Jump to content

einsteinchen

Members
  • Content Count

    2,124
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    92

einsteinchen last won the day on August 10

einsteinchen had the most liked content!

Community Reputation

431 Excellent

1 Follower

Profile Information

  • Gender
    nicht angegeben

Alienware Ausrüstung

  • Notebook
    Alienware 15 R3
  • Desktop
    Aurora R4
  • Zubehör
    TactX Headset
    AW988 Wireless Headset

Contact Methods

  • Website URL
    http://gibtesheuteschnitzel.de/

Recent Profile Visitors

2,564 profile views
  1. Der Fehler hat (vermutlich) nichts mit der Modifizierung vom Treiber zu tun. Er tritt bei alles möglichen Systemen auf, soweit ich das verfolgt habe durch eine ungünstige Kombination aus Windows, Treiber und GPU. Woran es genau liegt sagt nvidia nicht. Einige konnten das Problem durch das Installieren ein älteren Treiber Version lösen. Hier gibt es schon modifizierten Treiber. Bei anderen ging der Fehler nie weg 😕 Google mal nach "nvidia code 43", vielleicht gibt es mittlerweile eine gute Lösung.
  2. Das war kein Problem. Der Support von Dell hatte NBB berichtet was schon gemacht wurde. Ich hatte NBB auch die Belege von den Reparaturen geschickt. Prinzipiell hast du aber recht, NBB hätte auch versuchen können zu reparieren. Da die selbst aber keine Dell Geräte reparieren haben sie davon abgesehen.
  3. Dota 2 Rocket League Assassins Creed Origins TODO: Die Witcher 3 Addons
  4. Aus meiner Sicht kann ich dazu sagen: ich kaufe mir nie ein Gerät für nur einen Zweck. Selbst wenn 16 GB zum Zocken reichen, muss ein neues Notebook für mich das Potential haben mehr zu können, z.B. falls ich in einem Jahr doch mal Fotobearbeitung oder Video Schnitt machen will. Auch merke ich immer mehr das meine Technik immer länger hält. Die Grafik wird in Spielen nicht mehr so viel anspruchsvoller als noch vor 10 Jahren und die CPUs entwickeln sich kaum weiter. Mein doch recht alter Aurora R4 ist mit einem auch schon wieder 2 Jahre alten Upgrade auf eine GTX 1080 immer noch top. Wenn der R4 aber von Haus aus, auf damals noch ausreichende 8 GB limitiert gewesen wäre, würde ich jetzt doof aus der Wäsche schauen. Generell gebe ich dir recht, einige von uns tauschen hier schon recht häufig unsere Geräte, daher kann das was jetzt angeboten wird mehr als genug sein. Die Geräte haben aber immer weniger Möglichkeiten nach dem Kauf verbessert zu werden. Da fehlt mir einfach generell die Perspektive was man mit denen in 2 Jahren anfangen könnte wenn die Grafikkarte zu schlecht zum Zocken ist, aber der RAM die noch gute CPU für Videoschnitt limitiert. Schwieriges Thema, ich wüsste nicht was ich gerade kaufen würde wenn ich Bedarf hätte
  5. @JetLaw Ich hatte mich direkt an Dell gewandt. Das lag daran, dass ich mit VOS noch einen Garantieanspruch gegenüber Dell hatte. Hat man nur noch Gewährleistung, gegenüber dem Händler, muss man sich auch an diesen wenden. Da wäre ich mir nicht so sicher. Bei NBB werden die Aliens schon seit Jahre mit "Garantieart: Collect & Return Garantie des Herrstellers" verkauft. Leider hat NBB gerade kein aktuelles Alien, bei diesem älteren Modell steht es so dabei.
  6. Mir ist bei einem neuen Notebook immer wichtig: Fällt von der Verarbeitung was auf? Kratzer, Macken, Spaltmaße usw. Funktionieren alle Ports? Hat das Display (sehr große) Lichthöfe? Wie ist die Kühlung? Überhitzen CPU/GPU? Takten sie unter Last stark herunter? Bei den ersten drei Punkten kann du nicht viel machen, ob bei dem Alien von Alternate VOS dabei ist weiß ich nicht. bei Punkt 4 musst du überlegen ob du selbst Hand anlegen willst mit meiner Wärmeleitpaste oder Undervolting. Hier kann ich von Notebooksbilliger berichten. Ich hatte dort ein Alien gekauft mit Hitze und Display Problemen. Ich habe es nicht direkt zurück geschickt sonder reparieren lassen via VOS (war damals dabei), nach dem zweiten Versuch waren die Fehler nicht behoben (Dell hatte Bildschirme mit noch schlimmeren Lichthöfen geschickt...), ich bin dann vom Kauf zurück getreten. Da ich noch in den ersten 6 Monaten nach Kauf war hat NBB den kompletten Kaufpreis erstattet, hätte ich das Notebook länger gehabt wären pro Monat ein paar % von dem Kaufpreis von der Erstattung abgezogen worden.
  7. Ich hatte mich auch schon mal damit beschäftigt die Spannung bei Grafikkarten zu ändern. Wie hast du es denn gelöst? Also das vBios modifiziert und durch Software wie MIS Afterburner? Ich bin nämlich nicht sehr weit gekommen ... ^^ Zu dem Chip: ich hab beim googeln einen angeblichen Schaltplan zum AW 18 gefunden. Wenn man im dem Schaltplan aber nach dem angebranntem Chip PQ703 sucht bekommt man auf Seite 64 oben links und rechts vier Chips mit der Bezeichnung SI7149DP. Das sind MOSFET Chips. Da hört es bei mir auf 😅. Auch bin ich mir nicht sicher ob das wirklich der Schaltplan ist, aber vielleicht hilft es ja
  8. @JetLaw schade, dass es nicht geklappt hat. Aber wirklich interessant, dass es möglich gewesen wäre. Im Fall der Fällte ist man bei Dell doch gut aufgehoben
  9. Mal eine grundlegende Frage mit Überlegung von mir: Wo hast du denn den Verbraucht gemessen? Vor dem Netzteil, also an der Steckdose, oder vor dem Notebook, also nach dem Netzteil? Solltest du an der Steckdose gemessen haben sind 355W vollkommen in Ordnung, denn die 330W Leistung des Netzteils ist Ausgangsleistung, also vom Netzteil an Notebook. Jedes Netzteil hat bei der Spannungswandlung Verlust, zieht also mehr aus der Steckdose als es an das angeschlossene Gerät weiter geben kann. Damit wäre zwar das Netzteil ausreichend, aber warum dein System drosselt erklärt es nicht...
  10. Von SLI rate ich ab. Weder die Grafikkarten Treiber noch die Spiele werden heute groß darauf optimiert, lieber eine schnelle als zwei langsamere Karten. Auf welcher Auflösung willst du den Spielen? Bei 1080p sind 6 GB VRam noch in Ordnung, bei einer höheren Auflösung würde ich zu 8 GB VRam raten. Eine schnellere Karte als die RTX 2070 (Super) würde ich wegen der vorhandenen CPU nicht einbauen. Als Grafikkate ist aktuell die AMD RX 5700 (XT) ab 350€ und mit 8 GM VRam eine solide Wahl.
  11. Ob Alienware ihre Systeme noch besser optimiert bezweifle ich, dafür gab es in den letzten zu viele Probleme mit Hitze und Throttling. Neben dem AGA als Vorteil gegenüber dem XMG ist noch der Dell vor Ort Support. Dafür bekommt man bei XMG für recht wenig Geld 3 Jahre Garantie, was bei Dell sehr viel Geld kostet... Der Vergleich ist gerade zwischen den zwei Notebook sehr schwer! 500€ weniger und längere Garantie sind eigentlich bessere Argumente als ein AGA Anschluss, dafür ist es kein Alien. In dem Test hier schneidet der Neo 15 mit der Vorgänger CPU Generation gut ab.
  12. Wow, das ist echt ein tolles Angebot. Hat es auch gut geklappt?
  13. Ich hoffe doch, dass das eine Chance für Dell/Alienware und AMD ist Stellt euch mal vor Frank Azor macht bei AMD jetzt richtig effiziente Gaming CPUs und GPUs und Dell kühlt diese dann auch noch gut (beides war ja in den letzten Jahren nicht der Fall ). Dann könnte man recht schlanke, leise und kühle Gaming Notebooks bauen *träum* Man wird sehen was es für Alienware bedeutet, wenn er weg ist. In dem verlinkten Artikel steht, dass die Gaming Reihe für Dell 3 Milliarden USD Umsatz im Jahr macht. Dell könnte das Geld nutzen um sich richtig gutes Personal zu leisten die dann (für uns Gamer) positive Veränderungen an der Alienware Marke machen. Meine Wunschliste wäre: kein verlöteter RAM! SSD Natürlich auch nicht bessere Qualitätskontrolle, zu viele Area 51m-Notebooks hatten Probleme bessere WLP, ist schon längst fällig... schlichteres Design, ähnlich wie bei Razer Option auf kalibrierten Monitore Sinnvolle CPU Optionen: weniger Kerne mit höherem Takt (z.B. i5 als k Variante oder der neue mobile Ryzen 7), ist zum Zocken sinnvoller als viele Kerne die den Takt wegen hoher Temperaturen nicht erreichen können. Habt ihr grundlegende Wünsche die das neue Personal angehen könnte?
  14. Hey @Hellobserver, laut dem Service Handbuch (Link) heißt zwei mal Blinken, dass es ein Problem mit dem Ram gibt und drei Mal, dass es ein Problem mit der Hauptplatine gibt. Hat der ePSA Test etwas ergeben?
  15. Dass bei Dell die Alienware Notebooks zum Start einer neuen Generation nicht mit allen Optionen zu konfigurieren sind ist leider fast immer so. Auch die Preise sind anfangs entweder zu hoch oder zu niedrig, die Webseite funktioniert nicht richtig, einige Komponenten haben ewige Lieferzeiten usw... Ich finde es auch immer wieder erstaunlich wie ein Technik Unternehmen den Internet Auftritt so verhauen kann
×
×
  • Create New...

Important Information

Please note following information: Terms of Use, Privacy Policy and Guidelines. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.