Jump to content

Empfohlene Beiträge

@JetLaw den Apple habe ich damals mit einem 15 R3 verglichen.  beide hatten eine 4 kern HQ cpu und eine dizidierte GPU, der Apple ist nach wie vor 24/7 im Einsatz und läuft bei 70c unter Volllast.

"Also solange der 8950hk nicht unter 2,9Ghz fällt, ist alles in Ordnung. " Nein  das ist schlichtweg falsch. Zu einem sollte ein neugekauftes Gerät kein Throttling haben, die Temperaturen dürfen sich nicht im Berreich von 95-100C bewegen.  Zu anderem hat die CPU hat mit dem angegebenen, beworbenen Takt zu laufen.

Was das kleine Unternehmen angeht. Ich stell jetzt mal die steile These auf, dass wenn ein Unternehmen das billige Tablets für Gabelsstapler und sonstige Industriezwecke produziert es schafft eine Quality Control durchzusetzen ohne dem Kunden herausfallende Bildschirme zu verkaufen, sollte es für ein Großunternehmen wie Dell, welches PREMIUM Produkte für mehrere Tausend Euro verkauft auch möglich sein die besagfe QC durchzusetzen.
Das was du machst ist nichts anderes als Apologetik. Ich versteh es ehrlich gesagt nicht, auch wenn deine Erfahrung besser war als bei vielen anderen.

 

bearbeitet von LetoDaleko

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Garantiert sind 2.9ghz... der Rest ist ,,bis zu,, und somit Bonus. Und 2.9 laufen alle.

Throttling ist es nach Definition erst wenn der Prozessor unter den Grundtakt fällt. Und wo sichert Dell Temperatur Eigenschaften vertraglich zu? Wenn das Ding 2.9ghz bei 95 Grad hält, läuft das Gerät erst mal so wie beworben. Ob mir als User das passt ist dabei egal. 

Das soll nicht heißen das ich das gut finde. 

bearbeitet von captn.ko

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb captn.ko:

Nimmst LM?

So ist es geplant. Jedoch muss die Aktion noch bis zum nächsten Wochenende warten, bis ich wieder zu Hause bin.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
35 minutes ago, captn.ko said:

Garantiert sind 2.9ghz... der Rest ist ,,bis zu,, und somit Bonus. Und 2.9 laufen alle.

Throttling ist es nach Definition erst wenn der Prozessor unter den Grundtakt fällt. Und wo sichert Dell Temperatur Eigenschaften vertraglich zu? Wenn das Ding 2.9ghz bei 95 Grad hält, läuft das Gerät erst mal so wie beworben. Ob mir als User das passt ist dabei egal. 

Das soll nicht heißen das ich das gut finde.  

Und zugleich sieht Dell technischer Support 95-100c als eine Überhitzung und einen Mangel/Defekt an in dessen Folge oft das Motherboard zusammen mit dem Heatsink ausgetauscht wird. Was denn nun?

Wir reden übrigens von frisch aufgetragener WLP die im laufe der nächsten 6 maximal 12 Monate trocknen wird und noch höhere Temperaturen verursachten wird.

Das alles btw ganz abgesehen davon, dass Dell mittlerweile in 15' Modellen 1080 max-q als eine vollwertige 1080 verkauft, so als sidenote.

bearbeitet von LetoDaleko

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, dass Dell die Max-Q als vollwertige 1080 und die 1060 und 1070 als OC bewirbt ist in meinen Augen, gelinde gesagt, Beschiss.

Würde mich nicht wundern, wenn die demnächst einen Brief vom Verbraucherschutz erhalten würden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lach da hatte ich auch erst einmal doof geguckt weil eine gtx 1070 Oc war mir in diesem Zusammenhang als Endprodukt nicht bekannt, was dann auch meine Suche/Vergleich ergab.

auf Nachfrage hin wurde mir vom Support gesagt, das die OC Funkion auf eigenes Risiko erfolgt und nicht irgendwo normal eingestellt werden kann.

was das dann soll, darauf bekam ich keine Antwort.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja das mit OC ist auch eher sonderbar, wobei die 1070 auf den neuen R4-R5 boards bekommt laut einigen Berichten mehr Power als auf älteren R3-R4 und kann angeblich den Takt besser halten. Die als eine vollwertige OC zu promoten ist halt ja... naja.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo

Ich kenne Alienware schon etwas länger.

Sie waren früher bekannt für sehr teure und stabile Studio Systeme mit unschlagbarem Support Angebot.

Bei einem Ausfall konnte innert 24h ein Ersatzgerärät mit der exakt selben Konfiguration und den Backup-Daten von letzter Nacht geliefert werden.

Diese Support Packages waren extrem teuer, wer seine Hardware aber dringend für seine Aufträge benötigt, dem war damit ein unersetzlicher Dienst geboten.

 

Später haben sie mit Gameing Systemen begonnen, und dann an DELL verkauft.

Dabei hat sich natürlich sehr viel verändert. Massive Preisreduktionen sind die positive Seite, ansonsten hätte ich mir nie so ein System leisten können.

Drastische Einbussen bei der Qualität und vor allem beim Support sind die Kehrseite der Medallie.

 

Mein erster AW war der 17 R3, mit der 4.1GHz OC Option.

Der Zustand bei der Auslieferung war ganz schlimm. Hier die wichtigsten Probleme und Unstimmigkeiten:

- 4.1 GHz war nur eine Bios Option zum übertakten. Mehr als 4GHz war nie möglich ohne ständige Abstürze. Fazit nach langem Test und Rücksprache mit DELL Support.... Ich kann es nur bis 4GHz benutzen, die 50.- Aufpreis für die 4.1 Option war verlorenes Geld.

-> Der DELL Supporter hatte mir damals am Telefon erklärt dass Ihre normale Kundschaft so etwas nie messen und nachkontrollieren würde, desshalb sei das verutlich nie jemandem aufgefallen.

 

- M2 SSD. Im Auslieferubgszustand war die Platte langsamer als meine alte SATA SSD ( ca 300MB/s ). Mit längerem Support von DELL konnte ich dies mit neuen Treibern des Herstellers auf M2 Speed bringen. ( 1500MB/s waren messbar, die Platte wird vom Hersteller mit 1750MB/s spezifiziert ) Messungen mit Crystal Report.

Später habe ich auf die neue Samsung umgebaut mit 2TB und 3500MB/s, ich konnte 3200MB/s messen und bin damit auch sehr zufrieden.

-> Der DELL Supporter hatte mir auch zu diesem Punkt damals am Telefon erklärt dass Ihre normale Kundschaft so etwas nie messen und nachkontrollieren würde, desshalb sei das verutlich nie jemandem aufgefallen.

 

- Killer Network. WLAN kann ich nicht beurteilen da ich keinen schnellen WLAN Router zur Verfügung habe. Gigabit Netzwerk liefert nur sehr ungenügende Ergebnisse im Bereic von 300 - 500 MB, kurtze Bursts mit 1G waren möglich, Vergleich mit meinem alten HP durch direktes Umstecken ergab dort sofort 900 - 1000 MB/s. Alle Bemühungen mit anderen Treiber waren erfolglos.

-> Google Suche nach Killer Netzwerkkarten liefert mir genügend Beispiele dass diese Hardware sehr oft Probleme macht, ich habe zu diesem Thema nie den Support beansprucht.

 

Fazit zum R3:

Trotz all den Anfangsproblemen bin ich sehr zufrieden mit dem Alienware Gerät. Es macht zu jeder Zeit Spass damit zu arbeiten.

Mit dem GPU Amplifier setze ich das Gerät oft stundenlang für VR Preso's ein, es ist stabil und sehr schnell. Die Kühlung ist sehr laut wenn sie hochfährt, bis jetzt habe ich aber niemals thermische Probleme mit dem Gerät gehabt, auch nicht wenn ich die interne GPU stark benütze. Den 4k Screen habe ich meist auf 1k reduziert da meine Augen das längst nicht mehr unetscheiden können und einige meiner Programme mit der 4k Auflösung Probleme machen. Tastatur ist sehr gut, und die Funktionstasten habe ich mit Code Snippets belegt ( Ich bin halt eher der Programmierer als der Gamer ).

 

Long Therm:

Nach 2,5 Jahren ist nun das Bild auf einen schmalen Balken begrenzt, externer Monitor geht noch.

Dell meldet das Gerät sei ausser Garantie und fragt ob ich es wirklich noch ausserhalb der Garantie reparieren lassen möchte. Für mich ein Schock, zumal ich das Flagschiff besitze und ein 3500.- teueres Gerät nach 2.5 Jahren als "zu alt zum reparieren" angepriesen wird....   ?!?

300.- für die Abholung und Fehler Analyse. Sonst geht gar nix mehr. Alles startet erst wenn das Geld bei Ihnen verbucht wurde.

Ich habe mich informiert was es den kosten würde, wenn ich einen neue 4k Screen benötige. Antwort 520.- Also rechne ich mit 820.- für die Reperatur und sende das Gerät ein.

Nach ca 1,5 Wochen kommt dann die Offerte. Es sei nicht der Bilschirm sondern das Mainboard und das kostet 1400.- Auch hier wieder, bevor der gesammte Betrag auf der Bank von DELL verbucht wurde passiert nichts mehr.  Mehrmals wurd der Retour Termin verschoben, ganz neu ist jetzt wieder eine Email eingegaben das es sich wieder verschiebt weil weitere Teile bestellt werden mussten.

Bis jetzt ist das Gerät schon mehr als 1 Monat weg und ich hoffe dass der nächste Termin eingehalter wird.

 

Da ich ja meinen Rechner beruflich benötige und mit der AW Hardware eigentlich zufrieden war, habe ich auch grad das neuste Modell bestellt.

Neue Bestellung 17 R5 mit I9

Mit Ausnahme der SSD habe ich überall die besten und teuersten Option eingepackt.

Auf der Website von Dell steht 3 Wochen Lieferzeit, toll da ich ja bekanntlich sehr lage auf meine Reperatur warten muss.

Auch hier geht das Spiel mit der Bezahlung wieder los. Ich weiss nicht was genau 3 Wochen dauern soll, aber nach der Bestellung und der Bezahlung hat es wieder mehr als eine Woche gedauert bis ich eine Bestellbestätigung erhalten habe. Darauf stand ein Datum welches in 4,5 Wochen wäre. Also schon mal gut 6 Wochen von der Bestellung bis zur angekündigten Lieferung.

Für die Tasche habe ich eine seperate Bestätigung bekommen, sie sollte schon 1 Woche verher geliefert werden ( so war es auch schon beim R3 ).

Im Email hat es einen Link zum aktuellen Status der Lieferung, wenn ich jetzt da drauf klicke kommt eine Meldung das die Lieferung sich weiter verspätet und ein neues Datum + 1 Monat.

 

Fazit Alienware:

Da ich nach solchen Problemen ein weiteres Modell kaufe spricht wohl bereits klare für AW. Ich bin mit der Verarbeitung und der Hardware sehr zufrieden, zudem gefällt mir der Style mit dem Alienkopf auch sehr gut. Die Geräte heben sich schon optisch von allen anderen Notebooks ab. Ich bin gespannt auf den Auslieferungszustand der 5. Modell Reihe, und hoffe dass ich dieses Mal nicht wieder alles neu einrichten muss um die bezahlte Leistung zu erreichen. Auch die neuen Modelle sind ausschliesslich mit Killer Netzwerkkarten erhältlich. Ich habe die teurere, neue Version genommen, hoffe dass nun Gigabit Verbindungen möglich sind, sonst werde ich mich mal mit dem Austausch durch ein normales Intel Modul auseinandersetzen.

 

Fazit DELL:

Leider scheint DELL den Support nicht sehr ernst zu nehmen. Auch wenn ich hier im Forum schon ganz andere Berichte gelesen habe, alle meine eigenen Erfahrugen waren enttäuschend.

Ich habe selber jahrelang als Supporter gearbeitet und habe sehr viel Verständniss, ich kenne die Probleme mit denen sie sich herumschlagen müssen. Aber so unprofessionelle Antworten wie dass normale Kunden nicht messen und bemerken dass eine Platte nur grad auf 1/5 der versprochenen Leistung laufen. oder gekaufte Optionen gar nicht funktionieren. Wenn das teuereste Gerät nach 2 Jahren weggeworfen werden soll weil es alt ist, da habe ich effektiv meine Probleme damit.

Ich kaufe mir ale 3 Jahre ein neues starkes Gerät, das bedeute aber nicht dass ich das alte dann grad wegwerfe, ohne Marken zu nennen, mein "älteres" Notebook ist jetzt knapp 6 Jahre als, und funktioniert immer noch tadellos. Nach knapp 3 Jahren hatte ich einen selbstverschuldeten Wasserschaden und der Hersteller hat ohne Diskussion alles in Garantie ausgetauscht. Die Antwort vom Supporter damals "SIe haben ein Gerät aus der teuersten Klasse, da gibt es immer mindestens 3 Jahre Werksgarantie und wir sind kullant wenn es später zu Problemen führen sollte, Die Ersatzteile von solch teuren Geräten sind immer viele Jahre über die Garantiezeit hinaus verfügbar."

 

Ich möchte dazu noch bemerken dass ich in der Schweiz lebe und am Zoll jeweils auch Zeit vergeht.

Mir wurde vom DELL Techniker bereits erklärt dass sie massiv Probleme hätten weil die Schweiz kein Europa Land sei. Die selben Probleme haben aber auch andere Hersteller und da hatte ich nie länger als 3 Wochen auf eine Reperatur gewartet.

 

Ich werde gerne einen Erfahrungsbericht schrieben sobald ich das R5 bekommen habe. Bis sehr darauf gespannt.

 

 

 

bearbeitet von rh@nyah.ch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Wichtige Information

Bitte beachten Sie folgende Informationen: Nutzungsbedingungen, Datenschutzerklärung und Community-Regeln. Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.