Jump to content

Sk0b0ld

Moderator
  • Content Count

    731
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    106

Sk0b0ld last won the day on February 26

Sk0b0ld had the most liked content!

Community Reputation

398 Excellent

1 Follower

Profile Information

  • Gender
    Männlich
  • Wohnort
    Münster-Osnabrück

Alienware Ausrüstung

  • Notebook
    Alienware 17 R2
    All Powerful M17X R4
    Alienware 17 R3
    Alienware 17 R4
    Alienware 17 R5
    Alienware m15 R1
  • Desktop
    Nicht im Besitz
  • Zubehör
    AW768 Tastatur

Social Gaming Platforms

  • Uplay
    Sk0b0ld

Recent Profile Visitors

1,859 profile views
  1. So kann man vielleicht in Forenkreisen argumentieren. Dell gegenüber werden solche Argumente aber ziemlich egal sein, zumal die Support-Mitarbeiter nicht wirklich was dafür können. Außerdem wäre es Seitens Dell nicht besonders schlau sich über andere Hersteller/ Marken zu äußern. Das Problem besteht bei einem Dell/ Alienware Gerät und wie man eine Lösung findet und nur darüber sollte das Gespräch handeln. Alles andere ist nicht zielführend.
  2. Ich hatte mal wieder ein m15 R1 zum Repaste/ Repad da, nur diesmal in der Max-Konfig (8950HK + RTX 2080). Da sich hier die beiden m15 sehr ähneln, es jedoch wichtige Unterschiede gibt, wollte ich auf paar Punkte genauer eingehen. Je nachdem welche Ausstattung man besitzt, unterscheidet sich die Heatsink, die VRM-Komponenten und somit auch die Maße der Wärmeleitpads. Im direkten Vergleich beider Kühlkörper unterscheidet sich der GPU-Bereich im unteren Teil: Auch die beiden Fixierpunkte befinden sich an unterschiedlichen Stellen auf dem Mobo. Der Bereich der CPU ist identisch, da sowohl beim i7-8750H als auch beim i9-8950HK die selben VRM-Komponenten zum Einsatz kommen. Was das Layout der Wärmeleitpads betrifft, so habe auch hier an vielen Stellen K5-Pro genommen. Das vereinfacht das ganze ungemein. Ansonsten was die Wärmeleitpads betrifft, gab es auch hier wieder das Übliche zu bemängeln. Fehlende Pads im Bereich der CPU-Chokes, ausnahmslos alle Pads waren wieder geklebt und einige Pads hatten nur teilweise oder gar keinen Kontakt. Hier mal einige Bilder davon: Der Repaste wurde bei der CPU mit LM (und Auslaufschutz) durchgeführt, bei der GPU kam TG Kryonaut zum Einsatz. Ich entschied mich für diese Option, da zum einen der DIE der RTX 2080 sehr groß ist und damit eine große Fläche zur Wärmeübertragung bietet und zum anderen, weil hier der Platz für den Auslaufschutz nicht wirklich bzw. nicht optimal gegeben war. Außerdem handelt es sich um eine schwächere Max-Q Variante, die ein Powerlimit von 90-95W hat. Also Temperatur-technisch nicht ganz so problematisch. PCH-Mod, U3-Kühler usw. kam natürlich auch alles rein. Einen ausführlichen Testbericht zur Gesamtleistung, Temps, OC, Benchmarks usw. werde ich die Tage im Testbericht m15 R1 fertig machen.
  3. Das AW mit dem R2-Lineup gravierende Fehler gemacht hat, ist ja schon länger bekannt. Bekannte Kritikpunkt sind immer wieder: Festgelöteter, nicht erweiterbarer RAM Invertiertes Mobo (schwieriger zu kühlen, erschwerter Repaste) Weißes Chassis verfärbt sich gelblich mit der Zeit Kein NUM-Block mehr (R1 hat eins) Keine wirkliche Verbesserung zum m15/ 17 R1 Ich selber besitze ein m15 R1 und habe aktuell noch ein weiteres m15 in der Max-Ausstattung (8950HK + RTX 2080 Max-Q + 32GB RAM) zum Repaste und testen da. Was das Notebook angeht, bin ich damit eigentlich sehr zufrieden und kann es dir empfehlen, falls du einen schlanken Begleiter suchst. Einen ausführlicher Testbericht zu dem Notebook habe ich bereits gemacht. Vielleicht ist da was interessantes für dich bei. Ein ausführlicher Testbericht zu der Max-Ausstattung kommt die Tage noch... - m15 R1 Repaste - m15 R1 Testbericht
  4. Keine gute Idee. Was genau versprichst du dir davon? Der Notebook-Lüfter kann 4.000+ rpm und ein 140/ 120mm Lüfter 1.200 - 2.000 rpm? Die beiden PWM Werte stehen überhaupt in keinem Verhältnis. Außerdem rate ich davon ab die interne Notebook-Elektrik anzuzapfen, wenn du nicht genau weißt was du tust/ darfst. Wenn du meine Empfehlung hören willst, bau dir ein gemoddeten U3-Kühler, wie ich ihn schon mehrfach gebaut habe. Der Kühler ist vielfach bewährt und bringt je nach Notebook eine deutliche Mehrleistung der Kühlung. Außerdem kannst du ihn Notebook-übergreifend benutzen. Tut mir nur ein Gefallen, ließ dir bitte die 3 Seiten durch, sonst muss ich immer die gleichen Fragen beantworten.
  5. In ersten Link geht's mehr um das Modden ansich. Um Zahlen und Fakten geht's eher hier:
  6. Danke für's testen. Trotzdem schade, dass es scheinbar doch nicht so einfach ist. Naja, zumindest gibt es einen deutlichen Unterschied zwischen dem Kabel vom 330w NT und dem 180w NT, also in der Dicke. Ich hatte mit'm Kumpel gesprochen, der von Elektrik mehr Ahnung hat. Er sagte mir, dass das Signal auf dem dünnen Pin in der Mitte übertragen wird. Plus & Minus läuft wohl dann auf Außen- und Innenschirm. Wenn man mit'm Multimeter nachmisst, gibt er auf dem Pin die 19V aus. Wie Amps aber drüber gehen, keine Ahnung.
  7. Stimmt, danke für den Hinweis. Hab gerade noch mal in meiner Werkstatt geguckt. Es gibt das 180w Netzteil mit beiden Anschlusstypen (C13 und C5), wobei die Verdrahtung natürlich gleich bleibt. Also wäre das richtige Kabel, für den Area51m, das hier: (Sofern 180w NT mit C5-Anschluss und das 330w NT mit C13 Anschluss ist) -Link1- -Link2- @Nuestra Die Netzteile freuen sich bestimmt, wenn sie kuscheln können (Stichwort: erhöhte Abwärme)
  8. Warum sollte das nicht funktionieren? Wenn du ein Staubsauger oder ein Wasserkocher mit über 2.500w mit einem Kabel betreiben kannst, solltest du es wohl problemlos mit 500-600w auch können. Amazon --> Kaltgerätekabel 2 auf 1/ 1 auf 2 --> Ergebnis. -Link1- -Link2- -Link3- -Link4-
  9. Bei mir geht das problemlos. Im AWCC unter FX ist ein Regler womit du die Helligkeit steuern kannst.
  10. Nein, da ist nichts. Der ist einfach durchverdrahtet, zumindest bei dem Stecker, den ich mal hatte. Will aber auch nicht ausschließen, dass es ander sein kann. Ich bin mir ziemlich sicher, dass es vom Netzteil kommt. Viele andere Notebook-Netzteile sind nur 2-adrig, weil man mehr auch nicht braucht. Möglich wäre auch, dass das Signal aufmoduliert wird. Was die Stromstärke dann angeht, wird das über die Kabeldicke oder -anzahl gelöst. Also 3 Litzen sind nicht zwingend notwendig und könnte zumindest auf's Signal hindeuten. Wenn du Gewissheit haben willst, musst du das Netzteil aufschrauben und durchmessen. Kann auch sein, dass mich irre. Auf jeden Fall ist im NT-Kabel ein schwarzes, ein weißes und ein blaues Kabel. Alienware ja, Area51m nein. Ist die gleiche Buchse, nur beim Area51m ist alles zugeklebt und siehst keine Kabel. Kannst ja in meinem Area51m-Ersatzkatalog das Ersatzteil anschauen.
  11. Nenn mir ein Grund warum das nicht so sein sollte. Nach meiner Recherche ist das rein technsich gelöst. Höchstwahrscheinlich durch ein eignes Kabel. Ich kann's aber nicht 100%ig bestätigen, da ich es nicht ausgemessen habe. Für mich macht was anderes aber keinen Sinn. Einige User betreiben ja ihren Area51m mit zwei 330w Netzteilen (hatte sogar einen letztens zum Repaste hier) und da kann man die NT fröhlich hin und her tauschen. Das BIOS meckert jedenfalls nicht und erkennt immer 2x 330w Netzteile. @Elite10, wie gesagt, ich empfehle es nicht unbedingt. Wenn du dir das zutraust, ok. Angemerkt sei noch, dass bei so einer Kontruktion möglicherweie eine aktive Belüftung vorhanden sein muss, sonst kann es unter Umständen passieren, dass du durch die thermal Entwicklung Probleme bekommst. Ich glaube das angebotene 780W Netzteil hat eine Temp-Überwachung mit Schutzschalter und Lüfter. Einfach zwei Netzteile zusammenklatschen kann funktionieren, kann aber auch zu Problemen führen.
  12. Den musst du dir leider schon selber bauen.... Deswegen wurde ich danach gefragt, ob ich es machen kann/ will. Es gibt solche Splitter zwar, leider sind da aber völlig andere Anschlüsse drauf. Meist diese typischen runden 4-Pin Poweranschlüsse wie bei Clevo. Falls es dir hilft, der AW-Poweranschluss ist mit 7,4 mm spezifiziert und 3-adrig. Mein Problem war, dass ich nicht dieses dicke Kabel wie beim 330W NT gefunden hatte. Allgemein ist die ganze Recherche nach den Teilen sehr zeitintensiv und mühsam.
  13. Es werden im BIOS dann zwei 330W Netzteile erkannt.
×
×
  • Create New...

Important Information

Please note following information: Terms of Use, Privacy Policy and Guidelines. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.