Zum Inhalt springen

Moriarty

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    109
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    2

Moriarty hat zuletzt am 30. Oktober 2012 gewonnen

Moriarty hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Profile Information

  • Wohnort
    Essen
  • Beruf
    IT-Koordinator
  • Komplett PC (nicht Alienware)
    Mac Pro Xeon 4x2,66

Alienware Ausrüstung

  • Notebook
    All Powerful M14X R1

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

Moriarty's Achievements

Enthusiast

Enthusiast (6/14)

  • Erster Beitrag
  • Kollaborateur
  • Erste eigene Unterhaltung
  • Einen Monat später
  • Ein Jahr dabei

Recent Badges

20

Reputation in der Community

  1. Schönes Teil! So muss 2014 ein Gamernotebook oder eine mobile Workstation aussehen! Schade, dass es uns Europäern voraussichtlich vorenthalten bleibt...
  2. Haha... Ich kanns mir bildlich vorstellen - Brainstorming bei Dell: "Hey, Boss, wir könnten eine neue Precision-Linie bauen, die alles hat, was der Professional braucht: Firewire, Thunderbolt, USB 3.0, Blu-Ray, etc." "Das klingt gut, dann machen wir das so. Oder haben Sie sonst noch Ideen?" "...oder wir könnten Apples MacBook Retina kopieren" "...OK, das klingt besser. Machen wir das!"
  3. Auf jeden Fall zeigen die neuen Precisions, dass es zur Zeit einfach zwei Trends bei Notebooks gibt: 1.) Höchstleistung in möglichst flachem Gehäuse und 2.) Irre hohe Auflösungen Schön, dass Dell zeigt, dass man auch Notebooks herstellen kann, wie sie 2013 eigentlich üblich sind. Die neuen AWs sind mir --persönlich-- nämlich ein wenig klotzig geraten...
  4. Ich sehe das genauso. Mir doch egal, ob die CPU statt 15 nur 10 Jahre hält... Wer nutzt denn ein gamernotebook so lange? Gesendet von meinem Nexus 4 mit Tapatalk 2
  5. Mag ja sein, dass die Lebensdauer sinkt. Aber Hand aufs Herz: Ist schon mal jemandem von Euch eine Mobil-CPU geschmolzen? Ich gebe meine Notebooks im Schnitt nach drei Jahren wieder ab, und so lange werden wohl auch CPUs bei 90 Grad halten... Gesendet von meinem Nexus 4 mit Tapatalk 2
  6. Zumal wir nicht mehr in den späten 90ern leben, wo Spiele stets die neueste Hardware brauchten. Sind eh meist Konsolenports, die auf jeder halbwegs aktuellen Hardware der letzten 5 Jahre laufen... Gesendet von meinem Nexus 4 mit Tapatalk 2
  7. Ich nutze schon mein jetziges M14x nur im selbst konfigurierten Energiesparmodus, damit dieser Staubsauger von Lüfter nicht anspringt. Dann lieber ein etwas wärmeres Gehäuse und dafür weniger Lautstärke, man kann das Notebook ja echt vergessen, sobald man sich unter anderen Menschen befindet. Wollte einmal bei einem Kongress mein M14x nutzen, um Notizen mitzuschreiben. Nie wieder werde ich das machen... Selbst Office "fordert" das Teil so sehr, dass die Turbinen voll aufdrehen. Das ist beim MacBook nicht der Fall, das ich beruflich nutze. Und es hat die gleiche GPU, CPU und ist flacher als das M14x. Will sagen: Wenn das Blade auch nur ein bisschen mehr auf optimale Lautstärke konfiguriert ist, und aktuelle Games spielbar laufen, wäre das der Knaller!
  8. Das ist sehr schade... mit so einem Blade in 14 Zoll hätte ich mich auch anfreunden können...
  9. ...und hier gibt es Tipps, wie man eine zweite Festplatte einbaut und dafür auf das optische Laufwerk verzichtet... http://www.aw-community.com/forum/f32/sata-hard-disk-drive-caddy-montage-1050.html
  10. Wenn wir schon bei Autos sind... also mein M14x wirkt da eher wie ein Wagen, an dem ein 18-jähriger Tuner seine wilden "Fast-and-the-Furious"-Phantasien ausgelebt hat. Möglichst alles beleuchtet, möglichst in verschiedenen Farben, verschiedene Plastik-Anmutungen direkt nebeneinander, matt-lack neben Hochglanz neben Gitter... Das edle Design eines Porsche 911 - wo jede geschwungene Linie stimmt, sehe ich so gar nicht in meinem Alienware...
  11. Ich sehe das genauso wie Rarosch. Es ist ja nicht mehr so wie in den 90ern, wo aktuelle Spiele immer nur auf der allerneuesten Hardware liefen, und man - um am Ball zu bleiben - alle 3 Monate 'ne neue CPU gekauft hat... ("Wow, der Athlon mit 800 MHz ist jetzt draussen! Dann kann ich meinen 600er endlich austauschen... ;-)"
  12. Asymmetrische Lüfterblätter sorgen auch dafür, dass sich der Lärm auf verschiedene Frequenzen verteilt und dadurch mehr im Raum "untergeht". Das funktioniert wirklich - aber die wenigsten Notebookhersteller bauen es ein...
  13. Ich bezog mich auch wie gesagt auf Deine Aussage im Allgemeinen. Mit dem Rest hast Du absolut Recht!
  14. Jetzt mal nur hypothetisch gesprochen: Wo, wenn nicht im anonymen Lebensbereich "Internet-Forum", finden sich denn sonst alle möglichen Selbstdarsteller, Schwätzer, Blender...? NICHT FALSCH VERSTEHEN - Das sollte nur ein Kommentar zu Deiner Aussage sein, jemand habe keinen Grunde, hier eine falsche Lebensgeschichte zu posten. ICH BEHAUPTE NICHT, dass Schnuffel so jemand ist!!! Aber ganz generell und hypothetisch: dass jemand in einem Internetforum schreibt, er sei Person X, muss noch lange nicht heissen, dass er es ist! Jedes Tech-Forum hat wohl solche "Insider", die immer mal - sicher auch technisch fundiert - "Interna" ausplaudern. Und vor Einführung einer neuen CPU-Generation können meist sogar interessierte Laien ungefähr die Specs neuer Geräte erraten. Wenn's dann am Ende stimmt, glauben alle wirklich, es seien Insider, wenn mal was nicht stimmt, hat der Konzern halt nicht auf den Designer gehört, oder die BWLer haben am Ende doch noch was anders entschieden, etc. NOCHMAL: Das soll NICHT heissen, Schnuffel wäre so jemand. Ich wollte lediglich Deine Aussage kommentieren, die ich gefährlich leichtgläubig finde. Viele Grüße Dennis -
  15. Ist Schnuffel dann jetzt der Jonathan Ive bei Alienware? Alienware lebt von Design und Industriedesign heist eben nicht nur das Aussehen, sondern am Ende auch, wie man die Hardware ideal ins Gehäuse hineinbekommt. Bei einem 500,-€-Notebook erwarte ich, dass die BWLer den Ton angeben, und dann muss der Designer halt die vorhandene Hardware nehmen und das Gehäuse außen herumbauen. Was dann herauskommt sind eben die typischen Acer- oder Mediongeräte. Bei einer Firma wie Apple und auch Alienware - die vom Design leben - und deren Produkte mal eben 2000,-€ und mehr kosten, erwarte ich, dass der Designer den Ton angibt. Da muss dann halt ein eigenes Board designed werden, damit es ins Gehäuse passt. Oder eben die Sache mit den Kupfelayern oder der Anspruch, den Kunden die besten Displays und die beste Wärmeabfuhr zu bieten. //Behauptung// Ich unterstelle einfach, wenn ein Jonathan Ive daherkommt, und entscheidet, dass ein Produkt bestimmte Kühlkomponenten haben muss, dass das dann bei Apple auch so gebaut wird. Und eigentlich gehe ich davon aus, dass der Alienware-Designchef - sagen wir mal es ist Schnuffel - entscheidet, dass Kupferlayer für Abwärme sorgen, und dass die Geräte auch so auf den Markt kommen. //Behauptung Ende// Jetzt ist Dell nicht Apple. Leider. Dell hat finanzielle Probleme, seit der PC-Markt schwächelt. Und Alienware ist seit ein paar Jahren Dell - das ist keine gute Kombination. Ich habe die Befürchtung, dass die BWLer zur Zeit für Kompromisse sorgen, die zu Lasten des Kunden gehen. Das wäre absolut OK, wenn es Acer-Notebooks für 500,-€ wären. Aber das ist nicht OK, wenn es Alienware-Geräte sind, die das Fünffache kosten. Wofür bezahle ich den Aufpreis, wenn es am Ende nur Standardkomponenten wären? Für einen solchen Preis erwarte ich, dass jedes Bauteil speziell und optimal angefertigt wird. Da kann Alienware nichts für, da kann auch Schnuffel nichts für. Ich glaube ihm, dass sein Qualitätsanspruch viel höher ist, als es am Ende dann umgesetzt wird. Aber nur weil es keinen Schuldigen gibt, heisst es nicht, dass das Problem nicht besteht... Ich lasse mich gern vom Gegenteil überzeugen, aber ich habe täglich zwei Geräte vor mir stehen, die ich direkt vergleichen kann. Sie haben beide fast das gleiche gekosten - jeweils ca. 1.800,-€. Sie könnten unterschiedlicher nicht sein... eines davon ist kompromisslos designed, durchdacht, mit Spaltmaßen, die quasi nicht existieren, einem brillianten Display, absoluter CPU-Power... es ist nicht das Alienware. Wenn ich beide unter Windows laufen lasse, und Skyrim spiele, ist eines von beiden leiser als das andere - warm werden sie beide. Das leisere ist nicht das Alienware... Zudem erreicht es weniger FPS, was aber an der schlechteren Geforce (555GT im M14x vs. 650GT im Macbook) liegen dürfte, also lasse ich das mal aussen vor. Ich bin KEIN Apple-Fan, habe nur beruflich das Gerät bekommen. Aber es zeigt, was möglich ist, wenn eine Firma auch das umsetzt, wofür sie steht. Und jetzt kommt nicht mit Antennagate, klar passieren solche Pannen überall. Aber wenn generell die Entscheidungen des Designers zugunsten der Kosten verworfen werden, dann steht das nicht für eine High-End-Firma, sondern höchstens für Elektrodiscount-Massenware. //Meine Meinung (und der Grund, erstmal abzuwarten, bevor mein M14x durch den Nachfolger ersetzt wird. Haswell und 'ne Geforce bekomme ich in jedem 2013er-Notebook, das wurde ja hier schon richtigerweise geschrieben... und wenn ich nicht gerade koreanischer Turnierzocker bin, kann ich auch mit einem 1000-Euro-Gerät jedes aktuelle Spiel geniessen... Gruß Dennis
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Please note following information: Nutzungsbedingungen, Datenschutzerklärung and Community-Regeln. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen.