Zum Inhalt springen

Notebook-Kühler Eigenbau


Spieler123
 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

ich bin auf der Suche nach einem Notebookkühler für mein Triton nach dem ersten Kauf enttäuscht worden und würde mir ggf. daher gerne selbst einen bauen. Er wird schon ziemlich warm…

Im Zuge dessen bin ich auf dieses Forum gestoßen und hoffe, dass ihr mir weiterhelfen könnt, damit ich keinen Blödsinn mache. Kenne mich da ja nicht so aus.

Basisdaten:

-          Acer Triton 300se (ich weiß kein Leistungs-Spiele-Rechner, aber ich brauchte was kleines und da war er optimal)

-          Home Office à 2 Laptops daheim à der Triton muss „in den ersten Stock“ à möchte dafür eine Platte an eine Monitorhalterung hängen und diese mit Lüftern ausstatten

Nachdem ich einen fertigen Laptoplüfter mit 2x 120mm gekauft hatte, hat sich gezeigt, dass er bei mir gar nichts an der Temperatur ändert. Ich bin kein Profi und schaue nur im Predator Sense die Temperaturen nach: CPU ~92° und GPU ~70° - Far Cry 5. Vielleicht 1-2 °. Es ist zwar „kühl“ auf der Oberfläche des Kühlers, aber ich habe das Gefühl, dass das durch die kleinen Schlitze am Triton gar nicht innen ankommt. (Habe Garantie und würde daher ungern am Laptop was ändern.)

IMG_5540.thumb.JPG.e5b0099396014ef4ed67143d57f43054.JPG

Zuerst habe ich den ganzen Chat durchgelesen, einiges gelernt und über das Ändern des U2 nachgedacht. Da da aber auch viel zu ändern ist bin aber im Moment eher so unterwegs, dass ich mir eine Platte selbst aus HPL schneide.

Ich habe mal Bilder gemacht, wie da in etwa aussehen könnte:

Gesamtaufbau:

IMG_5541.thumb.JPG.24b9722656b6226808ef2046116bc860.JPG

Platte:

IMG_5542.thumb.JPG.7ddfe08dd66e731fe4d4dfbfb70d46f2.JPG

Laptop von unten:

IMG_5539.thumb.JPG.a4604d3f9772e12b67579503280a42b5.JPG

Nun zu meinen Fragen:

-          Ist das Quatsch was ich mache? – Gerne Kritik!

-          Was meint ihr, sind 2x 140mm sinnvoll (Decken dann einen Großteil der Fläche ab) oder sind 2x 120mm sinnvoller?

-          Welcher Lüfter würdet ihr nehmen?
Noctua NF-A14 PWM chromax.Black.swap, Leiser Premium-Lüfter, 4-Pin (140mm, Schwarz)

Oder

-          In 120mm A oder F-Serie?  Kann da den Unterschied nicht so einschätzen  z.B.
Noctua NF-A12x15 PWM chromax.Black.swap, Leiser Schmaler Premium Lüfter, 4-Pin (120x15mm, Schwarz)

Am besten wäre es relativ dünn 15mm aber es geht auch 25mm dicke Lüfter

-          Würde mit Noctua NA-FC1, 4-Pin PWM Lüftersteuerung versuchen – und 220V

-          Würdet ihr eine Filterplatte  unten vor den Lüfter setzen?

Ich hoffe ich habe nix vergessen – gern Rückfragen.

VIELEN DANK

Ich hoffe, dass es OK ist, dass ich hier Hilfe suche....

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 3 Stunden schrieb Spieler123:

Ich hoffe, dass es OK ist, dass ich hier Hilfe suche....

Vielleicht hilft dir der folgende Link:

 

Gleichermaßen auch, wenn du den Kühler selbst baust.

 

edit, sorry hab jetzt erst erfahren, dass dein Beitrag im verlinkten Thread war und herausgelöst wurde. Ich lasse den Link erstmal stehen, da ich ihn später selbst brauche. Deshalb bitte nicht wundern. Ich werde zu einem späteren Zeitpunkt auf einige Punkte deiner Fragestellung eingehen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 10 Stunden schrieb Spieler123:

Ist das Quatsch was ich mache? – Gerne Kritik!

In bestimmten Punkten aus meiner Sicht ja.

 

vor 10 Stunden schrieb Spieler123:

Was meint ihr, sind 2x 140mm sinnvoll (Decken dann einen Großteil der Fläche ab) oder sind 2x 120mm sinnvoller?

Größer ist nicht besser. Die Lüftungsschlitze deiner Bodenplatte sind gerade mal 80mm breit, schätze ich. Du musst die Frischluft ins Notebook bekommen, nicht links und rechts dran vorbei. Das bringt nichts bzw. nur minimal.

 

vor 10 Stunden schrieb Spieler123:

Am besten wäre es relativ dünn 15mm aber es geht auch 25mm dicke Lüfter

Mit Slim-Lüftern kannst du dir gleich das Projekt sparen. Du musst durch das Mesh des Kühlers kommen und durch die Lüftungsschlitze deines Notebooks. Um hier halbswegs eine Verbesserung zu erreichen, brauchst du statischen Druck und ist Slim-Lüftern nicht wirklich toll.

 

vor 10 Stunden schrieb Spieler123:

Vielleicht 1-2 °. Es ist zwar „kühl“ auf der Oberfläche des Kühlers, aber ich habe das Gefühl, dass das durch die kleinen Schlitze am Triton gar nicht innen ankommt.

Wundert mich in dem Setup nicht wirklich. Ein paar der genannten Punkte habe ich ja bereits erwähnt. Der von dir gezeigte Kühler wird bei deinem Notebook nur eine sehr marginale Kühlwirkung erreichen, wenn überhaupt.

 

vor 10 Stunden schrieb Spieler123:

Würdet ihr eine Filterplatte  unten vor den Lüfter setzen?

Kommt auf deine Umgebung an. Grundsätzlich bin ich gegen irgendwelche Filter. Hitze schadet einem Notebook und der Elektronik mehr als Staub. Falls es notwendig ist, kann man den Staub im Inneren auch einmal im Jahr händisch entfernen. In der Regel reicht das. Mit einem Filter minderst du wieder den Wirkungsgrad des Kühlers. Du hast jetzt schon zwei Hindernisse (Mesh deines Kühlers, Bodenplatte deines Notebooks) und wenn noch ein Filter dran hängst, bleibt von der Kühlwirkung nicht mehr viel über.

 

Das ist jetzt nur meine persönliche Ansicht, was die Kühler-Geschichte angeht, die natürlich nicht mit deiner Meinung übereinstimmen muss. Das Ding ist einfach, wenn ich schon Geld und Zeit investiere (und das nicht gerade wenig), will ich die bestmögliche Leistung erzielen. Das gilt sowohl für die Kühlleistung als auch die Geräuschentwicklung. Daher ist meine Empfehlung:

1. Alles, was den Airflow behindert, sollte aus dem Weg geschafft werden (falls möglich) oder gar nicht erst eingebaut werden.

2. Lüfter nehmen, die auch statischen Druck liefern, sonst kommt nur ein Bruchteil im Notebook an.

3. Lüfter optimal unter den Lüftungsschlitzen positionieren.

 

Ich nehme mal als Beispiel mein Legion 7 und ein U2-Kühler. Das Gitter aus dem U2/ U3-Kühler entferne ich immer, weil ich damit wieder ein Hindernis für den Airflow aus dem Weg schaffe. Außerdem sind Lüfter grundsätzlich leiser (angenehmer von der Geräuschcharakteristik), wenn sie nicht direkt vor einem Hindernis hängen. Dann achte ich drauf, dass die Lüfter einen hohen statischen Druck haben und optimal unter den Lüftungsschlitzen sitzen. Mehr braucht man fast* gar nicht beachten.

Um die optimale Position der Lüfter zu ermitteln, messe ich Kühler und Lüftungsgitter aus und mache den Ausschnitt an der passenden Stelle:

1102866588_Khlerffnungen1.thumb.jpg.ea29a0d3fbc6dd8372293cfdfb1ca7f0.jpg

758216901_Legion7Unterseite.thumb.jpg.2ccf6c949677cc6c69ef53bf86a94dc1.jpg

453045717_BodenplatteLegion7.thumb.jpg.b3fb668a5065d07177582f31ad8557de.jpg

1867811979_LEgion7.thumb.jpg.56795d9661f7fe541ddb42bb5b3467d8.jpg

326635962_Khlerffnungen2.thumb.jpg.1d4e3fcf2f16205cf856a620b8774afe.jpg

164846459_Khlerffnungen3.thumb.jpg.ea6485b26c3bbae0594416e5c23ef047.jpg

1332289356_U2-KhlerNF-A8.thumb.jpg.9afd609713d0338ba8c3764cb1dad7ae.jpg

 

Die NF-A8 (5V) haben einen ähnlich hohen statischen Druck wie die NF-A12 (5V) und eignen sich aufgrund der Größe und Preises besser als andere Lüfter. * Den kleinen U2-Kühler erhöhe ich immer leicht, da 25mm Lüfter hierbei etwas nah am Boden hängen und sich die Luftleistung vermindert, was auch verschiedenen Tests gezeigt haben. Will man die beste Kühlleistung, sollte man den Kühler erhöhen oder wie in deinem Fall ausreichend Abstand zum Boden haben.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Sk0b0Id,

vielen Dank für die ausführliche Antwort! Das hilft mir sehr weiter.

Ich schwenke dann auf die 3 x 80mm-Lüfter NF-A8. Weiß nur noch  nicht genau ob 5V oder 12V - scheint ja von der Leistung her egal zu sein.
Eigentlich gefällt mir schwarz besser, also dann 12V, aber die sind auch überdurchschnittlich teurer.

Anbei mein aktuell mögliches Design:

IMG_5543.thumb.JPG.daee67521f2f4c2a1258707efd8b8bbf.JPG

Noch ein paar Fragen:

- Würdest Du noch Schlitze in den vorderen Teil der Platte (die 13cm) machen oder den Spalt zwischen Laptop und Platte nutzen, dass die Luft schnell nach seitlich außen schiebt und somit kühlt? - Oder doch besser auf Basis des U2?
- Wie befestigst Du denn den NA-FC1? Hat ja keine Befestigungspunkte.
- Bei 12V würde ich ein ganz normales Gleichspannung-Steckdosen-Netzgerät nehmen (habe ich da) geht das auch?

Einkaufsliste wäre dann
- 3x NF-A8
- 1x NA-FC1
- Platte / U2/ Winkel/Schrauben etc.
- Brauche ich noch weitere Kabel?

Vielen Dank!!!!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 13 Stunden schrieb Spieler123:

Ich schwenke dann auf die 3 x 80mm-Lüfter NF-A8. Weiß nur noch  nicht genau ob 5V oder 12V - scheint ja von der Leistung her egal zu sein.
Eigentlich gefällt mir schwarz besser, also dann 12V, aber die sind auch überdurchschnittlich teurer.

Naja, braun ist auch nicht meine Farbe, aber letztendlich wirst du die Lüfter fast nie sehen. Daher ist es egal. Ob du 5V USB-Spannung oder 12V als externe Spannungsversorgung umsetzen möchtest, wirst du in deinem Setup besser beurteilen können. Meine Kühler hängen immer am USB von den externen Monitoren. Hat auch den Vorteil, dass ich mich nicht um An- und Ausschaltung kümmern muss. Monitor an = Lüfter an, Monitor aus = Lüfter aus.

 

vor 13 Stunden schrieb Spieler123:

Wie befestigst Du denn den NA-FC1? Hat ja keine Befestigungspunkte.

Meist -DAMIT- am Rahmen des Lüfters. Bei größeren Kühler entsprechend am Schaumstoff, den von oben noch zusätzlich anschraube. Auf den Bildern solltest du das erkennen können. Das muss ich machen, damit ich leichter an den Regler komme.

80448371_U2U3Legion(8).thumb.jpg.b812c76617badb2818d3d96a9c72cef3.jpg

1332326862_U2U3Legion(7).thumb.jpg.acb6ed392a7b20c1da6e301aab980995.jpg

 

vor 14 Stunden schrieb Spieler123:

Brauche ich noch weitere Kabel?

Nö, bei den Lüftern und PWM-Controller sollte alles dabei sein.

 

vor 14 Stunden schrieb Spieler123:

Würdest Du noch Schlitze in den vorderen Teil der Platte (die 13cm) machen oder den Spalt zwischen Laptop und Platte nutzen, dass die Luft schnell nach seitlich außen schiebt und somit kühlt? - Oder doch besser auf Basis des U2?

Den Punkt verstehe ich nicht so ganz. Orientiere dich einfach grob an den U2-/ U3-Kühlern. Damit fährst du dann sehr gut.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank nochmals für die vielen Tipps!

Dann weiß ich jetzt, wie ich loslegen muss.
Die Bilder helfen auch sehr.
Werde mal mit der Bearbeitung der HPL-Platte beginnen und dann sehen wie gut das geht
Wenn nicht so, dann doch U2...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag muss vom Moderator freigeschaltet werden, bevor er sichtbar wird.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Please note following information: Nutzungsbedingungen, Datenschutzerklärung and Community-Regeln. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen.