Jump to content

Gamer_since_1989

Members
  • Content Count

    414
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    25

Gamer_since_1989 last won the day on August 25

Gamer_since_1989 had the most liked content!

Community Reputation

104 Excellent

Alienware Ausrüstung

  • Notebook
    Alienware 17 R4
  • Desktop
    Nicht im Besitz

Recent Profile Visitors

1,583 profile views
  1. Hi @Sk0b0ld , da hattest Du wohl meine Anmerkung / Korrektur in meinem Beitrag überlesen. Habe diese doch direkt im Anschluß als "Falschaussage" gekennzeichnet Wollte sie nur beim editieren nicht Löschen, da man sich sonst über die darauf folgenden zwei Beiträge gewundert hätte.
  2. Interessant diese Einschränkung von HDMI wäre mir neu. Dabei war ich der Meinung meinen Freesync Monitor mit G-Sync per HDMI erfolgreich angetestet zu haben. Muß das jetzt mal prüfen. Bin mir jetzt auch nicht mehr sicher, ob ggf. doch nur die USB TypC Schnittstelle über die onboard Intel GPU geht und der Displayport genauso wie die HDMI Schnittstelle auch direkt das Signal der dezidierten Grafikkarte ausgeben kann. Sicher bin ich mir aktuell nur beim USB Typ C Anschluß. Edit: Gerade nochmal geprüft, Freesync am Monitor an und den G-Sync Kompatibilitätsmodus am Alienware, aber im Spiel scheint es nicht aktiv zu sein. Und tatsächlich basiert wohl die Freesync Technologie auf den freien Standard adaptive Sync und diese wird ab der Displayport Version 1.2 unterstützt, nicht jedoch durch den aktuellen HDMI Standard 2.0b. Dann kann es ja nur mit Display Port gehen und mit HDMI nicht. USB Typ C fällt zumindest für unsere Alienwares raus, da diese nur die onboard Intel GPU Signale übertragen. Der Standard USB 3.2 kann jedoch sowohl HDMI 1.4b als auch DisplayPort 1.4 im Alternate Mode über Typ C übertragen.
  3. @TomSifu Edit: Die richtige Antwort folgt tiefer <Falschaussage an> Genau anders herum, die dezidierte Grafikkarte kann nur über HDMI ausgeben und somit ist auch G-Sync nur unter HDMI möglich. <\Falschaussage aus> Über Display Port bzw. USB-C wird ein Videosignal über die Onboad Intel GPU geschickt, also ist hier kein G-Sync oder gar Spieleperformance möglich. Damit z.B. ein USB-C Kabel alle alternate Modes unterstützt benötigt man ein entsprechend hochwertiges Kabel. So habe ich z.B. meinen Arbeitslaptop an meinem Monitor mit einem 2 Meter USB-C Kabel, worüber das Video-Signal, Strom und der USB-Hub des Monitors mit Tastatur und Maus angeschlossen sind. Also ein Kabel für alles. In der zwei Meter Variante hat nur das CABELTEX die Anforderungen erfüllt, andere Kabel konnten oft kein Videosignal zuverlässig übertragen.
  4. Theoretisch reicht es Firestrike als Kombinationstest für CPU und GPU laufen zu lasen, Du willst ja nur mal hören wie er sich unter Last verhält. Parallel sollte eben HWiNFO laufen zum Dokumentieren. Wenn Du möchtest könntest noch OCCT für den reinen CPU Lasttest nutzen, aber das ist glaube ich nicht nötig, letztlich willst Du ja nur schnell den Zustand beurteilen und dafür sollte Firestrike reichen.
  5. Ergänzen zu captn.ko, mach Dir nen USB-Stick fertig wo Du HWiNFO und 1-2 Benchmark-Tool schon drauf packen kannst, dann verlierst dort keine Zeit. Wenn er zu heiß werden sollte muß das aber kein schlechtes Anzeichen sein, ist ja vermutlich noch Stock Paste drauf. Im BIOS kannst noch prüfen, ob Du ein OC Level einstellen kannst, fürs Anlaufen lassen der Benchmarks würde ich den Multiplikator mal für alle Kerne auf x36 stellen, daß sollte reichen um z.B. über OCCT Last zu erzeugen, damit die Lüfter schön hoch drehen und Du akustisch hören kannst, ob er komische Geräusche macht. Und prüfe, ob die WLAN Karte geht, wenn den jemand mal offen hatte kann es leicht passieren, daß man das Antennenkabel der Karte beschädigt. Das R4 hatte gerne mal am Displayrahmen das Problem, daß dort der Kleber nicht gut hält, könnte man aber mit etwas Aufwand leicht fixen. Man könnte alle Ports fix prüfen, 2x USB Typ A und 2x USB Typ C sowie die HDMI Buchse (Sichtprüfung und mal was anklemmen). Du könntest in HWiNFO auch das Wearlevel des Akkus auslesen, wobei es nach 2 Jahren durchaus sein kann, daß der nicht mehr so fit ist. Je nachdem wie mobil Du ihn nutzen willst könnte vllt der Kauf eines Ersatzakkus nötig sein. Jetzt fällt mir auch nix mehr ein, im Prinzip alles ganz logisch, ich glaub ich würde mir ne Checkliste machen, da ich gerne mal vergesslich bin.
  6. Ja das kann ich bestätigen für den R4 mit der GTX1080 bestätigen, hier im Anhang die Ingame Temperaturen mit Anno 1800, dieses Spiel ist z.B. durch die Grafikkarte limitiert. Von der Modifikation ist mein Alienware mit dem R5 von Sk0b0ld vergleichbar und zeigt was mit dem R4 und dem I7-7820HK so geht. Zum Benchen gehen auch 4,7 GHz und wohlmöglich etwas mehr. Der Sweetpoint sollte mit den Modifikationen bei ca. 4,3 GHz und 4,4 GHz liegen. Aktuell habe ich aber keine Spiele, die viel mehr verlangen, daher die 4,1 GHz. Der Dir Angebotene Preis für den R4 in quasi Vollausstattung ist schon sehr gut, insbesondere wenn Du sagst dem Gerät fehlt nichts und Du konntest es ausgiebig begutachten.
  7. Ahh okay, hatte einen m17 R1 aus 2009 vor Augen. Dachte das aktuelle Modell sei der R2. Hast Du denn noch den VOS? So sollte auch ein Repaste direkt über Dell möglich sein.
  8. Schon der Titel sagt ja alles, wenn der Lappi so schnell zu heiß wird ist dringend ein Repaste angesagt. Wahrscheinlich ist auch der Lüfter zugesetzt mit Staub, so daß dieser kaum noch eine Wirkung hat. Um so länger Du wartest, desto mehr leiden die Bauteile unter den hohen Temperaturen. Hattest Du denn schon mal ein Repaste gemacht? Hier im Forum gibt es mehr als genug Anleitungen dafür. Danach kannst Du Dich ja auch nochmal mit dem Thema Undervolting auseinandersetzten, so bekommst nochmal bessere Temperaturen.
  9. Ahh, dann ist es ein ähnlicher Effekt, den Sk0b0ld bereits für das Alienware 17R4/R5 beschrieben hat, wenn diese nur erhöht werden. Der Standardlüfter schaufelt kaum ausreichend Luft durch die Löcher um hier in's Gewicht zu fallen. Nur die CPU und GPU hatte etwas davon profitiert, viele andere Bauteile wie Tastatur, SSD und PHC waren wärmer. Wäre interessant wie sich das bei Ownern des modifizierten U3 verhält. @broly1988 Zieht das Area51m tatsächlich Luft vonoben an? Ich glaube eher nicht, Abbildungen die den Luftstrom darstellen, zeigen ein Ansaugen kalter Luft von unten und Ausblasen warmer Luft zu den Seiten und nach unten, also wie bei anderen Notebooks auch.
  10. @K54 Welches "Kühlpad" hast Du denn genutzt? Einen modifizierten Coolermaster U3? Und was für Lüfter waren verbaut?
  11. Stimmt am PCH mit einem Standardlasttest wäre es möglich ohne Risiko, da dieser ja ohnehin OOTB nicht gekühlt war. Nur macht das schon ne Menge Aufwand... Interessant wären dann aber auch die Temperaturkurve und nicht nur die Maximalwerte.
  12. Kann mir kaum vorstellen, daß die nötige Latenz bei Spielen eingehalten werden kann?! Mit vorrendern geht bestimmt einiges, aber viele Spielelemente müssen doch in Time gerendert werden. Vielleich abhängig vom Spiel / Spieletyp. Bei Spielen wie Anno sicherlich gut möglich, bei Shootern eher weniger? P.S.: Hört sich so an als hätte Dein Alenware nen Repaste und eine Lüfterreinigung benötigt bevor er abgeraucht war.
  13. Servus, ich habe damals von 8 GB auf 2x 16 GB gewechselt und quasi noch unbenutzte 8 GB original vom Alienware hier noch zu liegen. Bei Interesse kannst mir kurz eine PM schreiben.
  14. Wird der PCH wirklich gekühlt oder liegt er nur unter ner Heatpipe mit gutem Luftpolster dazwischen? Würde die neue Generation zu gerne mal zerlegen und detailliert betrachten.
  15. Soooo, ich hab nun eine Reihe Benchmarks durchgeführt und owei fast 5 Stunden sind vergangen. Aber die Ergebnisse lassen mich doch stolz auf meine Arbeit sein, ich konnte nun Benchmarks bis 4,7 GHz mit den "alten" i7-7820HK durchführen, habe fast angst noch mehr an zu legen, wo ist da die Grenze, hätte nicht gedacht auf bis zu 4,7 GHz gehen zu können. So konnte ich auch neue Spitzenwerte erreichen, z.B. bei FireStrike 18302 Punkte und damit fast 600 Punkte mehr als zuvor. Wenn mir jetzt @captn.ko sagt wie man dort durch Konfiguration von Windows noch ein paar Prozent herausholt wäre es klasse. Bin mir jetzt nicht sicher in welchem Thread ich die Ergebnisse packen sollte, daher mal hier ein Überblick. Wieviel kann man hier am Alienware 17 R4 noch heraus kitzeln und was war das Maximum hier im Forum mit dem i7-7820HK?
×
×
  • Create New...

Important Information

Please note following information: Terms of Use, Privacy Policy and Guidelines. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.