Zum Inhalt springen

dude08/15

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    1.932
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    140

Alle erstellten Inhalte von dude08/15

  1. hier z.B:: https://www.ebay.de/itm/324950968930?hash=item4ba8964a62 gibt's auch: https://www.ebay.de/itm/324457344215?hash=item4b8b2a2cd7 https://www.ebay.de/itm/334323728940?hash=item4dd73f422c schau: https://www.ebay.de/itm/224893885308?hash=item345cb85b7c mit dieser wäre ich etwas vorsichtiger (bei dem was der noch so anbietet): https://www.ebay.de/itm/154494108553
  2. schau dir mal diese an: https://www.ebay.de/itm/115273741381?hash=item1ad6d9b445 https://www.ebay.de/itm/154898636794?hash=item2410ad9ffa https://www.ebay.de/itm/264519789458?hash=item3d969bab92
  3. Hab mir nun mal 2x32GB von dem angegebenen Samsung M378A4G43MB1-CTD bestellt und in meinen X51 R3 eingebaut. Er wird problemlos (vom BIOS (1.2.15) und OS) erkannt und läuft automatisch mit 2666 Mhz unter den Timings 19-19-19-43. Ein Testlauf mit Memtest86+, über ca. 12h, verlief auch erfolgreich.
  4. Also schafft der ja, anders als angegeben, auch 2666Mhz. Mit wieviel Mhz läuft den dieser RAM nun praktisch auf dem X51?
  5. Danke dafür. Würdest du netterweise bitte mal einen Screenshot des CPU-z Tool vom Reiter "SPD" mit den Timings-Profilen des RAM hier posten?
  6. welchen RAM genau hast du da verbaut? lt. AW Specs sollen ja nur bis max. 32GB DDR4 kompatibel für den X51 R3 sein
  7. dann arbeite dich erst mal hier durch: Falls du das soweit verstanden hast habe ich dir hier schon mal die entsprechende nvdmi.inf als Mod für dein Gerät+770m angehangen, damit kannst du diese direkt, wie oben beschrieben, als Ergänzung für den Nvidia Treiber 425.31 Win10x64 verwenden: nvdmi.inf
  8. Hallo @Joker001sun, versuch mal, wie folgt, den "Abgesicherten Modus" zu starten: -Neustart in Reparaturmodus -Hier wählts du die "Problembehandlung"-> "Erweiterte Optionen" aus und darunter die "Starteinstellungen" -> "neu starten". -dann Punkt 4 auswählen Wenn dort die Tastatur ohne Probleme läuft wird es wohl ein Treiberproblem sein.
  9. Hallo @Badymaster, da wird wohl endgültig nur ein Repaste der WLP oder austauschen der Heatsink helfen. Du kannst aber zur vorübergehend kühleren Nutzung die maximale CPU-Auslastung in den Energieoptionen runtersetzen (siehe Bild) und schauen ob das eine Besserung der Temps bringt. Ansonsten gibt's auch noch folgenden Guide zur Temperatursteuerung vom Dellsupport.
  10. Hier mal eine Info zur Fehlermeldung: https://br.atsit.in/de/?p=92540
  11. Das naheliegendste was mir dazu einfällt wäre eine saubere Neuinstallation der Grafikkartentreiber: -lade dir zuerst die hier erwähnten Treiber/Tools herunter -trenne danach den Laptop vom Internet (LAN und WLAN) -entferne dann mit dem DDU-Tool im "Abgesicherten Modus" nacheinander jeweils den Intel und auch den Nvidia Treiber -um in den "Abgesicherten Modus" zu gelangen tust du folgendes: -Neustart über "Start"->"Ein/Aus"->"Neu starten" zusammen mit gedrückter [Shift]-Taste durchführen, damit wird der Reparaturmodus aufgerufen. -Hier wählst du die "Problembehandlung"-> "Erweiterte Optionen" aus und darunter die "Starteinstellungen" -> "neu starten". -Nach dem Neustart wählst du Punkt4 aus um im "abgesicherten Modus" zu starten. -nach dem Entfernen dieser beiden installierst du zuerst den neuesten Inteltreiber und nach einem Neustart noch den Nvidiatreiber von der Dell Supportseite
  12. Hi @Ragman, versuch's mal über die Hotline: Standard-Support für Hardware: 069 9792 7200 Montag - Freitag: 08:00 - 18:00
  13. Falls du irgendwann eine stärkere GPU (100W) verbauen möchtest wäre sowieso ein 240W NT nötig.
  14. Ja, gibt's beim R3 dann wohl so nicht. Evtl. hilft es den NT-Stecker am Lappi raus und wieder reinzustecken, ab und zu wird vllt. das NT nicht richtig vom BIOS erkannt. Ist das denn ein orig. NT von Dell mit Mittel-PIN im Stecker?
  15. Wenn ich mich nicht täusche wurde das bei den Clevo-Modellen verbaut. Das zweite Set oben sollte dem entsprechen.
  16. Hallo @Mikro3000, poste hier mal bitte ein Foto vom X-Bracket. Passend zum Kühler sollte dieses X-Bracket sein. Es wurden aber auch andere verbaut mit anderem Gewinde. Evtl. ist dieses+Schrauben für dich passend.
  17. versuch mal nen Cmos-Reset: zum BIOS Reseten einfach Stromkabel ab,den Akku raus und die CMOS-Batterie (siehe Bild) für 1 Min. entfernen und dann zurückbauen, dann Akku und Strom wieder anschließen.
  18. Was auch immer im Werks-Bios eingestellt wurde, sollte nicht dazu führen dass: - kein verwertbarer Fehlercode ausgegeben wird - nach dem Cmos-Reset und abklemmen aller LW überhaupt keine Bootscreen Anzeige mehr erscheint Sowas kennt man mMn eher von einem Hardwarefehler/Defekt, wie z.B. der Graka, RAM oder Display
  19. Na klar @Jörg, das ist vollkommen richtig was du sagst, ich meinte das nur in Bezug darauf, dass er vor dem WE keine Zeit für aufwendigere Dinge hat. Danke dir dafür 👍
  20. das würd' ich auf die Schnelle nochmal probieren - ich denke er meint die Kontakte von der abgezogenen Knopfzellensteckerbuchse
  21. mhh... ich sehe da auch nur 2 x Rot, evtl. wäre das hier noch ein Lösungsansatz: http://forum.notebookreview.com/threads/official-alienware-area-51m-r1-owners-lounge.826831/page-1284#post-10922892 Zitat (übersetzt): " Versuchen Sie dann vielleicht, die CPU zu entfernen. Schalten Sie ihn ein (wenn er sich einschalten lässt). Entfernen Sie die Batterie und die CMOS-Batterie, und verwenden Sie nur Netzstrom. Wenn er sich einschaltet, warten Sie ab, ob er sich von selbst wieder ausschaltet. Wenn dies der Fall ist, ziehen Sie den Netzadapter ab und setzen Sie die CPU mit einem Stick RAM wieder ein. Stecken Sie den Netzadapter ein und schalten Sie ihn ein. Wenn er sich nicht von selbst ausschaltet, ziehen Sie den Netzadapter ab, um die Stromzufuhr zur Hauptplatine zu unterbrechen. (Benutzen Sie nicht den Einschaltknopf.) Sie brauchen den Kühlkörper nicht zu installieren, nur die CPU und einen Stick des RAM. Wenn das System danach nicht normal hochfährt und das Kurzschließen der Kontakte zum Löschen des CMOS nicht funktioniert, haben Sie wahrscheinlich eine defekte Hauptplatine. Wenn Sie ohne RAM oder CPU booten, sollte alles im NVRAM gelöscht werden. Wenn Sie es mit der CPU und einem Stick RAM wieder einschalten, sollte es sich in demselben Zustand befinden wie ein neues Motherboard, das noch nie benutzt wurde, und es muss die CPU und den RAM finden und konfigurieren. Wenn dies nicht funktioniert, bezweifle ich, dass alles andere, was Sie versuchen können, funktionieren wird. " Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)
  22. schau bitte noch mal genau hin ob nach dem roten Blinken auch noch ein blaues Blinken (oder andersfarbig) erfolgt. Anhand dieses Blinkcodes kannst du dann mit folgender Liste(n) den Fehler weiter eingrenzen: https://www.dell.com/support/manuals/de-de/alienware-17-area51m-laptop/alienware-area-51m-service-manual/system-diagnosticlights?guid=guid-700a87a2-f7de-45c3-8aaa-e6585d53e11b&lang=de-de https://www.dell.com/support/manuals/de-de/alienware-area51m-r2-laptop/alienware-area-51m-r2-service-manual/systemdiagnoseanzeigen?guid=guid-e1c6d6ce-8155-46a6-bef3-89eb51be9e0c&lang=de-de Ein Bios-Recovery wäre dann nach folgendem Guide auch noch möglich: https://www.dell.com/support/kbdoc/de-de/000132453/so-stellen-sie-das-bios-auf-einem-dell-computer-oder-tablet-wieder-her
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Please note following information: Nutzungsbedingungen, Datenschutzerklärung and Community-Regeln. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen.