Jump to content

Silentfan

Members
  • Content Count

    98
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

3 Neutral

Alienware Ausrüstung

  • Notebook
    Alienware Area-51m
  • Desktop
    Nicht im Besitz

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Nach "Bestätigt" kommt bereits "Versandt". Ja, das 14 Tage Rückgaberecht geht erst bei Eintreffen bei dir los.
  2. Genau, für unsere Consumer-Chipsätze gibts kein Quad-Channel.
  3. Leistungstechnisch nimmt sich das nichts / nicht viel. Und geldmäßig hast du ja selbst schon ausgerechnet. Wenn dir der Komfort 250 Euro wert sind, dann ist doch alles ok. Ich baue mir RAM und SSD halt stets selber ein. Zudem benötige ich kein Raid, und auch kein NVme. @all ich kriege gegen Ende des Monats von Dell (wegen einem Austausch) ein komplett neues Area 51m mit 9700k und 2070. Ich verkaufe es direkt (natürlich günstiger) weiter, weil ich zwischenzeitlich eins mit 9900k und 2080 erworben habe. Falls wer Interesse hat... sobald es da ist, werde ich natürlich einen Thread im Marktplatz aufmachen.
  4. Du kannst 1x 330W und 1x240W mit z.B. Kabelbinder zusammenbinden (bei 2080) oder 2x240W (bei 2060, 2070). Dann hast du optisch gesehen fast nur eins, siehe nachfolgendes Bild. Und die zwei Kabel/Stecker kannst du natürlich auf nur ein Kabel/Stecker für die Steckdose adaptieren. Bei Stock-Nutzung bzw. im Idealfall eben mit etwas Undervolting bleiben die auch so zusammengebunden relativ kühl (weil viel Reserve, 330W+240W sind immerhin 580W)
  5. Man sieht im Video ja ganz gut, dass die GPU sich zwischenzeitlich sehr stark (1100 MHz oder so) runtertaktet, was dann definitiv für die drops verantwortlich sein dürfte (weil du mit hohen MHz ja auch schon bereits eine hohe Auslastung hast - was aber bei BF5 bei ungecappten fps normal ist) Teste mal folgendes: Nvidia Systemsteuerung öffnen 3D-Einstellungen verwalten Energieverwaltungsmodus auf "Maximale Leistung bevorzugen" stellen Und rechts speichern bzw. übernehmen Damit verbietest du der GPU, runtertakten zu dürfen, zumindest bei relativ hoher Load. Das nur mal als Test, um weiterzukommen. Ich sehe sonst nichts (von deinen Daten im OSD), was dafür verantwortlich sein könnte (Temperaturen sind ja gut)
  6. Mein Vorredner hat eigentlich alles gesagt. Vielleicht noch folgende Hinweise: - mit dem AWCC kann man beim Area 51m die Lüfter auch selbst anpassen bzw. steuern (fester Wert oder Lüfterkurve), funktioniert aber bescheiden bzw. nicht wirklich wie es soll - dafür kann man die Lüfter mit HWInfo steuern, aber nur auf ein paar feste RPM-Werte einstellen (1300, 2000, 2500, 3200 usw. - kommt drauf an, in welches Lüfterprofil gerade aktiv ist - das funktioniert dann aber auch bzw. nichts überschreibt dann HWInfo). Aber - zusammengefasst: alles etwas bescheiden, dafür sind die Alienware vordefinierten Lüfterprofile wirklich gut bzw. wie Sk0b0old schon sagte ausreichend. Bei dem Lüfterprofil "Still" drehen die Lüfter beispielsweise niemals über 2500 (CPU) / 2300 (GPU) RPM, schon angenehm. Die GPU throttelt dann also auch, weil die Lüfter nicht erhöht werden (was ich aber gut finde, denn Still soll ja auch still sein....). Wenn man Leistung (dauerhaft) möchte, muss man eben ein schnelleres Lüfterprofil nutzen. - Mit HWInfo sollte man aber das 17R4 gut (100er Schritte) steuern lassen können (zumindest ging es mit dem 15R3). Da kann ein 17R4 Besitzer sicherlich mehr zu beitragen
  7. Ganz genau, mit kleiner 256 GB SSD und 8 GB Ram bestellen, SSD(s) und RAM dann selbst aufrüsten, so sparst du dir definitiv Geld (und kannst dir bei beiden deinen favorisierten Hersteller auswählen). Wegen den "Super"-GPUs: glaube nicht dran, dass die so schnell oder überhaupt ins Area 51m kommen. Diese "Super" haben ja minimal mehr Leistung, und auch mehr TDP - und diese TDP wird ja mit aktuellen Bios-Versionen nun auf 180 Watt (bei der 2080) verringert. Also - warten geht immer - macht aber hier keinen Sinn. Wenn du ein Area 51m willst, dann kauf dir jetzt einen. Meine Meinung.
  8. Ah ok. Nein, sicher bin ich da nicht. Gut möglich, dass die zweite Revision jetzt "stabiler" ist. Allerdings unterscheidet Alienware ja nicht die Bios-Versionen nach Revision. Soll heißen, das Temperatur-Limit von 87 Grad wird wohl vielleicht nie wieder kommen (klar kann man ein altes Bios flashen, aber das beste Gefühl hat man dabei sicher nicht). Möglicherweise gelten die 2080 (auch die aktuelle Revision) nur fürs aktuelle Temp-Limit als sicher (wie ich gelesen habe mit der aktuellsten Bios-Version nun scheinbar 79 statt 75 Grad). Wer weiß. Naja, wie auch immer, wenn was passiert, bekommt man die 2080 eben ausgetauscht (gilt ja für Besitzer beider Revisionen). Aber wollen wir im Sinne von allen Nutzern, und letztendlich auch Alienware/Dell, hoffen, dass die Probleme nun beseitigt sind.
  9. Sind beide vorher bereits "abgebrannt"? 😆 Ich weiß nicht ob die neue Revision wirklich schützt bzw. ich persönlich hab da so meine Bedenken und glaube dass auch schon ein paar Neue abgeraucht sind (im anderen Forum gelesen, wenn ich mich jetzt nicht irre). Achtung, nur meine persönliche Meinung: ich würde die Karte nicht mit 200 Watt bzw. nicht über 80 Grad betreiben. Gefällt mir einfach nicht, unabhängig von diesem Problemen. In meinem Fall bleibe ich (trotz geringer Lüfterstufe) eh unter 80 Grad, weil ich gern etwas Leistung abgebe, wenn ich dafür ein relativ starkes GPU-Undervolting fahren kann. Ich kann aber gut verstehen, wenn viele verärgert sind und die volle Leistung abrufen wollen (dafür wurde ja letztendlich auch bezahlt).
  10. Leider nein. Es müssen zwangsweise zwei (an Strom angeschlossene) Netzteile angesteckt werden, ansonsten kommt die GPU nicht über über 55 Watt (normal bei der 2070 bis zu 115W), was sich entsprechend in der GPU-Leistung bzw. in deutlich schlechteren fps äußert. Ich gehe ganz stark davon aus, dass das bei einer 2060-Konfiguration genauso sein wird.
  11. Im Verhältnis gesehen (Leistung, Temperaturen im Vergleich zu Design, Abmessungen, Gewicht usw.) scheint das Area 51m definitiv besser zu sein. Und auf jeden Fall (für wahrscheinlich die allermeisten) deutlich schicker.
  12. Ich sehe sonst auch keinen Unterschied, außer dass allgemein bei jedem LCD nun Eyesafe dabei ist: https://eyesafe.com/dell/
  13. Frage: Im amerikanischen NBR-Forum tauschen ja viele die Pads gegen dickere Pads aus, sowohl in der Nähe der GPU, als auch bei CPU. Hier schon jemand gemacht und was bringt es? (wenig Lust mich da diesbezüglich durch den großen Thread durchzuarbeiten). Vielleicht hat das ja hier schon jemand gemacht und getestet.
  14. Du weißt aber schon, dass das Alienware bei 17 Zoll und 1920x1080px mehr PPI hat wie der 34 Zoll bei 3440x1440px oder? Dennoch sieht es wie du schon sagtest auf dem 34er besser aus - ja! Das hat - gerade beim Gaming - diverse Gründe (Engine, Verwendung besserer Texturen bei höherer Auflösung usw.) Und natürlich sieht 4k nativ besser aus als über DSR 4k auf 2k-Display ausgegeben. Der Unterschied ist dennoch gewaltig. Und wenn man Leistung über hat, kann man eben DSR gut nutzen, eben gerade für ältere Games. Mit der 2080 kann man schon so einiges in 4k mit 60+ fps spielen, z.B. Strategiespiele wie Heroes of Might and Magic oder ein älterer Anno-Teil, oder auch Shooter wie Farcry, Doom usw. (falls welche eben lieber 4k aber "nur" 60 fps wollen). Und ja, ich brauche mittlerweile auch mindestens 90 fps fürs Gaming. Und für Windows nutze ich (auch bei externem Bildschirm) auch 144 Hz. 60Hz/fps kommen für mich nur noch für "langsamere" typische Controller-Spiele (zumindest aus meiner Sicht) wie Assassins Creed Odyssey oder ähnlich in Frage. Hier schraube ich lieber die Optik hoch und gebe mich mit 60 fps zufrieden. Am Desktop mit 2080 Ti spiele ich dieses Game mit 4k und angepassten Details (das meiste High) und daher eben nur mit 60 fps. Aber vorallem bei Shootern wie Division 2 usw. brauche ich auch wie du hohe Frameraten, 90+ für meinen Geschmack, wie gesagt. Man hat sich zu krass dran gewöhnt. Früher waren 60 flüssig - die Zeiten sind vorbei. Und zum Thema nativen 4k @120Hz hast du alles gesagt, genau.
  15. Je nach Spiel / verwendeten Texturen ist der Unterschied aber gewaltig, selbst auf 17 Zoll, aber mir reicht dennoch Full-HD. Wenn ich jedoch genügend Leistung für das entsprechende Spiel über habe, nutze ich ingame 4k um alles (vorallem in der Entfernung) deutlich schärfer werden zu lassen. Um 4k bzw. 3840x2160px auf unserem Full-HD-Panel ausgeben zu können, einfach in der Nvidia Systemsteuerung DSR 4,00 aktivieren (Glättung 0). Ab sofort taucht als Auflösung auch 3840x2160 auf. Im Prinzip profitiert jedes Spiel deutlich davon. Aber man muss auch die Leistung in dem Moment über haben. Für aktuelle Blockbuster nicht möglich, es sei denn so 20-40 fps stören einen nicht. P.S. Alle anderen DSR-Faktoren sind uninteressant (keine gute Qualität), vielleicht noch 2,25x (2880x1660px), jedoch dann mit ca. 20% Glättung (und nicht 0 wie bei 4,00). Den Wert kann man aber nur für alle Faktoren einstellen.
×
×
  • Create New...

Important Information

Please note following information: Terms of Use, Privacy Policy and Guidelines. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.