Willkommen in der AW-Community

Um ein Teil der größten deutschsprachigen Alienware Community zu werden, benötigst du einen registrierten Account. Mit deiner kostenlosen Anmeldung wird dir Zugang zu bisher ausgeblendeten Inhalten und Funktionen gewährt.

Gamer_since_1989

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    157
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    10

Gamer_since_1989 hat den Tag zuletzt am 30. Juli für sich entschieden.

Gamer_since_1989 hatte die meisten Likes erhalten!

Ansehen in der Community

44 Neutral

Über Gamer_since_1989

Alienware Ausrüstung

  • Notebook
    Alienware 17 R4
  • Desktop
    Nicht im Besitz
  1. Alienware 17 R4

    @espresso Bitte taste Dich langsam von unten nach oben, also erstmal mit einem Multiplikator von 36 x auf allen Kernen ein stabiles Setting finden und diese Werte über HWiNFO64 dokumentieren. Für Lasttest kannst Du dabei OCCT und TimeSpy nutzen. Erst danach gehtst Du mit dem Multiplikator hoch. Ich ich für mich persönlich bin so vor gegangen 36 -> 38 -> 40 (war mit zu heiß -> 38 hier das Setting optimiert. Jedoch mit Stock Paste, hab den Repaste bisher immer wieder verschoben... Kurz vor meinem geplanten Repaste werde ich nochmal die stabilen Settings der Multiplikatoren 36x, 38x und 40x ansteuern um diese dann als Vergleichswerte für meine Settings danach zu nutzen. So kann man sein Problem analytisch und rational untersuchen. Es gibt einfach zu viele Variablen um direkt auf den gewünschten Multiplikator zu springen. Du solltest auch immer die Temperatur-Differenz zu den einzelnen Kernen im Auge behalten, geht diese zu sehr auseinander liegt Deine Heatsink nicht plan genug auf, da ist dann wohl Feinabstimmung gefragt, die Anleitungen sind leider nicht 1 zu 1 für jeden zu übernehmen.
  2. Da bleibt DELL z.B. die Möglichkeit einen zweiten Techniker zu schicken der den Schaden begutachtet. Ich würde sicherheitshalber das System aus lassen, Du hattest etwas von einem Kurzschluß geschrieben. Aber das sollte von meiner Seite an Tipps reichen, halte uns einfach auf dem Laufendem.
  3. Ob nun DELL Zertifiziert oder nicht spielt hier keine Rolle, ich kann ja auch den Defekt den mir das eine Audi Autohaus verschuldet hat nicht beim zweiten Audi Autohaus reparieren lassen und dem ersten in Rechnung stellen. Um es kurz zu machen, Dein Ansprechpartner ist hier das Unternehmen bei dem der Kaufvertrag geschlossen wurde also DELL, der Techniker ist ja von denen nur Unterbeauftragt worden, daher kannst Du Deine Ansprüche nur gegen DELL geltend machen und solltest das direkt mit denen klären. Ich möchte ja nur vermeiden, daß man dir daraus einen Strick drehen will.
  4. Wenn dort eine weitere Firma nun ihre Hände dran hatte ist das tatsächlich rechtlich nicht sehr gut. Aufgrund des Rechts zur Nachbesserung können sich Firmen gut aus der Affäre ziehen wann ein Dritter das Gerät nun zerlegt hat, das Gewährleistungsrecht gem BGB gilt hier. Versuche das jetzt erstmal direkt mit dem Alienware Support zu klären und reiche dabei gleich eine Beschwerde bzgl. des Technikers ein, aber ich würde denen jetzt nicht auf die Nase binden, daß Du mit Deinem Alienware direkt am Abend nochmal bei einer anderen Firma warst.
  5. Grundsätzlich nicht falsch, ich mache auch eher nur einen Streifen bzw. einen Punkt in der Mitte die sich dann blasenfrei durch das Anpressen verteilt. Beim Rest ist es natürlich nicht haltbar, ich würde hier auch auf Nachbesserung verlangen, direkt ein Austauschgerät kann man rein reichlich nicht verlangen. Aber eine Nachbesserung bis alles passt und da wäre ich penibel. Letztlich vermute ich, dass DELL hier auch eher das System tauschen wird, dass wird wohl zu Lasten der Versicherung des beauftragten Dienstleister gehen müssen. Hast Du einen Zeugen oder zumindest Fotobeweise?
  6. Alienware 17 R4

    @espresso Du könntest uns schon ein paar mehr Angaben geben als wie auf Seite 1. Du hast also die Kryonaut verwendet. Hast Du auch die Kühlpads getauscht? Dir ist auch bewußt, daß dort das ganze an dem i7-5820HK mit der GTX1070 beschrieben wird und bei der Wahl der Pads sind da die Unterschiede bei der GTX1080. Im Notebookreview-Forum gibts dazu noch jede Menge Beiträge -> klick Da jede Heatsink sich etwas von der anderen unterscheidet würde ich die korrekten Abstände überprüfen, hier kannst Du z.B. eine Fühlerlehre nutzen oder alles einmal mit einer 08.15 Kühlpaste machen, anschrauben wieder entfernen und Dir anschauen wie gut alles verteilt wurde, sicherlich ist der Anpressdruck nicht gleichmäßig. Wir können Dir auch besser helfen wenn Du uns Screenshot von HWiNFO64 machen könntest. Und die letzten zwei Fragen hast Du im Intel XTU ein undervolting eingestellt und ist das jetzt noch aktiv??? Und warum wählst Du kein Setting mit gleichem Multiplikator auf allen Cores, dann kannst Du die Temperaturen und dir mögliche Differenz der CPU-Cores auch erst richtig vergleichen. Soo, jetzt bist Du an der Reihe und bitte keine meiner Fragen auslassen Viel Erfolg
  7. Ich kann den Link noch abrufen, die dort beschriebene Ursache ist das Programm Proxytube, um die in Deutschland von der GEMA gesperrten Inhalte zu umgehen werden mit Proxytube ausländische Proxy verwendet. Da Dein Browser seine Anfragen nun über diesen Proxy schickt scheint Google eine Sicherheitssperre eingerichtet zu haben. Vllt ist es bei Dir auch ein anderer Proxy der aktiv ist.
  8. @coach Und wie schaut's aus, schon ein paar Computerstühle probe gesessen bzw. eine Entscheidung getroffen?
  9. Alienware 17 R4

    Ich würde es als downgrade weg von G-Sync bezeichnen.
  10. Alienware 15 R3

    Interessant, aber 2-3mm sollten bei uns Platz sein, ich denke ich werde das auch mal ausprobieren. EDIT: Wobei die Produktbewertungen bei Aazon eher schlecht sind, wenn's aber passt und so die Temperatur sogar über den Deckel mit abgeleitet wird ist die Kühlung sicher ne Ecke besser, wobei an dieser Stelle dann Druck auf die Abdeckung direkt auf die SSD und das Mainboard übertragen würde.
  11. Alienware 17 R4

    Bei mir läßt sich die aktuelle Version aus XTU heraus gar nicht installieren, hat man das Update ggf. zurückgezogen oder warum wird es nicht verifiziert? Hast Du schon XTU deinstalliert und neu installiert um den Fehler einzugrenzen? Das Problem bei Intel XTU ist ja leider auch, daß im Fall eines instabilen Settings nur der Voltage Offset zurückgesetzt, jedoch nicht das CPU OC zurückgesetzt wird, was wiederum nicht gerade unkritisch ist. Eine Fehlermeldung beim nächsten Start gibt es leider auch nicht.
  12. Alienware 17 R4

    Hatte ich mit meinem ersten Gerät auch gehabt, da hat der Displayrahmen etwas Spannung und der Kleber hält es nicht im unteren Bereich. Mach ein Ticket beim Support auf, ist ein bekanntes Problem. Sicherlich auch selbst lösbar. Dass Dein Display erst nicht an gehen wollte könnte an vielem liegen, ggf. ist eines der Kabel zum Display locker, hatte ich mal bei einem anderen Laptop, musste dieses nur wieder richtig stecken, aber auch hier hilft sicherlich der DELL Support.
  13. Alienware 17 R4

    Update zur Vollständigkeit: Wie in einem anderen Thread entdeckt, bestätigt ein Link aus dem Notebookreview-Forum, daß das vBIOS OC Update auch im Zusammenhang mit dem i7-7820KH und der GTX1080 funktioniert. Da durch das höhere Powerlimit mehr Abwärme verusacht wird gibt es wohl auch Berichte von Framedrops und kurzzeitigem Freeze aufgrund von zu hoher Hitzeentwicklung, die Probleme wurden gem. dem Bericht im Notebookreview-Forum bei vielen durch ein Repaste behoben, jedoch beklagen einige auch nach dem Repaste noch das Problem. Andere haben überhaupt keine Probleme. Daher würde ich es niemanden empfehlen, der kein Repaste machen möchte und bereits mit der Stock Wärmeleitpaste Hitze-Probleme beim CPU Overclocking hat. Man kann auf Basis der Berichte natürlich auch nicht sagen wie viele solche Probleme haben, ggf. sind es ja auch nur jene die ohnehin schon Temperaturprobleme hatten. Hier der Link zum Thread im Notebookreview-Forum --> klick
  14. Alienware 17 R4

    In folgenden Thread hatte ich schonmal gefragt ob das bisher jemand mit dem i7-7820HK und GTX1080 gemacht hat, jedoch hatte niemand mit dieser bisher geantwortet. Ich denke es sollte klappen, DELL bietet mir den Download an, jedoch beschreibt DELL in den Requirements nur den 6820HK, sehe aber keinen Grund warum es nicht gehen sollte. In dem Thread gibt's auch bereits positive Berichte zum aufgehobenen PowerLimit der GTX1080. Bei mir Liegt das Powerlimit aktuell bei 165 Watt, grantorino berichtet von 210 Watt danach, daß sollte schon einiges ausmachen, aber natürlich auch mehr Abwärme verursachen. Zusammen mit einem Repaste sicherlich kein Problem. @The_Mistral Dein Link verweist auf noch einen weiteren Link im Notebookreview-Forum (klick) und dort wird von einem bekannten Problem bei einigen mit dem Freeze nach dem vBIOS OC Update in Zusammenhang mit zu hohen Temperaturen gesprochen. Abhilfe brachte bei vielen ein Repaste, bei Anderen wurde dadurch wohl nur das Phänomen verbessert, wieder Andere haben das Problem erst garnicht. Durch den Bericht im Notebookreview-Forum habe ich zumindest jetzt auch die Bestätigung, dass das vBIOS OC Update zusammen mit dem i7-7820KH läuft. Da ich aktuell keinerlei Temperaturprobleme habe werde ich wohl mal demnächst das aktuelle BIOS und dann das vBIOS OC einspielen.
  15. Alienware Taschen

    Hier ein kurzer Review nach 3 Monaten zu diesem Rucksack, ich kann den Socko 18.4 Zoll Laptop-Rucksack immernoch bedenkenlos für das Alienware 17 R4 empfehlen. Obwohl ich ihn teilweise sehr voll und schwer beladen habe und auch nur auf einer Schulter getragen, sind die Nähte der Schultergurte noch wie am ersten Tag Auch ohne einem Regencase hält er einiges an Regen ab, würde jedoch bei längeren Strecken und Regen wie die letzten Wochen ein Regencase nutzen Alle Reißverschlüsse funktionieren weiterhin ohne Probleme Die Polsterung der Schultergurte ist angenehm und ausreichend, der Tragekomfort allgemein ist gut aber nicht mit einem guten Wanderrucksack zu vergleichen Es ist einfach massig Platz Auf Arbeit die zwei Netzteile, die Maus, Bücher und andere Unterlagen neben zwei Laptops dort unter zu bekommen oder eben auf kurzen WE Trips den Alienware zusammen mit Wäsche, Waschzeug usw. Auch die Seitennetze für Getränke usw. sind sehr robust, hab da schon so einiges rein gestopft. Immer noch toll, daß sich das Deckelfach nach vorn öffnet, früher musste ich immer meinen Rucksack nach dem Abnehmen vom Rücken einmal drehen, jetzt kommt man direkt ran, Verbesserungswürdig Die Polsterung zum Rücken und nach unten könnte dicker sein, ich werde hier ggf. noch etwas ergänzen, theoretisch ist im Laptopfach so viel Platz, dass man um den Alienware 17 R4 noch ein Neoprencase packen könnte. Ich denke ich werde dort eine zusätzliche Polsterung vernähen lassen. Schön wäre es wenn die Seitenfächer oder das Rückenfach Einschübe für Stifte usw. hätte, ich habe mir nun mit einer kleinen Stifttasche beholfen Über dem Laptopfach ist eine Schnalle mit einem Klettverschluß, diese ist leider nur an dem Innenfutter befestigt, wodurch mir hier das Innenfutter an der Naht etwas eingerissen ist, man sollte es einfach auch mit der Polsterung vernähen, auch daß lasse ich in kürze mit erledigen. Und der Klett zupft etwas an dem Innennetz herum, wenn es nicht an die vorgesehene Stelle befestigt ist.