Jump to content

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

ich bin neu hier und habe einen alten Aurora R3. Das Teil ist ja schon etwas in die Jahre gekommen und wollte ein wenig mehr Leistung haben.

Momentan habe ich den I7-2600 Prozessor und dir GTX 590.

Ich wollte mir ein neues Mainboard Z370 Pro4 (leider passt ja kein ATX Mainboard in das Gehäuse, habe fälschlicherweise ein ATX Board erworben), eine GTX 1070 Ti und einen I7-8700.

Die GTX und die CPU habe ich behalten, bzw das ATX Board sende ich die Woche wieder zurück.

Lohnt es sich überhaupt diesen PC aufzurüsten oder sollte ich lieber in ein neues Gehäuse etc investieren?

Könnte mir jmd was empfehlen?

Sry kenne mich nicht so gut mit allem aus.

Vorab Danke :)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey @Xx_Blacktick95_xX

deinen Aurora R3 aufzurüsten lohnt sich nur wenn du Gehäuse behalten willst. Auch ist es nicht wirkliche einfach eine Mainboard anders als das original von Alienware zu verbauen, da du die extra Steuerplatine für LEDs und so anschließen muss. Auch passen die Pins um den PC z.B. einzuschalten vom Aurora R3 Gehäuse nicht einfach so auf andere Mainboards.

Falls du also basteln willst kannst du dir was von den Mainboards hier anschauen, die passen von an Abmessungen in das Alien Gehäuse. Wenn du es lieber einfach habe willst würde ich ein neues Gehäuse kaufen.

Falls du noch das Netzteil tauschen willst würde ich mir das gut überlegen, das ist seht viel Arbeit, habe das schon hinter mir ˆˆ

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey @einsteinchen,

danke für die Antwort.

Ich würde mir dann wohl einen komplett neuen PC anschaffen.

Kann ich die CPU Kühlung, das Netzteil und die Kabel aus dem Aurora R3 weiterverwenden oder muss ich mir alles neu kaufen?

Als Gehäuse käme wohl das bequit dark base 900 pro in Frage.

 

Wie gesagt bis dato habe ich die o.g. Teile daheim.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann nicht genau sagen wie es beim R3 ist, beim R4 könnte man den WaKü CPU Kühler nicht mitnehmen, da die über ein spezielles Kabel an eines der Zusatz-Boards von Alienware angeschlossen ist. Eventuell kannst du da was basteln, aber ich hab keine Ahnung davon.

Das Netzteil von R4 ist etwas höher als normale ATX Netzteile, es kann also sein das es nicht ins neue Gehäuse passt. Die Stromkabel sind genau auf das R4 Gehäuse angepasst, eventuell sind die dann zu kurz für das neue.

Kannst du Bilder von dem Innenleben Posten? Dann kann ich dazu mehr sagen.

Aber mal was anderes: die CPU in deinem Alien ist nicht mehr die neuste, aber reicht es dir vielleicht wenn du nur die GTX 1070 rein tust die du hast? Quasi nur ein GPU Upgrade. Alternativ den R3 den du hast komplett verkaufen und einen ganz neuen PC kaufen.

bearbeitet von einsteinchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab die Bilder noch vom letzten Ausbau.

Ich hoffe du kannst was damit Anfangen. Bild 1 und 2 ist die Wasserkühlung. Bild 3-4 zeigt das komplette Gehäuse.

Ich hoffe halt, dass ich das Stromkabel und die Wasserkühlung weiterverwenden kann. Bild 5 zeigt die Netzteil-Kompatibilität des Dark Base Gehäuses.

20180316_165626.jpg

20180316_165734.jpg

20180316_173357.jpg

20180316_173400.jpg

5.JPG

2.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auf dem ersten Bild siehst du das Kabel für die Pumpe, den Stecker wirst du so auf keinem normaler Mainboard einbauen können. Ich befürchte die WaKü kannst du ohne weiteres nicht mit umziehen. Was mir aber gerade noch auffällt ist die Halterung (mounting bracket) für die WaKü, da musst auch auch drauf achten das die auf das neue Board passt.

Das Gehäuse das du haben willst ist ein full-size ATX Tower, ich befürchte dafür sind die Kabel vom Netzteil zu kurz. Du müsstest eventuell mir Verlängerungen arbeiten, die sind aber recht teuer. Ob das von den Abmessungen passt müsstest du nachmessen, habe die von AW NT nicht im Kopf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich weis langsam echt nicht mehr weiter :D

Ich persönlich kenne mich da nicht sehr gut aus

Vl sollte ich mir doch einen von CSL Computer bauen lassen?

Nachher brauch ich doch noch mehr Teile etc...

 

Oder kannst du mir was gutes Empfehlen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eigentlich ist es nicht so schlimm. Mann muss nur wissen das verschiedene CPU nur in bestimmte Sockel passen. Diese Sockel haben teilweise eine andere Mechanik um die Kühler zu befestigen. Das ist normalerweise standardisiert. Auch wie die Abmessungen von Netzteilen standardisiert sind. Es wird nur dann problematisch wenn man sich komplett PCs kauf und diese dann vom Standard abweichen, wie es teilweise bei PCs von Dell ist.

Wir helfen dir hier gerne alle Teile zusammen zu bekommen, das ist nicht das Problem. Nur willst du das? Einen komplett PC zu kaufen ist schon viel einfacher, nur wo man das am besten macht weiß ich nicht, das habe ich noch nie gemacht. Ich hatte die immer selbst gebaut oder gebrauchte, wie mein Aurora R4, aufgerüstet.

Was ist denn dein Budget? Vielleicht findet du da bei Alienware einen neuen Aurora.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Stunden schrieb Xx_Blacktick95_xX:

Könnte mir jmd was empfehlen?

Kannst ja mal etwas bei MiFCOM rumstöbern, die wurden hier schon öfters positiv erwähnt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstmal vielen Dank für eure Hilfe.

 

Ich habe mich nun doch entschieden den Computer selbst zu bauen.

Komponenten sind:

- be quit! Silent Loop 120 Komplett-WaKü (Kühler)

- 700 Watt be quit Straight Power 10 cm (Netzteil)

- Meine aktuelle Samsung SSD (erst vor 3 Monaten gekauft)

- 2 TB HDD

- Intel Core I7 8700

- ASRock Z370 Pro 4 (Mainboard)

- 16 GB Crucial Ballistix Sport LT (RAM)

- be quit Dark Base 700

 

Ich habe nun noch eine sehr wichtige Frage und damit kenne ich mich echt null aus.

Auf dem ersten Bild sieht man wie das Gehäuse normalerweise aufgebaut ist. An der linken Seite befinden sich das Glas. Auf der Rückseite befindet sich oben der Ausgangslüfter. Im Frontbereich des Gehäuses ist ebenfalls ein Lüfter verbaut um so einen Airflow zu erzeugen. Die Lüfter der Grafikkarte zeigen hier nach unten.

 

Ich habe nun das Problem, dass die Seite mit der Glasscheibe bei mir an ner Wand stehen würde.

Ich wusste, dass dieses Gehäuse so gebaut ist, dass man den Inhalt spiegeln kann.

Jetzt habe ich gestern gesehen es gibt einen Typ der hat das ganz gut gemacht (Bild 2). Jedoch bin ich mir da nicht sicher ob das bei mir überhaupt so funktioniert. Ich habe mal i wo gelesen, dass man nicht jedes Mainboard drehen kann, wegen i einer Komponente die darauf verbaut sein könnte.

Ein anderer Punkt ist, wenn man das Mainboard dreht dreht sich ja alles mit. Die Lüfter der Grafikkarte zeigen nun nach oben und der Ausgangslüfter auf der Rückseite ist jetzt unten verbaut. Soweit ich weiß muss der oben sein oder? Weil warme Luft nach oben steigt. Versteh auch nicht ganz wieso er die WAKÜ nicht hinten hin macht sondern vorne an die Front. Soll die Lüft nicht direkt raus aus dem Gehäuse und nicht reingeblasen werden? Ist hier überhauot ein Airflow vorhanden. Also durch diesen Aufbau.

 

Würde mich mal interessieren, ob ich das genauso wie auf Bild 2 bauen kann und dabei eine gute Performence habe. Oder würdet ihr mir eher davon abraten?

Vorab Danke.

 

Bild 1.jpg

Bild 2.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Diese Diskussion über die Platzierung der Lüfter, welcher rein und welcher raus bläst und das die Warme Luft am besten oben raus soll ich so alt wie das PC bauen. Im Grunde ist es aber bis auf -+ 2-3°C egal wie man es macht solange eine Seite des Gehäuses die Luft angesaugt und die andere es wieder aus gibt. Sprich Luft vorne rein und hinten raus, oder unten rein und oben raus. Oben rein und unten raus ist dabei auf eine Möglichkeit. Wie es auf dem zweiten Bild zu sehen ist kannst du also Problemlos machen, da hast du: vorne rein und hinten raus. Dabei ist es egal wie herum die Grafikkarte sitzt.

Das man Mainboards nur in eine Richtung einbauen kann weiß ich nicht, davon habe ich noch nie etwas gehört.

Ob die WaKü vorne oder hinten/oben ist spielt auch keine Rolle. Die Luft die durch die WaKü von vorne kommt ist nicht viel wärme als frische, es reicht also noch die GraKa zu kühlen.

Auf YouTube gibt es von Linus Tech Tips recht gute Videos dazu:

EDIT: natürlich ist auch so was sinnvoll wie: Luft vorne rein und oben und hinten raus. Was nicht  sinnvoll ist: vorne rein und vorne raus.

bearbeitet von einsteinchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Wichtige Information

Bitte beachten Sie folgende Informationen: Nutzungsbedingungen, Datenschutzerklärung und Community-Regeln. Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.