Zum Inhalt springen

Silikonbeschichtung auf dem 17" Gerät löst sich nach 2 Wochen


Aarbron
 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo Community,

ich habe mein Gerät ja am 3.1.14 erhalten. Bautag war der 14.Dezember.

Bisher bin ich begeistert von dem Gerät bis gestern Abend die Enttäuschung aufkam.

An den Ecken der Handauflage (also links und rechts) löst sich die Silikonschicht. Ist so als wäre es am rand aufgeplatzt und es kann nun beginnen sich über die ganze Fläche zu ziehen. Des Weiteren ist am Gehäuseordeckel ja auch ein Silikonstreifen. Dieser löst sich ebenfalls an den Ecken auf.

Das Gerät hat bisher nur meinen Eichetisch und die Vindicatortasche gesehen. ALso Macken, angestoßen oder so war bisher nirgends. Auch die Reißverschlüsse können es nicht sein.

Nun wollt ich von euch Wissen ob das bei euch so ist?

Wenn ja, würde ich das Gerät eklamieren. Ich bezahle nicht knapp 3000€ und habe dann nach 2 WOchen bereits erste Silikonablösungen in den Ecken.

Hoffe Ihr könnt mir mit euren Erfahrungen behilflich sein ode rmir ggf. Sagen wier ich damit umgehen soll.

Gruß,

Aarbron

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wo finde ich die Nummer denn?

Bilder davon werd ich gleich mal hochladen und hier linken.

Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk

- - - Aktualisiert - - -

Hallo hier ein paar Bilder:

ynqh.jpg

iz6z.jpg

p7gi.jpg

Noch sieht das nicht so schlimm aus, jedoch kann sich so etwas schnell vergrößern.

Wie gesagt, nach 2 Wochen in meinem Besitz und das bei einer Behandlung wie rohe Eier, darf so etwas einfach nicht sein.

Gruß,

Aarbron

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Und du bist dir sicher das er nie irgendwo angeschrammt ist? Sieht nämlich sehr danach aus. Verstehe mich nicht falsch, möchte hier niemandem etwas unterstellen oder angreifen, doch genau so wird Dell Antworten wenn die die Fotos sehen.

MFG

EDIT: Wegen der Telefonnummer http://lmgtfy.com/?q=Dell+telefon+kontakt

Bearbeitet von Priest
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ja bin mir 100% sicher. Hab das Gerät nur auf dem Tisch liegen oder im Rucksack. Vorallem wenn das Gerät zu ist sollte nichts an die Ecken der Handauflegen stoßen können. An der Deckelecke ja, im inneren aber nicht. Werde da morgen sofort anrufen. Berichte dann mal hier.

Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ach und noch was, wenn das Gerät wo angeeckt wäre, dann hatte das Polycarbonat unter dem Silikon Macken, hat es aber nicht. Des Weiteren ist das Silikon nur bis zur Radius Mitte der Kanten gezogen. Schlechte verklebung/Haftung. Habe beruflich mit Werkstoffen zu tun. Für mich macht es den Eindruck als wäre der der Untergrund nicht sauber vorbereitet gewesen und das Silikon zu dünn an den Ecken aufgetragen.

Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

ich habe nen AW 18" mit dem Vidicator Rucksack.. bei mir ist sowas nicht passiert und ich trage das Book fast jeden Tag damit in die Arbeit.

wenn es was mit der reibung zu tun hätte (und das notebook ist zugeklappt im rucksack) wären die betroffenen stellen sicher nicht die handablage sondern ober und unterseite (kanten) des notebooks.

andernfalls passt du nicht ganz auf beim herausnehmen des notebooks und das teil schabt am reissverschluss...

hoffen wir auf die kulanz seitens dell

Gesendet von meinem GT-N7100 mit Tapatalk

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mein M17XR4 wird seit 1,5Jahren häufiger im Rucksack transportiert,während ich diesen bei 300Km/h auf der Autobahn auf dem Rücken trage und mein Notebook sieht aus wie neu. Eindeutig ein Materialfehler der ersetzt wird.

Tausche S4 gegen iPhone >5 :-)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Kurzer Zwischenstand: Montag Abend die Premium Hotline angerufen. Bilder dahin gesendet. Sehr netter Ansprechpartner mit vollstem Verständnis. Heute morgen Anruf erhalten, dass Morgen der Techniker kommt, er jedoch zwischen 8.00uhr und 10.00uhr morgens anrufen wird, um mit mir einen Termin am laufenden Tag zu vereinbaren. Dieser wird die betroffenen Teile vor Ort austauschen. So einen Service hab selbst ich noch nicht erlebt. Wahnsinn. Ich werde dann anschließend mit dem Resümee Berichten.

Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Thx,

ich finde es zwar auch komisch, dass alle 4 Ecken so „gleichmäßig“ stark abgerubbelt sind, hätte da aber auch mit Kulanz gerechnet.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Kulanz = Gefälligkeit, Großzügigkeit, speziell umfasst sie das Gewähren von Reparatur- und Serviceleistungen bei Handelsgütern auf freiwilliger Basis

Von Kulanz kann hier nicht gesprochen werden. Es wäre ausschließlich dann Kulanz, wenn Dell nachweisen könnte, dass es sich nicht um einen Fertigungsfehler handelt und den Fehler dennoch auf eigene Kosten behebt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Naja, da hast Du schon schlüssig recht,

nur irgendein spießiger Servicemanager könnte mir das Teil auch zurück schieben und erst mal behaupten, dass es sich um Scheuerstellen einer nicht formgerechten Tasche handelt oder Überbelastung (Rennen, Trekking) ... bla bla.

Wo geh ich nun mit so einem Gehäuse hin, um jetzt eine unsaubere Werksbeschichtung relevant prüfen zu lassen?

.

So meinte ich auch mehr eine kulante Garantieeinsicht ;)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Innerhalb der ersten sechs Monate muss der Verkäufer beweisen, dass das Verbrauchsgut beim Kauf frei von Mängeln war. Die einzige Beweispflicht des Käufers innerhalb dieses Zeitraums besteht darin nachzuweisen, dass es überhaupt einen Mangel gibt. Dies ist mit den Fotos geschehen. Nun könnte Dell entweder, wie sie es auch getan haben, die Beseitigung des Mangels veranlassen oder, um ihrer Beweispflicht nachzukommen, einen Gutachter beauftragen der feststellt wodurch der Mangel hervorgerufenwurde. Von Kulanz ist und kann hier also nicht die Rede sein. Dell kommt nur der gesetzlichen Verpflichtung nach.

Ich wundere mich nicht mehr darüber wie Firmen teilweise mit ihren Kunden umgehen, wenn ich immer wieder mitbekomme wie wenig Käufer über ihre Rechte wissen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Heute morgen Anruf erhalten, dass Morgen der Techniker kommt, er jedoch zwischen 8.00uhr und 10.00uhr morgens anrufen wird, um mit mir einen Termin am laufenden Tag zu vereinbaren. Dieser wird die betroffenen Teile vor Ort austauschen. So einen Service hab selbst ich noch nicht erlebt. Wahnsinn.

Warte erst einmal ab wie der Techniker ist, bevor Du den Service lobst ;-)

Ich drücke die Daumen dass der fähig ist und der Austausch Reibungslos klappt!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich wundere mich nicht mehr darüber wie Firmen teilweise mit ihren Kunden umgehen, wenn ich immer wieder mitbekomme wie wenig Käufer über ihre Rechte wissen.

Ja, das wird’s bei mir sein.

Daher bin ich auch relativ schnell begeistert, wenn es irgendwo mal gleich unkompliziert geht.

.

Recht hin oder her, oft „zahlt“ man bei einem „schlechten Erstkontakt“ eben schnell drauf

(viel Zeit!, Recherchen, 2., 3. Kontakt, Nachhaken, Rechtsberatung, Hotlines usw.),

auch wenn der Wertausgleich ebenso oft irgendwann wieder hinkommt.

.

So verbinde ich mittlerweile eine direkte Lösung in der Tat wohl fälschlicher Weise gleich als Kulanz.

lol

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 1 Jahr später...

Hallo liebes Community,

Sorry, wenn ich den Thread nochmal ausgrabe, aber ich habe ein ähnliches Problem wie der Threadersteller: Bei mir löst sich dich Schicht an den Ecken des Notebookdeckels ab. Allerdings habe ich das Notebook gebraucht gekauft (Kaufdatum ist laut Dell Produktsupport Seite 09.2013). Wie sieht es in meinem Fall aus? Muss ich damit nun leben oder sind die so kulant und bieten mir eine Reparatur bzw. Ersatz an? Ich habe vorerst die Problemstellen mit Tesa überklebt, damit es sich nicht weiter verbreitet :cry:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das Kaufdatum hilft ersteinmal nur eingeschränkt weiter. Vorher wäre interessant ob noch VoS auf dem Gerät ist. Wenn du auf die Dell Homepage gehst und dann dein Service Tag oder deine Express-Nummer eingibst solltest du unter Service feststellen können, was mit dem Service ist. Falls dieser abgelaufen ist wird es schwierig. Neben der Garantie hast du immer noch die Gewährleistung. Das Problem ist, dass der Mangel dann schon bei Gefahrenübergang, also beim Erhalt der Ware vorgeliegen musste; was hier schwer nachweisbar sein wird. In den ersten 6 Monaten gillt zwar noch die Beweislastumkehr, sodass hier der Hersteller den Beweis antreten muss, jedoch sind die bei dir schon vergangen.

Meines Erachtens bleibt dir nur die Möglichkeit bei Dell anzufragen, ob sie ggf. auf Kulanz die Reparatur übernehmen. Ich selbst habe keine Erfahrungen, ob und in wie weit Dell in solchen Fällen kulant ist. Aber ein Versuch kostet nichts und du kannst dabei nur gewinnen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag muss vom Moderator freigeschaltet werden, bevor er sichtbar wird.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Please note following information: Nutzungsbedingungen, Datenschutzerklärung and Community-Regeln. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen.