profi, sondern "nur" Hobbyist und Enthusiast, der jedoch ein gewisses Faible für Computer hat und bereits in den 1980er Jahren die Home-Computer Ära miterleben durfte als Jugendlicher, wofür ich dem Herrgott wirklich dankbar bin. Was du tust und wie du es tust ist selbstverständlich deine eigene Entscheidung, ich kann nur gutgemeinte Tipps und Ratschläge geben. Ich würde an deiner Stelle erstmal selber versuchen, alles richtig zu installieren und zu konfigurieren, bevor ich den Support kontaktiere. Aber wie gesagt, alles deine eigene Entscheidung :) .

Gruß

Jörg

Edited by Jörg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

Please note following information: Terms of Use, Privacy Policy and Guidelines. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.