Jump to content
Sign in to follow this  
Nolimits1337

Alienware 17 R4 Alienware 17 R4 kauf

Recommended Posts

vor 1 Minute schrieb Gamer_since_1989:

Theoretisch reicht es Firestrike als Kombinationstest für CPU und GPU laufen zu lasen, Du willst ja nur mal hören wie er sich unter Last verhält. Parallel sollte eben HWiNFO laufen zum Dokumentieren.

Wenn Du möchtest könntest noch OCCT für den reinen CPU Lasttest nutzen, aber das ist glaube ich nicht nötig, letztlich willst Du ja nur schnell den Zustand beurteilen und dafür sollte Firestrike reichen.

Okay super dann werde ich mir die beiden Tools runterladen und auf den Usb Stick ziehen. Danke nochmals !

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Stunden schrieb Nolimits1337:

sind die A12 Fans so viel besser als die bq Fans?

Ja etwas, 3-4°C Unterschied am Ende vielleicht. Die Noctua A12 Lüfter sind so ziemlich die besten Lüfter auf dem Markt, leider auch mit 30€ pro Stück nicht gerade günstig. Es kommt halt drauf an welche Ansprüche du hast. Ich strebe immer das bestmögliche Ergebnis an, daher will ich auch die bestmögliche Kühlleistung erzielen. Wenn du ein gesundes Preis-/ Leistungsverhältnis willst nimmst du halt die Lüfter der Redux-Line oder BeQuiet PureWings2 oder evtl ganz andere. Steht alles im Verkaufs-Thread.

 

vor 8 Stunden schrieb Nolimits1337:

Laut Verkäufer wurde das Gerät auch noch nicht geöffnet was ich als positiv sehe da nicht rumgepfuscht wurde.

Ja, das kann man vielleicht positiv sehen, aber der größte Pfuscher in der Sache ist leider immernoch der Hersteller. Ich habe unzählige Fotos (auch schon mehrfach hier im Forum gepostet), wo Wärmeleitpads oder Schrauben fehlten, teilweise falsch montierte Halteklammern, falsch verlegte Kabel, abgebrochene Klipse, die originale WLP ist auch nicht sonderlich toll usw. Erwarte also nicht, weil das Gerät noch nicht offen war, dass dort alles wunderbar aussieht.

 

vor 8 Stunden schrieb Nolimits1337:

Gelesen hatte ich hier das man die Eigentumsrechte übertragen soll. 

Das kann man wohl machen, ich habe es mal gemacht, mal nicht. Das ist nur wirklich wichtig wenn das Gerät noch Garantie oder Premium-Service besitzt oder wenn du mit Dell Kontakt aufnimmst um beispielsweise Ersatzteile (wie Akku) zu bestellen. Dann werden Sie deine Daten unter der Service-Tag-Nr finden, aber es geht auch ohne. Habe die Woche mit Dell wegen einem Gerät Kontakt (Ersatzteilkostenanfrage) gehabt, war auch kein Problem. Eigentumsübertragung.

 

vor 5 Stunden schrieb Gamer_since_1989:

Man könnte alle Ports fix prüfen, 2x USB Typ A und 2x USB Typ C sowie die HDMI Buchse (Sichtprüfung und mal was anklemmen).

Man könnte auch einfach den integrierten ePSA-Test machen. Einfach beim booten F12 drücken und den Test ausführen.

 


vor 5 Stunden schrieb Gamer_since_1989:

Theoretisch reicht es Firestrike als Kombinationstest für CPU und GPU laufen zu lasen, Du willst ja nur mal hören wie er sich unter Last verhält. Parallel sollte eben HWiNFO laufen zum Dokumentieren.

Wenn Du möchtest könntest noch OCCT für den reinen CPU Lasttest nutzen, aber das ist glaube ich nicht nötig, letztlich willst Du ja nur schnell den Zustand beurteilen und dafür sollte Firestrike reichen.

Also wenn man schon sowieso Steam installiert, könnte man auch gleich ein aktuelles Spiel installieren und paar Stunden zocken 😂

Ich finde es bisschen übertrieben bzw. zu umständlich. Ich würde einfach Prime95 oder Cincebench R20 paar mal im Loop laufen lassen, MSI Kombuster dazu oder von GPU-Z den Rendertest, 10 Minuten laufen lassen und das war's. Die OC-Level würde ich gar nicht großartig durchgehen. Unter Last wird das Notebook im Stock-Zustand, flach auf dem Tisch eh drosseln wie Sau.

@Nolimits1337, schon mal mit Hwinfo und den anderen Tools bisschen rumgespielt? Weißt du auf welche Werte du achten musst? Gerade HWinfo, weil aus Erfahrung (speziell im NBRF) mir bekannt ist, dass nicht jeder die Daten in Hwinfo richtig interpretieren kann.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Sk0b0ld:

schon mal mit Hwinfo und den anderen Tools bisschen rumgespielt? Weißt du auf welche Werte du achten musst? Gerade HWinfo, weil aus Erfahrung (speziell im NBRF) mir bekannt ist, dass nicht jeder die Daten in Hwinfo richtig interpretieren kann

Ehrlich gesagt nicht so richtig. Hast du vielleicht den einen oder anderen schnellen tip auf was ich besonders achten soll?

 

leider kam es heute nicht zum Kauf aber morgen der Termin steht. Bin schon aufgeregt 😊

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Nolimits1337:

Hast du vielleicht den einen oder anderen schnellen tip auf was ich besonders achten soll?

Wenn man das vernünftig bewerten soll, geht da leider gar nichts schnell 😄 Wie gesagt, welche Tools du nimmst, bleibt letztendlich dir überlassen. Der eine empfiehlt dir das, der andere dies. Musst halt gucken womit du am besten klar kommst. Außerdem weiß ich nicht was du wirklich gescheites auslesen sollst, wenn schon sowieso klar ist, dass das Teil drosseln wird, weil das Notebook ins Temperaturlimit laufen wird.

Zu HWinfo, du lädst dir das Programm von der HP runter. Nimmst den Installer unter Local U.S.

HWinfo1.thumb.jpg.1ee579368a071db10e6a212f9a8a72af.jpg

 

Dann startest du das Programm, klickst die paar Meldungen weg und nimmst Sensors only --> Run.

Hwinfo.jpg.9631b165e7a85b675b1c2d2d8792d398.jpg

Wenn du dann unten auf den Pfeil klickst, sieht du alle Werte im Überblick. Das ist anfangs sehr viel und sehr übersichtlich, du kannst aber per Rechtsklick und "Hide" viele Werte ausblenden. Ich habe dir mal ein paar wichtige Bereiche markiert.

23132922_HWinfo2.thumb.jpg.4fbc5bd58b6946d6b276927d29cc474a.jpg

Core-Ratio ist der Multi, also BCLK (99,8 MHz) x Multi 47x = 4.698 MHz Kerntakt. Aufgerundet 4,7 GHz dann. Solange das System sich wohlfühlt und was zu tun hat, wird das Notebook seinen Takt dort  halten. Wird die CPU zu warm oder übertaktet man soweit, dass das VRM (Erklärung) nicht mehr kann oder man ans PL stößt, fällt der Multi auf bis zu 8x (800 Mhz). Wenn du einen Stresstest machst, wird das sehr wahrscheinlich passieren und ist völlig normal. Die CPU kann nicht halb kaputt sein. Entweder ganz oder gar nicht. Fällt der Takt immer auf die 800 MHz kann das verschiedene Gründe haben. Energieverwaltungseinstellungen, Intels Speedshift/ Speedstep Einstellungen oder schlechte VRM Kühlung oder halt die oben genannten Gründe. Wie gesagt, allein dieses Thema kann man extrem ausweiten. Merk dir nur: Wenn die CPU erstmal läuft, kann man davon ausgehen, dass alles in Ordnung ist. Wie man das ganze dann optimiert, kann man dann besprechen wenn du das Notebook besitzt. Der R4 mit dem 7820HK wird irgendwo bei 3,9 - 3,7, GHz im Nicht-OC Modus takten (Boost) (glaub ich). Guck einfach ob er bei Maximum irgendwo an diese Werte kommt.

Anhand der Powerlimits kannst du sehen in welchem Leistungsmodus sich das Notebook befindet. Ist OC aktiviert, steht dort PL1: 92,00 Watt und PL2: 92,00 Watt. Ist das Notebook nicht im OC-Modus steht dort glaube ich PL1: 60,00 Watt und PL2: 92,00 Watt. Diese Einstellungen haben auch ein bisschen damit was zu tun, wie viel Gas die CPU gibt, sofern die Temps im Normbereich bleiben.

Oben siehst du dann noch die Lüfter und ganz unten den Akku mit dem Wear-Level. Ich denke, da wird irgendwas zwischen 5 - 20% stehen. Desto höher das Wear-Level, desto mehr ist vom Akku "unbrauchbar". Der altert halt, das ist normal. Ist ja beim Handy nicht anders.

Oben siehst du noch die GPU. Wenn du den Stresstest anmachst, sollte GPU Power irgendwo auf 115 - 180W ansteigen. Schwierig jetzt zu sagen wie viel die GPU letztendlich macht, wenn man die Parameter des Systems nicht. Jedenfalls sollte der Verbrauch hochgehen sobald du den Render-Test anmachst.

Zum GPU-Test. Ich empfehle für die schnelle Prüfung der GPU das Programm GPU-Z. Du startest das Programm, wählst die richtige Grafikkarte aus und drückst auf das ?. Dann kommt ein Fenster und ein Button mit "Render-Test Starten". Je nach System könnte eine Meldung noch kommen, dass DirectX-Daten runtergeladen werden müssen damit der Render-Test funktioniert. Solange der Test läuft und die Grafikkarte arbeitet sollte der Bildschirm nicht flimmern oder flackern. Flimmert er, könnte es möglicherweise auf einen Hardwaredefekt hindeuten, muss aber nicht.

 

GPU-Z.jpg.2d7f5ca58bd8a747989d521f6e9b5861.jpg

 

Das was wirklich wichtig ist, hat Captn.Ko schon bereits gesagt. Eine kurze Sicht- und Hörprobe und gucken ob die Komponenten (MSinfo, Systeminfo, Gerätemanager), die angeboten werden, auch tatsächlich eingebaut und verkauft werden. Zwischen einem 7700HQ und einem 7820HK ist schon ein deutlicher Preisunterschied. Sollten Lautsprecher oder Lüfter Probleme machen, habe ich alternativ noch eine nagelneue R4 GTX 1080 Heatsink da. Die Lautsprecher kosten nicht wirklich viel. Was ich immer überprüfe sind die Anschlüsse, speziell der Powerjack und die USB-Ports. Hin und wieder habe ich Notebooks da, wo diese ziemlich ausgenudelt sind, weil die Besitzer beispielsweise den Anschluss des Powerkabels nicht entlasten. Aber auch das lässt sich für paar Euros beheben. Bei USB kommt's drauf an.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

Please note following information: Terms of Use, Privacy Policy and Guidelines. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.