Willkommen in der AW-Community

Um ein Teil der größten deutschsprachigen Alienware Community zu werden, benötigst du einen registrierten Account. Mit deiner kostenlosen Anmeldung wird dir Zugang zu bisher ausgeblendeten Inhalten und Funktionen gewährt.

Scarecrow

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    13
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

1 Neutral

Über Scarecrow

Alienware Ausrüstung

  • Notebook
    Nicht im Besitz
  • Desktop
    Alienware X51 R2
  1. Biete

    Verkaufe den Computer auch ohne SSD, RAM, CPU und Grafikkarte für 400 € :-)
  2. Verkaufe Alienware X51 R3, ca. 1 Jahr alt. i5-6600 -- 3,4 Ghz -- Sockel 1151 8 GB DDR4-2800 Corsair LPX GTX 1050 2 GB WLAN & Bluetooth Bluray-Laufwerk 256 GB M2-SSD Intel 600P originales Windows 10 verbessere Kühlung mit Noctua- und Noiseblocker-Lüfters - Rechner bleibt im normalen Betrieb unter 40°C inkl. originalem 330 Watt Netzteil Preis: 725 €
  3. Nächstes Update: Auch mit der BIOS-Version 1.2.10 -> KEIN Support für KabyLake-CPUs !!!
  4. Kurzes Update: Mit den o.g. Lüftern und den Low-Noise Adaptern bleibt der PC nun auch bei Last unter 40°C. Der Noiseblocker CPU-Lüfter passt perfekt, ist leicht hörbar, aber alles im grünen Bereich =) Laut Noctua ist bei denen ebenfalls ein Lüfter mit 15 mm Bauhöhe in Arbeit, wenn der PWM haben sollte, steig ich dann darauf um und bau mir die Plastikabdeckung irgendwie um. Zwecks KabyLake konnte ich noch nichts in Erfahrung bringen. Muss erstmal nen anderen Gaming-PC, den ich frisch zusammen gestellt habe, verkaufen. Wenn der raus ist, kauf ich nen i5-7600 - entweder, das BIOS kommt damit klar, oder ich bau damit einen neuen Rechner auf.
  5. Okay, Danke für eure Hilfe. Jedenfalls, wärmetechnisch war ich jetzt erstmal erfolgreich. Die Low-Noise-Adapter muss ich noch einbauen (momentan ist das System etwas lauter), und der neue CPU-Lüfter kommt erst Übermorgen. Momentane Durchschnittstemperatur der 4 Bereiche im Normalbetrieb ist 45°C Ich werde mal schauen, ob ich mir von jemandem hier in der Gegend eine KabyLake-CPU borgen kann, um zu schauen, ob das Ding damit läuft. Wenn nicht, spare ich mir die Kosten für ein Upgrade. >> Hab gerade gesehen - 28.06. BIOS-Version 1.2.10
  6. Wärmeleitpaste ist getauscht, da ich schonmal von einem i5-6400 auf den nun laufenden i5-6600 geupdatet hatte. Undervolt / Übertakten mache ich nie. Ab und an mal Photoshop, Videoschnitt, vorallem Datenrettungs- oder Backupprogramme etc. Lohnt sich also nicht wirklich, der Umstieg auf eine bessere CPU? @dude08/15Jetzt hast du mich kalt erwischt =) STIMMT JA - bin überhaupt nicht auf den Gedanken gekommen, dass das BIOS Kaby Lake nicht unterstützen könnte - ist halt Sockel 1151, dachte ich mir, wird schon passen^^
  7. Ahso - da hab ich´s wohl falsch gelesen. Naja, letztendlich ist mein X51 fast nur im Office-Betrieb (bis mal auf ne Runde C&C3) - da spar ich mir, glaub ich, die 270+ für nen i7 =) Lieber nen i5 der Gen 7, falls ich mal was günstiges bei eBay finde.
  8. @einsteinchen Nur die R3-Systeme, die von Haus aus mit einem i7 ausgeliefert wurden, haben auch eine Wasserkühlung. Die Wakü kann man zwar tatsächlich bei der DELL-Hotline einzeln nachbestellen (150 €), muss aber nochmal saftig draufzahlen, wenn man die Umrüstung von Alienware / DELL machen lassen will. Will man es selbst machen, verliert man die Garantie (!) da, laut Hotline "Die Gefahr / Wahrscheinlichkeit zu groß ist, dass dabei was kaputt geht" - nett. Ich wollte einfach nur mein System etwas flotter machen =) Nicht wirklich zocken. @dude08/15 Mittlerweile konnte ich auch schon ermitteln, dass die Hitzeentwicklung bei den i7 zu hoch für eine Luftkühlung ist. Werde daher mal in Richtung i5-7500/7600 schauen, ob ich günstig an was komme. Mein System hat ein Bluray-Laufwerk - meine Probleme damit hatte ich hier schonmal in einem Thema geschildert. Aber mal schauen, hab am WE das Creators-Update installiert (hat meine Bootzeit halbiert, mein Windows hatte da irgend eine Macke, da hat Micrsosoft ausnahmsweise mal gute Arbeit geliefert), und meine M2-SSD nach ewigen Problemen wieder gegen eine 850 Pro getauscht. Seitdem gab es keine Probleme wieder damit - vielleicht läuft ja nun endlich mal alles? ------------ Habe mich am WE auch viel mit den Möglichkeiten der Optimierung beschäftigt. Mein Resultat und Tipp für alle anderen Suchenden: - NOCTUA NF-A6x25 FLX - 60 mm - anstatt des Front-Lüfters (Umbau ist schweißtreibend - was haben sich die Konstrukteure bei diesem Gehäuse nur gedacht???) - (((noiseblocker))) BlackSilentFan XM2 - 40 mm - anstatt des Board-Lüfters unter dem Laufwerk. Ist aber dann recht laut, daher den Low-Noise-Adapter aus dem Noctua-Paket verwenden. - Noiseblocker BlackSilent Fan XC1 - 80mm - Anstatt des Standard-Lüfters, der auf den Alu-Block geklippt ist. Achtung: Maximale Bauhöhe 20 mm! Fazit: Leiseres und kühleres System
  9. Hallo, hoffe, ihr könnt mir einen Tipp geben =) Habe meinen X51 R3 zZ mit einem i5-6600 versehen. Schon damit wird die Kiste unter Last gut warm, aber noch i.O. Nun würde ich ihm gerne noch einen kleinen Leistungs-Schub in Form eines i7-6700 oder so verpassen, was dann wärmetechnisch aber wahrscheinlich kritisch wird. Denke, es wäre dafür gut, ein Lüfter-Upgrade vorzunehmen (Wasserkühlung bekommt man ja leider nicht) - habt ihr sowas vllt. schonmal gemacht und könnt mir einen Tipp geben, welche Lüfter passen? Und bitte ohne Aussägen des Deckels oder so =) Danke!
  10. Ist verkauft, Thema kann geschlossen werden
  11. =) Das in meinem anderen Thema war nen R3 =) Den X51 hier habe ich mir kürzlich zum Testen gekauft (es fehlten einige Teile), da er ebenfalls ein Bluray-Laufwerk und nen identischen Kabelstrang hat, die ich testweise in meinen R3 eingebaut habe. Nachdem die Tests abgeschlossen waren (und nein, mein Laufwerk läuft immer noch nicht richtig, liegt aber eindeutig an meinem Windows, die Hardware ist OK) hab ich diesen X51 hier aufgebaut und neu eingerichtet und verkaufe ihn nun wieder.
  12. Verkaufe DELL ALIENWARE X51 in hervorragendem Zustand - Neuzustand - kaum gelaufen. Preis: 600 € Komponenten: - Intel Core i7 3770 - 3,4 Ghz - 16 GB DDR3 - Radeon RX 460 Windforce OC 4GB (2 Monate alt) -> HDMI, DP, DVI - 128 GB SSD Adata SP900 - 500 GB HDD WesternDigital Green - WLAN / Bluetooth - Bluray-Laufwerk - Windows 7 Home Premium 64 Bit - Alienware-Gehäuse inkl. konfigurierbarer LED-Beleuchtung - inkl. Original-Netzteil, DVDs, Installations-DVD Abholung in Mittelsachsen möglich, ansonsten Versand =)
  13. Moin, vor einigen Wochen habe ich das DVD-Laufwerk meines X51 R3 gegen ein Bluray-Laufwerk ausgetauscht. Seitdem passiert es immer wieder, dass das Laufwerk mitten im Betrieb plötzlich verschwindet. Danach wird das System instabil und laggt, die CPU-Auslastung geht hoch, besonders im Bereich der Systemunterbrechungen. Beheben kann ich es dann nur durch einen Neustart. Das Laufwerk verschwindet sowohl aus dem Windows Explorer als auch aus dem Gerätemanager. Mittlerweile habe ich das Laufwerk auch schon ausgetauscht, das neue lief ein paar Tage - heute Morgen selbes Problem =( Was ich bisher probiert habe: - Upper / Lower-Filter löschen - MSI-ODD Treiber eines X51, der bereits "von Haus aus" mit Bluray-Laufwerk ausgestattet war, installiert - Controller0 mit EnumDevice1 - Gerätemanager - versteckte Geräte anzeigen -> Alle DVD-Laufwerke gelöscht - Windows Problembehandlung - Treiber-Aktualisierung Leider alles ohne Erfolg. Bin mir sicher, dass das nur ein Windows-Problem ist, hab aber wirklich wenig Lust, deswegen den PC neu aufzusetzen. Daher: Hat jemand von euch zufällig eine Idee? Übrigens: Externe Laufwerke funktionieren problemlos! Und: Mir ist aufgefallen, dass bei mir die Werte in der Registry {4D36E965-E325-11CE-BFC1-08002BE10318} alle nichts von BD-Laufwerk, sondern nur von CD-Laufwerk "reden". Der Schlüssel "Standard" ist z.B. auch leer. Daher würde es mir schon weiterhelfen, wenn ggf. der Besitzer eines X51 R3 mit Windows 10 und Bluray-Laufwerk (das idealerweise funktionieren sollte) mir die Werte, die bei ihm dort stehen, mitteilen könnte =) Danke im Voraus für die Hilfe!