Jump to content
_soenz_93_

Alienware 17 R5 Mainboard Steckplätze/Festplatten konfiguration

Empfohlene Beiträge

Moinsen,

 

ich wollte mir das Alienware 17 kaufen bin mir aber bei der konfiguration noch unsicher.

1. Bei den Festplatten, knappe 1200€ Aufpreis für 2 1TB SSDs und ne 1 TB HDD finde ich etwas übertrieben. Deswegen tendiere ich zu der 256GB SSD. 

Hab ich dann noch einen PCIe Slot frei und könnte da eine 970 EVO mit 2TB einstecken? und die HDD gegen ne ne 2.5" SATA SSD austauschen? Hätte ich beides noch Vorrätig.

 

2. Kann man sich irgendwie Recovery Medien bestellen/erstellen? hab ein Talent dafür auch die letzte Fehlermeldung aus jeder beliebigen Software rauszukitzeln xD

 

 

Falls es schon einen Trhead gibt der meine Fragen beantwortet bitte ich um Entschuldigung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Spar dir das Geld. Die HHDs/ SSDs kannst du selber nachrüsten. Ich persönlich würde die kleinste Konfiguration holen und nachträglich alles selber wie ich es brauche nachrüsten. Ist um einiges günstiger. Da kannst du lieber das Geld in Performance (CPU/ GPU) stecken. Solange du "nur" die Festplatten und den RAM erweiterst, solltest du auch mit Garantie keine Probleme bekommen.

Du hast beim AW17 R5 folgende Steckplätze:

- 1x 2,5" SATA Port

- 2x m.2 PCIe M.2 22 x 80 Slot

- 1x m.2 PCIe M.2 22 x 42 Slot

Wenn in deiner oben angefragten Konfiguration der 2242 Slot frei bleibt, wirst du dort keine Samsung mehr rein kriegen, weil Samsung die kurzen 42er nicht herstellt. Ich habe die originalen HHD/ SSDs direkt nach dem Kauf rausgeschmissen und benutze sie nur als externe Datenträger. In meiner Signatur siehst du welche SSDs ich drin habe. Bin seither Top zufrieden damit. HIER hatten wir das Thema vor Kurzem noch behandelt. Vielleicht sind dort für dich noch weitere hilfreiche Tipps drin.

  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstmal Danke für die schnelle Hilfe

Warum issen das so teuer? Sind die vergoldet? Vom Papst gesegnet? Koscher? Halāl? Ich zahle für 2 gute 1TB SSDs und ne 1TB HDD kosten mich 450-600€ incl. Mehrwertsteuer.

Dann nehm ich die mit der 256GB PCIe und der der 1TB HDD. Schmeiß die HDD raus, tausch die gegen ne SSD. Meine alte Sandisk wirds als Datengrab schon machen. (HDDs gehen bei mir ständig kaputt)

Sofern die 2 2280er Slots hat müsste ja mindestens einer frei bleiben für meine 970 EVO im 2280er Format?

Ist dann noch Platz fürn Kühler?

Wenn ich alle Platten austauschen möchte, muss ich mir Recovery Medien erstellen oder reicht es wenn ich Windows installiere und dann die Treiber von der Homepage Runterlade und Installiere? 

Neigen die noch zum Überhitzen, so dass ich repasten muss? Bzw. ist das immer noch Glückssache?

Fragen über Fragen xD

Würde mich ja an den Support wenden, aber da kommt seit ner Woche nichts außer ner Empfangsbestätigung. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 21 Stunden schrieb _soenz_93_:

Warum issen das so teuer? Sind die vergoldet? Vom Papst gesegnet? Koscher? Halāl?

Zur Preispolitik kann ich dir nichts sagen. Ich orientiere mich an Preisen von Amazon, Mindfactory, Alternate und Co. Die erste Konfiguration halte ich für am sinnvollsten. Die 256 GB SSD wird einen 2280er Slot belegen und die drehende HDD den SATA Port. Somit hättest du noch den 2242er und den 2280er Slot frei. Zum Vergleich, bei Amazon kostet eine 1TB 970 Evo (2280 m.2) 270€ und die Pro 384€. Auch nicht gerade wenig, aber in jedem Fall besser als die Auswahl von Dell.

1093306478_SSDAw.thumb.jpg.1f91b4ce8a9445adbc2cf779c8d4d520.jpg

 

vor 21 Stunden schrieb _soenz_93_:

Ist dann noch Platz fürn Kühler?

Ja, begrenzter Platz ist da. Ich habe auf allem einen Kühler, wo einer drauf passt. Alle nötigen Infos findest du HIER. In Regel werden die SSDs nicht so wirklich heiß, zumindest war das bei mir nie der Fall. Mit Kühler gefallen sie mir trotzdem besser, ca. 10 - 15 Grad weniger. Beim PCH würde ich es auf jeden Fall machen. Der kann schon deutlich höhere Temperaturen bekommen.

 

vor 21 Stunden schrieb _soenz_93_:

Wenn ich alle Platten austauschen möchte, muss ich mir Recovery Medien erstellen oder reicht es wenn ich Windows installiere und dann die Treiber von der Homepage Runterlade und Installiere?

Ich mache das meistens so:

1. Alle aktuellen Treiber von Dell und Nvidia aufn USB Stick laden

2. Im aktuellen Windows einen Win10 Boot-Stick erstellen

3. SSDs/ HDDs tauschen und System neu aufsetzen

Zu beachten ist die Installation der Treiberreihenfolge und ggfs das Installieren des NVMe Treibers.

 

vor 21 Stunden schrieb _soenz_93_:

Neigen die noch zum Überhitzen, so dass ich repasten muss? Bzw. ist das immer noch Glückssache?

Ich würde tendenziell sagen ja (bezogen auf CPU & GPU), aber so einfach kann man die Frage nicht beantworten. Das ist aber nicht so schlimm, weil man hier im Forum alles wunderbar nachlesen kann, da das Thema hier etliche Male diskutiert wurde/ wird. Hier mal eine kleine Auswahl:

- AW17 R4 Repaste + Ergebnisse

- AW17 R4 Owners Lounge

- AW17 R5 Owners Lounge

- AW17 R4 Kühlkörper/ Heatsink (PCH Mod)

 

Ich hoffe ich konnte dir helfen.

bearbeitet von Sk0b0ld

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Wichtige Information

Bitte beachten Sie folgende Informationen: Nutzungsbedingungen, Datenschutzerklärung und Community-Regeln. Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.