Jump to content

Alle Aktivitäten

Dieser Verlauf aktualisiert sich automatisch     

  1. Heute
  2. Würde mich deiner Bewertung anschließen und empfehlen die Beleuchtung auszuschalten. Statt 8h Betriebszeit sind dann auch locker 12h drin. Gruß K54
  3. Nabend Leute Der Support hat mich heute nicht angerufen sondern nur eine Mail geschickt, dass er auf die Bestätigung für den Techniker warten würde und diese vorraussichtlich am Montag erhalten werde. Deswegen möchte er sich wohl am Montag nochmals Telefonisch melden. Was meint ihr, selbst wenn ein VOS stattfinden könnte, sollte ich darauf eingehen? Wie gesagt, ich habe das Notebook gar nicht erst eingeschaltet da ja der äußere Zustand nicht viel versprach. Selbst wenn der Techniker es hinkriegen würde Display und Rahmen ordnungsgemäß zu wechseln, weiß ich leider nicht wie das Teil sonst performt. Wenn bspw. die CPU überhitzen würde etc. müsste ich mich nochmals an den Support und das würde sich immer weiter hinziehen. Deswegen dachte ich mir, wäre es besser das Ding einzuschicken und die machen mal eine richtige "Qualitätskontrolle" wobei ich halt keine Ahnung habe ob das gehen würde. Gruß K54
  4. Ich konnte das Headset jetzt ein paar Tage testen und bin sehr zufrieden. @NOMAAM Die Verpackung ist gelungen. Man kann es aufklappen und das Headset wird schön präsentiert. Auf der Seite sind ein paar Specs abgebildet. Davon ist für mich der virtuelle Surroundsound nicht wichtig, dementsprechend habe ich den nicht getestet. Zur Hardware: Die Steuerung und das Mikrofon befinden sich an der linken Ohrmuschel. Dort kann man das Headset am Alien Kopf ein und aus schalten, Mikrofon mit Taster stumm schalten (2) oder zum Stumm schalten hoch klappen, Lautstärke regeln (3), die zwei Audiokanäle mischen (1) und das Micro USB Kable für aufladen und Klinkekabel anschließen. Unten am Headset befindet sich noch ein Taster um zwischen Soundprofilen zu wechseln (2) und an der rechten Ohrmuschel ist Platz um den Funkadapter zu verstauen (1). Die Verwendeten Materialen sind hautsächlich Plastik. Ich habe aber nicht den Eindruck dass es schnell kaputt geht. Die Verarbeitung ist gut, scharfe Kanten oder Defekte sind mir nicht aufgefallen. Nun zur Software: die habe ich nicht benutzt. Allerdings gibt es hier ein tolles Feature was auch ohne zu nutzen ist, nämlich zwei Audiokanäle. Auf dem einen kann der Sound von Teamspeak/Discord usw. laufen, auf dem zweiten das restliche Audio wie Musik oder das Spiel. Mit dem oben genannten Regler kann man am Headset stufenfrei zwischen den beiden Kanälen mischen und sogar z.B. den Game sound ganz stumm schalten wenn man komplett in Richtung Chat dreht. Das wird realisiert indem in Windows zwei Soundgeräte angezeigt werden und funktioniert unter Win 10 ohne Treiber. Zusammenfassend: Pro Klang deutlich besser im Vergleich zum AW TactX nur leicht schlechtere Klang im Vergleich zum Beyerdynamics MMX 300 (fällt auch under Pros weil Gaming Headsets normal keinen guten Klang haben) 2 Audiokanäle in Software, gedacht für einen Kanal den Gaming Sound und ein zweiter für den Audiochat Mixen zwischen den zwei Ausgabegeräten am Headset Mikrofon Stummschalten indem man es hoch klappt Passt meinem großen Kopf sehr gut Bequem für Brillenträgern Ohne Software nutzbar Con leicht schlechterer Klang als das Beyerdynamics MMX 300 ständiges, sehr leise Rauschen Anfangs starker Anpressdruck Akku laden
  5. Es gibt einen Test von Notebookchek für das m15. Die Temperaturen von CPU und GPU ist ok, es wird nicht zu laut, ist aber auch nicht wirklich leise, es ist nicht zu dick und zu groß, aber auch nicht wirklich dünn und leicht. Dafür ist die Leistung top, sowohl CPU als auch GPU nutzen den Turbo gut aus. Auch ist die Akkulaufzeit und Verarbeitung super. https://www.notebookcheck.com/Test-Alienware-m15-i7-8750H-GTX-1070-Max-Q-Laptop.376686.0.html
  6. Am 10. Dezember wurde nun ein neues Bios A15 für den M17xR4 veröffentlicht: Enhancements: - Updated CPU microcode to address security advisory Intel Security Advisory INTEL-SA-00115 (CVE-2018-3639 & CVE-2018-3640). https://www.dell.com/support/home/de/de/debsdt1/drivers/driversdetails?driverId=WY72T&osCode=W764&productCode=alienware-m17x-r4
  7. Gestern
  8. Hallo, weiß einer ob Einiger klarlack leitend ist ? Oder kann man jeden verwenden ?
  9. Also so hart wie @Jörg das schreibt sehe ich das nicht. Wenn man die Chance auf ein Austauschgerät hat, würde ich das auch annehmen, zumindest wenn das Gerät dann eine Verbesserung der Hardware nach sich zieht. Man bekommt immer dann ein Austauschgerät angeboten, wenn die VOS Einsätze auf Dauer zu teuer sind. Wurde mir zumindest von einem Supportmitarbeiter so erzählt. Ich hatte bisher auch 2 Austauschgeräte. Einmal das R3 und einmal das R4. Ich hatte beim R4 ab Werk das Problem das bei der Heatsink 3 Schrauben fehlten, ansonsten war das Gerät top. Das R3 Austauschgerät war völlig frei von Problemen, deshalb kann ich mir das nicht vorstellen das da irgendetwas absichtlich gemacht wird. Zumal hier das Austauschgerät auch angeboten worden ist und nicht gefordert wurde. Wäre ja nicht besonders wirtschaftlich den Leuten Austauschgeräte anzubieten und ihnen dann Schlechte zu schicken, damit man das Angebot nicht mehr annimmt. Da man so nur schlechte Presse erzeugt und unzufriedene Kunden.
  10. Ha, hab grad gesehn, den Mod hatt ich gemacht 😁 bisher ist mir da eigentlich noch kein Fehler unterlaufen, die letzten Monate diverse Kombis auf- und umgerüstet und Treiber gemoddet (M17x r3, r4, AW 17, M18x r2), hat eigentlich immer auf Anhieb gefunzt, möglich ist es aber natürlich dennoch. Ist es die gleiche Treiberversion aus dem Aug. oder hast Du jetzt nen ganz aktuellen mit dieser .inf da oben versucht?
  11. @Jörg Ich glaube, ich habe mich nicht ganz klar ausgedrückt, weshalb ich das Austauschgerät erhalten habe. Der Sachverhalt ist nämlich folgendermaßen: Ich habe ein jetzt 1 Jahr altes 17 R4 bei dem die Lautsprecher ausgetauscht wurden. Dabei hat der Techniker das Gehäuse zerkratzt. Der Support meinte dann, dass sie mir ein 17 R5 als Austauschgerät anbieten könnten statt einem Wechsel des Gehäuses. Das ist so ja ein Upgrade für mich gewesen. Bessere CPU und Netzwerkkarte und das in meinen Augen elegantere Schwarz als neue Farbe. Da erschien es mir nur logisch, das Angebot anzunehmen. Wäre das ein Neukauf, würde ich es so handhaben wie du es vorgeschlagen hast und das Gerät einfach zurückschicken. So eine Option habe ich aber nicht und wie gesagt, "eigentlich" ist die Qualität ja ziemlich gut. Auch bin ich deiner Meinung, dass der Support nur bedingt dafür verantwortlich ist, das ich so ein Gerät erhalten habe. ( Oder ich bin halt echt naiv so etwas zu glauben ) Gruß K54
  12. @K54: Ich denke mal eine Qualitätskontrolle wird es da nicht geben, das ist Wunschdenken. Es werden vielleicht mal Stichproben gemacht, das war es dann. Also absichtlich schlecht gefertigt wird da sicherlich nichts, jedoch habe ich ganz stark den Verdacht, dass man evtl. mit Absicht defekte Geräte verschickt(Ausschuß, Rückläufer), um die Kunden mürbe zu machen. Leider ist die Produktionsstätte sehr weit weg, fast am anderen Ende der Welt, was dort intern passiert und wie Dinge gehandelt werden, kann auch ein Support, der vielleicht irgendwo in Europa sitzt, gar nicht kontrollieren oder irgendwie beeinflussen. Überprüfen und/oder gar irgend etwas beweisen kannst du da gar nichts, vergiss das. Ich würde auf ein neues Gerät bestehen. Wenn es hart auf hart kommt und du genügend Zeit hast, würde ich mir rechtlichen Beistand an meine Seite ziehen, wenn man sich weigern sollte. Wichtig ist, dass du aus dieser Sache lernst und dich in der Zukunft nicht mehr auf ein Austauschgerät einlässt. Gruß Jörg
  13. @Marco91 findest du hier vielleicht eine Kombination von deinem Notebook und Grafikkarte? Die Treiber dort sind schon modifiziert, ich musste aber trotzdem für meinen M17X R4 und die GTX 880M selbst Hand anlegen weil die ID nicht gepasst hat. Hat aber prima geklappt.
  14. Werde das dann wohl auch so versuchen, ein neues Gerät zu verlangen. Der Support wollte mich morgen anrufen zwecks Reparatur bzw. der weiteren Schritte. Werde dann am Telefon mal fragen, wie ein "Neugerät" so durch die Qualitätskontrolle ging. Gruß K54
  15. Verlangen kannst du natürlich viel, aber ob du das auch bekommst ist die zweite Frage. Ich würde da eher auf ein Austauschgerät setzten, weil du einmal Kratzer im Display hast und der Rahmen nicht richtig hält. @Norbert Bortels hatte meine ich mit seinem R4 auch mal ein Problem das der Rahmen nicht hält. Soweit ich mich erinnere wurde es ein oder zwei mal probiert und es hat nichts geholfen. Allerdings war das über VOS wie das läuft wenn es in die Werkstatt kommt, kann ich natürlich nicht sagen.
  16. @Jörg Ich habe halt den verdacht, dass die Austauschgeräte absichtlich schlecht gefertigt werde bzw. dies auch kein Neugerät ist. Wie könnte ich das denn überprüfen? Ich weiß ehrlich gesagt auch nicht, wie ich jetzt vorgehen soll... Ich habe das Teil ja noch nicht einmal hochgefahren, da mich der äußere Zustand bereits böses erahnen lässt. Sollte ich das "NEUE" Gerät reparieren lassen oder ein weiteres Austauschgerät verlangen? Gruß K54
  17. @K54: Ja, das kommt mir doch alles bestens bekannt vor. Ich hatte damals auch Pech bei meinem allerersten Alienware, dem M18X R2. Eine Taste war lose und es befand sich ein dicker, schwarzer Partikel hinter der Display-Platte. Nach einem Anruf beim Support schnappte die Falle zu, man bot mir ein Austauschgerät an, wo ich auch, unwissend und naiv wie ich damals war, sofort einwilligte. Das Austauschgerät kam an, aber auch mit diesem war ich nicht absolut 100% zufrieden. Es hatte auf einer Seite einen für mich zu großen Spalt zwischen dem Palmrest und dem Alu-Gehäuse. Mag zwar sein, dass das Jammern auf hohem Niveau war, aber mich hatte das halt gestört bei einem Gerät, was fast 5000 Euro gekostet hat. Also kontaktierte ich wiedermals den Support, man schickte mir ein zweites Austauschgerät. Dieses war defekt und das Netzteil war überhaupt nicht richtig verpackt, was mich zu der felsenfesten Überzeugung kommen ließ, dass man mir hier einfach einen defekten Rückläufer zugeschickt hat, eventuell sogar mit Absicht, um mir dadurch zu zeigen, dass man mit meinen Reklamationen so nicht mehr einverstanden ist. Dies hätte ich natürlich niemals irgendwie beweisen können, also entschied ich mich dazu, das erste Austauschgerät zu behalten, was auch heute noch in meinem Besitz ist. Was ich aber damit sagen möchte ist : Wer ein defektes oder mangelhaft verarbeitetes Gerät erhält, sollte nach Möglichkeit NICHT!! das Angebot eines Austauschgerätes annehmen, auch wenn es noch so bequem, einfach und verlockend ist, sondern innerhalb der 14 Tage nach Erhalt des Gerätes vom Kauf zurücktreten, das Gerät zurück schicken und sich das Geld zurück überweisen lassen. Danach kann man dann wieder neu bestellen und es gelten nach diesem neuen Kauf wieder die gleichen Rückgaberechte innerhalb der 14 Tage nach Erhalt der Ware. So kann man auf den Hersteller deutlich mehr Druck ausüben, funktionierende und vernünftig verarbeitete Ware zu liefern, für die man schließlich richtig viel Kohle auf den Tisch gelegt hat. Mit Austauschgeräten wird man meiner Meinung nach nur verarscht und weichgekocht. Gruß Jörg
  18. Letzte Woche
  19. Hallo Community, weiß jemand warum meine Lüfter immer egal bei welchem Spiel immer auf 100% laufen. Im Command Center habe ich "ausgeglichen" eingestellt. An den Temperaturen kann es eigentlich nicht liegen. Die sind z.B. bei PUBG bei 65°C pro CPU Kern. Die GPU ist bei 52°C. Nachtrag: Habe im Bios entdeckt, dass es verschiedene Lüfter-Profile gibt. Früher gab es hier ja immer nur Fan Performance Mode AN/AUS. Hab das mal von ausgeglichen auf silent gestellt. Im AW Controll Center kann ich die Lüfterprofile aus dem Bios auch wieder erkennen. Ein Abgleich hat hier jedoch anscheinend nicht statt gefunden, im AWCC steht das Lüfterprofil immernoch auf ausgeglichen. Hatte das AWCC auch mal komplett deinstalliert und wieder installiert, hatte aber nichts gebracht. Ich schaue nun mal wie sich die Bios Einstellungen verhalten, teilweise kommt nämlich bei der CPU nur "kalte" Luft weil er schon so weit runtergekühlt hat. Hier wäre definitiv noch Spielraum für leisere Lüfter. In Benchmarks wie z.B. OCCT oder Cinebench ist der CPU Lüfter unter Vollast jedoch sehr zurückhalten und bei ca. 65-70% RPM. Ich prüfe bei Gelegenheit mal weiter.
  20. Hallo, Ich versuche ein Unlocked Bios zu flashen. Ich hab zwar ein A11 Unlocked FPT Bios aber wie Flashe ich das richtig? Das ganze muss mit DOS gemacht werden aber wie erstelle ich so eine Stick? Wäre nett wenn da jemand helfen könnte das ahbe ich noch nie gemacht. Und würde das gerne wissen wie das geht. Oder hat eventuell noch jemand ein Unlocked Bios rumliegen das man nicht per DOS flashen muss? Ich bedanke mich schonmal im vorraus für eure Hilfe, Danke.
  21. Reihenfolge sieht soweit ok aus, womöglich ist die Datei falsch gemoddet.
  22. Hallo zusammen, ich habe ein Problem mit meinem Alienware Aurora R7. Diesen habe ich mit der Luftkühlung gekauft, aber nach recht kurzer Zeit festgestellt das die CPU sehr warm wird. (unter Volllast ca. 80°C) Aus diesem Grund habe ich mir eine Wasserkühlung gekauft und diese nun anstatt des CPU Kühlers und des Top Fan eingebaut. Die Pumpe habe ich an den Pump Anschluss und den Lüfter des Radiators an den CPU Fan Anschluss gesteckt. Beim ersten Starten des PC ging auch die Pumpe direkt an (leuchten des Herstellerlogos + leises Brummen), der Radiator Lüfter ging ebenfalls direkt an. Doch dann die Ernüchterung, der PC hat im Boot Vorgang ein "Problem" mit der Hardware erkannt und führt eine Diagnose durch. Dabei bemerkt er das der CPU Fan nicht richtig geht und testen diesen. (ca. 50 Sekunden) Anschließend kommt die Fehlermeldung das der CPU Fan nicht richtig angesteuert werden kann. Zudem ein QR-Code mit dem man auf die offizielle Seite von Dell geleitet wird (dort steht dann die selbe Fehlermeldung) Als Lösung wir vorgeschlagen das man den Fan auf Blockierungen überprüft. Dieser dreht sich jedoch ohne Probleme-. Unten rechts kann man dann auf continue gehen und der PC Bootet ohne Probleme. Wollte dann in der Alienware Command Center (ACC) Software den Lüfter so einstellen das der Radiator gut gekühlt ist, aber die Lautstärke nicht zu extrem ist. Nur leider öffnet das ACC sich nicht richtig. Unten sind zwar die Menü Punkte aber ich kann nicht sehen welche Temperaturen aktuell sind und auch nicht welche Geschwindigkeit die Lüfter haben. Nach kompletter Deinstallation (wie auf der offiziellen Webseite gezeigt) und neu Installation lässt sich das Problem nicht beheben und ich kann die ACC immer noch nicht richtig öffnen. Weiß einer von euch zufällig woran das Problem liegt das die Fehlermeldung ? Muss ich die Pumpe und den Fan anderes eistecken oder muss etwas im Bios geändert werden? Öffnet sich das ACC aufgrund der neuen Kühlung nicht mehr richtig? Würde mich freuen wenn mir jemand bei diesem Problem helfen könnte. Vielen Dank. Gruß Hendrik P.S. die Kühlung funktionier ohne Probleme in Spielen die CPU Temperatur bleibt (laut 3. Programm) bei ca. 55°C
  23. Ich Danke euch für die Ratschläge. Habe mir den M17 R5 bestellt, bin mal gespannt auf das Gerät. MfG
  24. Hi @M18x-Oldie Ich gehe wie folgt vor: 1. Download des entsprechenden Treibers via Nvidia Website 2. Nvdmi-Datei entsprechend ersetzen 3. Treibersignatur deaktivieren 4. Neustart des Systems 5. Start der Installation 6. Abbruch mit der Meldung "Installation Grafiktreiber fehlgeschlagen" Ist an der Reihenfolge etwas nicht in Ordnung? Beste Grüsse
  25. Ja moin Leute Habe heute voller Freude mein Austauschgerät, ein AW 17 R5 entgegen genommen. Während ich beim Auspacken noch nichts böses ahnte lieferte bereits das aufklappen des Deckels ein böses Omen... Zwsichen dem Scharnier bzw. Gehäuse zwischen Display und Rahmen ist einfach mal eine Lücke so groß, dass ich durch das Gehäuse schauen kann. Natürlich hat auch das Display selbst Kratzer, richtig zuklappen lässt sich das Gerät auch nicht. Unfassbar wie sowas ausgeliefert werden konnte. Alienware ist für mich bzw. sie werben ja auch selbst damit, eine Marke die auf hohe Qualität wert legt. Wie kann es sein, dass dieses Notebook so verschickt wurde? Kein Xiaomi oder Huawei Gerät würde mit solchen Mängeln ausgeliefert. Scheint so, als wollte der Chinamann einfach mal früher Feierabend machen wollen. Habe den Support angeschrieben, und sofort Bilder geschickt. Er will sich in zwei Tagen bei mir melden. Das Gerät habe ich jetzt gar nicht erst eingeschaltet und direkt wieder eingepackt. Mein Premium-Support lief am 03.12 ab. Ob ein Vor Ort Service noch möglich ist konnte er mir so nicht direkt bestätigen. Wobei ich persönlich es wohl auch in Ordnung fände, wenn das Gerät abgeholt wird, da die Techniker ja nicht durch übermäßige Kompetenz aufgefallen sind. ( Habe das Austauschgerät erhalten, weil ein Techniker davor beim Lautsprecheraustausch "gepfuscht" hatte und dabei Kratzer in das Gehäuse ballerte. ) Anbei noch die Bilder. Mal ne kleine Frage: Ist das überhaupt ein Neugerät? Ohne es zu übertreiben, verstehe ich nicht wie so etwas bei einem Neugerät passieren kann.
  26. Ja das mit der SSD ist mir später auch aufgefallen wird wohl die 256GB. Spiele gern auch ältere Games, hauptsächlich Weltraum Simulationen Ziel wäre es Star Citizen spielen zu können. Elite läuft auf meinem aber nicht wirklich zufrieden stellend.
  27. @einsteinchen: Da kommt es dann wirklich auf das Spiel an, je nachdem um welches es sich handelt, müsste man die Grafik-Details bei genannter Karte schon extrem weit reduzieren, um noch einigermaßen vernünftige fps zu bekommen. Ob das dann Sinn macht und/oder hübsch anzuschauen ist, naja, muss man selber wissen, jeder hat ja andere Ansprüche und Vorstellungen. Selbst die GTX 880M in meinem AW18 wird anspruchsvolle, aktuelle Titel nicht mehr mit 60fps und hohen Einstellungen schaffen, ist einfach vorbei, wenn dann allerhöchstens im SLI, aber das unterstützen viele neue Spiele ja gar nicht mehr, leider . Ich z.B. würde gerne Forza Horizon 4 spielen, aber der Kauf macht bei meiner momentanen Hardware nicht mehr wirklich Sinn. @Hyperion: Sofern du dich nicht verschrieben hast, würde ich hier eher zu einer größeren SSD greifen. 128GB sind für heutige Verhältnisse aus meiner Sicht als System-Platte zu wenig. Gerade Spiele würde ich auf die SSD installieren. Bedenke, dass ein aktuelles Spiel unter Umständen durchschnittlich 30-60GB an Platz benötigt. Ich würde daher min. zu 256GB, wenn nicht sogar zu 512GB raten. Gruß Jörg
  28. Das war das zu dem Zeitpunkt offizielle Statement von Dell gewesen, quasi die vom Hersteller "zertifizierte Menge" an RAM, soweit ich mal gelesen hatt, gehn da bis zu 16 Gig rein (es kann evtl. möglich sein, daß diese vom BIOS als 0 GB angegegeben werden, aber dennoch einwandfrei laufen). Klaro, sicherlich ist beim Upgrade so ner "alten Mühle", nicht abwertend gemeint(!), Geduld und Sorgfalt) das A und O.
  1. Ältere Aktivitäten anzeigen
  • Newsletter

    block_newsletter_signup

    Anmelden
×

Wichtige Information

Bitte beachten Sie folgende Informationen: Nutzungsbedingungen, Datenschutzerklärung und Community-Regeln. Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.