Jump to content

Wotatwatami

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    63
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

5 Neutral

Über Wotatwatami

  • Geburtstag 30.11.1983

Persönliche Informationen

  • Geschlecht
    Männlich

Alienware Ausrüstung

  • Notebook
    Alienware 15 R3
  • Desktop
    Nicht im Besitz

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. So, auch der ausführliche ePSA Test hat keine Auffälligkeiten ergeben. Die GTX 1070 taucht in diesem Test aber auch gar nicht auf. Vermutlich konnte sie gar nicht getestet / erkannt werden, da sie aufgrund des Fehlers angehalten wurde. Ich tippe daher nunmehr auch, dass es sich um einen Hardwarefehler handelt :(. Kann man nichts machen - ich danke euch für Eure Hilfe!
  2. Moin, jup rausnehmen ist schwierig. Sind denn noch irgendwelche Stecker an der Grafikkarte oder ist die einfach nur auf em Mainboard verlötet? Vllt. sitzt da ja etwas nicht richtig? Habe auch schon ältere Treiber installiert, auch das brachte keinen Erfolg...
  3. Hey, nee die GPU funkioniert nicht bzw. kann nicht verwendet werden. Wenn ich z. B. Furmark starten will, wird mir nur die Onboard Grafikkarte angezeigt. Im Geräte Manager wird die GTX 1070 zwar als solche angezeigt aber mit einem gelben Ausrufezeichen. Unter dem Reiter Allgemein - Gerätestatus steht dann: "Dieses Gerät wurde angehalten, weil es Fehler gemeldet hat. (Code 43)". Wenn man weiter auf den Reiter Ressourcen klickt steht dort: Ressourceneinstellungen: "Dieses Gerät verwendet keine Ressourcen, da ein Fehler aufgetreten ist" Der EPSA lief ohne Beanstandungen durch. Habe aber bisher nur den Schnelltest gemacht und nicht den Memorytest nach dem man dann gefragt wird. Der soll dann ca. 4 Stunden dauern. Soll ich den noch machen? Wenn ich HWInfo starte wird mir die GTX 1070 auch angezeigt aber mit einem " [FAKE]" davor..... Es ist alles seltsam
  4. Guten Tag, seit kurzem zeigt meine Grafikkarte im Gerätemanager ein gelbes Ausrufezeichen und folgende Meldung an: Dieses Gerät wurde angehalten, weil es Fehler gemeldet hat. (Code 43). Kurz zur Config: Dell Alienware 15R3 Intel I7 6700HQ Geforce GTX 1070 8 GB Ram, 512 GGb SSD, 1 TB Fetsplatte, UHD Display, Killer Wlan 1535 Ich habe schon diverse Treiber direkt von Nvidia und Dell installiert. Dabei Treiber auch mit DDU vorher komplett deinstalliert. Der Rechner wurde auch schon komplett platt gemacht und neu aufgesetzt. Die Meldung bleibt bestehen. Den Akkustecker habe ich auch schon mal abgezogen und die Powertaste eine Minute gedrückt und den Rechner wieder neu gestartet, auch ohne Erfolg. (Ich weiß aber auch nicht ob das so etwas bringt) Hat jemand noch eine Idee? Ich tippe ja schon fast auf einen Hardwaredefekt :( Danke schon mal!
  5. Moin, ich habe ca. Mitte Februar 2017 ein Austauschgerät für mein Alienware 15R3 erhalten, da die Probleme mit dem Clouding am Displayrand nicht durch einen Technikereinsatz behoben werden konnten. Seit dem steht das alte Gerät bei mir und wurde noch nicht von Dell abgeholt. Kann das noch kommen? Oder wollen die das evt. gar nicht zurück oder haben die es vergessen? Evt. habt ihr ja schon mal ähnliche Erfahrungen gemacht!
  6. Bei mir hat das mit dem Dell System detect einmal funktioniert und dann nicht wieder. Hatte mir auch den neuen Sound Treiber über den Button geholt, danach hatte ich gar keinen Sound mehr. Habe dann in Windows einen älteren Treiber wiederhergestellt. Dann ging der Sound wieder, es klang aber komisch. Das Dell Sound Center war auch verschwunden. Habe dann nochmal den aktuellen Treiber von der Dell Support Seite installiert, danach funktionierte Alles wieder wie gewohnt.
  7. Der Techniker bei mir konnte das Problem ja auch nicht lösen. Er sagte mir dann aber, dass er das weitergibt und ich erstmal nichts machen brauche. Habe dann auch ein paar Tage später eine Rückmeldung von Dell erhalten.
  8. Habe jetzt mein Austauschgerät erhalten, da der alte Lichthöfe hatte. Das neue Gerät hat zwar auch etwas Bleeding, es ist aber nicht so ausgeprägt wie beim ersten Gerät und ich kann damit leben. Bzgl. der Temperaturen: Beim ersten Gerät: Beim Zocken von Batltlefield und The Witcher 3 kam es vereinzelt zu Temp Throttling laut HWInfo. Temperaturen bis 94°C / 96°C bei 1-2 Kernen waren drin, andere Kerne waren dann bis zu 12 °C kühler. Meistens waren die Temps im hohen 80er bzw. niedrigen 90er Bereich und meistens trat kein Throttling auf. Beim 2. Gerät: Habe bis jetzt nur ein bisschen Battlefield getestet. Die Temperaturen haben bisher nicht mal die 80°C Marke gesprengt. Maximal war glaube ich 78 °C. Der Unterschied zwischen wärmsten und künlsten Kern betrug auch nur 6°C. Also da bin ich bisher sehr zufrieden mit.
  9. Ich habe auch diese kleinen just mobile Füße für meinen R3. Sind optimal. Die Temperaturen sind um ein paar grad gesunken. Eine Erhöhung der Temperaturen im Tastaturbereich habe ich nicht festgestellt.
  10. Ich hatte Lichthöfe am unteren Displayrand. Habe das gemeldet und es kam ein Techniker zum Displaytausch vorbei. Das hat nur leider nichts geholfen. Ist sogar etwas schlimmer als vorher. Ich bekomme jetzt ein neues Gerät, was ich gut finde, da mein Gerät auch etwas hohe Temperaturen hatte und das alien fx nicht sauber lief.
  11. Mein Display wurde auch getauscht, er hat keinen neuen Kleber drauf gemacht (das war auch nicht der Grund des Tausches). Das Display hält trotzdem recht gut mit den alten Kleberresten. Wenn du das so erläuterst muss er nur den Rahmen abklipsen und nen neuen Klebestreifen draufmachen. Displaytausch macht da keinen Sinn. Lt. Hardwareinfo ist bei mir ein Sharp [Unknown Model: SHP1450] verbaut Ist ein Austauschdisplay, war aber vorher auch so eins drin wenn mich nicht alles täuscht.
  12. Übertakten wollte ich auch nicht, nur undervolten - das geht auch nicht?
×

Wichtige Information

Bitte beachten Sie folgende Informationen: Nutzungsbedingungen, Datenschutzerklärung und Community-Regeln. Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.