Jump to content

virtualrepublic

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    25
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    1

virtualrepublic hat zuletzt am 10. März gewonnen

virtualrepublic hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Reputation in der Community

1 Neutral

Über virtualrepublic

  • Geburtstag 03.05.1966

Persönliche Informationen

  • Geschlecht
    Männlich
  • Interessen
    Animation
    Visual Effects
    Gaming: EVE-Online

Alienware Ausrüstung

  • Notebook
    Alienware 17 R1
    All Powerful M17X R1
  • Desktop
    Nicht im Besitz

Kontaktmöglichkeiten

  • Website URL
    www.virtualrepublic.org
  • Skype
    virtualrepublic

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Nachtrag: offensichtlich ist die GTX 880M meines A17 grundsätzlich übertaktet. Ich habe in MSI Afterburner die Core Clock einfach auf 0 gesetzt. Alles läuft stabil.
  2. Es ist verrückt. Nachdem ich entnervt Win 8.1 frisch installiert habe, in der Hoffnung, dass die alte Konfiguration aus 2014 vielleicht funktioniert, waren die Grafiktreiber Probleme noch extremer. Unter Win 10 wurde der Treiber gestoppt und wieder neu gestartet. Unter Win 8.1 musste ich immer wieder den Rechner neu starten, da der Treiber nicht vollständig geladen werden konnte. Aber ich habe nun die Lösung gefunden. Man muss z.B. mit MSI Afterburner die Core Clock reduzieren, also die GTX 880M runtertakten. Ich habe einfach auf -135 MHz gestellt und seitdem läuft alles stabil. Auch die Spiele wie Fortnite (Unreal Engine) stürzen nicht mehr ab. Das ist der Wahnsinn. Nach 2 Jahren Frust endlich die Lösung und ich muss das Gerät doch nicht verschrotten. Mittlerweile habe ich auch ein XPS 15 mit 1050 Karte im Einsatz und bin ziemlich beeindruckt.
  3. Ja, es ist ein 3D 120Hz Display. Aber sobald der Nvdia Treiber installiert ist, gibt es keine andere Grafik in der Anzeige. Auch hier habe ich schon sämtliche Varianten durch: mit und ohne 3D Treiber, GeForce Experience, Audio ... Für EVE gibt es ein Log tool. Hier die Meldung, wenn es einfriert: error 2017-11-20T22:39:32 10004 C:\EVE\SharedCache\tq\bin\exefile.exe ALIENWARE trinity Main DX11 device removed, reason: 887a0006 error 2017-11-20T22:39:32 10004 C:\EVE\SharedCache\tq\bin\exefile.exe ALIENWARE trinity TrinityAL Tr2ConstantBufferAL 0x2CE2D7E8: memory: 2size: 112 Ich denke, dass ist eine spielspezifische Fehlermeldung. Die habe ich CCP mit anderen Log files geschickt.
  4. Hallo, Danke für diese Idee. Aber ich kann über [FN]+[F5] die Karte nicht deaktivieren. Es kommt nur eine Meldung.
  5. Das EVE Problem trat ja erst nach den letzten großen Grafiküberarbeitungen Anfang 2016 auf. Davor lief alles einwandfrei. Da Mainboard und zweimal die Grafik getauscht wurden und ich auch alles komplett neu installiert habe, kann es nur ein Software- und Treiber-Problem sein. Da das aber offensichtlich die GTX 880M betrifft, wird es schwer sein, CCP über einen Bug-Report zu einem Fix zu bewegen. Denn offensichtlich bin ich in der gesamten EVE-Community der einzige Spieler mit einem A17 R1 und GTX 880M, da ich schon vor einem Jahr die Probleme gepostet habe und seitdem haben sich keine Spieler gemeldet, die mein System auch verwenden.
  6. Das wäre etwas übertrieben. Das Gerät funktioniert ja am Netzteil tadellos mit allen anderen Programmen. Bei EVE gehe ich von einem Softwareproblem aus, was dummerweise die GTX 880M betrifft und wenn das Gerät mit dem Original-Akku und seiner Restleistung nicht abschaltet, dann liegt es wohl eher am Akku über Amazon. Mal schauen.
  7. Grundsätzlich die neusten Treiber von Nvidia. Wo gibt es dazu angepasste Dell-Treiber? Unter meinem Modell findet man nur einen sehr alten Treiber aus 2014.
  8. Der alte Akku war drei Jahre alt und das A17 lief dauerhaft über Netzbetrieb. Das Problem des alten Akkus war, dass er sich nicht mehr laden ließ. Der neue Akku wurde wie gewohnt von 20% auf 100% geladen. Ich werde nun nochmal den alten Akku einsetzen und schauen, ob mit der Restladung von 50% das gleiche Problem auftritt. Wenn nicht, muss es der neue Akku sein. Das Problem mit EVE habe ich schon seit Mitte 2016. Also weit vor dem Tausch von Mainboard und Grafik. Das Modell ist übrigens mit dem Original baugleich. Auch die Werte stimmen.
  9. Hallo Jörg, ich hoffe, es geht Dir soweit gut. 2016/17 war ein Höllenritt, aber mit meiner neuen Stelle als Fachbereichsleiter wird alles (erst mal wieder) gut. Das Problem habe ich ja schon seit Mitte 2016. Inzwischen wurde alles ausgetestet, was mir eingefallen ist. Ende 2016 hat DELL das Mainboard und die GTX 880M getauscht. Da habe ich nochmal alles neu installiert. Trotzdem bleibt das Problem. Ich bin offensichtlich der Einzige, der in der EVE-Community ein A17 R1 mit GTX 880M verwendet?! Noch vor zwei Wochen habe ich den allerersten Treiber für dieses System installiert. Ohne Erfolg. Es muss ein Problem zwischen Spiel und Treiber sein. Eine andere Erklärung habe ich nicht. Denn sonst gibt es keine Probleme mit anderen Spielen oder Grafikapplikationen. Viele Grüße, Michael
  10. Hallo Alienware-Gamer, gibt es hier vielleicht jemanden, der EVE-Online mit einem A17 R1 und GTX 880M spielt? Ich habe seit Anfang letzten Jahres Probleme, die ich bisher weder über Treiber, neue Win 10 Installation, noch dem CCP (Developer) Support lösen konnte. Das Problem taucht nur bei dem Spiel EVE-Online auf. Wenn ich den oder die Clients (max. 3) starte, verhält sich alles normal. Nach ein paar Minuten gibt es unter speziellen Situationen kurzfristige Freezes der Grafik. Im Ereignisprotokoll des Systems gibt es nur den Hinweis, dass der Treiber gestoppt und neu geladen wurde. Das Problem ist so regelmäßig und nervig, dass ich EVE nicht wirklich mehr spielen kann. In der ersten Support-Runde mit CCP, in der ich viele Informationen (auch aus deren spielinternen LogLite Tool) übermittelt habe, kam man zumindest zum Ergebnis, dass es vermutlich ein Shader-Problem ist. Ich habe das Spiel auch unter DX 9 getestet. Das Problem bleibt. Inzwischen habe ich einen neuen Bug-Report erstellt und warte auf ein Feedback. Aus meiner Sicht muss es ein spezielles Problem der GTX 880M zwischen dem Spiel und dem Nvidia-Treiber sein. Falls es hier zufällig EVE-Spieler geben sollte, würde mich ein Erfahrungsaustausch freuen. Vielleicht gibt es auch ein paar Gaming-Geeks, die eine andere Idee haben. Ich habe nun alles, was mir als Digitalkind der ersten 1980er-Stunden einfällt ausprobiert und mir gehen die Ideen aus. Danke und viele Grüße, Michael
  11. Hallo zusammen, am Anfang des Jahres kurz vor Ablauf der Garantie wurde von Dell das Mainboard und die GTX 880M getauscht. Kurz darauf hatte mein Akku Probleme: konnte nicht mehr richtig geladen werden bzw. das Laden dauerte Ewigkeiten und kam am Ende von 20% auf ca. 60% über mehrere Wochen. Ich habe nun diesen Akku gekauft: https://www.amazon.de/gp/product/B06XCJCL3W/ref=oh_aui_detailpage_o02_s00?ie=UTF8&psc=1 Der Akku wird erkannt und wurde auf 100% geladen. Wenn ich nun das Netztteil abziehe, schaltet sich der Rechner nach ca. 20 Sekunden hart aus. Ich kann das System mit Akku bis zum Login hochfahren, aber auch dann wird der Rechner ausgeschaltet. In der Diagnose wird der Akku als fehlerfrei gezeigt. Auffällig ist nur, dass die Diagnose einen Fehler meldet, dass kein Ladeteil vorhanden ist (ich werde da gleich nochmal reinschauen und das Posting aktualisieren). Was könnte der Fehler sein? Mainboard oder Akku? Vielen Dank für eure Zeit und kompetente Hilfe. Michael
  12. Hallo zusammen,ich hatte mein Alienware 17 in der Reparatur. Dabei wurde das Mainboard inkl. Grafik und Lüfter getauscht. Seit gestern ist mir aufgefallen, dass der Rechner Leistungseinbrüche hat. Alle meine Spiele laufen nicht mehr flüssig. Ich habe nun herausgefunden, dass die GTX 880M sofort auf über 90 Grad hochgeht, die Lüfter deshalb ungewohnt laut laufen und dann die GPU Core / Memory Clock auf 405.0 MHz begrenzt werden. Über Google findet man zu diesem Problem Beiträge. Ich habe sämtliche Lösungsvorschläge versucht. Ohne Erfolg. Dann nochmal die Nvidia Treiber mit DDU gesäubert und mehrere Versionen getestet. Gleiches Problem.Ich habe soeben mit DELL telefoniert. Der Rechner wird vermutlich nochmal in die Werkstatt zurückgehen.Vielleicht gibt es ja eine banale Ursache?Hier nochmal meine Checkliste:- Netzteil 240W- Treiber - verschiedene Versionen mit Clean Install getestet - negativ- Nvidia Setting auf maximale Leistung gestellt - negativ- BIOS nochmal aktualisiert - negativ- Energiesparmodus geprüft und auf maximale Leistung gestellt - negativWenn jemand eine Idee hat, woran es liegen kann, schon mal vielen Dank für die Zeit, mir zu helfen. Ich befürchte jedoch, dass bei der Reparatur etwas falsch gemacht wurde (Paste vergessen?).GrüßeMichael
  13. Hi, ich habe seit ein paar Tagen eine Fehlermeldung beim Start. Siehe Anhang. Wenn ich das Netzteil abziehe und länger nicht verwende, scheint es vorerst zu funktionieren. Aber später gibt es wieder Probleme. Thermisches Problem? Ich habe nun ein altes Netzteil eines Alienware M17X verwendet. Es hat praktisch die gleichen Daten und scheint zu funktionieren. Wenn ich aber drei Accounts eines Online Spiels starte -- also die Grafikkarte auslaste -- das schaltet sich das Netzteil random ab (blauer Lichtring am Stecker erlischt) und das System geht in den Akkumodus. Fragen: Liegt es prinzipiell an einem defekten Netzteil oder könnte auch am Mainboard etwas defekt sein? Ist das alte Netzteil nicht 100% kompatibel? Danke für eure kompetente Hilfe. Grüße aus Düsseldorf Michael
×

Wichtige Information

Bitte beachten Sie folgende Informationen: Nutzungsbedingungen, Datenschutzerklärung und Community-Regeln. Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.