Willkommen in der AW-Community

Um ein Teil der größten deutschsprachigen Alienware Community zu werden, benötigst du einen registrierten Account. Mit deiner kostenlosen Anmeldung wird dir Zugang zu bisher ausgeblendeten Inhalten und Funktionen gewährt.

Rangliste


Beliebte Inhalte

Anzeigen der beliebtesten Inhalte seit 23.07.2017 in allen Bereichen

  1. 9 likes
    Hallo Leute, da ich mein System jetzt neu installiert habe und mir dabei auch wirklich gedanken über die vorgehensweise gemacht habe, dachte ich mir, ich schreibe mal genau auf, wie ich es gemacht habe und welche Treiber alle Notwendig sind. Dabei stütze ich mich auf mehrere Vorschläge für eine frische Installation aus mehreren Foren: Die nötigen Treiber findet ihr hier: Treiber Dell/AW M17x R3 Intel DownloadCenter 1. Schritt -> Installation des Chipsatzes: Intel HM67 Cougar Point Chipsatz (Kann auch direkt von der Intel Seite heruntergeladen werden) Intel Management Engine Interface (Kann auch direkt von der Intel Seite heruntergeladen werden) 2. Schritt -> USB 3.0 Treiber installieren USB 3.0 Driver 3. Schritt -> Intel Rapid Storage Technology installieren Intel RST (Kann auch direkt von der Intel Seite heruntergeladen werden) 4. Schritt -> Free Fall Sensor für normale HDD´s installieren ST Microelectronics DE351DL Free Fall Sensor 5. Alienware On Screen Display installieren Alienware OSD Application 6. AMD/NVidia/Intel HD Treiber installieren Die jeweiligen GPU Treiber - Bei Systemen mit Optimus Technologie sollte man den Intel Treiber zuerst installieren - Systeme die 3D besitzen kein Optimus installieren und der Intel Treiber wird auch nicht benötigt - Bei AMD Systemen nur den passenden AMD Treiber installieren (Der Intel Treiber hängt in dem ATI Paket mit drin und wird automatisch mitinstalliert!) 7. Ethernet Treiber installieren Atheros LAN Treiber 8. Wireless Network Treiber instalieren Dell Wireless WLAN 1501 Half Mini-Card (4313bgn) Intel Intel® WiFi Link 6300 Bigfoot Killer WirelessLAN 1103 9. Audio Treiber installieren IDT Audio Treiber 10. Bluetooth Treiber installieren Dell Wireless 375 Bluetooth Module 11. Touchpad (Synaptcis) Treiber Synaptics Touch Pad 12. Media Card Reader Treiber Realtek RTS5209 Card Reader => Es ist ganz wichtig das Command Center immer als letztes zu installieren! 13. Alienware Command Center Alienware Command Center Notebook Für alle die eine frische Windowsinstallation durchgeführt haben und danach wieder den Alienware Look haben wollen: Alienware "Look and Feel" wiederherstellen Für alle die Probleme mit dem Cardreader haben, hier die Erklärung von Schnuffel: Lösungen zum Soundproblem und Crashes (Bluescreen´s) nach der Neuinstallation Ich hoffe das geht für dich in Ordnung Schnuffel. Deine Beiträge sind sehr hilfreich und damit man nicht im ganzen Forum suchen muss, versuche ich diesen Thread immer aktuell zu halten!
  2. 4 likes
    Bei Dell / AW gibt es eine einfach Möglichkeit, vorinstallierte Software erneut zu installieren wenn diese ggf. nicht zusätzlich auf einem Datenträger mitgeliefert wurde. Zu diesem Zweck muss man sich bei Dell unter "Mein Konto" mit der ServiceTag ID des eigenen Gerätes registrieren. Danach hat man Zugriff auf diverse Support Optionen, u.a. eben auch "Vorinstallierte Software erneut herunterladen". Dort findet Ihr dann eine Liste aller Eurer Modell mit den dazugehörigen Downloadlinks zu den einzelnen Applikationen.
  3. 3 likes
    Hallo liebe Community Ich besitze mittlerweile einen AW 17R4 mit folgender Konfiguration: Intel 7820 HK, Nvidia GTX 1080 8GB GDDRX, UHD, 16GB Micron DDR4 2400MHz, 512 GB Samsung PM 961 m2 NVMe, 1TB HGST Travelstar, 1535 Killer, Tobii Eyetracking, 330W Netzteil, Win10Home. Bisherige Erfahrungen (in Stichworten): -Lieferung per UPS 7 Tage nach Auftragsbestätigung, Verpackung und Gerät nach Inaugenscheinnahme und ersten Funktionstests ohne Mängel. -UHD Display einwandfrei (gleiches Modell von Sharp wie in AW 17R3: SHP1446), knackscharf & tolle Farben. -Temperaturen im Idle-Betrieb um 40 Grad C. Lüfter erst unter Last hörbar. Durchschnittliche Temperatur nach fast 1 Std Overwatch bei unter 60 Grad C., CPU um die 60, Differenzen zwischen einzelnen Cores bei 1-2 Gr.C. Über Repaste oder sonstige Korrekturen muss ich mir da wohl vorerst keine Gedanken machen. -System wurde mit BIOS 1.1.6 geliefert. Auf dieser Basis inzwischen Clean-Installation vorgenommen mit Treibern v. Dell-Support außer f. Nvidia u. Killer. Sämtliche Einstellungen auf "default" wie ab Werk. Alles läuft stabil. Insgesamt gesehen bin ich sehr, sehr glücklich mit diesem Gerät und freue mich immer noch wie ein kleines Kind LG Blue
  4. 3 likes
    Naja, ich könnte jetzt auch sagen, das Ihr Pech hattet und den einzigen falschen Techniker hattet, aber damit fange ich gar nicht erst an. Im großen und ganzen gebe ich dir aber Recht, es darf eigentlich überhaupt nicht so sein. Aber ich sage euch mal wie ich das sehe oder wie ich ich darüber denke. Jeder von uns hat Systeme zuhause stehen, die mehrere Tausend Euro kosten und die meisten von uns haben mehr als nur 1 System. Ich selber habe 3 Systeme und hätte mir davon ein halbwegs anständiges Auto leisten können. Jeder von uns muss dafür arbeiten gehen, egal wie diese Arbeit nun aussieht, geschenkt bekommt wohl keiner was von uns. Ich persönlich muss mir mein Geld verdammt hart erarbeiten. Ich arbeite täglich bei Temperaturen zwischen 300°C-1100°C mindestens 8 Stunden lang, trinke je nach Temperatur zwischen 5-20 Liter Wasser in der Zeit, muss davon nicht einmal Pullern gehen und habe nur ein Pause von 15 Minuten, wenn ich Glück habe, das ist aber nicht die Regel. Und nebenbei gehe ich ehrenamtlich im Rettungsdienst arbeiten.... Wenn ich dann sehe, das ein Techniker mit meinem Eigentum schlecht umgeht, etwas kaputt macht oder die Probleme nicht lösen kann, dann dokumentiere ich das, breche seinen Auftrag ab und spreche mit Dell, das ich einen vernünftigen Techniker bekomme. Es spielt auch keine Rolle ob es nun um nen PC von Dell geht, ob es um euer Auto geht oder um euer Haus oder was weiß ich. Es ist euer Eigentum für das Ihr ALLE hart arbeiten geht, für das Ihr sparen müsst und für das ihr unter Umständen bei anderen Dingen Abstriche machen müsst. Also lasst euch das von so einem Deppen nicht versauen. Ihr seid letzt endlich der Kunde und ihr sollt zufrieden sein, die anderen sind die Dienstleister, die dafür sorgen sollen. Schaffen Sie es nicht, dann sollen Sie die arbeiten einstellen, und jemanden schicken der es kann. Ist ganz einfach. Ihr müsst euch nichts gefallen lassen und mit verursachten Schäden müsst ihr auch nicht leben. Das klingt zwar alles hart, aber so ist das Leben.
  5. 3 likes
    Hey Community, hier mal ein Testbericht vom Alienware 13 R3 welcher am 18.07.2017 veröffentlicht wurde. Quelle: https://techtest.org/das-dell-alienware-13-mit-oled-display-im-test/ Folgende Ausstattung war beim Testgerät vorhanden. ALIENWARE 13 Intel Core i7-7700HQ NVIDIA GeForce GTX 1060 mit 6GB GDDR5 13,3-Zoll-OLED-Display, QHD (2.560 x 1.440) 16 GB DDR4-Speicher, 2.400 MHz 256 GB PCIe SSD Bis dann, RENÈ!
  6. 2 likes
    @coach ich habe diese Schreibtischstuhl https://www.needforseat.de/commander-s-iii-182 Den Stuhl habe ich seit fast zwei Jahre. Damit bin ich sehr zufrieden, alles bequem, noch nichts kaputt gegangen, viele Möglichkeiten die Sitzfläche und die Rückenlehne zu verstellen. Dazu kommt noch eine verstellbare Lendenwirbelstütze und mein persönlicher Favorit: in der Höhe und Tiefe verstellbare Armstützen. Damit kann ich die Armstützen genau auf die Höhe von meinem Tisch einstellen und soweit nach vorne schieben das zwischen Tisch und Armlehne fast keine Lücke mehr ist (siehe Foto). Das ist sehr angenehm beim Zocken! Auf deren Webseite werden die verstellbaren Armlehnen als "4D-Armlehne" beworben. Das Material vom Bezug ist wirklich gut, bei mir sehe ich noch Abnutzungen. Den Stuhl den ich habe ist für dich wohl zu groß, aber die gibt es für verschiedene Größen und Körpergewichte. PS: die Armlehnen sind auch gepolstert, auch wenn es auf dem Foto nicht so aussieht. Es ist ein sehr weiches Plastik mit, was sich anfühlt wie, einem Gel darunter.
  7. 2 likes
    Hallo. Wie Jörg ja bereits geschrieben hat, ist es bei bestimmten Alienware-Geräten möglich, defekte Adressbereiche im Arbeitsspeicher zu kennzeichnen und Zugriff auf diese Bereiche im Betrieb zu unterbinden. Ich habe das damals bei meinem Aurora R4 auch beobachtet. Nach dem EPSA-Test mit der Meldung "Memory Errors Resolved" gab es auch im Memtest86 keine Fehler. Das funktioniert aber nur bis zu einem gewissen Grad. Beim M18x R2 hatte ich mal defekten RAM und im EPSA-Test kam nach mehrfachem "Memory Errors Resolved" eine Meldung, dass der Speicher zu viele Probleme macht und ausgetauscht werden muss. Das Gerät "merkt" sich sogar die Module. Es kommt beim erneuten Ausführen eine Meldung, dass der Arbeitsspeicher noch nicht gewechselt wurde und erst nach dem Wechseln geht der Selbsttest wieder. Also, wenn du nur die "Memory Errors Resolved"-Meldung hattest, sollte der Rechner jetzt wieder ohne Probleme laufen. Ich würde aber trotzdem austauschen, einfach für's Gewissen. Gruß
  8. 2 likes
    Hier ein kurzer Review nach 3 Monaten zu diesem Rucksack, ich kann den Socko 18.4 Zoll Laptop-Rucksack immernoch bedenkenlos für das Alienware 17 R4 empfehlen. Obwohl ich ihn teilweise sehr voll und schwer beladen habe und auch nur auf einer Schulter getragen, sind die Nähte der Schultergurte noch wie am ersten Tag Auch ohne einem Regencase hält er einiges an Regen ab, würde jedoch bei längeren Strecken und Regen wie die letzten Wochen ein Regencase nutzen Alle Reißverschlüsse funktionieren weiterhin ohne Probleme Die Polsterung der Schultergurte ist angenehm und ausreichend, der Tragekomfort allgemein ist gut aber nicht mit einem guten Wanderrucksack zu vergleichen Es ist einfach massig Platz Auf Arbeit die zwei Netzteile, die Maus, Bücher und andere Unterlagen neben zwei Laptops dort unter zu bekommen oder eben auf kurzen WE Trips den Alienware zusammen mit Wäsche, Waschzeug usw. Auch die Seitennetze für Getränke usw. sind sehr robust, hab da schon so einiges rein gestopft. Immer noch toll, daß sich das Deckelfach nach vorn öffnet, früher musste ich immer meinen Rucksack nach dem Abnehmen vom Rücken einmal drehen, jetzt kommt man direkt ran, Verbesserungswürdig Die Polsterung zum Rücken und nach unten könnte dicker sein, ich werde hier ggf. noch etwas ergänzen, theoretisch ist im Laptopfach so viel Platz, dass man um den Alienware 17 R4 noch ein Neoprencase packen könnte. Ich denke ich werde dort eine zusätzliche Polsterung vernähen lassen. Schön wäre es wenn die Seitenfächer oder das Rückenfach Einschübe für Stifte usw. hätte, ich habe mir nun mit einer kleinen Stifttasche beholfen Über dem Laptopfach ist eine Schnalle mit einem Klettverschluß, diese ist leider nur an dem Innenfutter befestigt, wodurch mir hier das Innenfutter an der Naht etwas eingerissen ist, man sollte es einfach auch mit der Polsterung vernähen, auch daß lasse ich in kürze mit erledigen. Und der Klett zupft etwas an dem Innennetz herum, wenn es nicht an die vorgesehene Stelle befestigt ist.
  9. 2 likes
  10. 1 like
    Hey garldehildehar, laut diesem Testbericht unter dem Abschnitt "Temperatur" wird die offene Oberseite bei voller Belastung von CPU/GPU max. 48,8 °C warm, was ich eher als unbedenklich für ein (abgeschaltetes LCD/OLED) Display ansehen würde. Dem ggü. wird die Unterseite max. 60,4 °C warm, weshalb du auf eine gute Luftzirkulation (z.B. durch hintere Anhebung) an dieser Stelle achten solltest. Ein solcher Dauerbetrieb sollte keine Schäden verursachen. Ich glaube nicht, dass das schließen des Deckels einen erheblichen Einfluss auf die Wärmeentwicklung hat, da ja die Lüfterdrehzahl entsprechend dieser angepasst und die Temperatur somit konstant gehalten wird.
  11. 1 like
    @garldehildehar: ist nicht gut, Deckel auflassen . Gruß Jörg
  12. 1 like
    Soweit ich mich bisher über Leistungsfähige Laptops informiert habe ist es so das auch über die Tastatur eine gewisse Wärme also nach oben abtransportiert wird. ob es dem Display schadet glaub ich weniger eher den Komponenten im Gehäuse. ich denke nicht das es so gut ist meiner Meinung nach.
  13. 1 like
    Hey ihr Hupen, Kurz vorweg: Ich hatte geringe Hitzeprobleme (occt nach 1 Std; Kerne 1 bis 4 zwischen 70 und 86 Grad, teilweise Schwankungen untereinander von 15 Grad). Hatte mit der Hotline telefoniert und ein Techniker hat sich mit auf meinem Lappy geschaltet um zu gucken. Wir haben dann mal das Level 3 OC eingeschaltet und geguckt wie sich die Temperatur (explizit die Verteilung) da verhalten hat -> Thermal Throtteling nach ca 10min beim Alienware Diagnose Test unter Überprüfung von HWInfo. Core 1 hatte 97 Grad und wurde gedrosselt. Die anderen Cores bleiben bei ca 90 Grad. Also kam der Techniker raus und es sollte bei mir heute die Heatsink getauscht werden. Nach Absprache mit der Hotline konnte ich meine eigene WLP und Pads verwenden (Kryonaut und Minus 8 Pads; wurde vom Techniker aufgetragen). Die "neue" Heatsink kam schon defekt an (ein Arm verbogen aufgrund unsachgemäßer Lieferung) jedoch stellte sich heraus, dass meine alte Heatsink nicht defekt war sondern die ungleichmäßige Temperatur einen ganz anderen Grund hatte: Ich bin einer der glücklichen die zwei Pads vom Werk spendiert bekommen haben..... Also guckt euch eure Temperatur genau an und wenn die Differenz zu groß ist könntet ihr auch zu den Gewinnern eines zweiten Pads zählen. Was den Techniker/die Hotline angeht: Alle Personen waren kompetent und nett. Das Telefonat mit der Hotline war lange (ca 1 1/2 Std; mit Draufschalten auf meinen Lappy und Überprüfung) aber sehr aufschlussreich. Der Techniker verstand seine Arbeit und teilte mir gleich am Anfang mit, dass er sehr wahrscheinlich in den nächsten Tagen erneut kommen muss. Die WLAN Karte besitzt zwei sehr fragile Anschlüsse an die Antenne welche entfernt werden müssen, um am die Heatsink zu kommen -> kommt am Donnerstag mit einer neuen WLAN Karte Ist ein bekannter Konstruktionsfehler. Beim Entfernen kann man Glück haben, dass die Verbindungsnippel (weiß nicht wie man die nennt) dran bleiben aber das muss nicht immer der Fall sein. Also Leute passt auf wenn ihr selber Hand anlegt! Ich werde entweder heute noch oder spätestens morgen berichten wie sich das Repaste auf die Temps ausgewirkt hat. MfG EDIT: DER THREAD WURDE UNTER EINEN FALSCHEN GRUPPE VERÖFFENTLICHT! BITTE VERSCHIEBEN!
  14. 1 like
    Seit heute gibt es neben dem neuen Alienware Area 51 R3 Threadripper auch die Intel I9 Variante.... Liebe Grüße
  15. 1 like
    Im Prinzip hast du 3 Grafikkarten, eine Intel und die beiden von Nvidia.... Dazu Windoof 10... Bei Windoof 10 werden doch nur WDDN 2.0 Treiber unterstützt (einen virtuellen Adressmodus für die GPUs) Win10 unterstützt keine gemischten WDDM-Treibermodelle, wenn mehrere GPUs installiert sind. Also Tippe ich mal, das dein Intel-Treiber kein WDDN 2.0 Treiber ist.... Waren die Treiber für den Chipsatz, für die Intel Grafikkarte usw von der Dell Homepage? Ich würde dir vorschlagen, installiere den Rechner neu und zwar so, wie er Ursprünglich raus kam. Also die ursprünglichen Treiber von Dell, inklusive Bios, Chipsatz und wenn möglich, mit Win 7. Und danach schaust du ob die Karte erkannt wird. Falls du bei Windoof 10 bleiben willst, benötigst du zwingend WDDM 2.0 Treiber für alle Grafikkarten, also auch für die integrierte Intel, sonst wird das nie was... Grüße Zusatz: Der M18x R2 wurde doch ursrprünglich mit Win 7 ausggeliefert, ist das korrekt? Wenn ja wären das WDDN 1.1 Treiber. Seit der Version WDDM 1.1 von Win 7 werden mehrere Grafikadapter- und Monitortreiber in einem System gleichzeitig unterstützt. also wird der Intel-Treiber von Dell auch WDDN 1.1 Treiber sein. Ich bin zwar nicht 100 Pronzentig sicher, das es daran liegt, aber ich würde spontan daran ansetzen. Ich würde in diesem Zug auch einen älteren Treiber für deine Nvidia Grafikkarten nutzen zum Beispiel den Originaltreiber von Dell vom 04 Okt 2013
  16. 1 like
    Du verdrehst die Beweislast. Erst nach 6 Monaten muss ich beweisen, dass es ein Produktionsfehler ist. Im Moment muss mir Dell beweisen, dass es keiner ist (Beweislastumkehr als Schlagwort). Aber lassen wir das, wer eine defekte getauscht haben will, soll einfach anrufen und ich gehe auch davon aus, das Dell sie tauschen wird!
  17. 1 like
    Hallo Community. Also ganz kurz das Notebook läuft anscheinend jetzt normal ????? Warum auch immer !!!! Trotzdem habe Ich ein paar Benchmarks durchlaufen lassen und mit geloggt mit HWInfo - Bilder und Log im Anhang. Internetsurfen 5 min Google Suchanfrage + Youtube in FullHD ca.25 min Prime 95 und Google Suchanfrage + Youtube FullHD ca.1 Stunde Furmark in UHD(4K) und AA 8x ca 5min Die Werte scheinen nicht schlecht zu sein! Also im BIOS unter Advanced Einstellungen gibt es nur einen Reiter für FAN Einstellungen und dieser ist DISABLED also aus wenn Ich den ENABLED stelle dann laufen die Lüfter Volle Bulle - also das war es nicht! Des weitern habe Ich jetzt die unter Advanced das CORE OVER CLOCKING LEVEL angepasst und das wie folgt : CORE RATIO LIMIT OVERRIDE : 30 vorher : 36 CORE RATIO LIMIT OVERRIDE : 30 vorher : 34 CORE RATIO LIMIT OVERRIDE : 30 vorher : 33 CORE RATIO LIMIT OVERRIDE : 30 vorher : 32 und CORE EXTRA TURBO VOLTAGE: Power Limit 1 : 40 000 vorher : 45 000 Power Limit 2 : 50 000 vorher : 56 250 Ich glaube das war des RÄTSELS LÖSUNG. So im ANHNAG jetzt der LOGG und ein paar Bilder. Eine Bitte an diejenigen die Ahnung haben: Vielleicht gibt es Tipps zu Verbesserung bzw. zum Abändern oder Diskutieren. Die Notebooklüfter stehen seit ca.15min nach den ganzen Test still.......man hört sogar die Mücken furtzen.......ha,ha, HW INFO 1.CSV
  18. 1 like
    Was auch sein kann, das du im BIOS den Lüfter auf HIGH gestellt hast. Dort gibt es eine Einstellung ob Aktiv oder Passiv ( glaub so heißt es, bin aber nicht ganz sicher. Aber eine Einstellung gibt es.) MFG
  19. 1 like
    Hey Xelopics, bei mir wurde vorherige Woche auch die Heatpipe getauscht. Mein Techniker war aber sehr freundlich und lies mich auch mitsehen (zum Glück den der Techniker hätte sonst vergessen den Akku abzuschließen). Sehr kompetent war mein Techniker auch nicht, es war aber auch das erste 17R4 was er zerlegt hat. Gibts bei uns in Österreich anscheinend nicht so viele. Der Techniker hat sich nichts desto trotz mühe gegeben, leider hat er bei mir den Displayport Stecker beschädigt da dieser sehr schwer ab ging. Er hat es mir aber gleich gesagt und notiert. Jetzt eigentlich zu deiner Frage: Ganz einfach, als der Techniker gegangen ist (fertig war) musstest du einen Zettel mit Durchschlag unterschreiben, wenn du diesen ohne die beschädigungen die dem Techniker passiert sind unterschrieben hast, könnte das sehr schwierig werden. Diese müssen drauf angeführt sein damit du etwas in der Hand hast. Ich muss auch noch sagen, das mich sogar die Dame vom Premium Support darauf aufmerksam gemacht hat, das ich diesen Zettel nur dann unterschreiben sollte wenn alles OK ist. Was für mich sowieso selbst verständlich war. Trotzdem sehr Aufmerksam von der Premium Support Dame. Wie gehts weiter? Es wird natürlich immer alles repariert was beschädigt wurde. Meines Wissens wird ein Gerät nur getauscht wenn es nach der zweiten reparatur immer noch nicht einwandfrei funktioniert. Hoffe ich konnte dir deine Frage so gut wie möglich beantworten.
  20. 1 like
    Das Biest ist endlich angekommen und es war so: Ein SSD-Steckplatz durch die Systemplatte belegt, da war auch Windows drauf. Die HDD hab' ich dann durch eine 2.5 inch SSD ersetzt. Und meine M.2 SSD hab' ich in den noch freien Steckplatz mit voller Länge reingepackt. Somit bleibt noch ein SSD Steckplatz übrig, der dann allerdings mit der halben Baulänge. Vielen Dank für eure Hilfe!
  21. 1 like
    Hey @Toxikum :-) Bevor Du noch mehr ausgibst, könntest Du auch einfach mal ein neues passendes SLI-Kabel besorgen (ca € 30-40?). Die sind mitunter auch defekt.
  22. 1 like
    @espresso Du könntest uns schon ein paar mehr Angaben geben als wie auf Seite 1. Du hast also die Kryonaut verwendet. Hast Du auch die Kühlpads getauscht? Dir ist auch bewußt, daß dort das ganze an dem i7-5820HK mit der GTX1070 beschrieben wird und bei der Wahl der Pads sind da die Unterschiede bei der GTX1080. Im Notebookreview-Forum gibts dazu noch jede Menge Beiträge -> klick Da jede Heatsink sich etwas von der anderen unterscheidet würde ich die korrekten Abstände überprüfen, hier kannst Du z.B. eine Fühlerlehre nutzen oder alles einmal mit einer 08.15 Kühlpaste machen, anschrauben wieder entfernen und Dir anschauen wie gut alles verteilt wurde, sicherlich ist der Anpressdruck nicht gleichmäßig. Wir können Dir auch besser helfen wenn Du uns Screenshot von HWiNFO64 machen könntest. Und die letzten zwei Fragen hast Du im Intel XTU ein undervolting eingestellt und ist das jetzt noch aktiv??? Und warum wählst Du kein Setting mit gleichem Multiplikator auf allen Cores, dann kannst Du die Temperaturen und dir mögliche Differenz der CPU-Cores auch erst richtig vergleichen. Soo, jetzt bist Du an der Reihe und bitte keine meiner Fragen auslassen Viel Erfolg
  23. 1 like
    Um ganz sicher zu gehen, würde ich es nochmals mit MemTest testen. ( Den von dem man Bootet, nicht der von Windows aus ) Dort nicht nur 10 Minuten, sondern 3-4 Stunden laufen lassen. Wenn es dort keinen Fehler bringt, kannst du sicher sein das alles OK ist. Falls nicht, DDR3 Ram bekommst du zur Zeit nach geschmissen MFG
  24. 1 like
    Wie ist es wenn du ds Notebook mal komplett ausschaltest, den AKKU für ein paar Sekunden raus nimmst und dabei den Powerknopf drückst? Zeigt dein Bildschirm noch ein BIOS Screen an? Soweit ich weiß hatte Alienware mit dem Energiesparmodus in Verbindung mit Win 10 immer ein kleines Problem. MFG
  25. 1 like
    Nee hab weiterhin meine 1070. Die Grafikkarte wurde bisher noch nicht getauscht 😉 Am Panel, Rahmen und Gehäuse hab ich überall schon rumgewackelt aber es bleibt immer das selbe. Hm ich bin noch hin und her gerissen. Hab vorhin mal Borderlands 2 angeworfen und mir ist auch sofort Tearing aufgefallen. Ist ja bei höheren Auflösungen auch auffälliger. Macht sich sofort das fehlende G-Sync bemerkbar. Naja ich hab bis Freitag früh noch Zeit mir das zu überlegen, da sich dann nochmal der Dell Support bei mir meldet um zu fragen ob alles i.O. ist oder ob ein weiterer Tausch veranlasst werden soll.
  26. 1 like
    https://www.alternate.de/html/product/1306787?gclid=CjwKCAjwzYDMBRA1EiwAwCv6JhKWlZKURyWm8rN9zFth653AqnTvyVk9xo0y4dRmesTySyAa_tXpvBoCYMUQAvD_BwE schau mal aber ich weiss nicht ob das in unsere Alienware´s reinpasst.....mal nachforschen
  27. 1 like
    @Iceman86 Schau mal bitte in folgenden Thread! Dort findest du sehr viele Informationen zur Reinigung der Aliens. Bis dann, RENÉ!
  28. 1 like
    Hey Til, für dein Notebook, mit dieser Grafikkarte, brauchst du das 240W- Netzteil. Jedenfalls wurde dieses ab Werk so mitgeliefert. Ich persönlich würde auf jeden Fall ein originales Netzteil verwenden. Ob du es bei Dell kaufst oder woanders ist da sicher nicht sooo von Bedeutung. Jedoch, wenn du direkt bei Dell orderst, bekommst du auch wirklich ein neues Netzteil. Bis dann, RENÉ! - Thema verschoben -
  29. 1 like
    Update zur Vollständigkeit: Wie in einem anderen Thread entdeckt, bestätigt ein Link aus dem Notebookreview-Forum, daß das vBIOS OC Update auch im Zusammenhang mit dem i7-7820KH und der GTX1080 funktioniert. Da durch das höhere Powerlimit mehr Abwärme verusacht wird gibt es wohl auch Berichte von Framedrops und kurzzeitigem Freeze aufgrund von zu hoher Hitzeentwicklung, die Probleme wurden gem. dem Bericht im Notebookreview-Forum bei vielen durch ein Repaste behoben, jedoch beklagen einige auch nach dem Repaste noch das Problem. Andere haben überhaupt keine Probleme. Daher würde ich es niemanden empfehlen, der kein Repaste machen möchte und bereits mit der Stock Wärmeleitpaste Hitze-Probleme beim CPU Overclocking hat. Man kann auf Basis der Berichte natürlich auch nicht sagen wie viele solche Probleme haben, ggf. sind es ja auch nur jene die ohnehin schon Temperaturprobleme hatten. Hier der Link zum Thread im Notebookreview-Forum --> klick
  30. 1 like
    Hallo Shakenesslp, die Lüfterreinigung beim AW17R1 ist relativ einfach (siehe Video). Löse besser auch den Stecker vom Akku vorm Arbeiten. Achte dabei darauf die Lüfterstecker, falls notwendig, vorsichtig vom Mainboard abzulösen und nachher wieder richtig herum einzustecken (am besten vorher Foto machen). Auch würd ich empfehlen, anders als im Video, die Lüfter und Kühlerlamellen eher mit einem Pinsel, entgegen des Luftstromes, vom Staub zu befreien.
  31. 1 like
    Ich mach das immer über Windows und bisher keine Probleme gehabt...... Dran gehalten was dort stand....laufende Programme schliessen und OC vorher deaktivieren
  32. 1 like
    Ich denke mal deine Lüfter werden sich mit der Zeit zugesetzt haben. Hast du die Lüfter mal sauber gemacht ?
  33. 1 like
    Hi, ich habe gerade meinen Amp mit Wakü und EVGA 1080tifertig gebaut, an meinen neuen 15R3 angeschlossen und keine Probleme.
  34. 1 like
    Ich glaube, dass die 1080TI eigentlich die bessere Wahl für mich wäre, aber es steht zu vermuten, dass sie bald (durch Volta) abgelöst wird. Das macht zwar die Karte nicht schlechter, geht einem aber an den Stolz. Falls mir da jemand helfen will (kann), ich möchte in 4k bei 60HZ spielen.
  35. 1 like
    Joar, das ist vielleicht auch ein wenig schlecht zu sehen. Schau mal in folgendem Beitrag. Da ist es auch noch mal bebildert? Bis dann, RENÉ!
  36. 1 like
    Ich bin ziemlich Überzeugt, dass eine Vega Karte die 1080TI nicht schlägt. Aber man muss sehen, dass AMD wahrscheinlich ein ganz anderes Preisniveau anstrebt. Das könnte bedeuten, dass zwei Vega-Karten garnicht viel teurer sind als eine 1080TI.
  37. 1 like
    Einfach auf "Beitrag bearbeiten" gehen und dann, ziemlich am Ende bei den "hochgeladenen Bildern" dein Bild genau anschauen. Du findest in der rechten unteren Ecke eine "Mülltonne". Auf diese klicken und der Anhang wird gelöscht. Bis dann, RENÉ!
  38. 1 like
    BIOS Update (Optional) Chipsatz Intel Lynx Point HM87 Driver Intel Dynamic Platform & Thermal Framework Driver for Extreme CPU Intel Management-Engine Intel Management Engine Interface Serial ATA Intel Rapid Storage Technology Driver Kartenleser Realtek Card Reader Driver Grafikkarte Intel(R) HD Graphics Driver Dedicated Graphics Alienware Nvidia Graphics Alienware AMD Graphics Netzwerktreiber Dell Airplane Mode Switch Driver Lan Qualcomm LAN Killer E2201 Driver W-Lan Intel Dual Band Wireless AC7260 WiFi Driver Bluetooth Intel Dual Band Wireless AC7260 Bluetooth Driver Audio Realtek ALC3661 Audio codec Driver Free Fall Sensor ST Microelectronics Free Fall Sensor Driver Touchpad Synaptics Touchpad-Treiber Command Center Command Center 3.6 for Notebooks OSD Anwendung Alienware On Screen Display Application
  39. 1 like
    Google: We're Sorry... automated queries - Trojaner-Board