Zum Inhalt springen

"Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"


Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

bei Golem.de gab es vor ein paar Tagen ein Interview mit Frank Azor, dem Chef von Alienware. Es ging allgemein um Gaming PCs und aktuelle Consumer-Technologie. Der Interview fand ich interessant, und Frank Azors Aussage ""Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!" für den Chef von Alienware bemerkenswert. Er meint, dass viele sich komplett PCs kaufen weil sie wegen Arbeit, Familie usw. keine Zeit mehr haben um selbst zu bauen.

Stimmt das? Was ist eure Geschichte, warum kauft ihr Alienware PCs anstatt selbst zu bauen? Ich weiß, dass hier viele vor allem Alienware Laptops haben, mir geht es aber hauptsächlich um Desktop PCs.

Persönlich habe ich schon viele PCs gebaut, die meisten für mich und ein paar für die Familie. Aktuell habe ich ein Aurora R4, den ich ordentlich umgebaut habe. Dass ich also einen Alienware gekauft habe weil ich keine Zeit und Arbeit rein stecken will stimmt bei mir nicht. Gespielt habe ich aber schon mit der Idee einen PC komplett neu zu bauen oder einen neuen Aurora zu kaufen, bis jetzt lohnt es sich aber nicht und ehrlich gesagt weiß ich auch nicht was ich machen würde wenn es notwendig wird.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab ein alienware Notebook....

Mein Desktop pc ist Eigenbau weil wie Herr alienware Chef sagt baust du deinen eigenen am besten, wenn man  mit der Materie vertraut ist.

Ich habe mir aber auch schon Alienware Desktop Gehäuse gekauft und mein System da eingepflanzt. Und nein meine Gehäuse sind unverkäuflich....gg

 

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab vor Jahren bei dem ersten Kickstar mitgemacht um das DAN A4-SFX v1 Gehäuse zu finanzieren. Seitdem steht es bei herum und sammlet Staub. Das ist wirklich schade, es lohnt sich aber nicht dort einen aktuellen PC zum Zocken rein zu bauen weil mein Aurora R4 noch top ist. Dabei Gribbelt es mir schon sehr lange unter den Fingern endlich was damit zu machen :cool:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist ne gute Frage.

 

Ich  habe vor ca. 10-15 Jahren meine PC´s immer selber gebaut, das war auch alles kein Problem. Gemacht habe ich das aus Geldmangel und damit ich was sinnvolles zu tun habe. Heute sieht die Sache etwas anders aus bzw meine Prioritäten sind anders gesetzt.

Ich habe damals den ersten Gaming Laptop von Dell gekauft, habe gut 6k bezahlt aber hatte alles was ich wollte inklusive Support und Service. Und den Service habe ich schätzen gelernt. Ich hatte Techniker im Haus, ich musst nichts zurück schicken und während der Reparatur aufs Gerät verzichten und ich bekam immer neue Teile wenn was defekt war oder nicht richtig lief. Und das war für mich der Grund, warum ich bei Dell bzw. Alienware geblieben bin. Ich für meinen Teill konnte mich bisher immer auf den Service verlassen.

 

Allerdings ist auch klar, das du beim selbstbau günstiger dran bist bzw das du fürs selbe Geld mehr Hardware bekommen könntest.

 

Beste Grüße

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag muss vom Moderator freigeschaltet werden, bevor er sichtbar wird.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Please note following information: Nutzungsbedingungen, Datenschutzerklärung and Community-Regeln. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen.