Jump to content

Jörg

Members
  • Content Count

    3,250
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    81

Jörg last won the day on October 19

Jörg had the most liked content!

Community Reputation

481 Excellent

Profile Information

  • Gender
    Männlich
  • Wohnort
    Raum Aachen
  • Komplett PC (nicht Alienware)
    Medion
  • Eigenbau PC
    nicht vorhanden

Alienware Ausrüstung

  • Notebook
    Alienware 18
    All Powerful M18X R2
  • Desktop
    Nicht im Besitz
  • Zubehör
    TactX Headset
    TactX Maus

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. @hysterix: Nur mal so eine Vermutung : Kann es evtl. sein, dass V-Sync aktiviert ist, im Spiel und/oder im NVidia-Treiber? Was für ein Display hat dein Gerät und mit welcher Bildwiederholfrequenz läuft dieses? Gruß Jörg
  2. Damit G-Sync überhaupt funktionieren kann, ist es meines Wissens nach absolut notwendig, dass der G-Sync fähige Monitor von der Grafikhardware nebst Grafiktreiber die Information bekommt, wieviel Bilder pro Sekunde(fps) in einem Spiel/einer Anwendung aktuell dargestellt werden, damit die Monitorelektronik eine der aktuellen fps-Zahl entsprechende synchronisierte Bildwiederholfrequenz, angegeben in Hertz, für das Display einstellen kann. Ich würde aus diesem Grunde nach Möglichkeit den externen Monitor auf jeden Fall über den Display Port anschliessen. Bei Desktop-Systemen wird ein GSync-Monitor ja auch mehr oder weniger extern angeschlossen, jedoch dann meistens direkt an der Grafikkarte. Wie nun der Weg der Signale/Informationen im Notebook ausschaut weiss ich nicht, dazu kann @Sk0b0ld sicher mehr sagen. Ich denke aber mal dass die Grafikanschlüsse des Notebooks(HDMI und/oder DP) direkt mit der Graka verbunden sind. @Snooze1988: Wenn du im Control Panel keinerlei Einstellungsmöglicheiten hinsichtlich GSync findest, könnte das evtl. (reine Vermutung meinerseits!!) daran liegen, dass der Grafiktreiber dein nicht GSync-fähiges Notebookdisplay als Referenz nimmt. Du könntest versuchen, dem System beizubringen, deinen externen Monitor als Hauptmonitor anzusehen. Dies solltest du auch direkt in den Windows-Einstellungen machen und nicht nur im CP falls überhaupt möglich. Ich würde dort rein testweise das Notebookdisplay komplett deaktivieren, so dass du nur noch auf dem externen Monitor etwas angezeigt bekommst. Dann einfach mal neu starten und schauen, ob sich im Control Panel etwas verändert hat. Falls nicht könntest du mit dem immer noch deaktiverten Notebookdisplay versuchen, den Treiber komplett zu deinstallieren und dann wieder neu installieren. Vielleicht wird dann bei der Neuinstallation der GSync-Monitor erkannt und dementsprechend dann auch die GSync-Funktionalität mit installiert. Gruß Jörg
  3. @dude08/15: Ja das stimmt, bis einschliesslich Windows 7 war das so, dennoch kann man das so nicht direkt miteinander vergleichen finde ich. Früher fand ich die Update-Funktion generell besser als heute bei Windows 10. Man konnte selbst auswählen, ob man generell updaten möchte, falls nein, hat man Update komplett abgeschaltet, falls ja, konnte man frei entscheiden, was wann wie und wo geupdatet werden sollte. Das ist bei Windows 10 leider nicht mehr so frei entscheidbar, finde ich sehr schade. Gruß Jörg
  4. @dude08/15: Ah ok, danke für dein Feedback . Naja, ich nehme mir dann die Zeit und warte einfach ab, bis wirklich alles komplett fertig ist und starte danach neu. Ist sauberer und man ist auf der sicheren Seite. Trotzdem frage ich mich warum Microsoft das so gemacht hat. Ich kann keinen Vorteil dadurch erkennen und es war ja auch nicht immer so sondern erst seit einiger Zeit. Gruß Jörg
  5. Hallo zusammen, mir ist bereits vor längerer Zeit beim Update von Windows 10 etwas aufgefallen, was mir komisch vorkommt. Ich versuche mal die Situation zu beschreiben : Angenommen, es sind 2 oder mehrere Positionen zum Update vorhanden, ist es bei mir schön öfters vorgekommen, dass Windows mich nach der Installation einer Position zum Neustart auffordert bzw. mir den Neustart anbietet, obwohl ein AKTIVER/LAUFENDER Installationsvorgang einer anderen Postion noch gar nicht abgeschlossen ist. Wenn ich jetzt tatsächlich neu starten würde, so wie Windows es mir empfiehlt, so würde dieser noch aktive Installationsvorgang knallhart abgebrochen, was zwar kein Weltuntergang darstellt, aber von einer sauberen Installation kann da doch keine Rede sein. Hat dieses Verhalten vielleicht jemand auch bei sich festgestellt? Ich finde das kann ja so nicht im Sinne des Erfinders sein. Über Feedback würde ich mich freuen. Gruß Jörg
  6. Auch wenn in Spielen die 360Hz nicht wirklich einen nennenswerten Vorteil bringen, könnte sich dies evtl. positiv auf die Augen auswirken. Vielleicht ermüden die Augen bei höheren Bildwiederholfrequenzen des Displays nicht so schnell. Gruß Jörg
  7. @Nuestra: Ja, ich fand den auch gut, obwohl ich das Design vom Aurora toll finde, nur halt ein bisschen grösser müsste er sein, damit auch was rein passt. Gruß Jörg
  8. @Nuestra: Obwohl mir der Aurora sehr gefällt und es wohl das Gerät meiner Wahl wäre, muss ich leider auch jetzt sagen, dass ich hier skeptisch bin. Naja, Gott sei Dank habe ich es nicht eilig damit mir ein neues System zuzulegen. Vielleicht bringt Alienware ja in der Zukunft wieder einen Desktop auf den Markt mit deutlich größerem Gehäuse, einfach mal abwarten . Gruß Jörg
  9. @SpecialAgentFoxMulder: Nach hinten offen? Okay, naja, erkennen kann man das hier auf dem Bild nicht so richtig . Aber selbst wenn die Fächer hinten offen sind, sie stehen mehr oder weniger direkt an der Wand, was dann fast aufs gleiche herauskommt. Wie auch immer, ist jedem seine Sache wie er es macht . Gruß Jörg
  10. @SpecialAgentFoxMulder: Ich denke es ist generell auch nicht empfehlenswert, Elektronikartikel jeglicher Art, die Wärme produzieren und dementsprechend ihre Abwärme auch gut weg bekommen müssen, in Schränken oder engen Fächern unterzubringen, egal ob die Kühlung passiv oder aktiv ausgelegt ist. Das mag zwar optisch gut und auch aufgeräumt ausschauen, aber gut ist es nicht. Meiner Meinung nach sollte eine Konsole möglichst frei stehend aufgestellt werden, damit immer kühle Luft angesaugt werden kann und warme/heisse Luft ungehindert weg kann. Gruß Jörg
  11. @SpecialAgentFoxMulder: Ja das stimmt, warten sollte man immer, werde ich bei der neuen XBox auch tun. Lieber die Geräte etwas größer gestalten, das ist besser für die Kühlung und die Hardware geht nicht so schnell kaputt. Ein 120mm-Lüfter braucht nunmal Platz. Gruß Jörg
  12. @Nuestra: Schaut auf den ersten Blick recht gut aus . Falsch machen tut man mit der PS5 sicher nichts. Ich persönlich tendiere eher zur kommenden XBox, alleine schon wegen der Abwärtskompatibiltät, da ich noch im Besitz von Spielen der allerersten XBox-Generation bin. Gruß Jörg
  13. Hallo zusammen, ich habe Tante Google noch nicht bemüht, ich wollte zunächst hier mal nachfragen . Weiß jemand, ob es eine Drittanbietersoftware für Notebooks gibt, mit der man das Laden des Akkus beeinflussen und/oder ganz deaktivieren kann? Bei Smartphones gibt es ja auch Apps, mit denen man die Ladeelektronik beeinflussen kann. Es spielt keine Rolle ob kostenlos oder kostenpflichtig, nach Möglichkeit für Windows 7 und/oder Windows 10. Über Infos würde ich mich freuen. Gruß Jörg
  14. @Norbert Bortels: Vielleicht sehe ich das ja falsch oder verstehe es falsch, aber was NVidia gemacht hat um das Problem zu beheben ist meiner Meinung nach doch ganz großer Käse. Man bringt einfach einen neuen Treiber heraus, der den Boost-Takt der Karte reduziert, also wird doch rein theoretisch rein vom Prinzip her irgendwie/irgendwo Leistung zurück geschraubt. Dieser Treiber macht sicher keinen Unterschied zwischen den einzelnen Grafikkarten-Herstellern und den verwendeten Kondensatoren, also müssen ALLE, die diesen Treiber verwenden, quasi unter dieser "Beschneidung" leiden. Was ist dann mit zukünftigen Treiberversionen? Behält man diese Reduzierung des Taktes bei? Falls nicht, könnten Leute mit betroffenen Karten ja niemals ihre Treiber aktualisieren, weil sonst ja das Problem wieder käme, falls ja, würden zukünftige Karten dieses Typs immer eine Art Zwangskastration erhalten. Kann doch alles nicht sein oder wie seht ihr das ? Ich finde, NVidia sollte, wenn schon Mist gebaut wurde, so kulant sein, betroffene Karten zurück zu nehmen und dafür den betroffenen Leuten die verbesserten Karten zu geben. Gruß Jörg
  15. @dude08/15: Da hätte er ja echt Glück mit dem Passwort. Gruß Jörg
×
×
  • Create New...

Important Information

Please note following information: Terms of Use, Privacy Policy and Guidelines. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.