Zum Inhalt springen

makla75

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    79
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    3

makla75 hat zuletzt am 29. September gewonnen

makla75 hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Alienware Ausrüstung

  • Notebook
    Alienware 18
    Alienware Area-51m R1
  • Desktop
    Nicht im Besitz

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

makla75's Achievements

Enthusiast

Enthusiast (6/14)

  • Zugehörig Selten
  • Erster Beitrag
  • Kollaborateur
  • Erste eigene Unterhaltung
  • Woche 1 geschafft

Recent Badges

12

Reputation in der Community

  1. @SpecialAgentFoxMulder: Ich würde den Hinweis von @h.lohse mit dem Intel Thunderbolt Controller Treiber in der aktuellen Version 1.41.1335.0, A14 vom 29.09.2022 mal ausprobieren. Mit dem Intel Chipsatz Treiber wäre ich dagegen vorsichtig(er). DELL/Alienware gibt dazu auch den folgenden Hinweis (Zitat): "Die Chipsatz-Software installiert keine Treiber für AGP (Accelerated Graphics Port) oder USB und behebt auch keine Probleme mit diesen."
  2. @SpecialAgentFoxMulder: Aufgrund des Diagniosetests sollte dann ein Hardware-Defekt eigentlich ausgeschlossen sein. Damit bliebe "nur" noch die System-/Software-Seite als Fehlerursache. Hierzu würde ich testweise mal ein ggf. vorhandenens Windows System-Backup wiederherstellen und/oder einen zeitlich früheren Windows Wiederherstellungspunkt reaktivieren. Andernfalls bliebe dann aus meiner Sicht "nur" eine komplette Neuinstallation von Windows 10/11. Welche Version von Windows 11 verwendst Du aktuell bzw. hast Du evtl. schon ein Update auf die aktuellste Windows 11 Version 22H2 probiert?
  3. @SpecialAgentFoxMulder: Hast Du schon den Preboot-Diagnosetest (mehr Infos dazu siehe hier: https://www.dell.com/support/kbdoc/de-de/000181163/how-to-enter-the-built-in-diagnostics-32-bit-diagnostics-supportassist-epsa-epsa-and-psa) ausgeführt und wenn Ja, wurden die beiden rechten USB-Ports systemseitig als funktionsfähig bzw. fehlerfrei erkannt? Auch falsche (Energiespar-) Einstellungen im BIOS bzw. unter Windows können meines Wissens nach ggf. dazu führen, dass einzelne USB-Ports deaktiviert werden, da sie dann quasi in eine Art "Ruhezustand" versetzt werden, um Strom zu sparen. P.S.: Bei dem noch funktionierenden linken USB-Port handelt es sich beim AW Area 51m R1 zudem um einen besonderen USB-Anschuss mit PowerShare, was ggf. auch darauf hin deuten könnte, dass ggf. falsche (Energiespar-) Einstellungen ursächlich für die nicht mehr funktionierenden beiden rechten USB-Ports sein könnten.
  4. @Jörg: Bei meinem AW 18 wurde seinerzeit das NVIDIA Control Panel weder im aktivierten NVIDIA SLI-Modus noch im "normalen" Modus mit nur einer aktivierten NVIDIA Grafikkarte bzw. der auf dem Mainboard integrierten Intel HD Graphics 4600 Karte angezeigt, egal welche Einstellung(en) ich im BIOS oder in Windows bzw. der OSD-Software vorgenommen hatte. Ich habe damals sogar testweise abwechselnd beide NVIDIA Grafikkarten ausgebaut, um einen möglichen Hardware-Defekt auszuschließen. Wie gesagt, so waren alle Probleme mit einer kompletten Windows Neuinstallation bzw. der erforderlichen Installation aller Treiber dann beseitigt und das NVIDIA Control Panel wird seither immer angezeigt, egal welcher Modus gerade aktiviert war. Ich gehe davon aus, dass es damals vermutlich aufgrund eines "unbeabsichtigten" Windows- und/oder Grafikkarten-Treiber-Updates zu dem geschilderten Problem kam. @shortyaw17: Wie @Jörg bereits zutreffend geschrieben hat, ist es zwingend erforderlich zu wissen, um welches Modell es sich bei Deinem AW 17 handelt, um die korrekten Treiber installieren zu können! Dies kannst Du z. Bsp. durch Eingabe der Service-Tag-Nr. (siehe Rückseite des Gerätes) auf der DELL/Alienwware Support-Internet-Seite herausfinden (https://www.dell.com/support/home/de-de?app=drivers&~ck=mn). Zudem ist natürlich auch die Version des Windows Betriebssystems, die Du installieren möchtest, entscheidend.
  5. @shortyaw17: Das Problem mit einem fehlenden NVIDIA Control Panel hatte ich bei meinem AW 18 mit 2x Nvidia GeForce GTX 880M (SLI-Verbund) auch einmal. Damals hatte ich verschiedene Lösungsansätze aus dem Internet ausprobiert, aber letztlich half nur eine komplette Windows Neuinstallation mit allen notwendigen Treibern usw. (Treiber-Reihenfolge für Dein AW siehe hier: https://www.aw-community.com/forum/treiberreihenfolgen/).
  6. Update: Ich kann bestätigen, dass das beschriebene Problem wurde mit der neuen Version 5.5.14.0 des AWCC behoben wurde (siehe auch hier: https://www.dell.com/community/Alienware-desktops/Alienware-Command-Center-5-5-9-0-GameEyeApp-exe-GameEyeSrv/m-p/8266359#M378). 🙂
  7. Seit dem 09.09.2022 steht die neue Version 5.5.14.0 des AWCC zum Download bereit: https://www.dell.com/support/home/de-de/drivers/driversdetails?driverid=3pxxp&oscode=w2021&productcode=alienware-17-area51m-laptop Mal schauen, ob das eingangs beschriebene Problem damit behoben wird.
  8. @Jörg: Zudem lädt das AWCC leider "ungefragt" die entsprechenden Updates im Hintergrund, sofern man dies nicht systemseitig via Firewall unterbindet (siehe dazu auch meinen Beitrag vom 06.06.2022).
  9. Der eigentliche Zweck des AWCC war ursprünglich doch nur die Steuerung der RGB´s für den PC sowie ggf. angeschlossener Peripherie-Geräte. Mit der Zeit wurde das AWCC dann jedoch "aufgebläht" und um Hardware-Überwachung bzw. Overclocking von CPU und GPU, einer RGB-Game-Steuerung nebst Game-Bibliothek, usw. erweitert, wohl auch aufgrund des Drucks der Konkurrenz, die solche All-In-One-Tools anbietet. Die Zahl an Unter-Tools, die mittlerweile im AWCC gebündelt sind, versucht man nun offensichtlich mit Hilfe eines "Packet Mangers" neu zu strukturieren und zu verwalten, wenn man als User denn mal irgendwann die zu installierenden Pakete auch tatsächlich managen und bei Nichtbedarf ggf. einfach deaktivieren könnte. Zudem bleibt nach wie vor das originäre Hardware-Problem des AW FX-Chips, der schon in ganz frühen Versionen des AWCC ab und zu "rumgezickt" hat oder teilweise den Dienst verweigerte. Damals ließ sich dies aber meist noch problemlos beheben. Oft reichte ein simpler Neustart von Windows dazu aus. DELL/Alienware sollte sich meines Erachtens besser auf seine Ursprünge besinnen, denn ich persönlich brauche z. Bsp. keine integrierten AW OC-Tools. Dafür gibt's bessere externe Tools wie MSI Afterburner oder Intel XTU oder ThrottleStop. Und für das reine Auslesen und Überwachen der Hardware gibt's z. Bsp. HWINFO oder CPU-/GPU-Z. Und wenn es unbedingt sein muss, so sollte DELL/Alienware dazu dann besser eigenständige kleine AW Tools/Apps herausbringen, die man bei Bedarf und persönlichem Gusto installieren kann oder eben auch nicht, statt Alles "auf Teufel komm raus" in das AWCC hinein zu packen. Aus langjähriger persönlicher DELL/Alienware-Erfahrung heraus muss ich leider sagen, dass die Abstände zwischen dem Erscheinen neuer Versionen des AWCC immer kürzer werden. Eigentlich ist jede zweite Version des AWCC "verbugt" oder funktioniert nicht wie gewünscht. Und selbst wenn eine neue Version wieder komplett einwandfrei funktioniert, ist es äußerst schwierig die vorhandene Version restlos(!) zu deinstallieren und neu zu installieren. Am besten wäre eigentlich immer eine komplette Neuinstallation von Windows nebst AWCC usw.! Aber wer macht das schon bzw. hat die Zeit dazu?!
  10. Wenn man sich die Eigenschaften der Datei "Display001VcpSrv" anschaut, so ist diese offensichtlich mit der "GameEyeApp.exe" verknüpft, die sich im selben Programmverzeichnis befindet und die bei aktiviertem "Display001VcpSrv" Dienst einen (weiteren) Dienst/Task "GameEyeSrv" erstellt. Welche "Wechselwirkungen" durch die Deaktivierung von "Display001VcpSrv" und damit der "GameEyeApp" ggf. doch mit Windows selbst bzw. dessen systemrelevante Diensten, Funktionen und Apps entstehen könnten, vermag ich nicht zu sagen. 😕 Daher der Hinweis bei Deaktivierung der o. g. Dienste: Immer auf eigene Gefahr!
  11. @NBerger: Also bei mir funktioniert das W-LAN einwandfrei auch mit deaktiviertem Dienst. 🤔 Vermutlich ergibt sich je nach PC-Variante (Desktop oder Laptop) bzw. Modell bzw. Hardware-/Software-Ausstattung ein etwas anderes Fehlerbild bzw. ggf. ein anderer Lösungsansatz (siehe auch Beitrag von @The_Mistral mit seinem Aurora R13 Desktop).
  12. @Jörg: Da stimme ich Dir vollumfänglich zu. Leider ist es heutzutage in fast allen Bereichen (PC Hardware/Software, Smartphones, Autos, technische Geräte aller Art, usw.) so, dass der Käufer bzw. User zum "Beta-Tester" wird. Mit jeder neuen Version werden vorangegangene Fehler behoben und andere neue Fehler treten dafür auf. 😕 Wenisgtens kann man diesemal mit relativ einfachen "Bordmitteln" den Fehler selbst beheben und muss nicht auf die nächte Version oder einen Hotfix warten.
  13. Ergänzung: Der Dienst "Display001VcpSrv" bezieht sich auf die unter "C:\Programme\Alienware\Alienware FXDisplay001 Components for AWCC" befindliche Datei bzw. Anwendung mit dem gleichen Namen, welche dann über den Windows Taks-Manager deaktiviert wird. Dies hat daher keine weiteren Auswirkungen auf Windows selbst bzw. dessen systemrelevante Dienste, Funktionen und Apps.
  14. Update: Seit dem 11.08.2022 steht die Version 5.5.9.0 des AWCC zum Download bereit. https://www.dell.com/support/home/de-de/drivers/driversdetails?driverid=r5wr7&oscode=w2021&productcode=alienware-17-area51m-laptop Bei dieser Version kommt es wieder zu einem Fehler. 🙁 https://www.dell.com/community/Alienware-desktops/Alienware-Command-Center-5-5-9-0-GameEyeApp-exe-GameEyeSrv/m-p/8249663 https://www.dell.com/community/Alienware/Area-51m-R1-AWCC-5-5-9-0-GameEyeSrv/td-p/8250142 https://www.dell.com/community/Alienware-desktops/Aurora-R13-AWCC-5-5-9-0-Service-Display001VcpSrv-keep-crashing/m-p/8250062 Nach testweiser Installation des AWCC in der Version 5.5.9.0 kann ich den im DELL Community Forum beschriebenen Fehler bestätigen. Dieser führt zu einer ständigen Hintergrundaktivität und dauerhaften Belastung der CPU, was auch zu einer erhöhten Lüfteraktivität führt, insbesondere dann, wenn noch weitere Tasks aktiv sind wie z. Bsp. das Anschauen eines Videos über Youtube. Ansonsten funktioniert die neue AWCC Version einwandfrei und auch die Bilder/Grafiken werden (nach wie vor) korrekt angezeigt. Ich habe das geschilderte Problem aktuell so gelöst, dass ich den offensichtlich zum Fehler führenden Dienst Service Display001VcpSrv über den Windows Task-Manager beendet und anschließend manuell deaktiviert habe, so dass dieser auch bei einem Windows Neustart nicht wieder startet.
  15. makla75

    Biete - erledigt Alienware Area 51m R2

    Hallo, steht der Alienware Area 51m R2 noch zum Verkauf? Ich hätte Interessen am Kauf des Notebooks. Viele Grüße makla75
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Please note following information: Nutzungsbedingungen, Datenschutzerklärung and Community-Regeln. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen.