Zum Inhalt springen

Alienware 13 (R1) stellt sich tot


Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen.

Ich habe heute einen gebrauchten Alienware 13 von 2015 übernommen (8/256, i5/GTX860m). Das Gerät lief, hatte aber ein französisches win10 drauf. Ich hab darauf zu Hause mit einem frisch aufgesetzten Installationsstick zuerst die SSD komplett geplättet und dann win10 neu installiert. Gab dann noch ein paar wenige Windows Updates und Neustarts bis ich schliesslich den Alienwareupdater auf der Basis des Service-Tags installiert und gestartet habe. Beim 5ten Update (Chipset) hat er sich völlig aufgehängt und die Lüfter liefen plötzlich auf Vollgas. Hab den Stromadapter ausgezogen und versucht, das System mit langem Drücken der Powertaste abzustellen. Als das auch nach über 2 Minuten drücken immer noch nicht ging, habe ich die Batterie abgeklemmt. Nachdem ich die Batterie wieder angehängt hatte, blieb das Gerät tot. Auch mit abklemmen der Batterie und langem Drücken des Powerknopfes tat sich nichts. Habe dann die CMOS abgehängt und ausgemessen (3.21V) und schlussendlich alles auseinandergenommen um optisch zu prüfen, ob es gebrutzelte Teile auf dem Board hat. Den Powerschalter habe ich mit dem Multimeter geprüft, der Taster schliesst den Kontakt wie er sollte. Bin grad mit meinem Latein etwas am Ende. Das Board zeigt keinerlei Spuren eines Flüssigkeitsschadens etc. (bspw. Korrosion).

Kennt jemand vergleichbare Zickereien und vielleicht sogar eine Lösung oder hab ich hier schlicht Pech gehabt und in die Scheisse gegriffen?

Danke auf jeden Fall für Eure Antwort

Thom

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Möglich, daß er sich bei nem. BIOS-Update verschluckt hat. Ich weiß aber leider gerade nicht, ob bei AW13 ein Blind-Flash möglich ist, am besten mal danach googlen.

Achso, noch etwas, bleibt das Lämpchen des Netzteils an, wenn es angesteckt wird?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ein blind-flash sollte gehen. Wenn sich das Gerät aber garnicht mehr meldet beim Start wird es damit wohl nicht getan sein. Um so ein Bios Update zu machen muss das Gerät mindestens bis zum POST kommen. Ist das Bios auf einer noch tieferen Ebene beschädigt, muss man den Chip extern flashen. Dazu muss man als erstes Wissen welcher das ist und benötigt eine vorkompilierte Bios-Datei. Dann kann man mittels einem IC-Clip oder mit dem ausgelöteten Chip und einem externen Programmer das Bios neu flashen. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag muss vom Moderator freigeschaltet werden, bevor er sichtbar wird.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Please note following information: Nutzungsbedingungen, Datenschutzerklärung and Community-Regeln. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen.