Jump to content
MrUniverse

Alienware 18 Alienware 18 - Power Mod - 2x 330W oder 780W

Recommended Posts

Hey Zusammen,

ich habe vor ein paar Tagen ein wenig mit dem modded vBios von svl7 rumgespielt und zum original vBios wahre Wunder bei meinen 880m's bewirkt. Kein Throttling mehr. Damit sind die Karten auch bei Stock Einstellungen schneller als vorher. Mit dem original vBios sind die Karten immer ins Power Limit gelaufen. 

 

Kurz mein Setup:

i7 4930mx @ 4,1GHz

2x GTX 880m SLI (kommen diesen Monat 2x GTX 980m SLI)

32GB HyperX Ram @2133MHz

 

Mein Problem ist jetzt, dass ich über die Leistungsreserven des 330W Netzteils hinaus komme. 330W ist die Dauerbelastung und spitzen bis 355W beim Gaming. Das das ganze am Netzteil scheitern sollte finde ich schade, da meinte Temperaturen noch echt ok sind dabei und ich mir noch ein paar coole Sachen zur Verbesserung der Kühlleistung überlegt habe. Ist die Leistung zu lange zu hoch macht das Mainboard dicht und regelt die Leistung für ungefähr 10sek auf 220W runter. Danach gibt es wieder frei. 

 

Bei unseren Kollegen in einem anderen Forum habe ich gesehen, dass es die Möglichkeit gibt mit zwei Netzteilen die Leistung bereit zu stellen:

https://www.techinferno.com/index.php?/forums/topic/3207-tutorial-dual-330w-ac-adapter-mod/

Und bei Eurocom bieten sie ein 780W Netzteil (zu einem unverschämten Preis) an:

https://eurocom.com/ec/upgrade(2,266,0)Alienware_18_R3

 

Unter dem Link bei Techinferno steht etwas weiter unten, dass es wohl mit den neuen AW18 nicht funktioniert. Allerdings ist der Thread dort von 2013. Vielleicht hat sich ja schon etwas ergeben.

Kann man die Leistungsbegrenzung vielleicht umgehen indem man im unlocked Bios (A12 unlocked ist installiert) etwas umstellt?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Ich hatte bei meinem AW18 ebenfalls den 4930mx@4300mhz und die beiden 880m mit UV bei 900mhz laufen.  Ebenfalls SVL VBios. 

Das 330w hat bei mir alles mitgemacht ohne drosseln. Bist du sicher das dein Netzteil in Ordnung ist? An der Dose habe ich bei meinem AW18 Spitzen bis weit über 400w gesehen. 

Auch Benches mit 1000mhz im SLI liefen problemlos. Alle Komponenten waren mit LM versehen. 

Daher meine Frage nach dem Netzteil. Vielleicht mal ein zweites testen? 

Von Mr.Fox aus dem NBR weiß ich das Dual PSU Mod bzw der 780w Block nicht funktionieren bzw der AW18 die vorhandene Mehrleistung nicht nutzt. 

 

Edited by captn.ko
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für die schnelle Antwort. :) 

Ne leider habe ich kein zweites Netzteil, zumindest kein 330W... Die Spitzenwerte liegen bei mir auch recht hoch. Zwar keine 400W aber so 30 - 40W über der Nennleistung. Weiß nicht, ob das tatsächlich am Netzteil liegt oder doch die Drosselung vom Mainboard ist. Kann es ja leider nicht testen, aber da das Netzteil 309W (GPU's Stock) dauerhaft aushält möchte ich mir nicht auf blauen Dunst ein neues Kaufen. 😕 

vor 10 Minuten schrieb captn.ko:

Von Mr.Fox aus dem NBR weiß ich das Dual PSU Mod bzw der 780w Block nicht funktionieren bzw der AW18 die vorhandene Mehrleistung nicht nutzt.

Ja das hatte ich auch gelesen. :( Hatte nur gehofft, dass man das vielleicht umgehen kann? Irgendwo muss ja beispielsweise die Leistung gemessen werden. Ich denke da an einen Powermod wie bei Desktop Grafikkarten. Demnach müsste ja irgendwo ein Shuntwiderstand sein, den man gegen ein anderen austauschen kann. Dann gaukelt man dem Laptop weniger Leistung vor als er tatsächlich aufnimmt. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Geht bestimmt aber die Frage ist: hält das Board die Leistung aus?

Zum Benchen bestimmt... aber dauerhaft? 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also in den Videos vom M18XR2 (Link oben) gehen echt brutale Leistungen von über 600W in die Geräte. Das habe ich überhaupt nicht vor und ich weiß auch nicht, wie die diese Abwärme wegbekommen. Ich schätze, dass es sich am Ende auf 350W dauerhaft und 400W Spitze belaufen wird. Das sollte denke ich gehen. Ich will zwar das maximale rausholen aber dabei noch alltagstauglich bleiben. 

Mir fällt gerade ein: Nach dem Kauf des 18ers ist mir aufgefallen, dass ein Kondensator auf einer der 880m defekt ist. Der Chip darunter auf dem Mainboard war angekohlt. Eben habe ich ein Bild bei ebay gefunden wo ein defektes Mainboard angeboten wurde:

s-l1600.thumb.jpg.6b915132e00ef787164bf9a751da1896.jpg

Ich weiß gerade leider nicht, ob bei mir der gleiche Chip betroffen ist, aber könnte es sein, dass dieser Chip etwas mit der Leistungsaufnahme zu tun hat?

Kommt mir aber trotzdem alles etwas seltsam vor, da der Laptop ansonsten super funktioniert...

Ich habe den ganzen Laptop für schmales Geld als "defekt" gekauft. War allerdings nur ne defekte CPU. Diese Stelle ist mir erst später aufgefallen und bis jetzt hatte ich ja auch keine Probleme. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 4.8.2019 um 17:37 schrieb MrUniverse:

Mein Problem ist jetzt, dass ich über die Leistungsreserven des 330W Netzteils hinaus komme. 330W ist die Dauerbelastung und spitzen bis 355W beim Gaming

Mal eine grundlegende Frage mit Überlegung von mir:

Wo hast du denn den Verbraucht gemessen? Vor dem Netzteil, also an der Steckdose, oder vor dem Notebook, also nach dem Netzteil? Solltest du an der Steckdose gemessen haben sind 355W vollkommen in Ordnung, denn die 330W Leistung des Netzteils ist Ausgangsleistung, also vom Netzteil an Notebook. Jedes Netzteil hat bei der Spannungswandlung Verlust, zieht also mehr aus der Steckdose als es an das angeschlossene Gerät weiter geben kann.

Damit wäre zwar das Netzteil ausreichend, aber warum dein System drosselt erklärt es nicht...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Daran habe ich auch schon gedacht. Habe ich aber wieder verworfen, das das Netzteil wohl kaum mehr als 20W abwärme haben wird. Sonst bräuchte es ja einen Metallkühlkörper und/oder Lüfter. Damit kommen wir wieder bei ca. 335W Spitze am Laptop raus. Ich würde ja gern mit einem anderen 330W Netzteil mal testen, habe nur leider keins. Kommt zufällig ein Forumsmitglied aus der Region Braunschweig / Wolfsburg und hat ein 330W Netzteil mit dem man mal testen könnte? :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

So es hat sich ein bisschen was getan: Es befinden sich jetzt zwei 980m in meinem SLI Alien!! Leistungssteigerung ist genial, als hätte ich noch eine dritte 880m eingebaut und das bei weniger Verbrauch und Abwärme. :D 

Habe dann mal das vBios von svl7 geflasht und auf einmal lief die eine Karte nicht mehr. Lösung: Die Spannung die im Mod-vBios hinterlegt war, war einfach zu niedrig. Hab sie für den Stock Takt um 50mV angehoben und jetzt laufen beide Karten ohne Fehler. Ich weiß nicht, ob es einen Benchmarkthread vom 18R1 gibt aber ich habe gestern mal den Heaven Benchmark (kein OC) gemacht. (Andere Folgen)

03.png.6e667ad9d10f093f9440806f7c006d8c.png

Soviel zu dem erfreulichen Teil... Ich habe ja erwähnt, dass ein Bauteil in meinem Alien beschädigt ist. Ich habe es fotografiert:

01.thumb.png.43abf3853a422710d972ae4b06b9bdfb.png02.thumb.png.f97ec775686d0d76c6a08ea826874de8.png

 

Das Teil befindet sich unter der ersten Grafikkarte. Kann mir sagen was für ein Teil das ist? Weil abgesehen davon, dass der Laptop sehr empfindlich ist, wenn man 330W überschreitet, funktioniert er einwandfrei! 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Stunden schrieb MrUniverse:

Habe dann mal das vBios von svl7 geflasht und auf einmal lief die eine Karte nicht mehr. Lösung: Die Spannung die im Mod-vBios hinterlegt war, war einfach zu niedrig. Hab sie für den Stock Takt um 50mV angehoben und jetzt laufen beide Karten ohne Fehler.

Ich hatte mich auch schon mal damit beschäftigt die Spannung bei Grafikkarten zu ändern. Wie hast du es denn gelöst? Also das vBios modifiziert und durch Software wie MIS Afterburner? Ich bin nämlich nicht sehr weit gekommen ... ^^

Zu dem Chip: ich hab beim googeln einen angeblichen Schaltplan zum AW 18 gefunden. Wenn man im dem Schaltplan aber nach dem angebranntem Chip PQ703 sucht bekommt man auf Seite 64 oben links und rechts vier Chips mit der Bezeichnung SI7149DP. Das sind MOSFET Chips. Da hört es bei mir auf 😅. Auch bin ich mir nicht sicher ob das wirklich der Schaltplan ist, aber vielleicht hilft es ja :)

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich denke ich habe herausgefunden was für ein Teil das ist:

https://de.rs-online.com/web/p/mosfet/8181393/

Ein 18A Mosfet... Gut möglich, dass die verbleibenden drei den Strom nicht aushalten und kurz runterschalten. 

vor 3 Minuten schrieb einsteinchen:

Ich hatte mich auch schon mal damit beschäftigt die Spannung bei Grafikkarten zu ändern. Wie hast du es denn gelöst? Also das vBios modifiziert und durch Software wie MIS Afterburner? Ich bin nämlich nicht sehr weit gekommen ... ^^

Wenn du bei Techinferno diesen Premiumzugang kaufst (6$ für einen Monat) dann kannst du dir das vBios von svl7 runterladen. 

https://www.techinferno.com/index.php?/forums/topic/6729-nvidia-maxwell-vbios-mods-900m-series-overclocking-versions/

Dann sieht deine Oberfläche beim Nvidia Inspector so aus:

04.png.aa96dac0522ee7177d0ed5a2b4ea342a.png

Dann zum Rechnerstart eine Aufgabe erstellen, die dir dein Basisprofil läd und dann funktioniert das. Ich habe zudem noch auf den Makrotasten verschiedene Taktungen gelegt. Für Stock, UV und OC. 

vor 10 Minuten schrieb einsteinchen:

Zu dem Chip: ich hab beim googeln einen angeblichen Schaltplan zum AW 18 gefunden. Wenn man im dem Schaltplan aber nach dem angebranntem Chip PQ703 sucht bekommt man auf Seite 64 oben links und rechts vier Chips mit der Bezeichnung SI7149DP. Das sind MOSFET Chips. Da hört es bei mir auf 😅. Auch bin ich mir nicht sicher ob das wirklich der Schaltplan ist, aber vielleicht hilft es ja :)

Ja das habe ich ziemlich im selben Moment wahrscheinlich auch gefunden. :D Aber vielen Dank!

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 20 Stunden schrieb MrUniverse:

Ein 18A Mosfet... Gut möglich, dass die verbleibenden drei den Strom nicht aushalten und kurz runterschalten.

Ich habe den Schaltplan durchgesehen. Leider bin ich der Meinung, dass das defekte Teil nur mit dem Laden des Akkus zu tun hat. Also wohl kein Grund ist für die vorzeitige Drosslung der Leistung. Ich werde das Teil trotzdem bei Gelegenheit austauschen. 

@captn.ko Zu meiner Idee mit dem Shunt-Widerstand: Das wird wohl nicht so einfach gehen. Laut dem Schaltplan misst der Laptop an allen möglichen Stellen den Strom. Daraus scheint ein Gesamtwert berechnet zu werden - Es gibt also keinen Shunt über den der Gesamtstrom fließt, zumindest habe ich keinen gefunden. 

Bleibt nur noch die Frage, was bei mir limitiert. Ich habe noch ein 240W Netzteil von meinem 17R1. Wenn ich das an meinen 18er anschließe wird es ja auch als 240W Netzteil erkannt. Jetzt ist meine Vermutung, dass der Laptop dann ja auch streng bei 240W abriegeln müsste, wenn es am Mainboard läge. Sollten aber 270W - 280W noch ohne Probleme fließen könnte es eher an meinem 330W Netzteil liegen oder?

Wär nett wenn ihr mir eure Meinung zu meiner Überlegung mitteilen würdet bevor ich das ausprobiere...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

Please note following information: Terms of Use, Privacy Policy and Guidelines. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.