Jump to content

Recommended Posts

Hallo liebe Community ,

ich habe von meiner Familie vor knapp 1 und halb Jahren einen x51 r3 bekommen. Leider hatte ich von Anfang an Pech, erst ist mir andauernd der Computer abgestürzt (vertikale Streifen auf dem Bildschirm) da ich noch service hatte wurde meine GPU (AMD Radeon R9 370) ausgetauscht. Nach 2 Std spielen war die neue Grafikkarte wieder defekt bzw sie hat kein Bild mehr angezeigt also Grafikkarte ausgebaut alles über onboard HDMI getestet läuft. Wieder bei dell gemeldet, schließlich hat dell das Netzteil das Motherboard und die GPU erneut gewechselt. Danach lief das System und es gab keine Probleme mehr. Nun 3 Wochen später schält sich der Computer nichtmehr ein leider ist mein service abgelaufen. Gestern Abend war ich noch am spielen als ich fertig war kontrollierte ich nochmal meine PC Temperaturen da war die Grafikkarte bei knapp 100grad (normalerweiße überschreitet diese nichtmal die 70 Grad Marke) hab den computer heruntergefahren und mir gedacht gut ich schau am nächsten Tag Mal danach. Heute geht der Computer nichtmehr an. Wenn ich den Power Button drücke leuchtet die weiße LED vielleicht 2 sek die Lüfter laufen kurz an und er geht sofort wieder aus. Ich hab schon überprüft ob alle Kabel richtig stecken aber es sieht alles gut aus. Auf dem Motherboard ist noch ein kleiner Lüfter verbaut dieser versucht zu starten läuft aber nicht er ruckelt immer nur kurz. Außerdem macht es kein Unterschied ob die Grafikkarte eingebaut ist oder nicht also schließe ich Mal die Grafikkarte aus. Morgen teste ich Mal den RAM durch leider kann ich die Riegel nur rausnehmen wenn ich die Wasserkühlung ausbaue davor habe ich ein bisschen Respekt da das meine erste wakü ist. Nun zur Frage an was könnte es liegen? Außerdem war der Techniker ziemeich grob beim austauschen der Teile ist dort vielleicht ein Fehler unterlaufen? Aber warum lief er dann 3 Wochen lang. Ich würde mich über Vorschläge und Hilfe freuen.

Mfg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo @Retro72,

hast du evtl. ein Bios-Reset durchgeführt bzw. die Bios-Knopfzelle mal abgezogen oder kann diese Leer sein?

In einem solchen Fall hab ich genau dieses o.g. Startverhalten bei meinem X51 R3 festgestellt und es half nur den RAM komplett auszubauen um mit BEEP-Code zu starten und dann mit erst nur einem Riegel hochzufahren und später den zweiten dazu zustecken.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ein Tipp auch auf Ersatzteile gibt es die gesetztliche Gewährleistungspflicht von einem Jahr inkl. einer Beweislastumkehr in den ersten 6 Monaten.

Ich vermute Dell hatte zwar das Defekte Bauteil getausch, aber das Problem nicht behoben. Also bleib hier ruhig hartnäckig und betreibe das System erst im Regelbetrieb wenn Du die Ursache gefunden hast.

Wenn Du ihn wieder zum Laufen bringst solltest mal pauschal HWiNFO64 laufen lassen, um die Temperaturen im Blick zu haben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Leute kurzes Update,

Nach langer Diskussion und dem vorzeigen meiner Rechnung die vom 12.12.17 ist, hat sich Dell dazu erbarmt meinen Computer abholen zu lassen und in die Werkstatt zu schicken. Schließlich wurde das Motherboard ausgetauscht (Laut der Dell Seite und den Support Mitarbeiten war meine Garantie schon abgelaufen da das gerät vor dem kauf regestriert wurde wie auch immer). Nun ist der Computer zurück. Er startet wieder alles läuft. Habe erstmal alles aktualisiert und mir noch hwmonitor geholt. Was mich nun wundert ist das die DRAM Temperatur nach 5 min Desktop Betrieb bei ca 72 grad ist. Ich mache mir jetzt schon wieder sorgen überhaupt irgendwas an dem Teil zu machen der Computer war jetzt schon zum 4ten mal in Reperatur 2 mal eingeschickt + 2 mal VOS und ich habe nur Probleme. Muss ich mir sorgen um die Temperatur machen wenn ja was kann ich tun würde das ding am liebsten zurück geben bzw verkaufen habe aber keine lust das andere sich dann damit rumschlagen müssen. Anbei noch 2 Screenshots von hwinfo. Die Screenshots sind nach ca 15 min desktop Betrieb gemacht worden. Screenshot größe zu spät bemerkt sry :D

Grüße

hwinfo1.png

hwinfo2.png

Edited by Retro72

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich halte die angegebenen Werte von 72°C bzw. 127°C max. für ein RAM-Modul als eher unwahrscheinlich.

Eig. kann man diese im normalen Betrieb immer noch gefahrlos berühren ohne sich die Finger zu verbrennen.

Evtl. handelt es sich hierbei um einen Auslesefehler der Software oder der Sensor spinnt, des weiteren ist mir bei (D)RAM-Modulen bisher im Allg. kein Temp.-Sensor bekannt.

Vllt. ist es auch der Wert eines anderen Hardwaregerätes, wie z.B. der M.2 SSD ?!

 

vor 3 Stunden schrieb Retro72:

Anbei noch 2 Screenshots von hwinfo.

Das sieht mir nicht nach HWinfo aus, dein Tool ist HWmonitor, versuche zum gegentesten mal das richtige HWinfo.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

Please note following information: Terms of Use, Privacy Policy and Guidelines. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.