Jump to content

Sk0b0ld

Moderator
  • Content Count

    896
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    120

Sk0b0ld last won the day on April 4

Sk0b0ld had the most liked content!

Community Reputation

476 Excellent

2 Followers

Profile Information

  • Gender
    Männlich
  • Wohnort
    Münster-Osnabrück

Alienware Ausrüstung

  • Notebook
    Alienware 17 R2
    All Powerful M17X R4
    Alienware 17 R3
    Alienware 17 R4
    Alienware 17 R5
    Alienware m15 R1
  • Desktop
    Nicht im Besitz
  • Zubehör
    AW768 Tastatur

Social Gaming Platforms

  • Uplay
    Sk0b0ld

Recent Profile Visitors

2,041 profile views
  1. Normalerweise sind die U3-Kühler von CoolerMaster in dem typischen Schwarzton. Vor kurzem hatte ich die seltene Gelegenheit mal einen silbernen U3-Kühler (für Area51m) umzubauen. Optisch fand ich die metallische Farbe schon ganz schick. Besonders zu den "alten" Alienware Geräten in Epic Silver passt das wunderbar. Die Farbe des Kühlers ist nicht direkt silber/ grau sondern eher so ein "gebürstetes Aluminium" Design. Da ich ganz stark davon ausgehe, dass ich davon keinen zweiten mehr bekomme, wollte ich zumindest mal ein paar Erinnerungsfotos online stellen. Außerdem, falls ja einer doch unbedingt den silbernen U3-Kühler will, kann man sich so ein paar Eindrücke vorher holen. So schaut er aus: Übrigens, habe ich Noctua vor einiger Zeit direkt angeschrieben und gefragt, wann sie denn endlich den NF-A12 Lüfter in schwarz/ grau verkaufen wollen. Sie antworteten mir prompt und planen den Release-Termin auf das dritte Quartal diesen Jahres.
  2. Dein RAM läuft wie bei allen anderen auf 2.400 MHz. Den Reiter SPD hatte ich ja schon im Zitat ausführlich erklärt. Das zeigt vereinfacht gesagt, nur was der RAM kann, nicht was das Notebook damit macht.
  3. Ich habe nun schon öfter festgestellt, dass das RAM Thema immer wieder falsch verstanden wird bzw. die angezeigten Daten nicht richtig interpretiert werden. Der Reiter "SPD" (Serial Presence Detect) bezieht sich auf einen kleinen EEPROM-Chip/ Speicher, der auf dem RAM Modul sitzt, wo die verschiedenen JEDEC/ XMP Profile hinterlegt sind. Das hat nichts mit der Taktfrequenz des PC/ Notebooks erstmal zu tun, sondern bezieht sich ganz allein auf den RAM. Mit AIDA kann man sich z.B. alle weiteren RAM-Profile anschauen, die auf dem SPD Speicher liegen. Im meinem Beispiel sind das jetzt die HyperX 16GB SO-DIMMs: Beim erstem Hochfahren checkt das System ab, mit welchem Profil es "einverstanden" ist. Diesen Vorgang nennt man Mem/ RAM Training. Das System fängt dabei bei dem höchsten Takt und den besten Timings an*. Im meinen Fall also bei @1.333 MHz 15-17-17-35. Funktioniert die Konfig nicht, wechselt das System auf das nächste Profil und testet wieder. Solange bis ein Profil geht. Die 1.333 MHz ergeben sich, weil DDR (Double Data Rate) Speicher zwei Signale pro Taktzyklus hat. Also den @-Wert x2. Im Falle des Area51m, würde das System höchstwahrscheinlich das Profil mit den @1.155 MHz 13-15-15-31 nehmen, da sich dieses Profil innerhalb der Area51m-2.400Mhz-Spezifikation befindet. Wobei sich die Timings vielleicht verändern könnten. Da bin ich jetzt nicht sicher wie der Area51m bzw. das BIOS das handhabt. Wenn man sicher gehen will, guckt man einfach unter dem Reiter "Memory" und schaut sich dort DRAM Frequency (x2) und die Timings an. * Desktop-Mainboards verhalten sich an diesem Punkt etwas anders und laden, solange erstmal nichts eingestellt ist, das Standard Non-XMP-Profil. Je nach Mainboard liegt das dann bei 2.133, 2.400, 2.666 MHz und den entsprechenden Timings in dem Takt.
  4. 2.400 MHz. DRAM Frequency 1.197 x2 = ~ 2.400 MHz. Die JEDEC Profile in deinem RAM sind mit verschiedenen 2.666 MHz Taktungen und Timings spezifiziert. Interessiert den Area51m aber wenig, weil er nicht mehr als 2.400 MHz machen möchte und deswegen das erste Setting lädt, welches mit 2.400 MHz und den Timings funktioniert. 2.666Mhz sehen bei meinem m15 wie folgt aus:
  5. Kannst du davon mal ein Foto hochladen (CPU-Z-->Reiter Memory oder BIOS erste Seite)? Würde mich mal wirklich interessieren, weil du dann der erste wärst, bei dem der RAM auf 2.666 MHz im Area51m läuft.
  6. Du musst dem User schon die Chance geben zu antworten.
  7. Ich habe mal die besagte Stelle rausgesucht: Und wie du richtigerweise sagst: Kein Notebook-Hersteller behauptet, dass jeder x-beliebige RAM mit den angegebenen Taktfrequenzen läuft. Dell bietet RAM-Riegel an, die mit dem XMP laufen, nur halt für sehr viel Geld. Vielleicht ändert sich das alles mit dem besagten Update, wer weiß. Versteh mich nicht falsch, ich kann deinen Frust was das Thema betrifft durchaus verstehen und da bist du auch nicht alleine.
  8. Das Transformieren von Spannung, in unserem Fall von 230V AC zu 19,5V DC, hat immer was mit Verlust zu tun. Deswegen wird das Netzteil auch warm, weil ein Teil des Stroms bei der Umwandlung als Wärme verpufft. Wie viel genau, hängt von Last und Netzteil ab.
  9. Andererseits könnte er auch einen der beiden Monitore an den Mainboard-eigenen DP-Anschluss (Stecker 4) anstecken und gucken wie sich das Problem dann verhält. Der Mainboard DP läuft ja über die CPU. Damit lässt sich relativ leicht rausfinden ob es an der Graka/ Graka-Software oder an dem OS liegt. Das Ein- und Ausstecken von Maus und anderer Peripherie hilft glaube ich nur bedingt. Selbst wenn die Monitore dann wieder anspringen, bleibt das Problem ja unverändert und wir raten weiter im dunkeln. Deswegen würde ich jetzt erstmal versuchen ein Bauteil nach dem anderen auszuschließen. Monitore hängen an der GPU. Also würde ich die GPU als erstes abchecken bzw. einfach erstmal Control Panel und Treiber auf aktuellen Stand bringen. @PelleBlomquist, nutzt du HDMI oder DP für die Übertragung an deine Monitore? @PelleBlomquist, ich hätte noch zwei Fragen zu deinem Aurora R9, auch wenn sie mit deinem Problem so erstmal nichts zu tun haben. Einfach aus Interesse. 1. Welche Konfig hast du und wie laut ist der PC beim Zocken? 2. Sieht das BIOS so wie auf meinen geposteten Bildern aus?
  10. Hmm, ok. Da die Monitore erst wieder laufen, wenn sie an die Graka angeschlossen werden, könnte es vielleicht möglich sein, dass das Nvidia Control Panel (Rechtsklick --> Nvidia Systemsteuerung) einen weg hat bzw. die Installation nicht sauber durchgelaufen ist. Das Programm steuert den Output auf die Monitore. Eine Neuinstallation des Nvidia Control Panel könnte möglicherweise helfen. Einfach über den MS-Store installieren. Ich hatte mal Notebook hier, welches einen komischen Bildschirmfehler (gelegentliches Flimmern) aufwies. Hatte mich anfangs dumm und dämlich gesucht, Anzeigetreiber neu installiert etc. Am Ende war's das Control Panel, obwohl keine Fehler erkannt oder gemeldet wurden.
  11. Wo genau steht das? Sofern man davon ausgehen kann, dass du es in Deutschland gekauft hast. Auf der deutschen Homepage wird kein Wort über XMP 2.933 Mhz erwähnt. Auf der US-Hompage sieht das natürlich anders aus, jedoch kannst du dein jetziges Gerät nicht zwangsläufig mit den angebotenen Geräten auf der US Homepage vergleichen, weil es durchaus möglich ist, dass dein Mainboard sich von den neuen Mainboards unterscheidet (unterschiedliche Revisionen). US Geräte sind so gesehen die Aktuellsten. Außerdem ist das XMP Thema beim Area51m noch relativ jung und es gibt noch nicht so viele Erfahrungswerte. Scheinbar funktionieren nur ganz bestimmte RAM Riegel (von ADATA z.B.) mit der XMP-Taktfrequenz. Möglicherweise hat das Dell gemacht damit man auch noch die überteuerten Riegel dort kauft. Der von TG Grizzly könnte zu hoch sein, bin mir da jetzt nicht sicher, da ich kein Area51m besitze. Falls du neue Kühlkörper nimmst, bleib bei max. 3,0mm. Die passen so gut wie immer (Beispiel). Die Temperatur ist in Ordnung. Wirklich viel kühler laufen sie auch nicht mit anderen Kühlkörpern. Wenn du die Temperaturen noch weiter senken möchtest, brauchst schon einen Kühler. Ich empfehle einen gemoddeten U3-Kühler. Wie man ihn baut und was er bringt, steht in dem Link (Seite 1). Dann macht auch ein größerer Kühlkörper Sinn, da du mehr Wärme über die Luft aktiv abführen kannst. Passiv ist der Temperaturunterschied relativ gering bei den kleinen Dingern.
  12. Als "Problem" kann man das nicht unbedingt bezeichnen. Ist halt die Standard-Spezifikation auf dem der RAM in dem Notebook läuft. Wer sich nicht ausreichend informiert ist halt selbst schuld. Das Forum ist ja glücklicherweise kostenlos. Da bin ich mal gespannt. Oftmals ist der RAM auch kompatibel, nur läuft er dann halt auf max. 2.400 Mhz. Hier liegt der Fehler nicht beim RAM-Hersteller, sondern bei Dells Einschränkungen. Vielleicht weil deine PCIe SSD im "RAID on" und nicht richtigerweise "AHCI" Modus läuft. Wir hatte das Thema vor kurzen besprochen -Link-. Standardmäßig ist immer RAID on ausgewählt. Hier funktioniert das NVMe Protokoll nicht, was eine Leistungseinbuße von ca. 10% bedeuten kann. Sorry, hab den unteren Teil überlesen bzw. nicht weit genug runtergescrollt. Du kannst den CrystalDiskMark machen. Damit kannst du deine Daten, mit denen aus dem Link vergleichen. Könnte sein, wobei die SSDs nur heiß werden, wenn sie viel beschrieben werden, was natürlich beim Benchmark passiert. Du kannst es ganz einfach mit HWinfo auslesen, welche Temperatur die SSD erreicht. Was genau heißt den besseren m.2 Kühler kaufen? Welchen m.2 Kühler hast du denn überhaupt drin? Aftermarket-Kühler gehen natürlich auch, nur musst du mit der Höhe aufpassen.
  13. Hab mir das schon fast gedacht, schade eigentlich, trotzdem danke für's nachschauen.
×
×
  • Create New...

Important Information

Please note following information: Terms of Use, Privacy Policy and Guidelines. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.