Zum Inhalt springen

Jörg

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    3.485
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    99

Jörg hat zuletzt am 3. Oktober gewonnen

Jörg hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Profile Information

  • Gender
    Männlich
  • Wohnort
    Raum Aachen
  • Komplett PC (nicht Alienware)
    Medion
  • Eigenbau PC
    nicht vorhanden

Alienware Ausrüstung

  • Notebook
    Alienware 18
    All Powerful M18X R2
  • Desktop
    Nicht im Besitz
  • Zubehör
    TactX Headset
    TactX Maus

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

Jörg's Achievements

Großmeister

Großmeister (14/14)

  • Zugehörig Selten
  • Hilfsbereit Selten
  • Äußerst beliebt Selten
  • Posting-Maschine Selten
  • Kollaborateur

Recent Badges

577

Reputation in der Community

  1. @Nuestra: Das hört sich ja sehr gut an was in dem Bericht steht, da könnte man tatsächlich überlegen zuzuschlagen. Vielleicht endlich mal wieder etwas einigermaßen vernünftiges und durchdachtes von AW im Desktop-Bereich !! Gruß Jörg
  2. @Geherprofi: Wirklich sehr sonderbar und kurios. Wenn du dir zu 100% sicher bist dass es vorher 1.3.0 war und jetzt 1.4.0, dann sollte das auf jeden Fall abgeklärt werden, irgend jemand muss darüber bescheid wissen !! Es kann nicht sein dass da von großen Häusern wie Microsoft, Dell usw... keine Informationen erhältlich sind. Bist du denn mal ins Bios/UEFI gegangen und hast dort mal direkt vor Ort nachgeschaut ob sich was verändert hat, u.A. natürlich auch die Versionsnummer? Wäre ja echt krass wenn Microsoft nun auch Bios-Versionen von Dell/AW im Angebot hat. Nicht gut wäre es allerdings wenn Windows-Update das Bios ungefragt updatet. So etwas stößt mir schon wieder übelst auf . Gruß Jörg @JetLaw: Wenn diese Einstellungsmöglichkeit besteht dann wäre das in jedem Fall anzuraten, ja !! Gruß Jörg
  3. @SpecialAgentFoxMulder: Unabhängig davon, ob ein Austausch beim 51m möglich ist oder nicht gehe ich mal davon aus, dass der Router abwärtskompatibel sein wird. Wenn es dir jedoch darum geht, den neuen Standard auch mit dem 51m nutzen zu können, dann ist das natürlich etwas anderes. Gruß Jörg
  4. @Sk0b0ld: Das ist gut zu wissen, dann bist du ja so gesehen kein Hobbyist, sondern Profi. Kann man dir denn Geräte zukommen lassen zur Pflege und Reparatur, natürlich gegen Bezahlung logischerweise? Ich denke mal ich würde dir evtl. mehr Vertrauen schenken als demjenigen, der von Dell zu mir käme. Letzteres ist mir ganz ehrlich gesagt zu viel Russisch Roulette. Gruß Jörg
  5. @captn.ko: Da hast du leider recht. Und warum? Weil es sich heute kein Hersteller mehr leisten möchte, den Fehler ausfindig zu machen und das betreffende Elektronikbauteil bzw. die betreffende Komponente zu tauschen oder ggf. auszulöten. Früher war ganz sicher nicht alles besser, aber vieles war besser. In einer richtigen Elektronik-Fachwerkstatt mit Fachpersonal könnte man zu 100% die eigentliche Ursache herausfinden. Problem an der Sache ist : Das möchte heute keiner mehr bezahlen, man tauscht stattdessen auf Verdacht einfach mehrere Sachen aus, das ganze dann manchmal noch nicht einmal mit Neuteilen. Und wenn dann vor Ort beim Austausch noch Fehler gemacht werden ist die Katastrophe perfekt. @mrx02de: Würde mich trotzdem sehr interessieren was für Gründe das waren und warum man sich allgemein für ein Gaming-Notebook in einem beruflichen Umfeld entscheidet. Wobei die Bezeichnung "Gaming-Notebook" im Grunde nicht viel aussagt. Je nach Ausstattung kann ein Notebook wie das Area-51m auch als leistungsstarke, mobile Workstation genutzt werden. Sehr wahrscheinlich wird das bei euch auch der Fall sein, sonst hättert ihr euch nicht für dieses Gerät entschieden.
  6. @mrx02de: Ich weiß nicht wie die rechtliche Situation ausschaut, jedoch würde ich bei noch länger anhaltender Verarschung seitens Dell evtl. mal einen Anwalt um Rat fragen wie es da aussieht bzw. ob du dir das bieten lassen musst. Gab es denn mal eine Fehlersuche bzw. Fehleranalyse? Ich frage mich warum man so viele Komponenten auf einmal wechselt. Hat sich Dell dazu mal in irgend einer Form geäussert? Gruß Jörg @Nuestra: Dann hätte Dell das aber längst sagen müssen anstatt ihn so hinzuhalten. Das hätte Dell direkt machen sollen. Aber wahrscheinlich wendet man lieber am Kunden zunächst mal Zermürbungstaktik an. Gruß Jörg
  7. @Sk0b0ld: Ok, es kommt vielleicht auch immer etwas auf den jeweiligen Fall bzw. auf die jeweilige Situation an wo man dann abwägen muss. Aber vieles liegt auch, vollkommen unabhängig von evtl. vorhandenen Lieferproblemen, an der Mentalität der Leute. Ich bin ja nun nicht erst seit gestern hier im Forum und konnte oft lesen, dass manch einer hier schon Probleme damit hatte, wenn sein Gerät eine Lieferzeit von 2 Wochen hat. Das ging ja mal gar nicht, das Gerät hätte gefälligst am besten noch am Tag der Bestellung zu Hause ankommen sollen, natürlich dann mit min. 50% Rabatt. Auch wenn das natürlich von mir absichtlich stark übertrieben ist denke ich dass du verstehst wie ich das meine. Gruß Jörg
  8. @Maui: Also da muss ich ehrlich sagen dass ich dich und auch manch anderen nicht verstehen kann. Wenn ich mich für ein Gerät XY entschieden habe und es dauert halt länger mit der Lieferung, dann ist das eben so. Aber ich nehme dann doch nicht ein Gerät, für was ich mich ursprünglich gar nicht entschieden habe, nur damit ich es schneller geliefert bekomme. Erschliesst sich für mich mich nicht, aber ok, jeder ist da wahrscheinlich anders. Gruß Jörg
  9. @captn.ko: Das ist wohl so, denn eine "Handvoll" Enthusiasten spülen leider nur relativ wenig Kohle in die Konzern-Kasse, darum richtet man sich eher nach der breiten Masse. Gruß Jörg
  10. @Nuestra: Darum nach Möglichkeit immer original Ersatzteile direkt beim Hersteller kaufen. Ist vielleicht nicht immer die günstigste Option, dafür aber in der Regel die mit dem wenigsten Ärger.
  11. @M18x-Oldie: Das mag zwar sein, aber wie heisst es so schön : Der Teufel steckt im Detail!! Es würde ja zunächst mal losgehen mit dem Kauf der Karten. Woher? Welcher Anbieter? Sind die Karten in Ordnung oder defekt? Passt das VBios? Falls nein, welches nehme ich und wie bekommt man es auf die Karte(n) ? Dann natürlich noch die Treiberanpassungen, nicht zu vergessen sind evtl. notwendige Anpassungen hinsichtlich Kühlung. Ist viel zu viel Aufwand für eigentlich nichts oder allerhöchstens eine kleine Verbesserung. Das ist aber nur meine Sicht der Dinge, wenn sich einer sagt "Ja, ich find das geil, ich brauch das jetzt, ich will das jetzt, Tschakka, ich zieh das jetzt durch", dann soll er es meinetwegen machen, mein Gott. Warum ist das deiner Meinung nach so? Gruß Jörg
  12. @M18xR2 User: ich kann nur nochmals sagen: Lass das M18X so wie es ist und kaufe dir ein Gerät mit aktuellerer Hardware für den alltäglichen Gebrauch. Selbst dann, wenn es dir tatsächlich gelingen würde, dein M18X mit beispielsweise 2x GTX 880M oder gar 980M aufzurüsten, wird es für viele aktuelle Spiele nicht mehr ausreichen hinsichtlich vernünftiger fps-Werte!! Ich weiß es deshalb weil ich aus Erfahrung spreche, da ich auch das Nachfolgegerät besitze mit 2x GTX 880M. Dazu kommt noch, dass sehr viele aktuelle Spiele gar keine SLI-Unterstützung mehr bieten, so dass in diesem Fall nur eine Karte zum Tragen kommt, und dann würde dein M18X erst recht zu schwach sein, trotz leistungsstarker CPU. Glaub mir, es lohnt sich nicht. Gruß Jörg
  13. @M18xR2 User: Gehen tut fast alles, die Frage aber ist grundsätzlich was man selber mitbringt an notwendigem Know How. Da müsstest du dich dann mit dir selber bereden . Gruß Jörg
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Please note following information: Nutzungsbedingungen, Datenschutzerklärung and Community-Regeln. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen.