Jump to content

Silentfan

Members
  • Content Count

    300
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    4

Silentfan last won the day on May 27

Silentfan had the most liked content!

Community Reputation

56 Good

1 Follower

Alienware Ausrüstung

  • Notebook
    Alienware Area-51m R1
  • Desktop
    Nicht im Besitz

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Zu viel gibt es nicht, außer die Spiele stürzen ab / die GPU läuft nicht mehr stabil. 1920/1905/1890 MHz (alle 8 Grad oder so 15 MHz weniger) bei warmen Temperaturen ist mehr als standardmäßig mit dem 180W Bios an Takt anliegen würde (bei gpu-lastigen Spielen). Da du dann noch 0,9v im Maximum hast (statt bis zu 1,063v), handelt es sich im Prinzip um OC (mehr Takt bei gleicher Spannung). Aber das macht ja nichts... Du kannst natürlich auch 0,85v für ca. 1800 MHz nehmen, oder 0,875v für ca. 1845 MHz. Bei GPU-lastigen Spielen wie Division 2 (unter konstanter Volllast, also ohne fps-cap) würden im Auslieferungszustand so 1815-1860 MHz anliegen (würde ständig varrieren). Dann hättest du es quasi noch kühler, aber Standardleistung. Du hättest im Standardsetup nur mehr Takt anliegen, wenn die Spiele weit weg vom 180 TDP-Limit entfernt sind (und somit die Spannung bei 1V und höher liegt - aber in diesem Fall bringt dir der Mehrtakt keine Mehrleistung. Du solltest dich insofern immer an "hungrigen Spielen" orientieren. Lass dir hierzu "GPU Power" aus HWiNFO anzeigen). Ja, die CPU profitiert temperaturtechnisch auch davon, wenn die GPU mit weniger Spannung auskommen kann. P.S. Rund 1900 MHz bei 0,9v stabil deutet übrigens auf einen sehr guten Chip hin (kann meiner auch).
  2. Danke auch nochmal dir für deine Zeit! Sk0b0ld hat mir auf jeden Fall die "Angst" genommen, das Area 51m komplett zu zu zerlegen. Ich hatte es zuvor schon mehrmals halb auseinander (Repaste usw.). Im Nachhinein sehr einfach, ist wirklich dafür gedacht, alles selbst tauschen zu können. Ich hatte es jetzt nach dem Treffen wegen der Netzteil-Geschichte wieder fast komplett auseinander (Mainboard raus inkl. alle Leiterbahnen ab usw.). Abschließend noch folgende nützliche Hinweise: es gibt online von Dell eine ausführliche Anleitung das Area 51m auseinanderzubauen. Oftmals sind aber nicht alle Schritte notwendig grundsätzlich empfiehlt sich stets nur das Nötigste auszubauen bzw. abzuklemmen (sagt Sk0b0old ja auch an verschiedensten Stellen), umso weniger kann kaputt gehen sehr behutsam vorgehen, wenn man es richtig macht, geht alles ohne Gewalt (sagt Sk0b0ld ebenfalls an verschiedenen Stellen) das Mainboard kann inkl. Heatpipes entnommen werden, man muss also nicht immer repasten, um das Mainboard auszubauen (z.B. notwendig um sauber an die power jacks zu kommen = Netzteil-Geschichte)
  3. Neben den genannten guten Ergebnissen wollte ich noch was weiteres positives berichten: Ich habe gerade mehrere Stunden Odyssey gespielt (1440p am TV - 0,9v 1905 MHz +750 Memory - CPU 4,2 GHz -100mv - Cap 60 fps - meist 70-85% GPU-Load - U3 Kühler Noctua Lüfter auf ca. 60-70%, sehr leise). Zu ca. 80% haben die Area51m-Lüfter sich nur mit 1700 RPM gedreht. Die anderen ca. 20% mit 2000 RPM. Ohne U3 Kühler wären sie meistens bei 2300 RPM gewesen, und nur wenig bei 2000 RPM. Mit U3 Kühler waren sie wie gesagt meistens bei 1700 RPM. Dass das ein großer Unterschied bzw. enorm leise und im Prinzip wenige Meter von der Couch so gut wie nicht hörbar ist, brauche ich ja wohl kaum zu erwähnen :)). Der Kühler bringt also auch geräuschtechnisch, und nicht nur temperatur- und/oder leistungstechnisch, bei einigen Spielen einen Vorteil. Ich sag aber auch dazu, dass Odyssey nicht so sehr viel Watt von der GPU abverlangt, Division 2 ist da beispielsweise ein anderes Kaliber. Aber man spielt ja nicht nur ausschließlich die hungrigsten Spiele (und selbst wenn hätte man dann immernoch stets die Temperatur- und Leistungsvorteile). edit: an der Stelle sei noch gesagt, dass es sich um BIOS Version 1.5.0 handelt. Spätere BIOS-Versionen habe eine andere EC-Firmware-Version, bei welchen die Lüfter schon früher schneller drehen.
  4. Keine Ahnung, schon länger nicht probiert (nutze AWCC eh nicht, außer einmalig am Anfang für die Konfiguration der Beleuchtung und ggf. Makros). Ich hab derzeit das Asus Tool im Autostart (und Afterburner für UV eben auch) und dort 80 bzw. 79 Grad als Temperaturlimit drinnen. Das funktioniert. In 90-95 % aller Fälle reichen mir ohnehin die 74 Grad.
  5. Die Lüfter vom R2 haben nicht nur mehr Lamellen / sehen anders aus, sondern sind scheinbar auch (noch) größer. Notebookcheck sagt 70 (statt bisher 60) mm. Wie also beispielsweise auch die Heatpipes, wird man - zumindest ohne entsprechenden Aufwand - nichts davon in das R1 einbauen können (ist ja aber auch nicht unbedingt notwendig - die neue CPU im R2 hat eben auch einen noch höheren Verbrauch).
  6. Ne, das ist beim Area 51m nicht so. Im Prinzip ändert sich nichts, außer dass der CPU-Lüfter im stillen Profil geringfügig langsamer läuft und in schnelleren Profilen geringfügig schneller läuft. Egal ob man CPU, GPU oder beides belastet, die RPMs gehen stets relativ schnell entsprechend hoch. Alienware berücksichtigt mehrere Faktoren um die Lüfter zu steuern, nicht nur die Temperatur und Auslastung der beiden Chips. Zudem teilen sich beide Chips die Heatpipes.
  7. Hatte ich vor, allerdings bestelle ich Notebooks oder allgemein Sachen zum Testen nur, wenn auch die Möglichkeit besteht, dass ich es evtl. auch behalte. Sonst fühle ich mich assi. Dass der m17 R3 schwächer und wohl gleichzeitig lauter (trotz Mods) als der Area 51m sein wird, wäre ja noch ok (dafür entsprechend mobiler), allerdings gibt es meine Config nicht, die ich bestellen wollte. Den i9 mit acht Kernen offenem Multiplikator (K-Version) gibt es nicht in Verbindung mit einer 2080 und einem 1080p-Display. Entweder muss man die 2070 konfigurieren oder das 4k-Display. Kommt eigentlich beides nicht in Frage, vorallem nicht das 4k Display, da 60 Hz und 25ms. Ich warte nun erst nochmal auf das deutsche Tastatur-Layout, evtl. gibts dann auch „meine“ Config. Falls nicht wäre es nicht schlimm, dann teste ich aber auch nicht. Allgemein erwarte ich mir sehr wenig davon und bin - vorallem seit kurzem durch den Netzteil-Mod - sehr glücklich mit dem Area 51m (stark, leise, ein Netzteil, noch relativ mobil). Dass das Mainboard beim m17 R2/R3 rumgedreht ist, finde ich natürlich auch überhaupt nicht gut. Die Frage ist an der Stelle auch, wie sich die Temperatur bei den gängigsten Tasten verhält...
  8. Hallo zusammen, wie die meisten Area 51m Besitzer wahrscheinlich wissen, drehen die beiden Lüfter unterhalb ca. 2000 RPM stets gleich schnell, z.B. 1300/1300, 1700/1700 usw. Später aber nicht mehr (2500/2300 im stillen Lüfterprofil, 2800 und 3200 bei Ausgeglichen usw.). Diese Anleitung ändert das und führt dazu, dass die Lüfter stets gleich schnell drehen. Es gibt zwei Optionen (daher auch zwei Anleitungen): Option 1 bis zu 2300 für CPU und 2300 für GPU im Lüfterprofil Still bis zu 3200 für CPU und 3200 für GPU im Lüfterprofil Ausgeglichen bis zu 3200 für CPU und 3200 für GPU im Lüfterprofil Leistung bis zu 3800 für CPU und 3800 für GPU im Lüfterprofil Volle Geschwindigkeit Option 2: bis zu 2500 für CPU und 2500 für GPU im Lüfterprofil Still bis zu 2800 für CPU und 2800 für GPU im Lüfterprofil Ausgeglichen bis zu 3000 für CPU und 3000 für GPU im Lüfterprofil Leistung bis zu 3700 für CPU und 3700 für GPU im Lüfterprofil Volle Geschwindigkeit Im Vergleich mal Standard: bis zu 2500 für CPU und 2300 für GPU im Lüfterprofil Still bis zu 2800 für CPU und 3200 für GPU im Lüfterprofil Ausgeglichen bis zu 3000 für CPU und 3200 für GPU im Lüfterprofil Leistung bis zu 3700 für CPU und 3800 für GPU im Lüfterprofil Volle Geschwindigkeit Da ich es bekanntlich leise mag und auch nur das stille Lüfterprofil nutze, habe ich mich für Option 1 entscheiden. Somit habe ich maximal 2300/2300 RPM anliegen statt stock 2500/2300 RPM. Option 1 sorgt aber wie zu sehen nur im stillen Lüfterprofi für etwas mehr Ruhe. Ab dem Profil Ausgeglichen sind die Lüfter mit Option 2 leiser. „Bis zu“ bedeutet die Maximal-RPM im jeweiligen Profil, natürlich gibt es auch geringere Stufen. Statt z.B. bis zu 2300/2300 RPM im Lüfterprofil Still liegen natürlich auch mal weniger an, wenn die Temperatur stimmt (in dem Fall 2000/2000 RPM, wo stock 2200/2000 RPM anliegen würde). Anleitung zu Option 1: trenne das blaue Äderchen (eines der vier Kabel, die vom Lüfter zum Mainboard führen) vom CPU-Lüfter (rechter Lüfter, wenn das Notebook auf dem Deckel liegt) isoliere das blaue Äderchen, welches du gerade getrennt hast, was am Stecker/Mainboard hängt, ab (wird nicht mehr gebraucht) löte ein längeres (neues) Äderchen (ungefähr so lang wie das Area 51m breit ist) an das blaue Äderchen an, welches zum CPU-Lüfter führt. Das angegelötete Äderchen ist im besten Fall natürlich auch blau, spielt aber natürlich auch keine Rolle das andere Ende des langen Äderchens lötest du nun an das blaue Äderchen des GPU-Lüfters (links) mit an. Das lange Äderchen also von rechts nach links verlegen, am besten unten beim Akku entlang So benutzt der CPU-Lüfter das PWM-Signal (blau) vom GPU-Lüfter mit, insofern drehen sie nun beide gleich schnell (Orientierung am GPU-Lüfter). Anleitung zu Option 2: trenne das blaue Äderchen (eines der vier Kabel, die vom Lüfter zum Mainboard führen) vom GPU-Lüfter (linker Lüfter, wenn das Notebook auf dem Kopf liegt) isoliere das blaue Äderchen, welches du gerade getrennt hast, was am Stecker/Mainboard hängt, ab (wird nicht mehr gebraucht) löte ein längeres (neues) Äderchen (ungefähr so lang wie das Area 51m breit ist) an das blaue Äderchen an, welches zum GPU-Lüfter führt. Das angegelötete Äderchen ist im besten Fall natürlich auch blau, spielt aber natürlich auch keine Rolle das andere Ende des langen Äderchens lötest du nun an das blaue Äderchen des CPU-Lüfters (rechts) mit an. Das lange Äderchen also von links nach rechts verlegen, am besten unten beim Akku entlang So benutzt der GPU-Lüfter das PWM-Signal (blau) vom CPU-Lüfter mit, insofern drehen sie nun beide gleich schnell (Orientierung am CPU-Lüfter). Natürlich gibt es auch noch die Option, die Lüfter nicht gleich schnell drehen zu lassen, sondern zu vertauschen. So hat es @marcohf78 im Einsatz. Die Drehzahlen, die aktuell der CPU-Lüfter hat, hätte dann der GPU-Lüfter und eben andersrum. Hierzu müsstet ihr einfach das blaue und das gelbe Äderchen (oder alle vier) vertauschen (bis zur anderen Seite / bis zum anderen Lüfter jeweils verlängern / legen). Viel Spaß!
  9. Mal für alle nochmal hier (die bisherige Anleitung hier war scheinbar nicht vollständig - auch bei mir hat es erst nicht funktioniert): Um einen Emulator im Area51m zu verbauen und richtig anzuschließen (um mit einem Netzteil keine 50W-Sperre bei der GPU zu haben) ist folgendes notwendig: Emulator bestellen (180W oder 330W) Plus / rot von beiden Buchsen (power jacks) jeweils miteinander verbinden (alle roten Äderchen) + und - bzw. rot und schwarz vom Emulator mit + und - der power jacks verbinden das gelbe (noch übrig gebliebene) Äderchen vom Emulator mit dem brauen Äderchen des power jacks verbinden, wo zukünftig kein Netzteil angesteckt werden soll (ob links oder rechts könnt ihr euch aussuchen, müsst ihr halt berücksichtigen) Generell wichtig: wenn ihr mit Überbrückungs-Äderchen arbeitet, dann müssen die mindestens stets den gleichen Querschnitt haben! Am besten ist es, entsprechend längere Äderchen (dünne Kabel) an den Emulator zu löten und ihn irgendwo hin zu verlegen, wo viel Platz ist (in meinem Fall vorne wo normal die 2,5“ HDD hinkommt). Sollte man ein 180 oder 330W Emulator nehmen? Für die meisten reicht es, den 180W Emulator zu nehmen, da in den meisten Fällen echte 330W zur Verfügung stehen sollten. Ich aber werde nun final ein 330W verbauen, damit ich flexibler bin und auch nur ein 240W Netzteil anschließen kann und dennoch volle GPU-Power (nicht auf 50W limitiert durch die Firmware) habe. Aber Achtung: dann muss man natürlich (noch mehr) aufpassen, dass man auch wirklich CPU Und GPU entsprechend stark undervoltet bzw leistungsreduziert betreibt. Mein Setup sieht wie folgt aus: extern angeschlossen am Monitor oder TV nutze ich das Area 51m mit 1440p, dem U3-Kühler und 0,9v mit 1905 MHz (+750 MHz Memory) auf der 2080 = hier wird das 330W zwingend benötigt wenn ich das Notebook normal nutze, dann nutze ich 1080p, kein U3-Kühler und nur 0,7v mit 1515 MHz (+500 MHz Memory) bei ca. 100 Watt = hier reicht das 240W Netzteil, was leichter ist (außerdem ist das Kabel zum Notebook dünner und flexibler) Die CPU / der 9900k ist je nach den beiden eben genannten Anwendungs-Situationen natürlich auch stark limitiert (maximal 100W, mit einem 240W Netzteil am besten nur 60-70W) - was aber für alle Games reicht, da ich die CPU eh nur mit 4,2 GHz betreibe (für meinen Geschmack schnell genug und wie der ein oder andere weiß mag ich es leise und kühl). Da die meisten aber sicher mindestens 4,5 GHz beim 9900k anstreben, und gleichzeitig bei der GPU eben auch 0,85-0,9v (1800-1900 MHz bei guten Chips) - siehe mein Setup am Monitor/TV - ist der 180W-Emu völlig ausreichend (bzw. sinniger) und eine Nutzung eines 330W Netzteils sehr wichtig! Danke auch an @marcohf78, @Elite10 und @Sk0b0ld Sk0b0ld hatte schon sehr lange die Vermutung, dass man die beiden power jacks auch überbrücken muss (was ja nun die Lösung war). Da es Elite aber schon getestet hatte, habe ich es nicht selbst ausprobiert. Das war ein Fehler, da Elite scheinbar ein Fehler unterlaufen ist (ggf. kalte Lötstelle oder ähnlich) oder er wirklich einen nicht funktionierenden Emulator hat. Und Marco hat mir gestern wie Sk0b0ld auch nochmal den Tipp gegeben, die power jacks zu verbinden bzw. die nicht genutzte power jack ebenfalls mit Strom zu versorgen. Jetzt habe ich es vorhin glücklicherweise doch noch getestet.
  10. Dafür ist die Lüfter-Charakteristik (vom Razer) das Schlimmste was ich jemals hier hatte... gerade wieder eingepackt Schon das zweite mal bestellt (nach einigen Monaten dazwischen - hatte auf das 4k 120 Hz gewartet), weil ich dachte, dass bei der ersten Bestellung vielleicht die Lüfter nen Schlag weg haben. Und mit der Dünne hat das nichts zu tun, Apple Macbook 13/15, Dell XPS 13, Gigabyte Aero 15... alle hören sich deutlich besser (nicht so hochfrequent) an. Ein absolutes Unding beim Razer! Aber wer direkt die Kopfhörer aufsetzt, sobald er das Razer bootet, dem kann es natürlich egal sein... Was wirklich toll am Razer ist, ist die Qualität und auch das 4k 120 Hz Display. Die (schrecklichen) Lüfter sind übrigens Sunon EG75070S1-C470-S9A (75mm x 75mm x 7mm mit 6V), wer das Razer hat (und sich ebenfalls an den Lüftern stört) kann ja mal schauen ob er dafür alternative Lüfter findet...
  11. Wahrscheinlich die Intel Software Guard Extensions.
  12. Oha, das kommt ja ggf. auch noch hinzu... wäre für mich dann ein absolutes KO-Kriterium. Dann warten wir mal erste Tests diesbezüglich ab. edit: obwohl: durch meine Taktreduzierung durch offenen Multi erreiche ich ja auch schon ein ausreichendes Undervolting. Und GPU geht ja auch noch.
  13. Ja, das war so. Zumindest beim m17 r2. Beim Area 51m ja bis heute nicht (dort könnte man aber die dunkle deutsche Tastatur einbauen...) Mache mir grundsätzlich keine große Hoffnung, da der m17 r2 - genau wie das Razer Blade 17 - einfach zu schwach trotz starkem UV bei leiser Lüfter-Einstellung ist. Es hört sich aber zumindest angenehmer an als das Razer Blade. Wer mit Kopfhörern spielt, dem kann das natürlich egal sein, für denjenigen kann ein dünnes lautes Notebook natürlich gut sein. Das Area 51m ist zwar dicker/schwerer, aber selbst im Verhältnis gesehen deutlich schneller - wie gesagt vorallem bei leisen Lüftersettings. Für mich ja, wie bekannt, sehr wichtig, daher wirds beim Area51m bleiben (mit einem kleinen HW-Mod ist die Nutzung mit ebenfalls nur einem Netzteil/Kabel ja ebenso möglich). Zum Testen - auch mit dem U3-Kühler - werde ich es (wie schon im anderen Thread gesagt) aber gerne testen. Für diesen Test wäre mir die US Tastatur egal, aber ich kann nicht auf folgende Config verzichten: - i9 HK (damit ich für ein leises System den Multi nach unten verändern kann, aber eben dennoch acht Kerne habe) - 2080 - 1080 Display Und diese Config gibt es leider nicht...
  14. Wollte zum Test eigentlich den 10980HK in Verbindung mit der 2080 und dem 1080p Display bestellen, geht aber nicht. Mit der genannten CPU und GPU kann ich scheinbar nur 2160p Display haben - blöd. Edit: seh gerade, dass aktuell auch alle nur eine US-Tastatur haben.
×
×
  • Create New...

Important Information

Please note following information: Terms of Use, Privacy Policy and Guidelines. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.