Jump to content

SteffRoe

Members
  • Content Count

    790
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    44

SteffRoe last won the day on April 14

SteffRoe had the most liked content!

Community Reputation

201 Excellent

Profile Information

  • Gender
    Männlich

Alienware Ausrüstung

  • Notebook
    Alienware Area-51m
  • Desktop
    Nicht im Besitz

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Der Area 51M ist einfach ein super Gerät, das Beste was ich von AW bis jetzt gesehen habe. Bin einfach super zufrieden, hoffe es bleibt auch so. Wollte ich nur mal so loswerden
  2. Da fällt mir jetzt irgendwie nichts mehr dazu ein 😂
  3. Keine Ahnung was du machst bei mir hat die Nummer gestern einwandfrei funktioniert Kommst du aus AT oder CH?
  4. 069 97927350 Mo-Fr 9.00-17.00 Uhr Alle Fragen der Computerstimme mit "Kundenberater" beantworten und schon landest du bei der Vermittlung von dort kommst du überall hin
  5. M17X R3 Probleme nach Grafikkartenupdate Im Grunde genommen handelt es sich hierbei um keinen Trick, sondern um meine persönliche Erfahrung bzw. Vorgehensweise bei einem Grafikkartenupgrade. Dieser Weg könnt ihr versuchen, wenn ihr mit der Eurocom Anleitung keinen Erfolg hatte, besser gesagt wenn ihr beim Booten einen weißen Bildschirm seht. Eine Garantie, dass es funktioniert kann ich natürlich nicht geben, jedes System ist zum Teil anders und kann sich somit auch anders verhalten (Stichwort Mainboardrevision). Erfolg hatte ich mit diesem Weg schon 2mal BS war Windows 10. Hier nun meine Schritt für Schritt Anleitung: 1) BIOS mit der alten Grafikkarte auf Unlocked BIOS A12 flashen 2) System herunterfahren 3) alte Grafikkarte ausbauen 4) Festplatte formatieren (am besten mit einem anderen PC) 5) Windows neu aufsetzten OHNE Grafikkarte (IntelHD) Windows 10 6) Achtung! Bitte keinen Internetzugang für den PC! 7) alle Treiber gemäß Treiberreihenfolge (AW-Community) installieren / Achtung! Audio Treiber und Grafiktreiber nicht installieren! 😎 automatische Treiberaktualisierung deaktivieren 9) System neu starten und ins BIOS gehen, Einstellungen im BIOS wie im Video ändern 10) Einstellungen speichern und System sofort ausschalten 11) Grafikkarte einbauen 12) System hochfahren und modifizierten Grafiktreiber installieren (Treibersignatur vorher deaktivieren) 13) Im BIOS Einstellungen ändern siehe Video 14) System hochfahren und Audiotreiber im Gerätemanager installieren 15) Fertig! https://youtu.be/MxjrR0YIFOI
  6. Das Gute am Area51M ist, dass das Display relative einfach ausgebaut werden kann d.h. Motherboard etc. muss nicht raus. Einen solchen Einsatz (Displaytausch) traue ich sogar dem VOS zu! Ein Gerät einschicken bei DELL bitte NIEMALS machen, das geht zu 99% schief
  7. Kleine Maßnahme große Wirkung! Freut mich wenn es geklappt hat
  8. Logisch ist das Touchpad richtig eingebaut! Du kannst versuchen 1) es selbst zu reparieren oder 2) DELL anrufen zu 2) siehe Nachtrag 2 unten stehend !!! zu 1) Bodenklappe entfernen / Akku und HDD entfernen / Lautsprecher entfernen > dann kommst du schon an das Touchpad ! (Alles andere wie auf meinem Bild muss NICHT demontiert werden) Das Touchpad ist so gesehen nur eine Platine welche von dem Alurahmen gehalten wird. D.h. Flachbandkabel abklemmen, 5 Schrauben lösen (rot markiert) dann Aluplatte abheben. Schauen ob die Platine richtig sitzt (wird über 2 PINS zentriert). Dann Aluplatte im 45° Winkel schräg einfahren, so dass die "Nasen / Zapfen" welche sich an der Aluplatte befinden, in die Mulde am Palmrest gehen (eingefädeln) (Gelbe Pfeile). Anmerkung: ich denke bei dir ist hier der Fehler, nicht richtig eingefädelt. Dann Schrauben festziehen und Flachbandkabel wieder anschließen. Nachtrag: man kann auch versuchen, wenn das klappern nicht weggeht (ggf. aufgrund von Fertigungstoleranzen der Aluplatte) zwischen Aluplatte und Touchpadplatine z.B. ein 0,5mm Wärmeleitpad zu legen. So ist alles unter Spannung und hat kein Spiel mehr Nachtrag 2: das ist genau der Grund weshalb ich meine Notebooks einmal komplett zerlege. So erkennt man Zusammenhänge und kann kleine Fehler selber beseitigen ohne Dell wegen jedem Sch**ß zu nerven. Bei solchen Fehlern kann Dell nämlich nichts machen und ein VOS Techniker ebenso wenig! Auch bei einem Geräte- Austausch werden immer die gleichen Fehler auftauchen d.h. selber machen / reparieren oder damit leben! Es ist und bleibt ein Massenprodukt (auch wenn es ein teures ist) hier sind Menschen am Werk, Menschen machen Fehler, auch kann nicht jedes Gussteil etc. gleich sein als das andere, es wird immer Toleranzen und Abweichungen geben, welche sich im Endprodukt wiederspiegeln! Man sollte nicht aus jeder Mücke einen Elefanten machen
  9. Kabel lösen 4x Schrauben lösen (rot markiert) 2x Schrauben lösen (blau markiert) Rückseite Plastiknasen (rot markiert) nach oben leicht anheben, so dass diese nicht mehr "eingerastet" sind Mit einem Plastiktool zwischen Palmrest und Lichtring alias Heckschürze fahren (weiße Pfeile) Dann sollte er ganz einfach, ohne Kraftaufwand, vom Notebook rutschen bzw. gleiten Oder hier ab 7:24 !!!
  10. @captn.ko Bodenklappe weg, Akku und HDD raus, WLAN- Karte und PCIe SSD raus (inkl. Kabel), Heckschürze weg, Kühlerabdeckung weg, Heatsink runter... Schätze ca. 20min. Beim Area 51M ist wirklich alles geschraubt und nichts fest geklipst wo man bei der Demontage höllisch aufpassen muss damit nichts abbricht. Ich habe das komplette System in 30min. komplett demontiert. Da du ja auch Erfahrung hast mit AW wirst du sicher nicht länger als 20min benötigen, es ist wirklich sehr einfach.
  11. Mit Isolierband ein paar Streifen unter die Lautsprecher kleben, ergibt eine Art entkopplung. Dann die Lautsprecher noch zusätzlich mit Isolierband fixieren so dass diese nicht mehr rutschen können Hört sich auch nach ner Lösung an! Denke es ist halt wichtig eine Entkopplung zu schaffen egal mit welcher Methode
  12. Die Gummipuffer sitzen nicht fest genug (zumindest bei mir) dadurch kann es sein, dass der Lautsprecher "nach unten wandert" und Kontakt mit dem Palmrest und der Bodenplatte bekommt. Dies verursacht die Vibrationsgeräusche wie hier von einigen beschrieben. Ich habe die Lautsprecher mit etwas Isolierband befestigt und schon ist das "scheppern" oder auch vibrieren um Welten besser. Die komplette Demontage vom Area 51M dauerte bei mir 30min (ist wirklich sehr gut gelöst von Dell). PS: auch hinten die Plastik- Heckschürze geht sehr einfach ab, keine Ahnung wie es manche hinbekommen hier etwas abzubrechen...
  13. Ok, kenne ich so nicht, bei den früheren Modellen war immer ne Schraube drin.
  14. Die Lautsprecher vibrieren weil diese nicht verschraubt sind...
  15. Ist halt immer schwierig per Chat, Email, WhatsApp, SMS, etc. etwas im Detail abzuklären. Im Gespräch kommt man halt einfach an mehr relevante Informationen.
×
×
  • Create New...

Important Information

Please note following information: Terms of Use, Privacy Policy and Guidelines. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.