Jump to content

Banane

Members
  • Content Count

    7
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    1

Banane last won the day on September 6 2014

Banane had the most liked content!

Community Reputation

3 Neutral

About Banane

  • Birthday 06/15/1992

Alienware Ausrüstung

  • Notebook
    All Powerful M17X R4
  • Desktop
    Nicht im Besitz

Recent Profile Visitors

510 profile views
  1. Hallo an alle, ich bräuchte ein wenig Beratung bezüglich neuem DSL-Anschluss, hoffe das kann man bringen im AW-Forum - dachte mir, hier treiben sich eben einige kompetente Leute rum. Bisher teil ich mir das Internet mit meinen Nachbarn, d.h. sie haben den Router und ich zahl mit. Da ich schlauerweise wieder mit WoW angefangen hab, bräuchte ich endlich ne ordentliche Verbindung. Ich hab mich jetzt längere Zeit damit beschäftigt und bin trotzdem noch maßlos überfordert. Die Ratschläge im Freundeskreis gehen übrigens in ziemlich unterschiedliche Richtungen. Die einen raten mir unbedingt von der Telekom ab, weil die Verträge angeblich ungerechtfertigt viel teurer wären als der Rest. Der andere Teil meint, am Ende kommt man mit den Billig-Anbietern nicht besser weg, weil nicht alles glatt läuft, schlechter Service usw. Letzteres sehe ich generell ähnlich, für bessere Qualität und besseren Service bin ich auch bereit mehr zu zahlen (sonst hätte ich mir wohl keinen Alienware zugelegt :-P). Aber ich lass mich gerne eines Besseren belehren, wenn das in dem Fall nicht zutrifft. Was meint ihr? Kann mir jemand nach eigener Erfahrung ganz konkret einen bestimmten Vertrag empfehlen, mit dem man als Single-Haushalt gut zurecht kommt? Was noch relevant sein könnte: Ich wohn nicht auf dem Land, sondern mitten in der Stadt, da gibt's also hoffentlich keine Einschränkungen, was die Auswahl angeht. Und ganz wichtig: Ich hab weder einen bestehenden Vertrag noch einen Router. Bisher hab ich probeweise zwei verschiedene Anbieter kontaktiert, Vodafone und Telekom. Der Vodafone-Mitarbeiter meinte, das wäre alles kein Problem, ich hab ihm meine Adresse gegeben und er meinte, dass das Haus ans Netz angeschlossen ist und ich einfach den Router anschließen müsste, den sie mir schicken. Wie's aber speziell in meiner Wohnung aussieht, müsste doch meines Wissens ein Techniker prüfen? Er hat das verneint. Der Telekom-Mitarbeiter dagegen hat das bestätigt - sie würden jemanden schicken, der das prüft. Alles was ich sagen kann, ist, dass es eine Telefondose gibt, das war's. ☺️ Außerdem hab ich wirklich wenig bis keine Ahnung, ab welcher Geschwindigkeit und welchem Volumen ein Anschluss brauchbar ist, weil ich mich bisher nicht damit beschäftigen musste. Deswegen könnt ihr hoffentlich mit der unprofessionellen Info was anfangen, dass er ausreichend für ein MMORPG wie WoW sein sollte. So, das war's jetzt aber, sorry für den langen Text. Danke an jeden, der sich durchkämpft - ich freu mich über jeden Ratschlag. Liebe Grüße, Anna
  2. Hi Leute, ich würde meinen M17x R4 nun endlich gerne mit einer SSD-Festplatte aufrüsten. Da ich Hardware-technisch nicht besonders versiert bin, würde mich interessieren, ob ich dafür auch den Dell-Support nutzen könnte. Ich würde es mir zwar gerade noch zutrauen, eine Festplatte einzubauen, allerdings läuft meine Garantie noch, ich will also als Laie nichts riskieren. Meine Frage(n) also: Hat jemand Erfahrung mit dem Dell-Service in Bezug auf PC-Aufrüstung? Könnte ich z.B. bei Dell selbst die Festplatte bestellen und direkt einbauen lassen? Und v.a.: Ist das (mit Garantie, wobei das wrsl. nichts ändert, solange nichts kaputt ist?) überhaupt ansatzweise bezahlbar? Würde mich freuen, wenn mir jemand weiterhelfen kann. Bitte, bitte keine verbitterten Der-Dell-Service-ist-eh-scheiße-Antworten, ich hab bisher sehr gute Erfahrungen gemacht und ich wüsste einfach gerne, ob das Ganze überhaupt möglich und bezahlbar wäre. ;-) Liebe Grüße, Anna
  3. Hab auf deinen Ratschlag hin endlich bei Dell angerufen und bin immer noch hin und weg von diesem top Service (obwohl mein Support-Service abgelaufen ist), sowas hab ich schon lange nicht mehr erlebt. Du hattest recht, wobei Kulanz schon fast gar kein Ausdruck mehr dafür ist. Ich hab ihn nebenbei noch mit sämtlichen anderen technischen Fragen gelöchert, die er sich alle geduldig angehört und ausführlichst beantwortet hat. Das Problem wäre damit gelöst, ich bekomm in den nächsten Tagen kostenlosen Ersatz
  4. Hiho, seit ein paar Wochen zeigt mein M17x R4 beim Hochfahren folgende Meldung an: "The AC power adapter wattage and type cannot be determined. The battery may not charge. The system will adjust the performance to match the power available. Please connect a Dell 180W AC adapter or greater for the best system performance." Naja, einen 180 Watt-Adapter hab ich ja angeschlossen, vor dieser Meldung hat auch alles einwandfrei funktioniert. Kann ich jetzt darauf schließen, dass mein Netzteil im Eimer ist? Die sind ja angeblich sehr empfindlich, und wenn ich so zurückdenke war ich wohl wirklich nicht besonders vorsichtig damit, allerdings auch nicht übertrieben unvorsichtig. Einen Power Drain und ein BIOS-Update hab ich probehalber bereits gemacht, alles unverändert, hat also schon wirklich nur mit dem Netzteil zu tun und nicht mit dem System (oder doch?). Kann mir jemand empfehlen, wo ich ein neues Netzteil am besten kaufen sollte? Ich wollte es eigentlich direkt bei Dell bestellen, was ja naheliegend wäre, aber da kostet es wirklich fast das doppelte als bei manchen anderen Anbietern. Jetzt bin ich ziemlich verunsichert, einfach eins für den halben Preis zu kaufen, nur weil es nicht direkt vom Hersteller ist, kommt mir dann auch komisch vor. Über 100 Euro nur für das blöde Netzteil würden mir natürlich trotzdem ziemlich stinken... Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen, der selbst schon Ersatz besorgen musste, schon mal danke! LG Anna
  5. Hallo Leute, dieses Thema wurde zwar schon tausendfach diskutiert, aber ich bin trotzdem auf noch keine eindeutige, idiotensichere Vorgehensweise gestoßen. Also, mein Problem kurz zusammengefasst: Ich hab ein M17x R4-Notebook und will mein System neu aufsetzen. Allerdings hab ich in Bezug auf Alienware-Notebooks von so vielen Problemen gelesen, die durch die Neuinstallation von Windows entstanden sind, dass ich mittlerweile schon fast Angst davor habe. Irgendwo wird z.B. betont, man solle die OSD-Anwendung unbedingt vor dem Command Center installieren, woanders heißt es dann wiederum, es sei genau umgekehrt. Ist hier jemand, der sein System (erfolgreich) neu aufgesetzt hat und mir eine wirklich idiotensichere Anleitung geben kann, mit der nach der Neuinstallation alles wieder einwandfrei funktioniert? Ich bin absolut keine PC-Spezialistin, ich bräuchte also jemanden, der es auch für Laien verständlich erklären kann. ;-) Also eigentlich nur ab der Treiber-Installation, Festplatte formatieren & Windows installieren sollte sogar ich hinkriegen. Ich hätte die Treiber in folgender Reihenfolge installiert: 1. Chipsatz - Chipsatz - Intel Management-Engine - Kartenleser - USB 3.0 2. Grafikkarte - Intel HD Graphics - Nvidia GTX 660M-Treiber 3. Netzwerk - Ethernet - W-LAN - Bluetooth 4. Audio 5. Free Fall Sensor 6. Touchpad 7. Alienware Command Center 8. OSD Hm, was sollte ich sonst noch angeben...also, dass ich für die Hardware jeweils den richtigen Treiber brauche, soweit kann ich gerade noch denken. ;-) Das einzige vll. noch: Ich hab eine 750GB-SATA-Festplatte mit 32 GB SSD-Cache, muss ich da noch irgendwas spezielles beachten, oder kann ich den Chipsatz wie angegeben installieren? Ich hab wirklich alle Treiber aufgelistet, also bitte sagen, falls was fehlt. Ich wäre wirklich wahnsinnig dankbar, wenn mir jemand helfen kann. Bitte nicht über meine schlechten Fachkenntnisse lachen. ;-) Lg, Anna
×
×
  • Create New...

Important Information

Please note following information: Terms of Use, Privacy Policy and Guidelines. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.