Zum Inhalt springen

mSata oder 2,5" SSD


 Teilen

Gehe zur Lösung Gelöst von der allgäuer,

Empfohlene Beiträge

in den nächsten tagen bekomme ich ein älteres alienwarelaptop ohne platte. ist ein Alienware 18 SLI
jetzt stellt sich mir die frage, worauf windows installieren, bzw. welche kaufen-mSATA oder 2,5" SSD.
ich muss dazu sagen, dass es keine rolle spielt, ob das teil zum hochfahren 10 oder 15 sekunden braucht.
interessieren würde es mich trotzdem, was vorzuziehen ist?
danke

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@der allgäuer:

Bezüglich der Geschwindigkeit dürfte das eigentlich keine Rolle spielen. Mein Alienware 18 hat ab Werk auch eine mSATA verbaut als Boot-Laufwerk(512GB). Soviel wie ich weiß, ist jedoch inzwischen das Angebot von mSATA-SSD's nicht mehr ganz so toll. Von daher würde ich an deiner Stelle eher auf 2,5"-SSD's zurückgreifen, weil du da wesentlich mehr Auswahl haben wirst was Kapazität und Hersteller angeht. Nach Möglichkeit solltest du natürlich SATA III-Laufwerke verwenden, da das Alienware 18 SATA III unterstützt. 
Sofern es dein Geldbeutel erlaubt, kannst du natürlich dennoch eine mSATA-SSD noch zusätzlich einbauen als Datengrab, das bleibt ja ganz dir überlassen. Jedenfalls wünsche ich dir ganz viel Spaß mit deiner "neuen" Errungenschaft, es ist ein schönes und tolles Gerät, das kann ich dir versichern, natürlich nur, wenn es einwandfrei funktioniert und man dir keinen Schrott angedreht hat. Solltest du Fragen zum Gerät haben kannst du dich vertrauensvoll an mich wenden :) .

Gruß

Jörg

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@der allgäuer:

vor 38 Minuten schrieb der allgäuer:

wenn was ist, melde ich mich.😀

Das kannst du selbstverständlich gerne tun, ich würde dir bei Unstimmigkeiten, Unsicherheiten und/oder Fragestellungen jedoch empfehlen, dich nicht erst dann zu melden, wenn das Kind bereits in den Brunnen gefallen ist, sondern nach Möglichkeit schon vorher😉.
Da du das Gerät ja ohne Platte bekommst, wirst du sehr wahrscheinlich auch nicht wissen, welche Command Center-Version als letztes installiert war. Daher würde ich dir empfehlen, die von Dell bereitgestellte neueste Version zu installieren. Generell ist die Installation ein Thema für sich, vor allem was die Grafikhardware betrifft(CPU-Grafik, dedizierte Grafik). Da kann ich dir auf jeden Fall mit Rat und Tat zur Seite stehen, frage also besser, bevor du etwas im Alleingang versuchst und es ist nachher Scheiße.
Zum Bios sage ich nicht viel, zunächst mal solltest du die Finger davon lassen und auch kein Update durchführen, da in den meisten Fällen unnötig. Einstellungen kannst du dir natürlich ansehen, aber nur dann ändern, wenn dies notwendig ist und du auch genau weißt, was diese Änderung bewirkt.
Für das Alienware 18 würde ich dir Windows 10 empfehlen, da hier auch von Dell dafür Treiber/Software bereitgestellt werden. Windows 11 lässt sich ohne Getrickse bzw. ohne Umgehung der Hardware-Überprüfung nicht installieren, außerdem ist keine Treiberversorgung sichergestellt.
Alles weitere dann evtl. später :) .

Gruß

Jörg

Bearbeitet von Jörg
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

danke dir, das was.

jetzt muss ich nur das ding leiser bekommen.

hab nur eben bemerkt, wenn der mauszeiger hängt, gehen die lüfter aus.

habs bei zwei mäusen bemerkt.

einmal eine hama mirano, die andere ist eine logitech MX Anywhere 2.

beides funkmäuse.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Soweit ich weiß, ist die unlocked Version mit mehr Optionen versehen als das standard Bios.

Für den normalen User sind diese eher unwichtig und sogar problematisch wenn man nicht genau weiß was man damit tut und etwas falsch einstellt.

Das ist eher für erfahrene Tweaker von Nutzen die das System speziell einstellen wollen, z.B. beim Overclocking oder GPU Upgrade.

Des Weiteren gibt es schon aktuellere Bios Versionen für das AW18 (wie A13; A14; A15) welche die letzten Sicherheitslücken, wie z.B. "Spectre", beheben.

Diese senken aber auch die (CPU)-Performance um ca. 10%, was für das Gaming, u.a., natürlich nicht von Vorteil ist.

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 Wochen später...

hab mir bei amazon einen ersatzakku gekauft, eingebaut-jetzt geht das laptop nicht mehr an.

originalakku wieder eingebaut- nichts, keine led, nichts, absolut gar keinen mucks-mausetot.

da kann man doch nichts falsch machen.

steckerchen raus, 2 schrauben raus, und das gleiche nach wechseln des akkus wieder zurück. war natürlich stromlos, netzteilstecker abgezogen.

was ist da los?

danke

auch ohne akku, nur netzteil, kein mucks.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@der allgäuer:

vor 2 Minuten schrieb der allgäuer:

da kann man doch nichts falsch machen.

Im Prinzip nicht, da der Akku von seiner Vertiefung im Notebook relativ gut geführt wird. Wenn man also nicht extrem grobmotorisch veranlagt ist oder mit Kraftaufwand versucht hat, den Akku einzusetzen, ohne dass er in seiner genauen Position war, dürfte es daran nicht liegen. Du solltest den Akku nochmal herausnehmen und die Kontakte prüfen. Nicht dass du da einer der feinen Pins verbogen hast aus Versehen.

Ist dieser Ersatzakku ein original AW-Akku, und vor allen Dingen passend für dein Notebook??
Wenn es ein Billigakku ist und du Pech hast, war der defekt und du hast dir durch diesen inneren Defekt evtl. durch einen Kurzschluss dein Notebook zerschossen. Das wäre natürlich richtig scheisse, ich hoffe das ist nicht der Grund !!

Gruß

Jörg

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

ist dieser hier:

https://www.amazon.de/gp/product/B07Z51PV1S/ref=ppx_yo_dt_b_asin_title_o00_s00?ie=UTF8&psc=1

kein original.

passen tut er einwandfrei, inkl. steckerchen, nein, bin kein grobmotoriker.😀

allerdings ist mir nach dem einbau beim wierumdrehen ein sehr kleines schräubchen rausgefallen.

ich habe seit ich es habe nichts in den innereien gemacht, ausser die platten einzubauen, lief auch immer klaglos.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@der allgäuer:

Ah ok, da habe ich dich deine Sache und dein Gerät mit einem anderem verwechselt, stimmt, du hast ja gar kein M18X, sondern ein Alienware 18 :) . Ich hatte mich schon gewundert als du was von einem Steckerchen schriebst.

Tja, ich denke mal irgendwas wird da schiefgelaufen sein, evtl. ist eine Schraube herausgefallen, eine andere hat sich verklemmt und einen Kurzschluss verursacht. Wenn du Pech hast war es das mit deinem Gerät, wäre sehr schade, aber im Moment sieht es sehr stark danach aus :( . Ob da der Vorbesitzer irgendwo Mist gebaut hat oder du kann und möchte ich nicht beurteilen, das wirst du besser einschätzen können. Jedenfalls deutet eine herausfallende Schraube nicht darauf hin, dass alles In Ordnung ist.

Gruß

Jörg

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

ich habe jetzt mal die biosbatterie für einige minuten enfernt-nichts.

danach den neuen akku eingebaut-powertaste bilnkt grün-gelb.

ich habe jetzt mal die biosbatterie für einige minuten enfernt-nichts.

danach den neuen akku eingebaut-powertaste bilnkt grün-gelb, eher orange-gelb.

das blinken hat schon wieder aufgehört, war ein kleines fünkchen hoffnung.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 3 Wochen später...

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag muss vom Moderator freigeschaltet werden, bevor er sichtbar wird.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Please note following information: Nutzungsbedingungen, Datenschutzerklärung and Community-Regeln. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen.