Zum Inhalt springen

Spieler123

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    3
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle erstellten Inhalte von Spieler123

  1. Vielen Dank nochmals für die vielen Tipps! Dann weiß ich jetzt, wie ich loslegen muss. Die Bilder helfen auch sehr. Werde mal mit der Bearbeitung der HPL-Platte beginnen und dann sehen wie gut das geht Wenn nicht so, dann doch U2...
  2. Hallo Sk0b0Id, vielen Dank für die ausführliche Antwort! Das hilft mir sehr weiter. Ich schwenke dann auf die 3 x 80mm-Lüfter NF-A8. Weiß nur noch nicht genau ob 5V oder 12V - scheint ja von der Leistung her egal zu sein. Eigentlich gefällt mir schwarz besser, also dann 12V, aber die sind auch überdurchschnittlich teurer. Anbei mein aktuell mögliches Design: Noch ein paar Fragen: - Würdest Du noch Schlitze in den vorderen Teil der Platte (die 13cm) machen oder den Spalt zwischen Laptop und Platte nutzen, dass die Luft schnell nach seitlich außen schiebt und somit kühlt? - Oder doch besser auf Basis des U2? - Wie befestigst Du denn den NA-FC1? Hat ja keine Befestigungspunkte. - Bei 12V würde ich ein ganz normales Gleichspannung-Steckdosen-Netzgerät nehmen (habe ich da) geht das auch? Einkaufsliste wäre dann - 3x NF-A8 - 1x NA-FC1 - Platte / U2/ Winkel/Schrauben etc. - Brauche ich noch weitere Kabel? Vielen Dank!!!!
  3. Hallo zusammen, ich bin auf der Suche nach einem Notebookkühler für mein Triton nach dem ersten Kauf enttäuscht worden und würde mir ggf. daher gerne selbst einen bauen. Er wird schon ziemlich warm… Im Zuge dessen bin ich auf dieses Forum gestoßen und hoffe, dass ihr mir weiterhelfen könnt, damit ich keinen Blödsinn mache. Kenne mich da ja nicht so aus. Basisdaten: - Acer Triton 300se (ich weiß kein Leistungs-Spiele-Rechner, aber ich brauchte was kleines und da war er optimal) - Home Office à 2 Laptops daheim à der Triton muss „in den ersten Stock“ à möchte dafür eine Platte an eine Monitorhalterung hängen und diese mit Lüftern ausstatten Nachdem ich einen fertigen Laptoplüfter mit 2x 120mm gekauft hatte, hat sich gezeigt, dass er bei mir gar nichts an der Temperatur ändert. Ich bin kein Profi und schaue nur im Predator Sense die Temperaturen nach: CPU ~92° und GPU ~70° - Far Cry 5. Vielleicht 1-2 °. Es ist zwar „kühl“ auf der Oberfläche des Kühlers, aber ich habe das Gefühl, dass das durch die kleinen Schlitze am Triton gar nicht innen ankommt. (Habe Garantie und würde daher ungern am Laptop was ändern.) Zuerst habe ich den ganzen Chat durchgelesen, einiges gelernt und über das Ändern des U2 nachgedacht. Da da aber auch viel zu ändern ist bin aber im Moment eher so unterwegs, dass ich mir eine Platte selbst aus HPL schneide. Ich habe mal Bilder gemacht, wie da in etwa aussehen könnte: Gesamtaufbau: Platte: Laptop von unten: Nun zu meinen Fragen: - Ist das Quatsch was ich mache? – Gerne Kritik! - Was meint ihr, sind 2x 140mm sinnvoll (Decken dann einen Großteil der Fläche ab) oder sind 2x 120mm sinnvoller? - Welcher Lüfter würdet ihr nehmen? Noctua NF-A14 PWM chromax.Black.swap, Leiser Premium-Lüfter, 4-Pin (140mm, Schwarz) Oder - In 120mm A oder F-Serie? Kann da den Unterschied nicht so einschätzen z.B. Noctua NF-A12x15 PWM chromax.Black.swap, Leiser Schmaler Premium Lüfter, 4-Pin (120x15mm, Schwarz) Am besten wäre es relativ dünn 15mm aber es geht auch 25mm dicke Lüfter - Würde mit Noctua NA-FC1, 4-Pin PWM Lüftersteuerung versuchen – und 220V - Würdet ihr eine Filterplatte unten vor den Lüfter setzen? Ich hoffe ich habe nix vergessen – gern Rückfragen. VIELEN DANK Ich hoffe, dass es OK ist, dass ich hier Hilfe suche....
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Please note following information: Nutzungsbedingungen, Datenschutzerklärung and Community-Regeln. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen.