Zum Inhalt springen

Langen1907

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    8
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alienware Ausrüstung

  • Notebook
    Alienware 17 R5
  • Desktop
    Nicht im Besitz

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

Langen1907's Achievements

Neueinsteiger

Neueinsteiger (2/14)

  • Einen Monat später
  • Woche 1 geschafft
  • Zugehörig Selten
  • Erster Beitrag
  • Erste eigene Unterhaltung

Recent Badges

0

Reputation in der Community

  1. ABSCHLUSS UND BEWERTUNG man hat mir ein aktuelles X17 in entsprechender Konfiguration Angeboten und geliefert insofern habe ich keinen Grund zum meckern. wenn man allerdings die Zeit von 3 Monaten in Betracht zieht und unzählige Mails plus Telefonate sowie den eigentlichen Grund des unfähigen Techniker Personals bin ich der Meinung das bei Dell hier dringend Handlungsbedarf besteht. In diesem Sinne viel Spass beim Daddeln
  2. Wir sprechen hier nicht mehr über Garantie Bedingungen sondern über eine Sachbeschädigung von Kundeneigentum bei Rep. Versuch. Tastatur sollte erneuert werden Mainboard anschl. Defekt 2. Versuch Mainboard wieder defekt lt. Dell Technik. Die montage eines Boards ohne Erdung mit entsprechender Unterlage sondern auf einer Schaumstoffverpackung durch eine Fachkraft grenzt an grobe Fahrlässigkeit !
  3. Austauschgerät ?? ne falls Teile nicht lieferbar sind sonst nicht auch nicht nach dem 10. Mainboard
  4. Meine Frau und bei einem mal mal Erwachsene Tochter.
  5. Da muß ich ein wenig korrigieren wenn ein Techniker eine Tastatur tauschen soll und das Mainboard (ohne jegliche Erdung montiert ) himmelt. Der nächste beim Tauschversuch einen Stecker nicht richtig Montiert ( in meinem Beisein ) nächstes Board , übrigens auch wieder ohne Erdung. Nur der erste der im Dezember 20 die Heatsink getauscht hat , hat diese benutzt und nichts zerstört. Dann sprechen wir hier über Sachbeschädigung von Kundeneigentum bei Reparaturversuch (vgl. gerne BGB ) mit den entsprechenden Haftungsbedingungen.
  6. Hallo , jetzt kommt die ober Frechheit da das System über Cyberport verkauft worden ist keine Rücknahme oder Tausch. Die 700,- für die Garantieerweiterung hat Dell aber gerne eingesteckt es ist jetzt mal Anwalt angesagt. und das Beste ich hatte in der Mail den ersten Techniker mit Namen genannt der es ja vernüftig repariert hat und die Dame schrieb zurück sie hätte zwar keinen Einfluß aber würde versuchen ob dieser Herr NICHT mehr kommt ??? Die Mails vom Kunden werden noch nicht mal mehr vernüftig gelesen !!
  7. Stimmt der erste Techniker der im Dezember 20 die Heatsink getauscht hat hat am längsten gebraucht mit Matte und Erdung und alles hat auf Anhieb funktioniert. Da war auch keine Bodenplatte verzogen und mußte nachgerichtet werden.
  8. Hallo , ich muß jetzt mal ein wenig Luft raus lassen , mein Laptop ist etwas über 2 Jahre und hatte vor einem Jahr schon mal einen Lüfterschaden vor Ort getauscht soweit so gut. Jetzt kommt die Geschichte wie ich mit einer Defekten (losen) F3 Taste an 2 neue Mainboards komme!! Ende August habe ich die F3 Taste per Mail angezeigt es wurde auch prompt reagiert und nach ein par Rückfragen eine neue Tastatur in Auftrag gegeben. Anfang September bekam ich eine Nachricht über Lieferprobleme die Tastatur sollte erst am 4.10 geliefert werden . Da der Laptop benutzbar war kein Problem. Dann wurde der erste Rep. Termin ins Auge gefasst,da ich ab und an auch mal arbeiten muss habe ich um EINEN Tag vorlauf gebeten , Fehlanzeige 20 Uhr SMS für folgenden Tag welches von mir abgelehnt wurde. Die nächsten beide Termine wurden jeweils vormittags am selbigen Tage durch die Techniker abgesagt ( zuvie Arbeit ) Hier scheint eine erhebliche Diskrepanz zwischen der Wunschvorstellung der Dispatcher und der Schrauberleistung zu bestehen. Am 22.10. war es dann soweit Techniker erschien tauschte die Tastatur und nichts ging mehr.Notebook startete nicht mehr MAUSETOD noch nicht mal mehr Beleuchtung am Start button. Kommentar Techniker da hats es wohl das Mainboard erwischt mmh. 1. Nächster Anlauf am 25.10. erschien der nächste Techniker zum Mainboard tausch mit folgenden Ergebnis 2. Startversuch erfolglos Fehlerbild identisch Einschalttaste bleibt dunkel nach öffnen des Laptop. Ihr Techniker fragte daraufhin nach dem Netzteil und beim anklemmen ergab sich folgendes Bild , Die Netzteilbuchse zum Notebook hat einen Leuchtring der wenn das Netzteil eingesteckt ist leuchtet dieser ging nach einstecken in den Laptop sofort aus und konnte nur anschliessend bei abgeklemmten Notebook und Netzstecker rein/raus wieder zum Leben erweckt werden. 3. Ihr Techniker fragte nach einem anderen Netzteil was ich verneinte und anmerkte das mir dieses Verhalten nach einer Sicherheitsabschaltung (Strom) bei Fehlererkennung im Netzteil aussieht.So etwas kenne ich von ECU im Fahrzeugbereich . 4. Laptop wieder geöffnet und an der Seite aussen sehr am Rand fündig geworden in Form eines nicht Steckers oder Verbindung. 5. Laptop zusammengebaut und gestartet , anschliessend Selbsttest bestanden und 10 Min von mir getestet.Der Akkustand betrug 54% und der Techniker meinte nach möglichkeit einmal volladen was mir gut passte da ich noch etwas zu erledigen hatte. 6. nach zwei Stunden Laptop gestartet und festgestellt das der Akku immer noch bei 54% war Akkuanzeige zeigte Netzstecker als Symbol aber keine "laufende" Anzeige der Ladung wie normal üblich sondern nur Netzbetrieb. Beim anklemmen der Stromversorgung fiel mir noch auf das für 4-5 sek. nach dem anklemmen die Akkuanzeige " hochlaufend" dargestellt wird dann auf dem aktuellen Ladestand bleibt. 7. Techniker tel. kontaktiert welcher mit mir durch das Bios gegangen ist Batterie Normally,Netzteil erkannt,Ladung Expresscharge. und mir empfahl den Akku mal leer werden zu lassen es könne sein das dann schon alles wieder ginge. 8.Durchgeführt ohne Erfolg aktueller Akku 4% mit Leistungseinbußen am Laptop Zusammenfassend sehe ich die Verbindung Ladetechnisch zum Akku unterbrochen may be Halbleiterelement schaltet nicht oder zerschossen!! Nun kommen ich zum heutigen Tage Anruf Techniker hat sich aufgeschaltet und nach 10 Minuten gemeint MAINBOARDTAUSCH. Ich mußte mich sehr beherrschen um nicht zu fragen ob die Firma Dell denn über Techniker verfügt die das auch Fehlerfrei können. Um es mit den Worten der Dame aus der Telefowerbung zu sagen " DAS GEHT GAR NICHT " Und nun meine Frage ans Forum. Welche Erfahrung habt ihr mit Tauschgeräten mein Alien ist optisch neuwertig wird eine am Wochenende auch mal zwei Stunden für WOT genutzt ( mit sep. Tastatur ). Sonst nur normales surfen. Da die Geräte schon 3 Jahre vom Markt sind habe ich Angst eine "Durchgeglühte Kiste " zu bekommen und habe entsprechend einen Tausch bis jetzt abgelehnt. p.s. es stellt sich mir auch die Frage ob schon andere solche Negativen Erfahrungen gemacht haben mein altes Clevo Book mit hat mit 8 Jahren noch nichts.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Please note following information: Nutzungsbedingungen, Datenschutzerklärung and Community-Regeln. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen.