Zum Inhalt springen

Empfohlene Beiträge

Hallo Zusammen,

ich habe hier einen AW Area51m r2 mit 2x 16gb hynix speicher 3200 drinnen, laut Lieferschein soll es aber angeblich nur 2933 sein, aber auf dem DIMM steht 3200 drauf.

Jetzt kommt meine Frage,

wenn ich im BIOS XMP aktivieren möchte geht es nicht der Riegel läuft auch nur auf 2933 mit 21-21-21-47 timinigs, kann man den wirklich nicht auf 3200 mhz laufen lassen, hat da jemand schon Erfahrungen mit gemacht?

Ich habe hier alternativ noch ripjaws 3000 rumliegen mit 16-16-18-42 timings meint ihr die sind noch besser wenn man die anderen auf 3200 stellen kann?

 

Vielen Dank vorab

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kopiere dir mal meinen Text aus dem Ampere-Thread. Das war das Letzte, was mir über dieses XMP-Thema bekannt war.

Am 25.1.2021 um 15:01 schrieb Sk0b0ld:

Meine Hoffnungen sind die letzten Jahre ziemlich gesunken und das auch aus gutem Grund. Wenn man die Marke schon seit etlichen Jahren begleitet, insbesondere mit den alten Geräten wie dem M18x oder M17x R4 usw.... das waren noch Notebooks, die seiner Zeit sowohl in Qualität als auch in Leistung, Design, Erweiterbarkeit, Aufrüstbarkeit, Beleuchtung, Ausstattung und und und, der Konkurrenz deutlich überlegen waren. Eigentlich gab's kaum was Vergleichbares, zumindest nicht in so einem Gesamtpaket. Das beweist auch immer noch die Beliebtheit der alten Geräte auf ebay Kleinanzeigen, in diversen Foren und Co.

Die neuen Geräte haben mit der ursprünglichen Marke Alienware nicht mehr so wirklich viel zu tun, bis auf das Logo und der Preis. Als ursprüngliches Enthusiast-Produkt, wo Performance immer an erster Stelle lag, legt man nun Wert auf Design und Gewinnmaximierung*. Kein Wunder das Franz Azor, der ursprüngliche Gründer von AW, abgehauen ist. Wenn man das nicht sieht, hat man einfach nur die Fanboy-Brille auf. Nur mal einige Beispiele der letzten Modelle:

  • - Diverse Versprechen zum Area 51m R1 wurden schlicht nicht gehalten (XMP, Upgradebarkeit bspw)
  • - Schadensbegrenzung mit Herabsenken der GPU-Leistung
  • - Downgradsperre durch G-Sync Verlust
  • - BIOS gefühlt seit 1980 unverändert + kaum OC/ UV Funktionen, von UEFI Oberfläche ganz zu schweigen.
  • - Modelle mit weißen Lack verfärben sich. AW ist sich dessen Fehler bewusst und bewirbt die neuen Geräte mit "besonders beständigem Klarlack". Bei den Leuten, wo das Problem später auftauchte, haben die einfach Pech gehabt und müssen damit leben.
  • - Keyboard-Layout und Ausstattung teils von der Farbe abhängig
  • - Die flachen Modelle, sind zur Konkurrenz (wie Razer) nicht wirklich flacher, haben jedoch diverse Einschränkungen was Kühlung und Erweiterbarkeit betrifft. Ein Repaste ist für den Durchschnitts-User fast unmöglich geworden.
  • - AWCC ist als Idee gut, die Umsetzung jedoch nur mittelmäßig und eine saubere Deinstallation noch schlimmer. Lüftersteuerung usw. funktioniert nicht mal ansatzweise.
  • - Teilweise Auslagerung des Treiber-Supports in den MS-Store
  • - Zubehör wie der AGA werden nicht mehr supportet, obwohl letztes Jahr noch verkauft.
  • - Auswahl von Displays nicht zeitgemäß
  • - neuen Modelle kommen weiterhin mit Intel (Spekulation, bin mir aber ziemlich sicher)
  • - XMP Abzocke beim Area 51m R2*

Das sind alles so Sachen, die es mit den alten Geräten in dieser Art und Weise nie gegeben hat.

*Besonders perfide fand ich die Vorgehensweise seitens Dell beim XMP-RAM vom Area 51m R2. Diesen konnte man damals für satte 400€ (ungefähr) als 3.200er RAM bei Dell dazu bestellen. Viele dachten sich, dass sie sich selber den RAM holen und diesen dann selbst im XMP laufen lassen, doch Fehlanzeige. Eine chinesische Seite hat vor einiger Zeit mit Reverse-Engineering-Software herausgefunden, wie das Dell das gemacht hat. Dell hat scheinbar mit dem RAM-Hersteller ADATA zusammengearbeitet und die XMP-Freischaltung via Seriennummer auf dem RAM realisiert. Dafür hat sich Dell einen Seriennummern-Pool bei ADATA reserviert und XMP funktioniert nur dann, wenn man den teuren ADATA RAM von Dell kauft, wo die passende Seriennummer auf dem SPD-Chip hinterlegt ist. Im BIOS ist der Seriennummern-Pool hinterlegt und wenn der Dell-RAM erkannt wird, läuft auch XMP 3200.

Keine Ahnung, ob das immer noch so ist oder durch ein BIOS Update mittlerweile anders aussieht, aber die Story fand ich schon ziemlich krass enttäuschend und zeigt mir wie das Unternehmen sich mittlerweile ausrichtet.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vielen dank dafür, dann geht das mit dem XMP bisher immer noch nicht, traurig. Echt schade. Vor allem wenn sie schon 3200 DIMM mit ausliefern....

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, technisch gesehen geht es schon, aber nur wenn du Dell einen entsprechenden Betrag dafür zahlst. Dann geben sie dir auch einen RAM, der auf 3.200 MHz läuft.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ja das ist aber unsinnig, meistens sind es ja auch noch dimms mit schlechten timinings, naja hab meine Ripjasw CL16 wieder rein gemacht.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zitat

das ist aber unsinnig

Natürlich, aber so ist Dell's Vorgehen mittlerweile, leider. Guck dir mal die aktuellen Videos von Gamers Nexus zu den Dell Systemen an. Als Frank Azor noch da war, war sicherlich auch nicht alles perfekt und es wurde viel gemeckert, aber sowas hätte es sicherlich nicht gegeben.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Sk0b0ld:

Aber mal ganz unabhängig von einem Sinn oder Unsinn oder von einer vorhandenen technischen Möglichkeit : Wirkt sich eine Steigerung der Takfrequenz von 2933 Mhz auf 3200 Mhz denn massiv auf die Systemperformance aus? Merkt man da wirklich etwas von ? Lohnt es sich, sich darüber wirklich aufzuregen bzw. sich Gedanken darüber zu machen?

Gruß

Jörg

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zitat

Wirkt sich eine Steigerung der Takfrequenz von 2933 Mhz auf 3200 Mhz denn massiv auf die Systemperformance aus?

Bei Intel-Systemen nicht so sehr, zumindest wenn wir von Gaming sprechen, aber darum geht es nicht. Beim Area 51m R1 wurde XMP versprochen, die Leute haben sich schon entsprechende RAM-Sticks gekauft, jedoch kam XMP nie. Beim R2 kam es, aber nur gegen Dell-Gebühr. Ich kenne keinen anderen Hersteller, der sowas macht. Die Käufergruppe von Alienware kauft die Geräte auch irgendwo wegen der Leistung und wenn es Stellschrauben gibt, die die Geräte noch mal einen Tick besser/ schneller machen, warum soll es man es dem Käufer verwehren? Zumal, wenn die Funktion technisch bereits implementiert ist und praktisch kostenlos in Anspruch genommen werden kann. Du siehst doch selbst, dass das immer wieder ein Thema ist und sich die Leute darüber aufregen, zu Recht natürlich.

Für dich mag das vielleicht nicht wichtig sein, für andere kann das schon ein Grund sein, dass Gerät nicht zu kaufen. Dieses "macht nicht viel aus" haben wir auch bei der Display-Auswahl, G-Sync/ nicht G-Sync, Lüfterakustik, Farbauswahl, Erweiterbarkeit, Wartbarkeit, Optimierbarkeit etc. Jeder setzt seinen Prioritäten anders.

 

Zitat

Lohnt es sich, sich darüber wirklich aufzuregen bzw. sich Gedanken darüber zu machen?

Für mich persönlich schon und zwar aus zwei wichtigen Gründen.

1. Ich werde in meinem Umfeld sehr häufig wegen Laptops oder PCs angesprochen, nach Kauf- oder Konfigurationsempfehlungen gefragt usw. Wenn sich dann jemand aufgrund meiner Empfehlung ein Alienware-Gerät holt und Ende damit unzufrieden ist, weil sich beispielsweise ein weißes Gerät einfach gelb verfärbt, muss ich dafür auch irgendwo gerade stehen bzw. fühle ich mich mitschuldig. Geht ja nicht gerade um wenig Geld. Deshalb mache ich mir sehr wohl Gedanken, über welche Geräte ich eine Empfehlung ausspreche.

2. Die PC-Systeme sind da ein Paradebeispiel. Selbst bei einem einfachen Lüftertausch steht man schon vor fast unüberwindbaren Problemen. Daher rate ich jedem von den meisten Alienware-/ Dell-Geräten ab. Man bekommt für das Geld weitaus besseres, ohne solche bekloppten Einschränkungen. Ich würde gerne die Geräte/ den Hersteller wieder empfehlen, aber erst, wenn sie auch wieder vernünftige Geräte anbieten. Dell versteht nur eine Sprache und das sind Verkaufszahlen. Erst wenn die Geräte keiner mehr kauft, werde sie ihre Produkte verbessern.

Scheinbar wurde sich lange genug über die m15-Reihe "aufgeregt". Anders kann ich mir sonst nicht erklären, warum Dell beim m15-R5 Ryzen Edition vieles richtig gemacht hat:

- AMD Ryzen CPU
- QHD Display mit G-Sync
- kein festgelöteter RAM
- kein festgelötetes WLAN-Modul
- dunkles Design
- RAM mit 3.200er Taktung

Daher ist dieses "sich aufregen" schon wichtig mMn, weil Dell die Geräte sonst weiter kastriert und nicht verbessert. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Sk0b0ld:

Für den Fall dass du da etwas in den falschen Hals bekommen haben solltest, meine Fragen sollte keine Vorwürfe sein so nach dem Motto "Was stellen die sich so an", nene, das waren reine Informations-und Interessenfragen. Und natürlich kann ich den Ärger nachvollziehen !!

Zitat

Dell versteht nur eine Sprache und das sind Verkaufszahlen. Erst wenn die Geräte keiner mehr kauft, werde sie ihre Produkte verbessern.

Sehe ich absolut genau so und das entspricht ja dem, was ich eigentlich vor längerer Zeit bereits gepredigt habe. Die ganze Aufregerei und Ärgererei bringt nichts, solange jeder immer weiter schön fleissig neu kauft. Es wird schon seine Gründe gehabt haben warum sich Frank Azor verabschiedet hat. Umsonst und einfach so zum Spaß hat er das sicher nicht getan.

Gruß

Jörg

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag muss vom Moderator freigeschaltet werden, bevor er sichtbar wird.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Please note following information: Nutzungsbedingungen, Datenschutzerklärung and Community-Regeln. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen.