Jump to content

einsteinchen

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    1.963
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    76

einsteinchen hat zuletzt am 25. September gewonnen

einsteinchen hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Reputation in der Community

377 Exzellent

1 Benutzer folgt diesem Benutzer

Persönliche Informationen

  • Geschlecht
    nicht angegeben
  • Komplett PC (nicht Alienware)
    Thinkpad X200s

Alienware Ausrüstung

  • Notebook
    All Powerful M17X R4
  • Desktop
    Aurora R4
  • Zubehör
    TactX Headset

Kontaktmöglichkeiten

  • Website URL
    http://gibtesheuteschnitzel.de/

Letzte Besucher des Profils

2.069 Profilaufrufe
  1. @makla75 Hey. Dell hat tatsaechlich den Alienware 18 mit 2x 980m verkauft, aber nicht in Deutschland. Hier gibt es einen kurzen Bericht dazu.
  2. Es scheint wohl echt zu sein! Hier ein aktueller Artikel, der besagt, dass es vor Weihnachten verfuegbar sein soll 144 Hz Panel Graphics Amp Port vorhanden in rot und silber https://www.computerbase.de/2018-10/dell-alienware-m15/
  3. @Christian die genannte Grafikkarte verbracht etwa 120 Watt, damit sollte also auch das kleine NT reicht. Aber schaue sicherheitshalber nach. Lass sie von deinem Freund abmessen, dann kannst du ja schauen ob sie passt. Ein Radiallüfter, also einer der die warme Luft hinten raus schiebt, wäre besser, wie @M18x-Oldie schon geschrieben hat. Es wurden aber auch schon Karten mit anderen Kühler verbaut, nur da können wir nicht sage welche genau passt und welche nicht zu warm wird.
  4. Hey @Christian du kannst in deinen Alienware X51 R2 einige Grafikkarten einbauen, allerdings muessen diese in etwa die Abmessungen der nVidia Referenzkarten haben und duerfen nicht zu viel Strom verbrauchen. Welches Netzteil hast du denn? EDIT: Alienware gibt folfgendes fuer die Grafikkarten an Höhe: 12,029 cm Länge: 24,13 cm Breite: Dual-Steckplatz Maximale Grafikkartenstromversorgung: - 175 Watt (330 W-Netzadapter) - 150 Watt (240 W-Netzadapter) Zwei 6-polige Anschlüsse
  5. Das kannst du dann druchaus machen, die zwei 1080Ti sollen ja nicht schlecht werden Raytracing ist nicht gleich Raytracing, da es hier verschiedene Ansaetze gibt. Deshlab ist meine folgende Verallgemeinerung nur teil-korrekt, trotzdem versuche ich es mal simpel zu erklaeren. Wie man schon vermutet werden hier Lichtstrahlen verfolgt, entwecher von Lichquellen aus (was in der Praxis nicht gemacht wird) oder ausgehen von einem virtuellen Augenpunkt / Kamera. Wenn ein Lichtstrahl auf ein Objekt trifft wird es den physikalischen Eigenschaften des Objekts entsprechend reflektiert. An perfekt spiegelnden Oberflaechen, wie einem Spiele, wird der Lichtstrahl unveraendert gespiegelt. Raue oberflaechen veraendern die Farbe und Intensitaet des Lichtstrahls. Das heißt an jeder Oberflaeche muss jeder Lichtstrahl neu berechnet werden und die Eigenschaft der Oberfaeche beachter werden, damit machen also die Anzahl der Lichtstrahlen und die Menge an (unterschiedlichen) Objekten in einer Szene das Problem schwerer. Um das Problem einfacher zu machen kann man also die Anzahl der Lichtstrahlen verringern, die Anzahl an Reflektionen pro Lichtstrahl begrenzen (bei 4 Reflektionen wird der Stahl nach dem vierten Objekt nicht mehr berechnet) oder die Anzahl der Objekte reduzieren. Die ersten beiden Moeglichkeiten fuehren zu einem verrauschten Bild mit schwarzen Punkten. Es ist dort schwarz wo kein Lichtstraht aufgetroffen ist. Siehe das folgende Bild dazu. Das alles fuehrt dazu, dass hohe Aufloesungen (entspricht in etwas "sehr vielen Lichtstrahlen") und komplexe Szenen (also alle aktuellen Spiele), wie du richtig sagt, unglaublich schwer zu berechenen sind. Spezielle Hardware, die Nvidia wohl gebaut hat (soweit ich weiß ist noch nicht genau bekannt was die Rautracing cores anders machen) kann hier helfen. Es gibt schon einige Projekt die u.a. alte Spiele wie Quake mit Raytracing nachgeruestet haben und auch teilweise fluessig laufen. Eins davon habe ich unten als Video verlinkt. Dort sind auch links zu dem Spiel selbst, wenn ihr es testen wollt. Auch fallen hier die Tricks auf (reduzierung der Anzahl der Lichtstrahlen), denn Teile des Bilds sind verrauscht.
  6. Hallo Christoffel, hast du aktuell eine GTX Titan X (Maxwell) oder eine Titan X (Pascal) verbaut? Wenn es die Pascal Variante ist wuerde ich dir zu keinem Upgrade raten, da die Titan X fast so schnell ist wie eine 1080 Ti. Ist es die Maxwell Version musst du wissen ob sich die 1080 Ti lohnt wenn du eigentlich was schnelleres willst. SLI Systeme funktionieren in bei aktuellen Spielen immer oefter schlecht da die Treiber nicht gut optimiert werden. Eine schnelle Karte ist zurzeit besser als zwei langsamere in SLI. Auch hat man mit einem SLI Probleme, das Spiele Probleme machen. Es ist aktuell alles andere als Nutzerfreundlich. Ich bin aber auch gespannt wo es mit dem gemischten rendern von Videospielen hingeht. Teile der Grafik mit Raytracing zu berechnen ist interessant, aber leider macht Nvidia wieder einen Alleingang. Ich muesste auch selbst Spiele mit Raytracing Support spielen um zu entscheiden ob das wirkich so einen swo großen Unteschied macht. Nvidia Physx wurd auch als der heilige Gral verkauft, oder andere Techniken wie Nvidia Hairworks (siehe Witcher 3). Das sah auch alles nett aus, hat sich in der Form aber nicht großartig durchgesetzt. Aber mal abwarten, ich lasse mich gerne ueberraschen
  7. Das kommt auf die maximale Temperatur an. Beim ersten Screenshot von dir lag der maximale Wert der Kerne mit ~70°C und ~90°C zu weit auseinander, das spricht in der Regel dafür, dass der Kühler falsch sitzt. Wenn es jetzt aber bei einem Kern ~70°C sind und bei einem anderen ~81 °C, also mehr als 10°C Unterschied, würde ich mir keine Gedanken machen.
  8. Da die CPU nicht hoch getaktet ist würde ich da genau drauf achten. Falls das nochmal vorkommt (auch mit dem neuen Netzteil) solltest du dich sofort bei Dell melden.
  9. In einem Alienware Aurora R7 passt nur ein 1x 120mm Radiator. Den verbaut Dell auch wenn eine stärkere CPU verbaut wird. Um sicherzugehen, dass der Kühler passt und auch angeschlossen werden kann, würde ich den von Dell kaufen. Ich konnte jetzt nur nicht die Teilenummer für den Kühler finden, am besten Mal bei Dell nachfragen. Es können auch andere Kühler passen, allerdings ist er Platz im Aurora R4 stark begrenzt. EDIT: laut diesem Post ist die Teilnummer für die AIO Wasserkühlung von Dell: MH0HN
  10. Die Werte sehen jetzt gut aus! Unter 90°C, weniger als 10°C Unterschied bei den Kernen Bist du mit dem Techniker gut zurecht gekommen?
  11. Gerne Am besten immer HWiNFO 64 mitlaufen lassen. Dann kannst du genau nachschauen was passiert.
  12. Ich habe gute Erfahrungen gemacht, andere nicht. Es gibt halt kompetente oder freundliche Techniker, und welche die keine Lust haben. Ich denke aber ein Kaffee oder Tee würde helfen XTU sollte reichen. 5 Minuten sollte es laufen. Damit weißt du auf jeden Fall ob alle Kerne gleich warm sind (was wichtig ist). Ob es aber unter 90°C bleibt kann man damit nicht sicher sagen. Generell gilt, dass Halbleiter länger halten wenn sie kühler laufen. Aber Intel gibt auch an, dass die CPU auf Dauer bis 100 °C heiß werden können. Wenn die CPU unter 90°C läuft ist das gut, weniger halt besser.
  13. @nexty123 Ich hatte schon einen Techniker wegen einem Alienware bei mir. Allerdings kommen die Techniker nicht direkt von Dell sondern sind nur Dell zertifizierte und arbeiten im Auftrag von Dell. Die Qualität der Techniker schwankt etwas. Generell schaut sich der Techniker an ob das Gerät nach der Reparatur noch läuft. Er wird aber vermutlich nicht 30 Minuten warten bis du fertig gezockt hast um die Temperaturen zu testen. Da bei dir gerade die CPU das Problem ist solltest du ein Programm haben was die CPU schnell erhitzt wie z.B. der XTU Stresstest oder http://www.ocbase.com/. Das solltest du dann starten und auf die Temperaturen schauen. Ob die CPU Kerne noch unterschiedliche Werte haben sieht man dann schnell. Der Techniker wird sich von dir unterschreiben lassen ob du mit der Reparatur zufrieden bist, also ob das Problem behoben wurde. Wenn du das nicht bist musst du das auch nicht unterschreiben!
  14. @nexty123 Die Kerne 0 und 2 werden im Schnitt 10°C wärmer als die anderen beiden, bei dem maximal Werten sind es sogar 20°C. Der Kühler sitzt auf jeden Fall schräg auf der CPU oder ist tatsächlich defekt. Den Temperaturunterschied sieht man auch schön auf dem Plot. Aber immerhin drosselt die CPU nicht. Berichte mal ob es mit dem neuen Kühler besser wird. Wenn du nett fragst und dem Techniker schon WLP hinlegst verwendet der die auch vielleicht. Allerdings machen das nicht alle Techniker.
×

Wichtige Information

Bitte beachten Sie folgende Informationen: Nutzungsbedingungen, Datenschutzerklärung und Community-Regeln. Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.