Jump to content

Steph

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    1.596
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    52

Steph hat zuletzt am 11. März gewonnen

Steph hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Reputation in der Community

218 Exzellent

Persönliche Informationen

  • Geschlecht
    Männlich

Alienware Ausrüstung

  • Notebook
    All Powerful M14X R2
    Alienware 17 R3
    Alienware 17 R4
  • Desktop
    Alienware X51 R1
    Area-51 R2
  • Zubehör
    OptX AW 2310
    TactX Headset
    TactX Maus
    TactX Tastatur
    AW3418DW Monitor

Letzte Besucher des Profils

2.829 Profilaufrufe
  1. Dann frage ich mich warum Hunt Showdown (Ultra Perfomance fordernd) kein SLI supportet? Ist die Cry-Engine und Developer ist Crytek..SLI wird gefühlt von Update zu Update immer schlechter. Leider. War sehr lange SLI begeistert, aber beim nächsten Upgrade fliegt es aus dem Rechner. Bei der Performance der neuen GPUs hatte ich ein wenig mehr erwartet für den Preis. Die 2080 TI wird wohl in den meisten Spielen unter Realbedingungen mein 1080 SLI System locker übertrumpfen aber im Vergleich zum Leistungsplus zur 1080 TI wäre mehr drin gewesen. Leider kommt AMD nicht hinterher um den Markt ein wenig zu beleben im High End Segment.
  2. Norbert hat mich auf die Idee gebracht: Nachdem Windows startet laut Sound: Hast du mal versucht am Monitor deine Eingabequelle (neu) einzustellen? Hast du einen oder 2 Monitore?
  3. Normalerweise müsste trotzdem ein Bild kommen, da SLI in der default Einstellung deaktiviert ist. Zumindest war es so bei jedem SLI Gerät das ich bisher hatte. Die Verkabelung, die Hamsterbacke angesprochen hat, könnte der Fehler sein. Die GTX 680 müsste 2x6 Pin haben und die 1080 FE hat 1x8 Pin. Halte das Netzteil immer noch für unwahrscheinlich, da es auch SLI zertifiziert ist/sein sollte.
  4. Darauf habe ich nicht geachtet. War froh als alles montiert war und das Teil auf dem Schreibtisch platziert war. Der Fuß ist richtig schwer vom Gewicht her. Aus dem Kopf heraus sah der Anschluss "Standard" und wie bei anderen Monitoren aus, welche Größe weiß ich allerdings leider nicht. Die Frage ist dann auch wie das mit dem Alien FX abläuft, da eine Zone im Fuß ist.
  5. Ich weiß nicht ob man einen anderen Fuß dranmachen kann. Finde dazu auch nichts im Netz. Maße: Breite: Ca. 57cm Tiefe: Ca. 33cm
  6. Hmm..Theoretisch könnte man noch das Bios resetten bzw. updaten (würde ich als letzten Weg machen mit dem Update). Was mir noch einfällt. Hast du eine HB SLI Bridge?
  7. Schreibe mal bitte deine PC Komponenten auf, auch von wem die 1080er sind (Modell, Hersteller). Evtl. auch ein Bild vom Netzteil inkl. Anschlüsse machen.
  8. Richte erstmal eine Karte ein und dann häng die 2. dazu. Den Treiber aber per Clean install (z.B. mit DDU vorher Reste entfernen) aufspielen. SLI muss man dann nachträglich dann in der Nvidia Systemsteuerung aktivieren. Das Netzteil kann man von der Leistung her normalerweise ausschließen. Dann würde das Mainboard noch über bleiben. Dell bringt ja gerne extra ein Bios raus für eine neue CPU/GPU Genration, aber daran sollte es normalerweise auch nicht liegen.
  9. Am Netzteil kann es normalerweise nicht liegen. Habe im Area 51 850W. An welcher GPU hast du deinen Monitor dran?
  10. Ich sags mal so: Wenn man nur einen Monitor stehen hat, wird's 99% nicht auffallen. Da der 2. aber ein Ultrasharp ist und noch dazu von Dell vorkalibriert, merkt man den Unterschied eben doch ziemlich deutlich, v.a. wenn man auf Farben achtet. Eizo Monitore habe ich mir auch angeschaut, aber zum gleichen Preis hätte ich "nur" einen normalen 27 Zoll bekommen und noch dazu mit FreeSync. Da lasse ich dann lieber einmal den Kolorimeter drüberschauen. Btw. der AW Monitor hat eine größere Farbraumabdeckung als der U3415W Monitor
  11. Man kann ihn ziemlich gut mit den Nvidia Farbeinstellungen und dem Windows Kalibrierungstool einstellen. Gibt auch schon ICC Profile im Netz die relativ gut passen. 100% gibt es eben nur mit echter Kalibrierung. Die gibt es bei Dell auch ab Werk, z.B. für meinen U3415W, aber bei Alienware gibt es so etwas nicht.
  12. 100 Hz sind Standard, ich kann den Monitor in 5 Hz Schritten bis auf 120 Hz übertakten. Kalibriert habe ich mit dem Spyder 5 Pro Kolorimeter
  13. Hey Community, seit mehreren Monaten habe ich den Alienware Curved Monitor AW3418DW bei mir. Der Monitor hat meinen 27 Zoll FHD Touch Monitor von Dell ersetzt. Der Dell UW3415W Monitor ist nun mein 2. Monitor. Ich wollte schon vor längerer Zeit einen Erfahrungsbericht dazu schreiben, habe es aber zeitlich nie wirklich geschafft. Dies möchte ich nun nachholen. Bestellt habe ich den Monitor über Dell mit 5 Jahren Support. Die Lieferung erfolgte innerhalb von 2 Tagen, der Karton war gigantisch (ähnliche Größe zum Area 51 R2). Verarbeitung und Design: Der Monitor macht einen klasse Eindruck, das Design ist typisch Alienware. Der Monitor insgesamt ist relativ klobig, das liegt v.a. am riesigen und massivem Fuß. Die Krümmung ist um einiges größer al beim U3415W Monitor, was zum einen beim Spielen angenehmer ist und den Monitor von der Länge her um ca. 1cm verkürzt. Lichthöfe sind vorhanden, v.a. einer im rechten unteren Eck. Anfangs hat es mich ein wenig gestört, allerdings nehme ich diesen nun gar nicht mehr wahr. Dell hatte mir die Rücknahme oder einen Nachlass angeboten, ich habe mich für letzteres entschieden. Die Tasten am Monitor sind relativ gut erreichbar und haben einen guten Druckpunkt. Wesentlich besser als die Sensorleiste bei diversen anderen Dell Monitoren. Das AlienFX lässt sich am Monitor in diversen Farben einstellen. Auch hat man wieder die altbekannten verschiedenen Zonen. Display: Der Monitor läuft problemlos mit übertakteten 120 Hz. Die Einstellmöglichkeiten sind in Ordnung. Von den Farben war ich anfangs enttäuscht. Es wirkte alles blass, "milchig" und rötlich. Erst durch eine Kalibrierung kann man die tolle Farbvielfalt genießen, konkret bei mir laut Kolorimeter 100% sRGB und 88% Adobe RGB. Ein Unterschied wie Tag und Nacht. Gaming: Das wohl wichtigste Feature ist G-Sync. Beim Umstieg von 60 Hz auf 120 Hz und dann noch G-Sync gibt es nur ein Wort: Wow! Auf so einen Monitor habe ich sehr lange gewartet. Selbst Spiele in unter 60 FPS sehen gut aus, auch wenn man natürlich einen Unterschied zu 120 FPS sieht. In den Meisten Spielen erreiche ich problemlos 80-120 FPS, bei Spielen wie Assassins Creed Origins nur ca. 40 FPS, da kein SLI Support. Alles in allem bin ich sehr zufrieden mit dem Monitor und kann ihn nur empfehlen. Wenn man ihn erstmal richtig eingestellt hat, erhält man ein ganz neues Gaming Erlebnis. Der Preis ist allerdings hoch. Zusammenfassung: Pro: + Design + Verarbeitung + Größeres, aber nicht übertriebenes Curved Format + Alien FX + 120 Hz Übertaktung + Tolle Farben nach Kalibrierung + G-Sync Contra: - Riesiger und schwerer Fuß, passt nicht auf jeden Tisch - Ab Werk miserabel eingestellt - Lichthöfe - Erfordert sehr starke Hardware und High-End GPU(s) für volle Leistung - Preis
  14. Gibt da leider nichts offizielles, G-Sync funktioniert prinzipiell ab 30 Hz/FPS - Max Monitor Hz. Sprich wenn ich jetzt auf über 120 FPS kommen würde, wäre G-Sync ohne Funktion. Das V-Sync in der Nividia Einstellung müsste dann dafür sorgen, dass G-Sync dauerhaft aktiv ist (außer ich falle auf unter 30 FPS). Deshalb ja dann auch V-Sync in allen Spielen auf aus. Hatte so bisher kein Tearing mehr, aber variable FPS bis zur 120er Grenze. Einzig wenn es mal zu starken Schwankungen kommt, ruckelt das Bild kurz, z.B. von 100 FPS auf 60 FPS.
×

Wichtige Information

Bitte beachten Sie folgende Informationen: Nutzungsbedingungen, Datenschutzerklärung und Community-Regeln. Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.