Jump to content

Gamer_since_1989

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    175
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    13

Gamer_since_1989 hat zuletzt am 19. November gewonnen

Gamer_since_1989 hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Reputation in der Community

50 Anerkannt

Alienware Ausrüstung

  • Notebook
    Alienware 17 R4
  • Desktop
    Nicht im Besitz
  1. Alienware 17 R4 "Windows-Tast" + "L" Lichter aus

    Naja in Kombination mit den Tobii Power Settings erreichst Du doch genau das, Sperren weggehen und der Bildschirm wird dunkel die Beleuchtung geht aus.
  2. Alienware 17 R4 "Windows-Tast" + "L" Lichter aus

    Diese Funktion mit dem Sperren des Systems zu Kombinieren kenne ich auch nicht. Jedoch nutze ich dafür die Enstellungen des Tobii Eye Tracker, dort kannst Du in den Stromsparr-Einstellungen festlegen, dass die Beleuchtung aus geht sobald Du nicht mehr drauf blickst. Bei mir wird damit auch der Bildschirm abgedunkelt. Und durch das davor setzen und einen Blick auf's Alienware Logo kann ich den Laptop auch wieder aus dem Schlafzustand zurück holen. Eine tolle Funktion.
  3. Biete - erledigt 8 GB Memory PC4 -2400T von Dell/Alienware

    Ich melde hiermit mal Interesse an, PM ist unterwegs.
  4. Tricks zum Tinte sparen

    Da auch ich meinen Drucker recht selten im Einsatz habe hab ich wieder auf SW-Laser gewechselt, daß ist dann die wartungsärmere und preiswertere Variante. Und die sehr seltenen Fällen wo ich früher auf Fotopapier gedruckt habe, da bestell ich heute eben fix online oder drucke beim Drogerie-Markt. Der Toner meines Uralt Kyocera ist ebenfalls sehr Preiswert, da man den Toner direkt noch aus der Kartusche nachfüllen kann, heute gibt es daß aus Sicherheitsgründen nicht mehr. Und heute gibt es schon Farb-Laser recht preiswert. Der Toner ist zwar nicht preiswert, aber im Spar-Modus halten die auch sehr lange und unterm Strich preiswerter, als wenn 70% der Tinte weggereinigt wird. Meinen Tintenpisser hatte ich wieder ausgetauscht, nachdem er exakt 1 Tag nach Garantie-Ende einen defekten Druckerkopf angegeben hat, alles Reinigen etc. hat nichts gebracht, der HP behautet er sei kaputt, hat sich nur stark nach gemanagete Wartung seitens HP angefühlt.
  5. Alienware 17 R4 UHD Display Alienware 17 R4

    Na so wie es ausschaut gibt es das bekannte UHD Display mit G-Sync welches ein TN Panel mit 400cd/m2 ist. Aber es gibt mittlerweile auch ein UHD Display mit IPS Panel, dieses hat eben kein G-Sync.
  6. Ist das einfach nur günstig oder Abzocke?

    Mein Vorschlag den Kauf vereinbaren, aber mit persönlicher Abholung. Dort kannst Du Dir das Gute Stück anschauen und wenn Du möchtest auch beim Alienware Support bzgl. der Service-Tag ID nachhaken.
  7. Suche eine gute, ergonomische Wireless-Maus für große Hände

    Okay wo fange ich an... ja ich suche immer viel zu lange nach dem passenden Produkt für mich, da darf ich Zeit und Ergebnis nicht in Relation stellen, aber bisher war ich immer sehr zufrieden mit meiner Wahl. Jetzt möchte ich euch an meinen Ergebnissen teilhaben lasen. Achtung Vorsicht, wieder ein Roman! Wie weiter oben beschrieben habe ich mich auf ergonomische Funkmäuse für Rechtshänder mit großen Hände konzentriert. Gleich zu Beginn, bin ich dabei auf die verschiedenen Griff-Arten der Comuter-Mäuse gestoßen (PALM / CLAW / FINGERTIP). Ich verwende dabei bevorzugt den PALM-Grip, bei dem die ganze Handfläche (palm) auf der Maus aufliegt, nur durch zu kleine Mäuse werde ich zu einem anderen Griff genötigt, was mir jedoch nicht taugt. Besonders die Kombination PALM-Grip und große Hand verlangt dabei nach einer großen und ergonomisch geformten Maus. Eine Mausbeleuchtung hingegen empfinde ich als überflüssig, ggf. als Positionslicht bei Dunkelheit zu gebrauchen, wenn die Hand mal von der Maus weg war. Die folgenden Modelle habe ich mir angeschaut, befummelt und teilweise auch für ein paar Tage getestet: Logitech G900 / G903 ca. 110 / 130€ Logitech G603 / G703 ca. 70€ / 90€ Logitech G700s ca. 80€ Logitech G602 (Favorit 1) ca. 60€, Schnäppchen für 33€ Logitech MX Master 2S ca. 80€ ROCCAT LEADR (Favorit 2) ca. 150€ ASUS ROG Spartha (Seitenteil über 3D-Druck anpassbar) ca. 130€ Razer Mamba ca. 85€ Razer Ouroboros (Geeignet für Recht- und Linkshänder) ca. 100€ MSI Clutch GM70 (Geeignet für Recht- und Linkshänder) ca. 100€ Mad Catz R.A.T. 9 (Hätte mich interessiert ist jedoch in keinem Geschäft zum ausprobieren zu finden, da wohl aufgrund zu vieler Fehler jeweils aus dem Sortiment genommen) Vertikale Funkmaus (2 verschiedene Modelle / Größen zum Test) ca. 20-40€ Referenz für alle Mäuse musste meine Logitech MX Revolution sein, die ich seit 2007 nutze und eine wirklich gute Ergonomie für große Hände hat. Logitech G603, Logitech G703, Razer Mamba -> ggf. kleine bis mittelgroße Hände im PALM-Grip Sind sehr ähnlich, neben den Standard-Tasten gibt es einen DPI Schalter und zwei Daumentasten. Leider sind mir die Modelle alle ein Stück zu klein und zu wenig ergonomisch geformt. Logitech hat leider von der Ergonomie keinen Nachfolger der G700 und G602 mehr auf dem Markt. Stattdessen sind die Formen der G403, G603 und G703 identisch. Logitech G602, Logitech G700s, Logitech MX Master 2S, ROCCAT LEADR, ASUS ROG Spartha -> ergonomisch und für große Hände geeignet Alle diese Mäuse sind für große Hände geeignet und fühlen sich alle ergonomische gut an, zudem besitzen diese Mäuse mehr als die üblichen Tasten. Die MX Master S2 ist mir zum Ende zu schlank und durch die hochgezogene Kante unbequem, sie drück auf Dauer, zudem lassen sich die beiden Daum-Tasten für vor und zurück nur sehr schwer treffen und liegen zu weit hinten. Das Daumenrad ist Top und besonders die Funktion auf Arbeit diese eine Maus zeitgleich an beiden Laptops zu bedienen war echt TOP. Als würden es nur zwei Monitore nebeneinander sein mit geringer Verzögerung. Die G700s fühlt sich in der Hand gut an, jedoch dort wo mein Ringfinger rechts am Gehäuse liegt verjüngt die Maus nach unten, daher verkeile ich mir insbesondere bei schnellen rechts Bewegungen meinen Ringfinger unter der Maus. Vlielleicht ist es ja bei anderen nicht so, hab da wohl zu lange Finger und klammere nicht ständig mit meinem Ringfinger die Maus, lasse ihn da eher locker hängen. Für mich ein no-go. Ansonsten lassen sich alle 8 Zusatztasten wirklich gut treffen. Die G602 hat ein verdammt sattes Gefühl in meiner Hand, die Handballenauflage ist zudem auch breiter als bei anderen Mäusen, die Taste zum Mittelfinger entsprechend länger und die Daumenauflage sehr groß und bequem. Mein Kritikpunkt waren die 6 kleinen Daumentasten, aber mit diesen komme ich mittlerweile gut zurecht. Hauptproblem war bei den meisten Vorführmodellen, dass diese ausgelutscht oder der Steg dahinter gebrochen war, dadurch geht der Druckpunkt verloren. Das hatte ich jedoch nur bei zwei Vorführmodellen. Aktuell besitze ich diese Maus und bin sehr zufrieden. Der Trick, die unteren Daumentasten nicht von der Seite drücken, sondern von unten nach oben, klappt prima und ist sehr bequem. Die obere Reihe drückt man klassisch von außen. Lediglich die hintersten zwei Tasten beider Reihen sind nur mit stärker angewinkeltem Daumen zu erreichen, hier habe ich mir selten genutzte Funktion belegt. Was die Ergonomie noch optimal machen würde wäre eine geeignete Auflage für den Ring- und Kleinen-Finger. Zuletzt ist noch zu sagen, dass die Akkulaufzeit sehr gut für eine Funkmaus ist, Logitech gibt bis zu 500 Stunden im ECO Modus (125Hz) mit zwei Batterien an, ich nutzte sie mit nur einer Batterie, da das Gewicht so geringer ist im 500 Hz Modus seit jetzt 10 Tagen ohne die Batterie aufgeladen zu haben, auf Arbeit und Daheim, also gute 10-12 Stunden pro Tag. Übrigens ich habe mir diese Maus zum Schnäppchen-Preis von nur 33€ gekauft. Die ROCCAT LEADR hat ebenfalls ein sehr gute Gefühl in der Hand, diese Maus ist zur Mitte hin sogar hoch höher geschwungen und liegt somit noch etwas besser in der Hand wie die G602. Die Daumenablage fällt kleiner aus, ist aber okay, den Daumentaster unten habe ich bei meinem 15 Min Test im Shop nicht versehentlich betätigt. Bei den Zusatztasten der beiden Haupttasten hat man sich sicherlich die Logitech G700 zum Vorbild genommen, ungewohnt ist nur der Seitentaster zwischen den beiden Fingern. Die Daumentasten hingegen sind alle 5 sehr gut zu erreichen und besonders der analoge Schieber am Daumen ist klasse. Damit kann man z.B. lange Webseiten sehr feinfühlig scrollen, ob schnell oder langsam hängt einfach davon ab wie weit man den Regler drückt! Warum ist es bei mir aber noch nicht die ROCCAT LEADR geworden? Naja zum einen sind mir die 150€ im Vergleich zu den nur 33€ der G602 noch zu viel und zum Anderen ist der Empfänger gleichzeitig diese riesige Ladestation, somit wäre das ggf. eine Maus für Daheim, aber nichts für die Arbeit. Ja und eine geeignet Auflage für den Ring- und Kleinen-Finger hat die ROCCAT LEADR leider auch nicht, das Modell NYTH hätte diese z.B. ist jedoch eine Kabelmaus und hat mir zu viele Daumentasten. Die Asus ROG Spartha ist ebenfalls eine sehr große Maus mit angenehmer Ergonomie insgesamt aber flacher als die G602 und LEADR. Leider sind die Daumentasten extrem billig verarbeitet, diese haben einen schlechten Druckpunkt benötigen zu viel kraft und sind total wackelig, eine reine Fehlkonstruktion, zudem ist die Daumenauflage fast nicht verwendbar, da die Daumentasten zu weit aus der Maus herausragen. Schön wäre gewesen, dass es eine anpassbare Auflage für Ring- und Kleinen-Finger gäbe, so gibt es zwei weitere Modelle für den 3D-Drucker zum Download, hier hätte ich mir die optimale Ablage designen können, schade. Razer Ouroboros, MSI Clutch GM70 -> Neutral für recht und Linkshänder mittlerer Handgröße Beide Mäuse sind sehr ähnlich, beide haben zwei Daumentasten auf beiden Seiten, beide haben auswechselbare Seitenteile und somit Abladen für den Daumen, Ring- und Kleinem Finger. Für größere Hände kann man bei der Razr Ouroboros die Handflächenablage nach hinten verschieben, mir sagt jedoch die entstandene Lücke nicht zu. Bei der MSI Clutch GM70 kann man dagegen die Mausoberseite gegen eine stärker geschwungene / höhere Version austauschen, leider hat der Verkäufe im Laden nicht die zweite Hülle gefunden um dies auszuprobieren, darauf eine neue Verpackung zu öffnen hatte ich verzichtet, da mir die Maus insgesamt schon etwas zu klein war, insbesondere mein Mittelfinger würde schon wieder über die Maus herausragen. Vertikale Funkmaus groß und klein von Jelly Comb -> Nix für mich, sehr unbequem am Handballen Wer nach ergonomischen Mäusen sucht stolper zwangsweise über die "vertikal" Mäuse, beim kurzen antesten im Geschäft dachte ich mir noch, die wären was für mich. Bestellt habe ich dann zwei ganz gut bewertete Modelle auf Amazon, wobei beide Modelle die große und kleine zwei völlig verschiedene Mäuse nur mit dem gleichen Label von Jelly Comb sind. Mein großes Problem mit diesen Mäusen, dadurch, daß die Hand nun senkrechter gehalten wird, liegt nur noch das Handgelenk mit einem Punkt auf dem Tisch und nicht mehr das gesamte Handgelenk, bei mir hat das dazu geführt, dass ich nach kurzer Zeit Druckschmerzen am Handgelenk bekommen habe, ein absolutes no-go für mich. Zudem war bei der größeren Version dieser Maus der Druckpunkt der Taster zu hoch und bei der kleinen Version viel zu weich, ja subjektiv, aber wer eine Logitech gewohnt ist wird es niocht mögen. Mein Fazit: Die 100% perfekte Maus für mich hab ich nicht gefunden, aber mit der Logitech G602 und der ROCCAT LEADR kommt man damit schon sehr nahe heran. Jetzt hoffe ich mal das der Langzeittest der G602 auch so gut wie bei meiner MX Revolution ausfällt und ich die ROCCAT für einen deutlich besseren Preis mal erwerben kann. P.S.: So ich hoffe dem Einen oder Anderen konnte ich einen kleinen Einblick geben, übrigens mein Vater hatte über viele Jahre eine schnurgebundene Microsoft Maus genutzt, erst durch meine intensive Suche bei der ich ihm einfach mitmachen ließ hat er bemerkt wie viel angenehmer und besser zu bedienen eine Maus sein kann, auch er hat sich nun für die Logitech G602 entschieden und ist sehr zufrieden. --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Hier noch ein Paar Vergleichsbilder zu meiner alten Logitech MX Performance und der G602 Und noch ein paar Bilder zu den vertikalen Mäusen Beim letzten Bild sieht man schön wie einseitig man das Handgelenk auflegt, genau hier gibt es nach bereits 30 Minuten deutliche Druckschmerzen. Ein Kollege von mir nutzt solch eine Maus jedoch zusammen mit einem Mauspad mit Handballenauflage, mir sind diese Auflagen jedoch zu hoch und hindern mich eher in der Mausbewegung.
  8. Alienware 15 R3 Alienware 15 R3 wird heiß?

    @JetLaw Woher kommt diese Aussage mit den 80% und worauf basiert diese, nur im Akku Modus? Die Windows Energieprofile sind sicherlich nicht durchsichtig, insbesondere zusammen mit dem Akku-Management der Laptops. Jedoch kann ich am Netzteil angeschlossen konnte ich bisher keine Leistungseinbußen messen Es wäre jedoch interessant TimeSpy jeweils im Hochleistungsmodus mit und ohne Netzteil zu messen.
  9. Alienware 17 R4 Repaste Guide + Ergebnisse

    @The_Mistral Die Frage hab ich mir auch schon gestellt, jedoch ist die gemessene Temperatur dafür kein Indikator, da die Temperaturfühler in der CPU und GPU integriert werden. Ob auch die anderen Chips, die mit den Wärmeleitpads gekühlt werden einen Temperaturfühler haben wage ich zu bezweifeln. Daher sollte eine Verbesserung der Kühlung an dieser Stelle natürlich interessant sein, jedoch auslesen läßt sich dies ggf. nur indirekt wenn wir trotzt guter GPU Temperaturen auf einmal Probleme mit der Stabilität haben.
  10. Alienware 15 R3 Alienware 15 R3 wird heiß?

    @nikom4nn Dann hast Du sicherlich bei den Windows Energieoptionen den "Energiesparmodus" oder "Ausbalanciert" gewählt, in diesem Fall taktet das System unter Akku herunter. Am besten Du wählst hier "Hochleistung" dann klappt's auch. Wenn Du jedoch gerade nicht zocken willst würde ich Dir wieder einen der anderen Modis empfehlen, damit die CPU auch herunter takten kann und der Lüfter nicht immer so aufdreht beim browsen. Aber was ist jetzt aus Deinem Hitzeproblem geworden? Lade doch mal einen Screenshoot von HWiNFO64 nach dem zocken hoch.
  11. Suche eine gute, ergonomische Wireless-Maus für große Hände

    @Broso Ich vermute Du hast Dir den ersten Beitrag dieses Thread nicht durchgelesen oder war Dein Tipp hier tatsächlich als alternativer Vorschlag gemeint? Wie oben zu lesen ist bin ich auf der Suche nach einer ergonomisch geformten Funkmaus für Rechtshänder mit großen Händen, die von Dir gepostete ist mir von den Maßen her schon zu klein und symmetrisch. Mein Post zur Logitech G602 soll ein Preistipp sein, denn für nur 33€ bekommt man die so schnell nicht mehr. Und diese Maus gehört zu den größten ergonomischen Funkmäusen auf dem Markt. Ich hatte mal versucht beim Saturn einen Verkäufer herunter zu handeln, als diese Maus vor ca. 3 Monaten für unter 50€ zu bekommen war, da sagte er, die hätte schon einen Einkaufspreis von ca. 35€ und sie bräuchten ja noch eine Gewinnspanne. Ich vermute Daher beim aktuellen Preis eher einen Fehler und ab morgen wird die wohl auch nicht mehr zu dem Preis drinnen sein. Gebrauch gehen diese Mäuse bei eBay gerade für 30-40€ über den Tisch.
  12. Für alle die bei HWiNFO64 keine Lüftergeschwindigkeit angezeigt bekommen, hier die Lösung. Bei mir hatte der "COMPAL EC: Alienware 16 R4" Sensor folgende Fehlermeldung geschmissen. Und ich hatte wohl "Do not monitor this sensor" zusammen mit "Don't show this warning again" vor einiger Zeit gewählt, erinnern konnte ich mich nicht mehr daran. Dadurch ließ sich dieser Sensor auch nicht mehr in der Konfiguration aktivieren. Die Lösung war alle Einstellungen zurück zusetzten und dann eben diesen Sensor nicht auszublenden. Wenn ihr euch wie ich jedoch die Mühe gemacht habt nur die wichtigsten Sensoren und diese noch in eurer eigenen Reihenfolge einzublenden, dann bitte zuvor ein Backup der Einstellungen mach. Das geht jedoch nur beim Programmstart unter Settings und dann "Backup User Settings", er schreibt dann ein .reg-File Wer sich die Mühe bisher nicht gemacht hat kann gerne mal mein Setting nutzten, die Datei ist im Anhang. Und vielen Dank an @JetLaw, der mich erst darauf gebracht hat, das mir diese Sensor-Info fehlte, das Like gab's auf den letzten Post, da dies nicht auch PMs möglich ist. 20171031_HWiNFO64_settings_Alienware_17_R4.reg
  13. Da ich dieses Phänomen auch gerne eingrenzen würde benötige ich nur noch ein Tool welches mir die Lüftergeschwindigkeit am Alienware 17 R4 auslesen kann. Theoretisch sollte HWiNFO64 das können, jedoch wohl nicht beim Allienware 17 R4. Auch die Fan Control in diesem Tool erlaubt nur ein setzen der Gewindigkeit für den CPU Lüfter, der Regler für die GPU ist nicht funktional. Auch SpeedFan zeigt keinen Lüfter an...
  14. Suche eine gute, ergonomische Wireless-Maus für große Hände

    Hallo zusammen, nachdem ich mir sehr viele Mäuse angeschaut und angefasst habe werde ich in kürze mein kleines Fazit niederschreiben. Zuvor möchte ich euch jedoch darauf aufmerksam machen, dass aktuell die Logitech G602 zu einem Pries von 33€ bei Mediamarkt online angeboten wird und damit unter 50% des nächsten Anbieters inkl. Versand. Für mich eine der besten von der Ergonomie für Rechtshänder mit großen Händen und aktuell sehr preiswert. Besonders die Ergonomie empfinde ich besser als vom kürzlich erschienenen Nachfolger der G603, welche identisch zur G403 und G703 ist. Nur die Daumentasten sind etwas fummelig, weil klein und aus meiner Sicht zu weit hinten positioniert. Ich habe sie zumindest jetzt bestellt, damit ich sie intensiver testen kann. Der Rest folgt in den nächten Tagen, ich habe so manche Maus verschiedenster Preisklassen befummelt und teilweise auch einfach online zum Testen bestellt und dann wieder zurückgeschickt...
  15. Hi zusammen, ich hatte in der Vergangenheit schon mal das Problem, dass meine Lüfter am Alienware 17 R4 auch unter geringer Last und geringer CPU Temperatur im "ausbalancierten" oder "Energiesparmodus" ständig im Dauerlauf sind. Vermute fast unter maximaler Drehzahl. Mit einem der GeForce Game Ready Treiber war das Problem dann weg. Hatte die letzten Monate kein Update mehr durchgeführt, bis mich GeForce Experience mal wieder drauf drängte... naja und nun habe ich mit den aktuellen Treibern 388.13 wieder das gleiche Problem. Geht das hier anderen genauso? Würde das Problem gerne weiter eingrenzen. Edit: Ich habe nun wieder die Version 381.78 installiert und alles ist bestens mit der Lüftergeschwindigkeit. Ich denke viele die sich hier ab und an mal darüber beschweren haben vielleicht nur das Problem eines nicht kompatiblen Treibers für ihr Alienware 17 R4. Da ich meine Treiber dennoch gerne aktueller halten möchte, welche würde ich dennoch gerne wissen ob andere das gleiche Problem zusammen mit einer GTX 1080 haben und welcher aktuellere Treiber die Lüfter passend ansteuert. Danke
×