Zum Inhalt springen

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Tags "'Alienware 15 R3'".

  • Suche nach Tags

    Trenne mehrere Tags mit Kommata voneinander ab.
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Alienware-Community
    • Informationen & Feedback
    • Uservorstellungen
    • Marktplatz
    • Hardware & Software News
    • Community Games
  • Alienware Stuff
    • Alienware News
    • Alienware/Dell Support
    • Lieferstatus
    • Preise & Rabatte
    • Exklusives
  • Aktuelle Alienware Notebooks (2014 - Heute)
    • Allgemeines & Troubleshooting
    • Anleitungen & How To
    • Erfahrungsberichte & Benchmarks
    • Upgrades - Do-it-Yourself
    • Kauftipps & Entscheidungshilfen
  • Legacy Alienware Notebooks (2002 - 2014)
    • Allgemeines & Troubleshooting
    • Anleitungen & How To
    • Erfahrungsberichte & Benchmarks
    • Upgrades - Do-it-Yourself
    • Kauftipps & Entscheidungshilfen
  • Alienware Desktops (1996 - Heute)
    • Allgemeines & Troubleshooting
    • Anleitungen & How To
    • Upgrades - Do-it-Yourself
    • Erfahrungsberichte & Benchmarks
    • Kauftipps & Entscheidungshilfen
  • Zubehör
    • Alienware Zubehör
    • Andere Hersteller
  • Andere PC-Komponenten und Komplettsysteme
    • Allgemeine Fragen & Troubleshooting
    • Anleitungen & How To
    • Barebone Systeme
    • Sonstiges
  • Off-Topic
    • Windows Help-Center
    • Internet - Entdeckungen
    • Dies und Das

Kategorien

  • Anleitungen
  • Handbücher
    • Alienware - Desktops
    • Alienware - Notebooks
  • Benchmark- und Hardwaretools
  • Must Have Software
  • Software für Alienware-Features
  • Treiber und Updates
  • Windows Styles
  • BIOS Versionen
    • Offizielle Notebook-Versionen
    • Offizielle Desktop-Versionen
    • Unsortiert

Kategorien

  • Notebooks
  • Desktops
  • Peripherie
  • Hinweise

Ergebnisse finden in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

Benutzer seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Wohnort


Beruf


Komplett PC (nicht Alienware)


Eigenbau PC


Notebook Generationen


Zubehör


Website URL


Skype


Battle.net


EA Origin


GOG COM


Steam


Uplay

  1. Hallo miteinander, ich habe einen Alienware 15 R3. Ich habe ihn gestern Abend über das interne Windows 10 Tool (Einstellungen -> Windows Update -> Wiederherstellung -> Diesen PC zurücksetzen) zurückgesetzt, bzw. auch die Option ausgewählt, dass sämtliche Dateien gelöscht werden sollen. Dies ist nun nach hinten losgegangen. Seit dem Neustart scheint es einen Konflit im Energiemanagement zu geben. Ich habe sowohl die Windows- als auch Alienware-Einstellungen auf volle Leistung gesetzt. Allerdings schaltet sich der Laptop nun ständig nach einer Minute in den Standby-Modus, sobald ich angemeldet bin. Heißt: Der (externe) Bildschirm geht aus, die Beleuchtung des Laptops geht aus. Sämtliche Einstellungen, die ich kenne sollten das aber verhindern. Sobald ich dann die Maus bewege "startet" der Laptop wieder. In den meisten Fällen klappt das auch, manchmal erhalte ich aber auch einen Bluescreen mit dem Hinweis "Kernel Data Inpage Error". Diesen Fehler habe ich bis zum Zurücksetzen noch nie gesehen. Ich tendiere nun dazu, den Laptop wirklich omplett zurückzusetzen, bzw. richtig zu formatieren. Muss ich hierbei was beachten? Gibt es ggf. eine andere Lösung? Ich bin grad etwas ratlos. Danke im Voraus, viele Grüße, Flo
  2. Hallo zusammen, Mein Rechner (I7 7700HQ GTX 1060)will nicht mehr hochfahren. Ich hatte schon seit ein paar Monate die Meldung "The amount of system memory has changed" und Bluescreens. Support Assist konnte nur die defekte Akku erkennen. I7 7700HQ GTX 1060 Symptome: Powerbutton startet Blau dann wird Rot. Bildschirm bleibt aus. Randbeleuchtung am Bildschirm an. Lüfter drehen sich. HDD dreht sich. Was ich schon versucht habe: Beide Rams einzeln in jedes Slot getestet. Ohne Ram versuchen zu starten: Ich bekomme den Code 2,3. Versuchen zu starten mit nur SSD, danach versucht mit nur HDD Cltr+ESC + 30 Sekunden Powerbutton gleichzeitig beim hochfahren um BIOS zu wiederherstellen. Bekomme den code 3,1 CMOS ausgesteckt Externe Bildschirm mit HDMI verbunden Versuch mit Alienware Grafikverstärker hochzufahren Zur Info: Der Akku ist nicht mehr gut (ca. 20%) und den Rechner wurde fast immer (98% der Zeit) mit dem Netzteil benutzt. Akku habe ich erst ausgesteckt. CPU habe ich in Performance modus benutz. Da ich den AGA benutzt habe, die Temperaturen von CPU waren max. 70 Grad. Ich gehe davon aus, dass die CMOS leer ist. Weiß jemand wo kann ich ein Ersatz finden? Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?
  3. Guten Tag liebe AW-Community, ich bin an sich nicht ganz neu hier, war jedoch hauptsächlich stiller Beobachter und Mitleser. Seit ich meinen Tower verkauft habe und auf ein AW 15R2 (6820HK, 980m 8GB, 60hz FHD) umgestiegen bin, bin ich AW Fanboy geworden! Qualität, Haptik, Leistung alles wunderbar. Seitdem ich einen LM-Repaste durchgeführt habe, sogar noch besser! Das einzige, was mich bisher gestört hatte, war dass ich keine höheren FPS anzeigen lassen konnte... selbst die 75Hz nach dem Bildschirmübertakten reichen mir einfach nicht ? Deshalb habe ich mich auf die Suche nach einem neuen-gebrauchten AW gemacht und bin fündig geworden... AW 15R3 mit 7820HK, GTX 1070 und 120Hz FHD... ein kleines Upgrade in der Hardware hat mein Technikherz auch noch höher schlagen lassen ? Jetzt steht nur noch die Hürde mit dem LM-Repaste an... hat mir bei meinem 15R2 über 20 Grad weniger gebracht, bei gleichzeitiger Reduzierung der Lüfterdrehzahl + UV + OC... aber wieso nicht noch besser machen?! LM - klar Oberliga Bevor ich jedoch mit meinem Vorhaben rausrücke, würde ich gerne die geballte Erfahrung unserer AW-Gelehrten-Weisen-Spezialisten-"DIY-Könige" zu meinen Fragen hören Zu meiner Ersten Frage: Wofür sind diese Öffnungen am Gehäuse des Lüfters? Durch diese Öffnung geht doch voll der Airflow verloren... Frage 2: Hat jemand eine passende Lösung für die 0.3mm-Pads an der Heatsink der CPU? Ich finde nur 0.5mm zu kaufen... ansonsten bleiben die drauf und ich ergänze das ganze mit WLP Frage 3: Mit welchem Verfahren sind die Heatpipes an den Fins und dem Heatsink/Heatspreader/Basisplatte verbunden? WL-Kleber? Verlötet? Liebe? Ich freue mich schon auf eure Kommentare und eure Hilfe! PS: Hat jemand schon mal die Heatpipes (oder allgemein Heatpipes) auf ca. 200 Grad erhitzt? halten die das aus? Ich will das Teil für mein Vorhaben auf ca. 200 bis 230 Grad erhitzen... Außerirdische Grüße, chriskup
  4. Moin zusammen! Habe mir ein fast neuwertiges 15r3 mit 6820hk/1070 verhältnismäßig günstig geschossen vor einer Woche und stehe vor einem Problem Im Stock Zustand hatte ich im HWinfo festgestellt, dass die Cores 0 und 2 zumindest als erste das Thermal Throttling auslösten, hatte im Anschluss ein bisschen mit Undervolting gespielt gehabt, und die Temperaturen etwas besser unter Kontrolle bekommen, zumindest die Leistung dabei erhöhen können. Mit -0.150v Undervolt und 3,5ghz limit konnte ich so von 520cb (cinebench r15) hoch auf ca 650 . Wie man sieht (hoffentlich, entschuldigt das Handyfoto) , sind die Kerne 0 und 2 erhöht, während 0 noch etwas heftiger ist, während die anderen beiden ne gute Ecke kühler laufen. Es folgte der erste Repaste: - Kryonaut - Minuspad 8 , in 1mm und 0.5mm , gemäß der Repaste Anleitung fürs 17r4/1070 , das sollte da ja dann auch gleich sein, hab ich die Minuspads angebracht, alles wieder zusammengeschraubt. Augenscheinlich hats mein Windows zerlegt dabei, der Undervolt lief noch, damit schien es dann aber probleme zu geben. Wieder den Performancemode ausgestellt, Windows startete Wieder, Benchmark war im Normalmodus dann bei 675cb, während die Coretemperaturen immer noch eine starke Differenz aufwiesen. Hätte ich eigentlich mit zufrieden sein können, das Gerät soll ja eigentlich eh nur zum Übergang dienen, bis irigendwann dieses Jahr ein neues Modell rauskommt..... da ich aber die Antennenkabel vom Wifi Modul falsch verlegt hatte und 2 Schrauben vertauscht hatte, ging es also weiter..... Zweiter Repaste: - Kryonaut weg - Conductonaut drauf Ergebnis: - das heftigste Thermal Throttling , dass ich jemals gesehen habe, hab jetzt kein Foto davon, aber der CPU Takt im Taskmanager folgte einem Zickzack-Kurs , Core 0 und 2 weiterhin heftigst bis auf 99°C am spiken, Cinebench konnte gerade so mit meinem alten XPS15 mit 2ndgen I7 mithalten, also knapp 400 Punkte. Die Fragen, sicherheitshalber gestellt, da ich mich nicht vollends immer mit allem auskennen kann, die Thematik Overclocking/Undervolting/Repasting etc. nicht zu meinem Alltag gehören trotz Job in der IT-Technik...... Was wäre der Beste und kosteneffizienteste Weg, die Probleme zu beheben? Sehe selbst im Grunde folgende Optionen: - neue Heatpipe kaufen und drauf hoffen dass alles damit passt , kostet 50$ , vermutlich zzgl Versand etc. - gebrauchte Heapipe kaufen ..... wäre sicher ein 6er im Lotto wahrscheinlicher, dass diese nicht krumm ist - dickere Lage LM auftragen (habe irgendwo gelesen, dass das bei den Tempdifferenzen der Kerne wohl helfen kann/soll) - - wenn ich mehr LM auftrage, kann ich mich irgendwie absichern, dass es nicht "wegfließt" ? Isolierband drauf lassen? Vom 0.5er Minuspad ums Die herum verlegen? Nichtleitende hochtemperaturfeste Dichtmasse aus dem Automobilbau (RTV) ums Die herum verteilen? Da bin ich echt unschlüssig und hoffe hier auf einen guten Tipp. Habe vor, das Gerät morgen in aller Ruhe noch einmal zu zerlegen, würde es ggf aber auch noch etwas verschieben, wenn ich mir "Mittel XYZ" am besten vorher noch besorgen sollte. Danke und viele Grüße Alex
  5. Wunderschönen guten Tag ! Da ich mit meinem Latein langsam einfach am ende bin, dachte ich, ich versuchs mal hier im Alienware Forum. Ich versuche seit einiger Zeit meinen I7 6820HK etwas zu übertakten was nicht so gelingen mag wie ich es mir vorstelle ... Mein Ziel waren 3.8 Ghz bei einem negativen offset von 60mv. Getestet habe ich das mit XTU und Throttlestop. Sobald ich in den Stresstest gehe taktet er zw 3.7-3.8 all Core solange der 56W noch aktiv ist, zeigt mir dabei aber schon Powerlimit P2 und P1 an bzw taktet dann nach 28 sec. runter auf ca 3.4 wenn bei 45W Limit. Temperaturen bewegen sich so bei ca 69-71°C heißester Kern/ Package, also alles im rahmen. Eine Anpassung des Powerlimits bzw des Turbo Time Limits übernahm er nur im Programm, nicht in der Realität. Wenn ich im BIOS OC mode aktiviere, passt er zwar das Powerlimit an, lässt aber die Fans unnötig hoch drehen ( ca 59% im Idle bei 34° Prozessortemps). Der Fan Performance Mode ist jedoch auf deaktiviert! Schalte ich diesen dazu, agieren die Lüfter noch aggressiver als versuche der PC blos nicht über 70° kommen zu lassen ^^'' ... Ich habe schon versucht per HWinfo eine eigene Fan-kurve zu erstellen, dort werden die Werte jedoch nur sporadisch umgesetzt und es wirkt alles im alles sehr hackelig, es gibt keine Übergänge... Bios benutze ich die aktuellste Version. Alle getesteten Programme ebenso. Als Stresstest TS Bench und Prime95. Es handelt sich um ein 2016 Modell mit I7 6820HK, 1070, 16gb RAM, 120HZ non Gsync Hat irgendjemand eine Idee wie ich die standard Fan settings beibehalten kann und dennoch in den genuss eines erhöhtem Powerlimits komme ? ^^'' ... Bin für alle Ideen offen ? Liebe Grüße, Chrizz
  6. Hallo,Ich habe vor kurzem ein 15R3 mit GTX1070 und i7 6820HK für 950€ bei eBay ersteigert.Benutzt wird die Thermal Grizzly Conductonaut. Laut Verkäufer sei er Elektroniker und hat diese repaste Sachgemäß ausgeführt.Habe leider erst nach dem Kauf nach den Temperatur fragen können.Diese lagen vor dem Repaste schnell über 100*C.Mit Repaste sollen diese Unter Volllast nun bei 90*C liegen allerdings nur kurze Peakwerte.Nrmal soll sich die Temperatur bei 75-85*C einpendeln über längere Zeitpunkte je nach Spiel.FInde die Temperaturen hören sich jetzt nicht wirklich so rosig an mit Dieser LQ Paste? Habe da deutlich mehr erwartet.Es soll auch noch Premium Garantie von Dell auf dem Gerät sein.. Reparieren die es überhaupt wenn die merken das diese Paste drauf ist?Habe das Notebook noch nicht hier sollte ich den Kauf lieber abbrechen?Vll ist der Lüfter defekt oder sitzt nicht richtig drauf, bzw paste Job war schlecht? DIE GPU hat auch zwischen 75-85C* laut ihm wie nach Nvidia spezifiziert... WO anders habe ich ohne repaste überall bis zu 70C* gelesen, das sind ja schlechtere Werte …Sollte ich den Kauf lieber abbrechen?Wie siehts mit garantie raus mit LQ Repaste? Wäre schön schnell eine Antwort zu bekommen...Grüße
  7. Hi everyone,A few month ago i encountered this annoying problem that after around 5 minutes in game, the screen freezes every 10-20 seconds for about 1 sec. I noticed that first in hunt: showdown and pubg i have done a lot of research since this happened first but nothing seems to work. Now im having the same problem with the game Apex Legends. I tried setting the graphics to potato-mode (everything-off and ultra low) but that didnt work, and the temperature is also around 75° so no heat problem. Im playing on a Laptop:Alienware 15-R3 64bitintel core i7-6700HQ 2.60GHzGTX 1070 8GbWindows 10Thanks for any help!This is wat my Gpu usage looks like
  8. Guten Tag, seit kurzem zeigt meine Grafikkarte im Gerätemanager ein gelbes Ausrufezeichen und folgende Meldung an: Dieses Gerät wurde angehalten, weil es Fehler gemeldet hat. (Code 43). Kurz zur Config: Dell Alienware 15R3 Intel I7 6700HQ Geforce GTX 1070 8 GB Ram, 512 GGb SSD, 1 TB Fetsplatte, UHD Display, Killer Wlan 1535 Ich habe schon diverse Treiber direkt von Nvidia und Dell installiert. Dabei Treiber auch mit DDU vorher komplett deinstalliert. Der Rechner wurde auch schon komplett platt gemacht und neu aufgesetzt. Die Meldung bleibt bestehen. Den Akkustecker habe ich auch schon mal abgezogen und die Powertaste eine Minute gedrückt und den Rechner wieder neu gestartet, auch ohne Erfolg. (Ich weiß aber auch nicht ob das so etwas bringt) Hat jemand noch eine Idee? Ich tippe ja schon fast auf einen Hardwaredefekt :( Danke schon mal!
  9. Hallo, wollte mal fragen , wo man sieht welches Display verbaut ist bei meinem Alienware ? Hab im netz gesehen es gibt ein Full hd mit 60hz und eins mit 120hz. Mit dem Service Tag finde ich das Notebook aber dort steht auch nichts von Display ect pp Hardware hat der lappi 7700/16gb/gtx1070er Service tag kann ich euch gern Via pm zukommen lassen denn öffentlich postn sollte man diese wohl nicht Grüße leader
  10. Nun ja da ich gerade einen ziemlichen Ride hinter mir habe und zum ersten Mal Gebrauch von DELL Support mache, wollte ich meine neueste Alienware Erfahrung hier dokumentieren. Zu mir selbst - Ich bin seit etwa 92' leidenschaftlicher Gamer und so war mein erster Rechner ein bulgarischer Pravetz, den ich schon damals als Kid auseinander und wieder zusammengebaut habe, darauf Amiga games emuliert habe etc. Die ganze moderne Hardwaregeschichte habe ich quasi miterlebt und mitgekauft. Alte Riva TNT und 3dfx Grafikkarten habe ich bestimmt irgendwo auch noch rumliegen. Ich habe recht viel Erfahrung mit Selbstbau PC's, habe immer wieder gerne selbst die Syseme modifiziert, mit Wasserkühlungen experimentiert, öfters Repastes gemacht etc. Nun ja, ich hatte in all der Zeit hatte ich auch 2 Alienware Rechner (noch vor Dell) mit welchen ich nie Probleme hatte und 2 Dell Alienware Laptops, mit dem ersten war ich sehr zufrieden und als ich letztes Jahr ein AW15 R3 mit 6700HQ und 1070 für läppische 1400 Eu gesehen habe, hab ich zugegriffen. Erste drei Monate lief das Gerät einwandfrei. Die Temps waren bei durchschnittlichen 70-80° unter Volllast ( Witcher 3, Videorendering, etc.) , was ich als durchaus in Ordnung empfand. Bis die Temperatur langsam Richtung 90° und sehr bald 100° nach oben gegangen sind und das trotz regelmäßigem Putzen der Fans. Es kam zum Throttling, die Framerates gingen rapide nach unten und selbstredend wollte ich ein neugekauftes System nicht bei 100° laufen lassen - da Hitzeschäden durchaus sich auch erst in paar Jahren bemerkbar machen könnten. Erst mal Undervolting. Hat für paar Wochen was gebracht, doch die Temperaturen gingen trotzdem weiter nach oben. Da ich sehr viel unterwegs bin und Laptop zum Arbeiten brauche, habe ich mich schlau gemacht, wie Dell zu selbstvorgenohmenen Repastes stehen und von all dem was ich finden konnte, sind diese erlaubt solange man keine elektronischen Teile des Systems beschädigt. Na hatte ich ja nicht vor, nichts wie ran. Gute Wärmeleitpaste, gefühlt 20 Tutorials angeschaut, Heatpads bestellt. Rechner aufgeschraubt, alles ziemlich easy und sehr bequem zum Auseinandernehmen, bis ich an dem Heatsink war. Erste vier kleine Schrauben gingen ohne Probleme raus. Bis ich an der fünften war, die einfach nicht zu lösen war (ja ich habe das richtige Werkzeug, ja der Schraubzieher saß fest im Gewinde und ja ich habe fest draufgedrückt) - und schon war eine der Schrauben rundgedreht. Naja. Mit rubberband nochmal probiert - nichts, die saß zu fest drin und das weiche Gewinde war beschädigt. Happily alles wieder zusammegebaut und das einzige was mir blieb war Turbo Boost auszuschalten um das System verwenden zu können. Zu der Zeit war ich geschäftlich mehrere Monate im Ausland und konnte meine Garantie nicht in Anspruch nehmen. Mit CPU Takt von 2.6Ghz und regelmäßigem Putzen der Fans lief das System tatsächlich ein gutes halbes Jahr ohne jegliche Probleme - 80-85° Max und paar Fps Verlust waren zu verschmerzen. Doch im letzten Monat erreichen die Temperaturen wieder die 95° Marke, trotz des ausgeschalteten Turboboosts. Wenn ich Turboboost einschalte und Undervolting von -0.140 auf 0 setze bin ich fast sofort bei 100°. Und natürlich ist es nicht hinnehmbar. So habe ich heute mit Dell Support telefoniert, der Mitarbeiter machte nicht den Eindruck sich großartig mit dem Problem auseinandersetzen zu wollen und meinte, dass der Rechner eingeschickt werden muss und die Reparatur bis zu 3 Wochen dauern könnte, da sie ja nicht wissen würden welche Teile sie dem Techniker mitgeben sollen. Ich habe erklärt dass es sich um Heatsink und ein Repaste handeln würde und abgesehen von den Temperaturen ich ganz zufrieden war. So gab er auf wiederholte Nachfrage und zwei Gesprächen mit den Vorgesetzten nach und noch diese Woche kommt bei mir ein Techniker vorbei, kosten wird mich der Spaß 34 Steine, was ich als recht günstig empfinde. (Ich habe nur 2 Jahre CAR Garantie) Der Support Mitarbeiter meinte, die geben dem Techniker ein neues Moba und Heatsink mit. Na gut, dachte ich mir. Im Gespräch mit dem Mitarbeiter habe ich die rundgedrehte Schraube zwar erwähnt aber den Umstand auch nicht besonders lange akzentuiert, darauf ist er aber auch nicht weiter eingegangen. Ich mache mir mittlerweile ziemliche Sorgen, dass der Techniker die Schraube nicht rausbekommt und ich dadurch Probleme mit dem Support bekomme, wenn ich deswegen 50-100 EU Zusatzkosten tragen muss, sei es drum letzten Endes war es mein Verschulden, nur hoffe ich, dass er den Reparturprozess deswegen nicht abbricht und ich den Rechner nicht einschicken muss, ich brauche ihn für meine tägliche Arbeit. Wie sind Eure Erfahrungen mit rundgedrehten Schrauben und Reaktionen des Supports und der Techniker? Haben sie das nötige Equipment dabei? Kann es sein, dass die einfach schnell das Motherboard auswechseln um sich den ganzen Spaß mit alten (meines Wissens nach schlechtjustierten) Heatsinks nicht zu geben, wenn Motherboardersatz vonn Dell eh schon quasi abgesegnet wurde? Muss man den Heatsink von der Moba lösen um sie rauszunehmen? (ich denke nicht, doch wer weiß...) Wie sollte ich mich dem Techniker gegenüber verhalten? Was sollte ich dokumentieren? Sollte ich dem Techniker ausdrücklich am Telefon sagen, dass diese eine kleine Schraube, die mich mittlerweile recht paranoid stimmt, rundgedreht ist damit er das richtige Werkzeug dabei hat? Oder seine Aufmerksamkeit darauf nicht fokusieren? Ich fühle mich recht schlecht und ja klar ist es mein Verschulden mit der Schraube, doch an einer rundgedrehten Schraube sollte hoffentlich nicht die Reparatur eines tatsächlich mangelhaften Systems scheitern... hm oder doch? Naja, viele Fragen und schlechte Laune, ich danke fürs Lesen und freue mich über Antworten Cheers
  11. Hallo Werte User, so langsam verliere ich die Geduld mit Dell bzw. Alienware. Nachdem ich nun 2 Wochen keine weiteren Probleme mit dem BSOD aus diesen Thema hatte: KLICK habe ich heute morgen gleich drei mal hintereinander direkt nach dem hochfahren verschiedenste BSOD gehabt. Neben "kmode_exception_not_handled" oder "system service exception" wurde nach einem Neustart die Startfestplatte nicht erkannt. Das Bios startet in so einen Fall anscheinend automatisch eine Hardware Fehlerdiagnose. Diese hatte natürlich keine Fehler erkannt. Ich klickte also auf shutdown und der Rechner fuhr wieder hoch. Natürlich sind bei mir sofort sämtliche Alarmsignale angesprungen und ich habe sofort sämtliche Dokumente von Laufwerk C bzw. meiner SSD "NVMe PM951 SAMSU" gesichert. Nun wollte ich mal die SSD auf Herz und Nieren testen. Dazu habe ich mir SSDLife heruntergeladen. Leider meint dieses Programm meine SSD nicht zu erkennen. Auf der Fehlersuche bin ich dann auf irgendwas mit AHCI und Raid Modus gestoßen. Anscheind muss im Bios der AHCI Modus aktiviert sein damit die SSD erkannt wird. Ich also ins BIOS und geschaut und siehe da es ist der Raid Modus aktiviert. Wenn ich den Status im Bios umstelle bootet Windows nicht mehr... Wie kann ich meine SSD auf Fehler überprüfen? Ich bin der Meinung es muss mit der Festplatte oder dem RAM zusammenhängen. Wobei ich den RAM bereits getestet habe (keine Fehler). Was mich auch ein wenig wundert, ist dass sämtliche BSOD immer nur bei einem Kaltstart des Notebooks auftreten. Kann vielleicht das SATA Kabel einen wackler haben? (Notebook ist Kalt kontakt nicht 100% vorhanden --> Notebook wird warm Kontakt i.O. und keine Fehler). Ich bin für jede Hilfe dankbar.
  12. Hey, ich wollte mal Fragen ob es sich lohnt, einen neuen Alienware für 500€ mehr zu kaufen oder einen gebrauchten/wie Neu auf Ebay Kleinanzeigen ?.
  13. Da die neuen Alienware Notebooks mit Pascal demnächst bestellbar sind hab ich hier mal ein Wartezimmer für euch bereit gestellt. Schnappt euch ne Zeitung, bestellt ne Magarita und berichtet was ihr geordert habt und wenn ihr möchtet welche Konditionen ihr von Dell bekommen habt. Zum Plaudern über die neuen Alienware Notebooks stehen Sammelthreads zur Verfügung. Hier bitte nur Bestellungen, Lieferzeiten und Ersteindrücke posten. Gruß captn1ko
  14. Hallo Werte Community, ich habe seit ca. 3 Wochen unregelmäßige BSOD mit meinem Alienware 15R3. Zuerst habe ich versucht sämtliche Updates (Treiber, Windows usw.) auszuführen. Die Temperaturen habe ich immer im Blick, sodass ich die sommerlichen Temperautren ausschließe. Als dann gestern Abend wieder direkt nach dem hochfahren und öffnen des Firefox das System abstürzte habe ich heute morgen beschlossen Windows zurückzusetzen. Gerade eben nachdem ich den Nvidia Treiber aktualisiert habe kommt der Fehler schon wieder. Nun habe ich schiss das die Hardware betroffen sein könnte. Den Ram und die Festplatte habe ich bereits mit Windows Board Tools negativ auf Fehler geprüft. Leider bin ich derzeit ratlos woran es noch liegen könnte. Einzig die Alienware Firmware habe ich noch nicht aktualisiert. Welche Tools zur Fehlerdiagnose könnt Ihr mir noch empfehlen?
  15. hallo zusammen, momentan is der AW 15 R3 mit i5 7300 und einer GTX 1060 sehr günstig zu erwerben (120 hz panel). Meine Fragen: - Reicht die i5 7300 für Spiele wie fortnite CSGO in den mittleren Einstellungen? - Wie sieht es mit der Hitzeentwicklung bei dieser Version aus? ist die 15 R4 version deutlich mehr zu empfehlen? Vielen Dank
  16. Letztens mir einen kleinen upgrade mit zusätzlichen 8GB Ram 2400 ddr4 12v von Crucial gegönnt. System: 6700hq 1070 8gb 2400 DDR4 Ram 12v. Zuvor waren die Temps bei stabilen average 70-72° mit spikes bis 82°. Nun 95°+ spikes mit throttling. Habe folgende Tests durchgeführt: 1. Neuen Ram ausgebaut - Temperatur wieder gut 82° max. 2. Alten Ram ausgebaut, neuen im selben Slot eingebaut - wieder 90-95° spikes mit 8GB neuen Ram. 3. Slots gewechselt mit beiden Sticks - 90° Kann es mir nicht wirklich erklären da alle Tests mit memtest86 bestanden wurden (3 Mal gemacht), Bios resetted, geflasht und das neuste Bios ist installiert. Was kann das Problem sein?
  17. Nun ja, seit etwa einem Jahr versuche ich die Temperaturen bei meinem AW 15 r3 6700HQ 1070 in Griff zu bekommen. Die varieren von Anwendung zu Anwendung stark, so läuft ein Fortnite bei 70°, pubg bei 75-82, witcher 3 bei 85+° Xcom2 70-80 Divinity original sin 2 ist recht schnell bei 97° und Forest noch schneller bei 100° Bei keinem der Spiele geht der Takt runter. alles läuft bei stabilen 3.1-3.2 Ghz Mittlerweile habe ich einen Techniker bestellt und mal sehen ob mein System nach dem Besuch überhaupt noch funktioniert. Die Frage welche ich mir stelle: - es heißt es ja dass cpu die andauernd viel zu heiß läuft früher oder später stirbt. ETA heißt es seien max 2 Jahre, würde es heißen, dass die CPU 2 Jahre lang kontinuierlich bei 93° laufen sollte? oder würden da 10 Stunden die Woche reichen? Ich habe unfassbar viele Threads übber AW Mängel gelesen aber noch keinen einzigen Bericht darüber wie jemanden wegen unbehandelten Hitzeproblem ein AW laptop abgeraucht ist. Ich verstehe, dass man eine niedrigere Temperatur möchte für die teuere Hardware, doch machen wir alle uns da evt. zu viel Stress? Solange es zu keinen Leistungseinbrüchen kommt. könnte es sein, dass wir reelweltlich von irrelevanten Zeiträumen von 10 Jahren+ reden in welchen die Hardware tatsächlich Schaden nehmen würde?
  18. Hi ich habe folgendes Problem mein Alienware 15 r3 hatte massive hitzeprobleme Und taktete beim zocken auf 800mhz runter die temps lagen im Durchschnitt bei um die 90 grad. Da ich aber schon seit letzten November aus der Garantie Zeit raus bin habe ich einen Repaste durchgeführt und nun funktioniert nichts mehr ?? ich weis nicht was ich falsch gemacht habe aber ich denke ich hab etwas geschrottet. Sobald ich ihn anmache kommen 3 etwas längere piepsgeräusche und danach 3 kurze Dann 2 kurze und dann 1 kurzes piepsgeräusch. Nun jemand da Erfahrungen oder Empfehlungen was ich jetzt machen kann/muss ? vielen Dank im Voraus ?
  19. Hallo zusammen, es gibt neue mobile Aliens! Natürlich will jeder wissen was die an Leistung haben. Einiges wurde schon verteilt hier im Forum berichtet, aber ein Platz um alles zu sammeln und zu vergleichen soll hier entstehen. Wie der Titel schon sagt, kann hier alles rein was auf einem AW 17R4/15R3/13R3 gelaufen ist, da die meisten hier im Forum AW Notebooks besitzen. Falls jemand aber eine GTX 1060/1070/1080 oder AMD Polaris in einem Amp oder Desktop hat, dürfen die Ergebnisse davon auch gerne hier rein Generell sollten die Benchmarks in 1080p mit Standard Einstellungen absolviert werden. Somit sind die Ergebnisse vergleichbar. Falls ein AW 13 R3 mit geringerer Auflösung dabei ist, bitte einen externen Monitor verwenden. Benchmarks: FireStrike (nicht Extrem oder Ultra, da nicht jeder SLI oder einen 4k Bildschirm hat) Valley und Heaven von UNIGINE Cinebench 15 (Single und Multi CPU) XTU Benchmark Bitte jeweils mit Screenshot und Link, falls vorhanden.
  20. Hallo zusammen, vorweg: wenn es schon einen Thread zu diesem Thema gibt, bitte verweisen, habe in der Suche nichts gefunden. Meine Frage ist: Gilt das 14 Tage Rückgaberecht nur für unbenutzte Artikel? Gibt es Probleme wenn das Gerät bereits ausgepackt und benutzt wurde? (Ordentlich ausgepackt, keine Kratzer oder ähnliches) Danke im Voraus! Best, JD
  21. Hallo zusammen, seit ein paar Tagen ticket mein Alienware 15 R3 wie eine Wanduhr. Und das meine ich wortwörtlich. Aus der vorderen rechten Ecke kommt dieses Geräusch, geschätzt in etwa im Sekundenabstand. Klingt wie gesagt wie ein Ticken oder eventuell auch wie ein auf eine harte Oberfläche treffender Wassertropfen. Da die Lautsprecher noch dazu keinen Mucks mehr von sich geben, tippe ich auf eine Fehler in der "Soundkarte" oder den Lautsprechern. Die Kopfhörerbuchse funktioniert weiterhin einwandfrei und wir ausgiebig genutzt, da mich dieses Ticken NOCH IN DEN WAHNSINN TREIBT!!1 Das Ticken beginnt übrigens bereits direkt nach dem Start des Geräts, also noch bevor das Betriebssystem geladen ist, sowie auch im BIOS, was natürlich umso mehr auf einen Hardwarefehler schließen lässt. Ein neu Installieren des Audiotreibers hat erwartungsgemäß nichts gebracht. Da mein erster Verdacht der (wenig genutzten) HDD galt, hab ich diese ausgebaut. Jetzt ist das Gerät so leise dass man das Ticken noch besser hört. Prima! Hatte jemand von euch schon mal ein ähnliches Problem? Gibt es eventuell einen Lösungsansatz, den man selbst durchführen kann, ohne das Gerät einschicken zu müssen? Ich danke euch im Voraus für jeden Hinweis (der mich vor dem sicheren Herzinfarkt bewahrt)!
  22. Hallo zusammen, ich bin hier echt am verzweifeln. Habe mein 15R3 heute morgen mit dem Bios-Update von Dell versehen. Hat auch geklappt! Nach dem Neustart geht nun aber nichts mehr. Kein Sound, kein LAN oder W-LAN! Sprich alle onboard Chips sind ohne Funktion. Habe mir dann auch die neuen Treiber geladen und installiert. Manche installieren sich ohne Wirkung und manche brechen einfach ab. Nach dem Neustart bekomme ich auch den Fehler, dass der Chip, der die Beleuchtung regelt nicht reagiert! Hat jemand ähnliche Probleme? Danke euch schon mal!
  23. Hi Vielleicht kann mir jemand helfen oder hat eine Idee. Wenn ich Daten,vom meinem Notebook per Lan oder Wlan auf meine Server verschieben möchte, erreicht ich nur 10mb upload, von Server1 auf Server2 hab ich 120mb. Es ist alles mit einer Switch verbunden, das Problem besteht nur bei dem Alien. Das Notebook wurde schon neu aufgesetzt, und brachte keine Verbesserung. Gruß Marco
  24. Hallo. Hier gibt's den aktuellen Test zum AW15 R3: http://www.notebookcheck.com/Test-Alienware-15-R3-Laptop.194724.0.html Gruß
  25. Guten Morgen, ich bin gerade etwas verwirrt. Ich war der Meinung das am 04.12.17 ein Bios Update gab das ich installiert hatte da liefen meine lüfter kaum..... glaub das war 1.2.1 und gestern installierte ich das vom 15.12.17 jetzt jedoch laufen meine lüfter wieder mehr..... und es ist jetzt auch 1.2.1 hab nur ich diese Probleme oder noch jemand anders? ich wollte das Bios wieder downgraden doch leider finde ich diese version vom 04.12.17 nicht mehr im netz. hat jemand diese Datei gespeichert und kann mir diese zukommen lassen? Hat es diese version nie geben? Oder Träum ich gerade etwas? danke für eure hilfe.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Please note following information: Nutzungsbedingungen, Datenschutzerklärung and Community-Regeln. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen.