Jump to content

Recommended Posts

Posted (edited)

Hi Liebe Gemeinde,

ihr seid meine letzte Hoffnung. Ich bin stolzer Besitzer eines Alienware 17 R4 mit folgender Ausstattung: i7 7820 Hk, 32 Gb Ram, GTX 1080, 1TB SSD & 1 TB HDD, UHD Display + G Sync.

Leider habe ich mit dem Laptop schon seit Anfang an so meine Probleme gehabt. Gerade bei Spielen mit hoher Grafikleistung BF1, BF5 & ForHonor habe ich nach 10-15 Min ganz massive FPS Einbrüche oder Tearing bekommen. Diese dauern ein paar Sekunden (5-15 Sek.) und dann läuft es wieder stabil, wiederholt sich aber nach einer gewissen Zeit wieder. Da es mich unheimlich nervt ein System gekauft zu haben für knapp 3800 € wollte ich fragen ob ihr mir bei den Lösung des Problems helfen könntet. Ich versuche mal kurz zu beschreiben was ich bisher alles schon gemacht habe:

- Clean Install Win 10

- Alle Treiber sind auf dem aktuellsten Stand ( Win 10, Nvidia, Bios etc.)

- Selbstdiagnose Programm von Dell (kurz & lang) gestartet ohne Fehler

- Einstellmöglichkeiten Nvidia Systemsteuerung und Nvidia Inspector rumgespielt mit G Sync und V sync

Ich habe mich dann mal ein bisschen belesen und bin auf Umwegen auf euer Forum gestoßen. Meine erste Vermutung war das es ein Konflikt zwischen Gsync und Vsync gibt und deshalb die FPS Drops kommen. Dann habe ich ein wenig weiter geforscht und mir MSI Afterburner heruntergeladen. Da ist mir aufgefallen das bei BF5 z.b. auf hoher Auflösung ( 2560 x 1440 & 120 Hz und Grafikeinstellungen auf Hoch) der GPU und CPU bei fast 95-100 % Auslastung sind. Beim CPU führt das zu einem Anstieg der CPU Temperatur wodurch der die Leistung nach 10-15 min schlagartig absackt und eben diese FPS Drops entstehen. Beim weiteren recherchieren bin ich auf das Thema Undervolting und Overclocking gestoßen. Meine Hoffnung war das es evtl. daran liegen könnte ich habe mir wie in dem Guide mal die kleinen Zusatztools heruntergeladen. Bei OCCT habe ich mal den Stresstest durchlaufen lassen, allerdings ging die Temperatur bei Vollauslastung des CPU nie höher als max. 84 C wobei es mehr konstant bei 80-81 C läuft (siehe Anhang). Was bedeutet das ich wieder am Anfang meines Problems stehe und nicht mehr weiter weiß. Das lustige ist, dass die FPS Drops auch nicht bei allen Spielen auftauchen. 

Für eueren Input bzw. Hilfe schon mal vielen Dank im Voraus.

Viele Grüße

VanKnoblauch

 

20190723-211327-CPUOCCT.png

Edited by VanKnoblauch

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 13 Stunden schrieb VanKnoblauch:

wollte ich fragen ob ihr mir bei den Lösung des Problems helfen könntet

Wir versuchen es. Auch ich hatte damals bei meinem R4 das gleiche Problem. Der OCCT Test ist ja schön und gut, sagt aber nichts darüber aus wie sich dein System unter Gaming-Last verhält. Nimm HWinfo und lass das während du spielst einfach mitlaufen. Damit kann man meist mehr anfangen. Bringt dir ja nichts, wenn dein R4 super toll in irgendwelchen synthetischen Stresstests verhält, aber im Gaming dann Probleme macht.

Wie betreibst du deinen R4? Flach auf dem Tisch, mit einer Erhöhung hinten oder auf einem Notebook-Kühler?

Hast du selber bei deinem Gerät schon mal einen Repaste gemacht?

 

vor 13 Stunden schrieb VanKnoblauch:

Beim CPU führt das zu einem Anstieg der CPU Temperatur wodurch der die Leistung nach 10-15 min schlagartig absackt und eben diese FPS Drops entstehen.

Wie gesagt, ohne einen HWinfo Log kann man die Aussage nicht wirklich beurteilen, weil jeder Zahlen und Werte anders interpretiert. Ein einfacher Screenshot reicht schon.

Aus Erfahrung kann ich dir aber sagen, dass der Grund für die schlechte Performance bzw. die Probleme im Gaming-Betrieb meist in der Kühlung/ Heatsink liegt. Ich habe schon etliche R4 und R5 repastet/ repadded und eigentlich gab es bei jedem Geräte was zu meckern. Teilweise wiesen die Geräte erhebliche Mängel auf, wo einfach ganze Wärmeleitpads gefehlt haben oder falsche Größen verbaut wurden oder angeklebt usw. HIER nur ein Beispiel. Über die werksseitig aufgetragene WLP will ich gar nicht erst anfangen...

 

vor 13 Stunden schrieb VanKnoblauch:

G Sync und V sync

Vsync kannst du getrost aus lassen.

 

vor 13 Stunden schrieb VanKnoblauch:

Bei OCCT habe ich mal den Stresstest durchlaufen lassen, allerdings ging die Temperatur bei Vollauslastung des CPU nie höher als max. 84 C wobei es mehr konstant bei 80-81 C läuft (siehe Anhang).

Mit OCCT hast du nur Last auf CPU erzeugt, während GPU nichts zu tun hat. Bei BF5 hast du Last auf CPU und GPU, wodurch sich deutlich mehr Hitze bildet. Zumal sich beide Chips die gleichen Heatpipes teilen. Bedeutet, wird die GPU heiß, überträgt sie einen Teil der Wärme auf die CPU und umgekehrt. Zusätzlich wird die ganze Spannungsversorgung heißer und ohne gescheite Kühlung wird halt direkt gedrosselt, was sich dann mit Freezes und Framedrops bemerkbar macht.

 

Edit, das Thema hatten wir hier schon paar mal besprochen.

- R4 Frameeinbrüche

- R4 FPS Drops & Freezes

@Angus, @Rene, vielleicht die Frage dort hin verschieben?

 

Edited by Sk0b0ld
  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da stimme ich @Sk0b0ld zu. Ein Repaste ist nie falsch! Die werkseigene WLP von Dell ist nicht gerade für Ihre super Leistung bekannt. Ich nehme immer die von Thermal Grizzly. Wenn du aber richtig was reißen willst schau dir @captn.ko's Thema zu LM-Repaste an. Das ist mit allen Vor- und Nachteilen sehr gut beschrieben. 

Was dein Undervolting und Overclocking betrifft.... Grundsätzlich ja, ich bin ein Verfächter von OC bei Notebooks. In deinem Fall würde ich es aber bei Undervolting belassen, da du ja eh schon Probleme mit der Temperatur hast. Sollten die Temperaturen durch LM und UV sehr weit sinken, kannst du dich dann immer noch mit OC beschäftigen. Also Tool zum UV und OC nehme ich ThrottleStop. Funktioniert aber auch mit anderen Programmen. 

Aber wie @Sk0b0ld schon sagte: Stell hier erstmal einen Screenshot von HWinfo mit deinem Problem rein, dann können wir mehr darüber sagen. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guten Morgen zusammen,

gerade mit dem Technischen Support telefoniert und es ist definitiv die Kühlung, bzw. ein Überhitzen des CPU´s und daraus resultierend ein Throttling (siehe hierzu Anhang). Versuche gerade ein Techniker nach Hause zu bestellen, damit ein Repaste und Austausch der Heatpipes gemacht werden. Zum Glück noch in der Garantie 🙂 Gerät wird flach auf dem Schreibtisch betrieben. Was ich das lese und jetzt auch am eigenen Alienware feststelle macht mich schon etwas wütend. Da kauft man ein Gerät, welches preislich im Premiumsektor angesiedelt ist und dann sowas. Das schlimme ist das ich die Probleme von Anfang hatte und mir nie einen Reim darauf machen konnte. Nach der Erkenntnis erklärt sich so einiges. Wollte mir eigentlich zum Ende des Jahres ein Alienware m51 zulegen, werde mir das aber noch mal überlegen. 

Viele Grüße

VanKnoblauch

HW Info check BF5.png

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 24 Minuten schrieb VanKnoblauch:

Was ich das lese und jetzt auch am eigenen Alienware feststelle macht mich schon etwas wütend

Klar ist das ärgerlich und ich kann verstehen, dass man erwartet, dass die Kühlung ausreichend ist. Früher war die Kühlung auch eher überdimensioniert. Bei den alten, dicken Alienware war auch sehr viel Platz. Das ist das Problem bei so viel Leistung auf so kleinem Raum. Jedoch kann man auch nicht sagen, dass die Alienware Ingenieure jetzt mist gebaut haben. Mit ein paar kleinen Änderungen die man selbst ohne viel Vorwissen umsetzen kann, wie ein Repaste und aufbocken des Notebooks hinten, dazu ein bisschen undervolten, kann man die Temps gut in den Griff bekommen. 

vor 29 Minuten schrieb VanKnoblauch:

Wollte mir eigentlich zum Ende des Jahres ein Alienware m51 zulegen, werde mir das aber noch mal überlegen.

Das neue m51 ist eine ganz eigene Liga. Zumal es nicht mehr so dünn ist wie dein R4. Die Kühllösung in diesem Gerät ist um einiges Leistungsstärker und ich bezweifel es stark, dass du die dort verbaute Desktop CPU im Gaming Betrieb auslastest. 

Mich wundert aber ehrlich gesagt eh ein bisschen, dass deine CPU so stark ausgelastet ist. Mein i7-4930mx (mit vergleichbarer Leistung) wird beim Gaming nie höher als 40% bis 60% ausgelastet. Klar kommt das stark auf das Spiel an aber nah an 100% kommt mir doch sehr viel vor. Läuft bei dir vielleicht noch was im Hintergrund? Ein Livestream oder eine Bildschirmaufnahme?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Etwas wenig Info. Besser wären noch folgende Informationen zu wissen:

  • Welcher Takt wurde wie lange gehalten?
  • Was macht die GPU?
  • Wie sehen die Spannungen aus?
  • Wie warm wird der PCH, RAM und SSDs?
  • Wie und wann wurde gemessen?

Die Messung sollte während des Spiels (ca. 5-10 Minuten nach Start) gestartet werden und auch während des laufenden Spiels beendet bzw. festgehalten werden. So hast du die reinen in-game-Werte dann im Log. Ich logge mein Werte meist so:

813653869_Noc47x.thumb.jpg.4554ca46435252aeb5ace33719de1f9b.jpg

 

vor 1 Stunde schrieb VanKnoblauch:

gerade mit dem Technischen Support telefoniert und es ist definitiv die Kühlung, bzw. ein Überhitzen des CPU´s und daraus resultierend ein Throttling

Das kann man gar nicht pauschal sagen, weil man anhand deiner wenigen Infos das Problem nicht 100%ig lokalisieren kann. Ich hatte auch Geräte zuhause, die trotz akzeptablen CPU-Temps dennoch Freezes und Frame Drops hatten, weil auf Grund von fehlenden oder schlecht positionierten Wärmeleitpads keine optimale Kühlung von VRM oder VRAM (Erklärung) möglich war und das solltest du übrigens bei dir auch nicht ausschließen. Dell hat sich's da einfach gemacht und auf eine Temperaturüberwachung dieser Bauteile verzichtet.

 

vor 1 Stunde schrieb VanKnoblauch:

Versuche gerade ein Techniker nach Hause zu bestellen, damit ein Repaste und Austausch der Heatpipes gemacht werden.

Das kann, muss aber nicht dein Problem lösen. Das habe ich damals genau 2 mal durchgemacht und seitdem keinen Techniker mehr an mein Gerät gelassen (in Absprache mit Dell). Dafür gibt's verschiedene Gründe, auf die ich erstmal nicht eingehen möchte. Jedenfalls, es gibt keine Garantie, dass dein R4 danach wesentlich besser läuft oder das Problem gänzlich verschwindet oder es nach einer bestimmten Zeit wieder auftaucht. Ein wesentlicher Punkt ist, dass die externen Techniker nur den Auftrag haben irgendwas zu tauschen und nicht das eigentliche Problem zu beheben oder gar den Kühlkörper inkl. Wärmeleitpaste und Wärmeleitpad bestmöglich* ins Notebook einzubauen. Ebenso besitzen sie nicht die Expertise jede einzelne Schwachstelle dieser Modellreihe zu kennen, da sie nicht wie manche User, zu den ich mich zähle, seit Jahren in verschiedenen Foren sitzen und sich immer wieder mit diesen Kühlungsproblemen auseinander setzen. So auch z. B. die Geschichte mit den fehlerhaften Wärmeleitpads, die selbst bei einer neuen Heatsink schon zum zum scheitern verurteilt sind. Ich hatte es ja schon angedeutet im Repaste-Thread.

* bestmöglich bedeutet, dass jedes WL-Pad die optimale Position und Dicke besitzt, so dass der Kühlkörper (engl. Heatsink) mit dem möglichst kleinsten Abstand und vor allem gerade über dem DIE sitzt, um so eine optimale Kühlleistung zu gewährleisten.

Kleiner Tipp: Wenn der Techniker kommt, gib ihm gleich eine gescheite WLP in die Hand. Gute Erfahrungen habe ich mit Kryonaut, Thermalright CF3 oder Noctua NT-H1 gemacht. Noctua ist mein persönlicher Favorit.

 

vor 1 Stunde schrieb VanKnoblauch:

Gerät wird flach auf dem Schreibtisch betrieben.

Das ist leider mit ein Grund warum das Teil so warm wird. Den Lüftern fehlt so etwas Platz um widerstandslos Luft anzusaugen. Weniger Luft die zur Kühlung umgewälzt wird = weniger Kühlleistung. Wenn dich das Thema interessiert und du wissen möchtest was man mit äußeren Einflüssen alles so machen kann um seine Temperaturen zu bessern, kannst du gerne einen Blick in den Thread WLP vs. LM vs. Mod Was bringt was? reinwerfen.

 

vor 1 Stunde schrieb VanKnoblauch:

Da kauft man ein Gerät, welches preislich im Premiumsektor angesiedelt ist und dann sowas.

Die Geräte sind auch eigentlich gut, nur leider nicht vom Hause aus.

 

vor einer Stunde schrieb MrUniverse:

und aufbocken des Notebooks hinten

Auch wenn CPU und GPU etwas bessere Temps haben, generierst du mit dieser Methode mehr Hitze ins Notebook. Messbar auf Mainboard (Chipsatz), RAM, SSD und Tastatur/ Palmrest. Für die passiv-gekühlte Spannungsversorgung ist diese Methode ebenso nicht zu empfehlen. Dann doch lieber mit gedrosselter Leistung flach auf dem Tisch oder mit nem Kühler volle Leistung.

 

vor einer Stunde schrieb MrUniverse:

Die Kühllösung in diesem Gerät ist um einiges Leistungsstärker und ich bezweifel es stark, dass du die dort verbaute Desktop CPU im Gaming Betrieb auslastest.

Captn.Ko hat das mit seinem 9900K schon mehrfach geschafft. Kommt auf Takt und Spiel an.

 

Edited by Sk0b0ld
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen,

der Techniker war da und hat neue Lüftee/Heatpipes verbaut. Allerdings ist das Problem irgendwie nicht besser geworden. Hinzu kommt dass der Tobi Eye Tracker nicht mehr funktioniert und die Beleuchtung der Tastatur nicht mehr einwandfrei geht. Einzig die Schnelltasten ganz links. Ich werde das Ganze jetzt noch mal ausführlich morgen testen und mit HWInfo Screens unterfüttern. Was mir aktuell gerade noch aufgefallen ist, dass die SSD bei Temps um die 80-83 Grad lief. Normal ist das nicht oder? Bei was sollte die Temperatur eigentlich liegen?

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Na wenn die Beleuchtung nimmer geht hat der Techniker wohl einen der Stecker nicht richtig eingesteckt. Das passiert bei den fimmeligen Steckern schnell. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

Please note following information: Terms of Use, Privacy Policy and Guidelines. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.