Zum Inhalt springen

SSD Wärmeleitpad


Empfohlene Beiträge

Hallo an alle,
evtl hat ja jemand Erfahrungen mit einem Wärmeleitpad welches zwischen der NVMe SSD Sitzt und der Kupferplatte unter dieser. Ich würde dort gerne eines einbauen, aufgrunde dessen, das meine SSD gerne mal zwischendurch 90°C erreicht was natürlich auf dauer der SSD nicht gut tut. Kann mir jemand berichten ob dies einen kühlenden Effekt erzeugt oder werden andere Komponenten, z.B der Akku auf der anderen Seite der Kupferplatte, in Mitleidenschaft gezogen? Hat evtl jemand so etwas schon gemacht und kann aus Erfahrung berichten?

Vielen Dank im voraus.

photo_2019-05-01_19-12-45.jpg

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich frage mich ob diese Kupferplatte überhaupt eine kühlende Wirkung hat bzw. haben kann. Normalerweise gehören Kühlelemente auf die Chips und nicht drunter. Ist denn dort wenigstens ein Wärmeleitpad zwischen?

Ich nehme für meine SSDs immer DIESE Kühlkörper. Den Kühlkörper fixiere ich immer mit Alutape. Alles was sich dehnen kann, ist nicht zu empfehlen.

1689633028_AdrMod(36).thumb.jpg.5e236c1632c1665e9e37d88e6855d383.jpg

1324844186_AdrMod(37).thumb.jpg.b4acf76da2c92ef5d73a4c24f495c3be.jpg

 

Passiv sollte 10-8 °C drin sein. Mit einer aktiven Kühlung ist dementsprechend mehr Kühlleistung drin.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Nein dort ist eben noch kein Wärmeleitpad vorhanden , wäre eben mein Plan dort eines zu Platzieren., da es für mich so aussieht als wenn dort eigentlich eines hin gehört. Da ich nun schon von anderen Besitzern gelesen habe, bei denen sich die Bodenplatte wohl verformt hat, sehe ich von dieser Art der Kühlung ab, oder was kannst du mir dazu sagen? Deswegen wollte ich auch die Unterseite der SSD in "Beschlag nehmen". Evtl hat ja noch jemand anderes Erfahrung damit.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 2.5.2019 um 20:35 schrieb DerSchlachter95:

da es für mich so aussieht als wenn dort eigentlich eines hin gehört.

ja, aber nicht unter die SSD. Wenn dann auf die SSD. Die Chips werden heiß, nicht das PCB.

 

Am 2.5.2019 um 20:35 schrieb DerSchlachter95:

oder was kannst du mir dazu sagen?

Für mich macht diese Bodenplatte nicht viel Sinn. Rätsel immer noch ein bisschen was sie für einen Zweck erfüllen soll... Selbst bei 0,05mm Luft (zwischen SSD und Kühlfläche) ist die Kühlwirkung gleich null.

 

Am 2.5.2019 um 20:35 schrieb DerSchlachter95:

Da ich nun schon von anderen Besitzern gelesen habe

Ich hatte ein baugleichen AW17 R2 gehabt (gleiches Gehäuse). Mit 'nem frischen Repaste kannst du die auftretenden Temperaturen im Gehäuse schon ein wenig reduzieren. Für die SSDs bringt am meisten ein passiver Kühlkörper + aktiver Kühlung. Damit gehen die Temps deutlich nach unten. 20 - 30 °C weniger bei den SSDs, je nach Anwendung und Kühlung ist tatsächlich realistisch. Auch beim R2 damals hat der U3-Kühler super funktioniert. Muss nicht unbedingt meine gemoddete Version sein, aber allgemein über Frischluft freut sich jedes Notebook und Passiv-Kühlkörper sind effektiver.

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 Jahre später...
Am 1.5.2019 um 22:27 schrieb Sk0b0ld:

Ich frage mich ob diese Kupferplatte überhaupt eine kühlende Wirkung hat bzw. haben kann. Normalerweise gehören Kühlelemente auf die Chips und nicht drunter. Ist denn dort wenigstens ein Wärmeleitpad zwischen?

Ich nehme für meine SSDs immer DIESE Kühlkörper. Den Kühlkörper fixiere ich immer mit Alutape. Alles was sich dehnen kann, ist nicht zu empfehlen.

1689633028_AdrMod(36).thumb.jpg.5e236c1632c1665e9e37d88e6855d383.jpg

1324844186_AdrMod(37).thumb.jpg.b4acf76da2c92ef5d73a4c24f495c3be.jpg

 

Passiv sollte 10-8 °C drin sein. Mit einer aktiven Kühlung ist dementsprechend mehr Kühlleistung drin.

Hallo @Sk0b0ld, darf ich das alte Thema nochmal hochholen?

Ich habe mir 2 "kühlungswürdige" 970 EVO Plus SSDs gekauft und habe mir jetzt 2 baugleiche Passivkühler, identisch mit den von Dir fotografierten Kühlern (3 mm Alu, Wärmeleeitpad 1 mm), dazugeholt. Problem ist, dass ich die Abdeckung des 17R3 nicht mehr zubekomme. Die Kühler sind schlichtweg zu hoch, selbst ohne Wärmeleitpad hab ich den Deckel mit "Ach und Krach" eben zubekommen, mit einem kleinen Spalt bedingt durch die Höhe der Kühler. Natürlich hätte ich die  Pads gern auf den SSDs, darf ich fragen wie Du das bewerkstelligt hast?   

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 42 Minuten schrieb GaeckO:

Natürlich hätte ich die  Pads gern auf den SSDs, darf ich fragen wie Du das bewerkstelligt hast?   

Was für Pads hast du genau? Also von welchem Hersteller? Wenn du relativ harte Pads hast (0,5mm wäre in dem Fall eh besser) und die Kühlkörper vielleicht doch etwas dicker sind, kann das schon gut sein, dass es zu knapp wird. Ich habe die Kühlkörper häufig von unten abgeschliffen, weil sie nicht eben sind. Dadurch werden die noch mal ein Tick flacher und mit 0,5mm dünnen Pads von Arctic (schön weich) hat das eigentlich immer gepasst. Wie gut oder schlecht das beim AW 17 R2 gepasst hat, bin ich mir gar nicht sicher, weil das schon sehr lange her ist.

Wenn's alles zu knapp ist, dann lass die SSD-Kühlkörper weg. Tue dir den Stress bei den SSDs nicht an. Wenn sie 10 Grad kühler laufen, gewinnst du damit auch nichts. Alternativ einfach nen Kühler drunter stellen. Das hilft immer.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor einer Stunde schrieb Sk0b0ld:

Tue dir den Stress bei den SSDs nicht an. Wenn sie 10 Grad kühler laufen, gewinnst du damit auch nichts.

50-55° im Idle ist mir eigentlich zu viel. Ich werd das mit dem abschleifen probieren und bestelle mir die Pads von Arctic. Das wird wahrscheinlich klappen, Danke für die Idee. Ich werd gern Bericht erstatten, wenn ich soweit bin. Schönes Wochenende. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wie gesagt, ein Kühler wird deutlich mehr rausholen als ein Kühlkörper allein, der nur rein passiv kühlt. Wenn du den Kühlkörper abschleifst, empfehle ich ein Bandschleifer oder so zu nehmen. Per Hand dauert das echt ewig, geht aber zur Not auch. Je nachdem wie viel du abtragen musst.

Ich hatte das hier im Forum schon mal an der ein oder anderen Stelle gepostet. Hier kann man gut sehen wie uneben die Unterseite vom Kühlkörper eigentlich ist. Gut möglich, dass deine vielleicht noch mehr Toleranz aufweisen. Das Bild hatte ich mal während des Schleifens gemacht.

 

426939976_KK(1).thumb.jpg.504dca56deca45c36468bff7c5aac64c.jpg

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ja, das Schleifen ist der Hammer.....Ich hab mir erstmal 'ne Lehre gebaut und dann knapp 0,5 mm abgschliffen (Beidseitig, die Lamellen sind da nicht ganz so störrisch wie das Vollmat 😅). Hat aber trotzdem fast 1,5 Stunden gedauert. Trotzdem so viel Material runter ist, bekomme ich den Deckel noch nicht ganz zu. Wenn ich die 0,5er Wäärmeleitpads bekomme, gehe ich das Ganze nochmal an. Vielen Dank nochmal für Deinen Rat und einen schönen Sonntag. 

_1.jpg

_2.jpg

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag muss vom Moderator freigeschaltet werden, bevor er sichtbar wird.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Please note following information: Nutzungsbedingungen, Datenschutzerklärung and Community-Regeln. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen.