Zum Inhalt springen

Aurora R11 Aufrüsten Aurora R11 - Projekt "Unvernunft"


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

ich bin neu hier um Forum und suche Unterstützung beim Aufrüsten meines neuen Alienware Aurora R11.
Da dieser bei Dell nicht mehr erhältlich ist musste ich diesen bei ComputerUnivers bestellen. Leider war auch
die maximal Ausstattung nicht verfügbar.

Eigentlich wollte ich ein komplett eigenes Gehäuse entwerfen und bauen, die Möglichkeiten CNC Fräsen (5 Achs),
Laserschneiden, Kannten etc. sind vorhanden. Leider fehlt es an der Zeit dieses Projekt so umzusetzen. Da der
Alienware mir vom Gehäuse sehr gut gefällt (ist nicht zu übertrieben, den ich bin keine 20, oder sogar 30 mehr)
ist nur mein Plan aus dem "kleinen Dell" das maximal mögliche heraus zu holen. Zumal auch der passende Monitor
hier vor Ort ist ...

Also die ersten Schritte:

- Original Wasserkühlung besorgen (oder gibt es etwas deutlich besseres, was trotzdem noch ins Gehäuse passt)
- Die Wasserkühlung soll um den EK QuantumX Delta TEC (Intel Cryo Cooler) erweitert werden. Der Kühler wird so
  nicht in das Gehäuse passen, da werde ich einen eigenen Halter für die Steuerplatine fertigen müssen.

- Austausch der CPU, geliefert wird das System mit einem i7 - 10700F. Ich denke da an eine I9-10900K,
  dann wohl eine vorselektierte. Wobei ich nicht genau weiß, ob eine Gen. 11 CPU nicht evtl. funktioniert und
  besser wäre. Da muss ich mich noch informieren.

- Grafikkarte - Eigentlich möchte ich eine NVIDIA RTX3090 FE verbauen. Diese soll, so wie ich es gelesen habe
  nicht ins Gehäuse passen. Aber vielleicht lässt sich das mit neuen Haltern für die PSU ja lösen.

- Ich denke das System wird morgen geliefert, aber ich denke auch, dass dort das kleine Netzteil verbaut sein wird.
  Das würde ich gerne gegen die 1000W Variante tauschen. Die GPU sowie der Cryo Cooler werden es mir sicher danken.

- Beim Speicher bin ich mir noch nicht sicher, bzw. eigentlich bin ich ein HyperX Fanboy. Das würde Fury oder Predator
  bedeuten. Habt ihr dort andere Vorschläge?

Also das ist nun erst einmal meine grobe Projektplanung.

Vielleicht habt hier ja jemand Anregungen oder möchte sich einfach beteiligen.  Für mich wäre der erste Schritt
mich um das original 1000W Netzteil und eine passende Wasserkühlung zu kümmern. Hat jemand eine Idee
wo ich das am besten kaufen kann. Kann man das bei Dell als Ersatzteil bestellen?

Vielen Dank für eure Teilnahme

LG aus Bremen - Torsten


P.S. Wenn sich jemand an diesem Projekt maßgeblich beteilig und ich Bauteile anfertige,
dann kann ich davon auch mehrere Bauteile anfertigen.  Nur einmal so als Idee. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi, das ist ein ambitioniertes Projekt, da in dem "mini ITX" Gehäuse sehr wenig Platz ist. Alleine der Arm mit der PSU nimmt sehr viel Platz ein.

Ich hatte auch einen Aurora R11 hier, aber da war nicht wie versprochen die Wasserkühlung eingebaut, sondern nur ein kleiner CPU Luftkühler. Die Lautstärke und die Temperaturen haben völlig den Rahmen gesprengt... absoluter Reinfall. Darüber hinaus macht die OEM RTX 3080 ebenfalls ordentlich Lärm, da die VRAM extrem heiß wird. Hier sollte man wohl am besten die Pads tauschen und die Wärmeleitung omtimieren.

Ich persönlich würde nicht die original Alienware Wasserkühlung nehmen, sondern die Corsair H60. Dazu brauchst du aber auch noch die Heatsinks für den VRM. Die sind in der "luftgekühlten" Edition nicht mit dabei. Bei Dell soll das Ding wohl über 100€ kosten... Übrigens wird es schwierig werden mit einer 120mm AIO den 10900K ordentlich zu kühlen.

Bin gespannt auf deine Berichte. Mein Aurora ging sofort wieder zurück.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Pitha,

das das ganze ambitioniert ist, dass ist mir sehr wohl klar. Allerdings weniger
aufwändig als ein komplettes Gehäuse zu fertigen. Außerdem finde ich das
Gehäuse chic. Und eben nicht zu groß.

Also stimmt die Kühler für die VRM´s hatte ich vergessen. Hat jemand eine
Ahnung wo ich die bestellen kann? Also klar bei Dell, aber ja bestimmt nicht
im Online Shop. Ob die nun 100,- € kosten ist mir egal.

Der Rechner und der CryoCooler sind gerade angekommen.

Schön wäre natürlich ein etwas größerer Radiator, ich muss mir das gleich einmal
anschauen. Zur Not bleibt nur die Hülle bestehen.  Wir werden sehen was möglich ist,
bzw. was ins Gehäuse passt, wenn der Wille und die Möglichkeiten groß genug sind.

LG aus Bremen - Torsten

Bearbeitet von Torsten.HB
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

OK. 

Nachdem ich den Rechner heute geliefert bekommen habe musste ich feststellen, dass ambitioniert 
es nicht ganz trifft. Wer baut bitte schön einen so winzigen Gaming PC? Da passt ja gar nichts rein,
also wirklich gar nichts.

Somit ist dieses wunderschöne Projekt auch gleich wieder gestorben.

"return to sender"

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag muss vom Moderator freigeschaltet werden, bevor er sichtbar wird.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Please note following information: Nutzungsbedingungen, Datenschutzerklärung and Community-Regeln. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen.