Jump to content

JissyFissl

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    36
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

1 Neutral

Persönliche Informationen

  • Geschlecht
    Männlich
  • Wohnort
    München
  • Eigenbau PC
    Zusammengeschustert aus gebrauchten Ebay- Teilen

Alienware Ausrüstung

  • Notebook
    Alienware 17 R1
    All Powerful M17X R4
    All Powerful M15X
  • Desktop
    Nicht im Besitz
  1. Du hast recht, es war nicht AlienSense sondern irgend etwas anderes vom Command Center. Ich dachte ich hätte Sense gelesen. Jedenfalls ist es nach zwei Tagen und zweimal Starten des Notebooks nicht mehr aufgetreten o_O Denke es hat sich selbst geholfen... Vielen Dank für die Hilfe, das sollts gewesen sein (dreimal auf Holz geklopft)
  2. Guten Morgen, ich hätte zu dem Thema mal eine kurze Frage. Mir geht es leider auch so das ich mich mit dieser ganzen Thematik praktisch gar nicht auseinandergesetzt habe... Seit ich was von "fehlerhaften Updates" und "Performance Einbußen" gehört habe, stieg mein Interesse allerdings exponentiell Als das aktuelle wurde, war das erste was ich gemacht habe auf allen Alienware Laptops das automatische Update zu deaktivieren. In Verwendung sind bei mir Windows 7 und 8.1. Mich interessiert nun folgendes: Wenn ich seit Oktober 2017 weder Windows Updates gemacht habe, noch irgendwelche BIOS- Versionen verändert oder installiert habe, kann ich mir folglich unmöglich dieses "fehlerhafte, schadhafte" Update in irgendeiner Form eingefangen haben. Ist das so richtig? Oder kam da irgendwas automatisch, dass ich dann jetzt schon drauf habe und besser suche und "vernichte"? Ich habe einen kleine billigen HP für Office und Internet, man könnte sagen ein "Opfer- Laptop". Ich kann problemlos warten, bis die das ganze in den Griff bekommen haben und es ein alter Hut ist. #Offline Gaming
  3. Danke für die Antworten, werde ich heute alles gleich mal ausprobieren. Mir fällt da grad noch was ein. Kurz bevor dass das erste Mal auftrat, kam eine Meldung das für AlienSense ein Update heruntergeladen wurde und das System muss neugestartet werden. Kann das daran liegen? AlienSense ist zwar deaktiviert, aber das ist doch ein Programm das in den Systemdateien rumpfuscht oder?
  4. Hallo wie in dem anderen Thema vom CMOS Tausch erwähnt, möcht ich aus meinen aktuellen Problem hier gleich eine neues Thema erstellen. Habe bei meinem 17r1 die Batterie getauscht und seitdem erscheint immer nach dem Boot "explorer.exe funktioniert nicht mehr und wird neugestartet" Dieses neustarten behebt den Fehler bis zum nächsten herunterfahren. Laut Eventlog ist es ein Fehler Namens "Application" der wiederum der "ntdll.dll" aus C:/Windows/System32 die Schuld dafür gibt. Das Tritt nur einmal pro Betrieb auf, dafür aber mit Garantie nach einem erneuten Systemstart... Übrigens, Win7 bei dem ich auch unbedingt bleiben möchte. Beruflich nutze ich Win10 und mir gefällt es einfach nicht.... Kann ich beim zerlegen des Notebooks etwas kaputt gemacht haben, was damit in Zusammenhang stehen könnte?
  5. So nochmals vielen Dank. Habe mir nun die Mühe gemacht, und bin froh das es geklappt hat. Leider entstand dadurch ein neues Problem.... Seit dem Batterietausch erscheint mir ständig auf dem Desktop ein Fenster mit dem Inhalt "Explorer.exe funktioniert nicht mehr und wird neugestartet". Das neustarten scheint dann auch zu funktionieren doch nach einem erneuten Systemstart erscheint es dann wieder. Im Eventlog schreibt er rein: "Fehler" mit der Bennenung "Application" und gibt der "ntdll.dll" aus C/Windows/System32 die Schuld daran. Was ist denn eigentlich genau eine DLL? Glaubt ihr ich habe was kaputt gemacht? Also Hardware... Hab sogar ne ESD- Matte hergenommen, und ja die war auch in der Steckdose eingesteckt Ich glaub ich mach da gleich ein neues Thema draus....
  6. Wow Danke für die schnellen, vielen Antworten und vor allem für das Bild (wie konnte ich nur so blind sein). Leider ist es genau das was ich nicht hören wollte Okay, könnt ihr mir bitte sagen wie schlimm es wäre wenn ich die Batterie einfach nicht tausche? Was kann den überhaupt alles passieren? Einstellungen im Bios werden nicht mehr gespeichert --> Ist bei mir eh alles Default Settings Manche Programme werden ein bisschen verwirrt sein --> kann ich damit leben weil das Ding als sündhaft teure Konsole benutzt wird, für Office usw. nutz ich einen HP. Kann das irgendwie Auswirkungen auf Hardware haben, bzw. kann da irgendwas dadurch kaputt gehen? Was auch noch interessant ist, was passiert denn nach ein Paar Jahren mit so einer leeren Batterie wenn die einfach drinnen bleibt? Können die Dinger ausdampfen oder wie man es von so AAA/AA Batterien kennt auslaufen? Kann man da überhaupt pauschal was dazu sagen? Also genau genommen möchte ich wissen, Auswirkungen auf Software sind klar, aber gibt es auch welche auf Hardware? Trau ihn mir gar nicht mehr anschalten...... Da ich das Ding nur im Winter zum Spielen hernehme, könnte der schon noch ein Paar Jahre halten. Wäre schade wenn ihm dann so eine kleine, lächerliche Batterie das Leben nimmt o_O
  7. Hallo zusammen. Kann mir bitte jemand sagen wo ich beim 17R1 die CMOS- Batterie finde. Da wir nicht 2014 haben, gehe ich davon aus dass sie leer ist Aus Erfahrung von den Vorgängermodellen habe ich kurzerhand die Wartungsklapp abgeschraubt, finde dort aber nichts auf der Unterseite. Auch diverse "dissasembly" oder "unscrew" Videos auf Youtube haben mir selbst bei pausiertem Standbild die Position nicht verraten Bevor ich jetzt weiter schraube, würde ich gerne wissen wo ich ansetzen soll.... Ich bete jetzt schon, dass "Sie" nicht unter der Tastatur sitzt. Palmrest demontieren ist für meine beiden zittrigen Hände wie ne Bombe entschärfen und ich sehe mich schon vorbei Ebay sitzen beim Ersatzteil- Kauf. P.S. Akku ist seit Jan. 2015 raus gewesen aus dem Notebook, leere CMOS Batterie ist also auch logisch. Auch wenn´s ein bisschen kurz war, selbst ohne Akku.
  8. Eine Taste betätigen bringt leider auch nichts. Hab sogar die FN/F4 Kombo zum Umschalten der Anzeige versucht, auf die reagiert er auch nicht. Wenn ich ihn auf "beim Zuklappen - Energie sparen" stelle, passiert genau das gleiche.. Das ist doch gröber der Wurm drin.... Hab gestern mal den Grafiktreiber auf meine letzte funktionsfähige Version geändert. Das war der Crimson 15.12 WHQL, ein betagter Kamerad.... --> das gleiche Problem
  9. Vielen Dank für die Antworten. @K54: Ich verstehe nicht genau was du mit "Option in Windows" meinst, die Energieoptionen sind ja in der Systemsteuerung. Das mit dem Hardwaredefekt habe ich anders gemeint. Ein defekt der nicht durch das auf- und zuklappen entstanden ist, sondern ein Fehler meinetwegen an der Platine der Grafikkarte. Irgendetwas gibt ja an die Graka beim Aufklappen den Befehl "weiter machen Soldat" und das funktioniert irgendwie nicht. Ich stelle mir da ganz naiv eine Art Verbindung vor die nicht funktioniert oder kaputt ist. Viellicht Kommunikation zwischen Inverter und Graka... Wodurch wird das denn überhaupt ausgelöst das an und ausschalten? @dude 08/15 Das mit dem Energiesparen funktioniert einwandfrei. Im Menü ist eingestellt - kein Passwort bei Reaktivierung-. Vermutest du in diesem Fall dann doch Hardwaredefekt?
  10. Hallo liebe hilfsbereite Community J Ich habe leider zur Zeit ein kleines Problem mit meinem Alienware M17xR4 Wenn ich das Notebook zuklappe, geht wie gewünscht der Bildschirm aus. In den Energieoptionen ist deswegen für das Zuklappen des Bildschirms „nichts unternehmen“ im Akku und Netzbetrieb eingestellt. Wenn ich nun den Deckel wieder öffne erscheint der Desktop nicht mehr. Die Bildschirmbeleuchtung schaltet ein, aber die Anzeige bleibt schwarz. Im Affekt habe ich das HDMI- Kabel meines externen Monitors eingesteckt und siehe da, sofort hat er automatisch umgeschaltet und das Bild dupliziert. Stecke ich den Monitor wieder aus, schaltet er zuverlässig wieder zurück und Desktop wird wieder angezeigt. Das kann ich nachstellen so oft ich will, das funktioniert jedes Mal. Dass die Anzeige ohne diese Maßnahme „zurückgekommen“ ist, funktionierte allerdings nicht ein einziges Mal! Ich finde das seltsam. Mit einem externen Monitor funktioniert das Umschalten einwandfrei, die Basicfunktion eines Notebooks, wieder etwas anzuzeigen wenn man den Deckel öffnet jedoch nicht. Das Notebook steht das gesamte Jahr über im Schrank. Im Winter hol ich es raus, klapp es auf, spiele etwas, klapp es wieder zu und tu es zurück in den Schrank. Damit will ich sagen, es ist möglich das ich ihn vergangenen Samstag zum ersten Mal in seiner Existenz, im Betrieb zugeklappt habe. Zu diesem Zeitpunkt war kein Programm oder Spiel geöffnet. Wichtig ist, das Alienware wird im AMD Only Modus betrieben! Ich glaube zum Thema Grafikumschaltung bei der AMD Radeon HD 7970M hat die Menschheit alles gesagt. Also nochmal, Deckel zu à Licht aus. Deckel auf Licht an, aber keine Anzeige! Kennt das jemand? Hatte das schon jemand? Was kann ich tun? Bin für jede Form von Hilfe dankbar. Ich wäre schon beruhigt zu hören, dass man einen Hardwaredefekt ausschließen kann! Reparatur oder Neuerwerb dieses sündhaft teuren Spielzeugs bekomme ich vom hauseigenen Finanzrat niemals genehmigt M17xR4 (Januar 2013) I7 3630QM Radon HD7970M (AMD Only, FN+F7) 16GB Corsair Vengance RAM BIOS A10 AMD Treiber ist die aktuellste WHQL- Version. Keine Auffälligkeiten im Idle, Benchmark, Spiele Temp: CPU 72°C, GPU 71°C nach 45 Minuten DOOM (2016), ausgelesen mit CPUID HWMonitor.
  11. Über die Tastenkombo von Alienware FN + F7. Das hatte das M17xr4 auch schon. Funktioniert einwandfrei. Nachdem Switsch muss man neustarten die Treiber werden geladen und nach einem erneuten Neustart findet man von der Intel GPU keine Spuren mehr, bis man erneut switcht. Du wirst diese Funktion wahrscheinlich deswegen nicht kennen, da ich aufgrund deiner GTX 680M darauf schließe das du ein 120Hz Display in der 3D Variante hast, oder? Da geht das nämlich nicht. Da hängt das Display direkt an der GPU und die integrierte von deiner Ivy- Bridge ist immer deaktiviert.
  12. Ja Treiber ist aktuell habs mit 3 verschiedenen Versionen versucht. Jetzt ist der neueste drauf (stand letzter Freitag). Aber mal grundlegend, wenn ichs mit GPU- Z provozieren kann, kann ja zumindest schon mal nichts kaputt sein oder? Ach ja, Optimus ist deaktiviert. Lapi läuft also nur mit GTX.
  13. Leider hab ich das jetzt gerade nicht zur Hand und kann es im Moment nicht posten, aber so ein Logfile mit GPU-Z habe ich bereits gemacht. Das höchste darin war immer 797Mhz. Und die MAX- Anzeige von HardwareMonitor zeigt das gleiche. Anfangs dachte ich es geht bei mir einfach nicht, provozieren konnte ich den Boost ausschließlich mit GPU- Z´s integriertem Benchmark. Grafiktreiber hab ich auch von vorne bis hinten durchsucht, wobei ich mir aber eingestehen muss das ich mit dem Nvidia Menü nicht so recht klar komm. Bin CCC gewöhnt.
  14. NEU Hallo zusammen, ich habe eine Frage zu meiner Grafikkarte GTX860M aus einem Alienware 17 (November 2014) Laut Hersteller ist es eine mit der älteren Kepler Architektur. Kerntakt 797 Mhz mit Boost 915 Mhz. Diese Karte geht nie in den Boostmodus........ Ich lese die Kerntakte mit CPUID Hardwaremonitor und GPU Z aus. Als MAX- Takt steht da immer 797 Mhz bei beiden Programmen. Starte ich den im GPU- Z integrierten Benchmark, geht die Karte auf 915 Mhz.... d.h. die Funktion ist nicht deaktiviert oder grundsätzlich nicht möglich. Also, warum funtioniert das einzigst und allein mit dem GPU-Z Bench und nie in Spielen oder anderen Grafiktests. Max Temperatur die ich je gemessen habe unter Vollast waren 71°C (auf Holztisch, Raumtemp 26°C OHNE meinen Notebookkühler) also Resourcen wären schon noch da um den Boost wenn auch nur gelegentlich zu nutzen. Warum tut die das nie? Hatt irgendjemand auch mit einer Nvidia Karte die eine Boostfunktion hat ähnliches Verhalten schon mal beobachtet? Intel core i7- 4710MQ 16GB DDR3 500GB HDD Windows 8.1
×