Zum Inhalt springen

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Tags "'Alienware 18'".

  • Suche nach Tags

    Trenne mehrere Tags mit Kommata voneinander ab.
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Alienware-Community
    • Informationen & Feedback
    • Uservorstellungen
    • Marktplatz
    • Hardware & Software News
    • Community Games
  • Alienware Stuff
    • Alienware News
    • Alienware/Dell Support
    • Lieferstatus
    • Preise & Rabatte
    • Exklusives
  • Aktuelle Alienware Notebooks (2014 - Heute)
    • Allgemeines & Troubleshooting
    • Anleitungen & How To
    • Erfahrungsberichte & Benchmarks
    • Upgrades - Do-it-Yourself
    • Kauftipps & Entscheidungshilfen
  • Legacy Alienware Notebooks (2002 - 2014)
    • Allgemeines & Troubleshooting
    • Anleitungen & How To
    • Erfahrungsberichte & Benchmarks
    • Upgrades - Do-it-Yourself
    • Kauftipps & Entscheidungshilfen
  • Alienware Desktops (1996 - Heute)
    • Allgemeines & Troubleshooting
    • Anleitungen & How To
    • Upgrades - Do-it-Yourself
    • Erfahrungsberichte & Benchmarks
    • Kauftipps & Entscheidungshilfen
  • Zubehör
    • Alienware Zubehör
    • Andere Hersteller
  • Andere PC-Komponenten und Komplettsysteme
    • Allgemeine Fragen & Troubleshooting
    • Anleitungen & How To
    • Barebone Systeme
    • Sonstiges
  • Off-Topic
    • Windows Help-Center
    • Internet - Entdeckungen
    • Dies und Das

Kategorien

  • Anleitungen
  • Handbücher
    • Alienware - Desktops
    • Alienware - Notebooks
  • Benchmark- und Hardwaretools
  • Must Have Software
  • Software für Alienware-Features
  • Treiber und Updates
  • Windows Styles
  • BIOS Versionen
    • Offizielle Notebook-Versionen
    • Offizielle Desktop-Versionen
    • Unsortiert

Kategorien

  • Notebooks
  • Desktops
  • Peripherie
  • Hinweise

Ergebnisse finden in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

Benutzer seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Wohnort


Beruf


Komplett PC (nicht Alienware)


Eigenbau PC


Notebook Generationen


Zubehör


Website URL


Skype


Battle.net


EA Origin


GOG COM


Steam


Uplay

  1. Moin ich habe ein Problem, mit meinem Schönen alienware Laptop. Undzwar knallt bei höhreren Lautstärken der Rechte Lautsprecher wie verrückt. Er Übersteuert, Knarzt und knallt. Was die linke Seite und der Subwoofer nicht tun. Hat jemand ersatzteile oder sonstiges ? Es ist defintiv nicht irgendein Lose gewordenes Gitter Was mich noch Interessieren würde ob die Lautsprecher von Klipsch sind oder einfach nur 0815 Lautsprecher sind wo einfach Klipsch drauf steht um zu vermitteln, hey da ist was gescheites drinne. Kurz gesagt Marketing MFG
  2. Hallo zusammen, ich habe das folgende Alienware 18 Notebook: Es zeigte Heute während eines laufenden PC-Spiels plötzlich einen komplett weißen Bildschirm an und musste durch Drücken des Power Knopfes manuell ausgeschaltet werden. Das Gerät ließ sich dann zwar noch einmal starten, ging jedoch bei der Anzeige des Windows 10 Desktops von alleine wieder aus. Danach war kein erneutes Starten mehr möglich. Die Leuchte am angeschlossenen Netzteil blinkt auch nicht mehr dauerhaft grün, sondern leuchtet bei der erstmaligen Stromversorgung nur ganz kurz grün auf und ist dann aus. Da ich noch zwei weitere dieser Notebooks besitze, habe ich sowohl das Netzteil als auch den Akku ersatzweise ausgetauscht. Es zeigt sich jedoch die gleiche Fehlersituation. Ich gehe daher von einem Defekt an einer der beiden NVIDIA GeForce GTX 880M Grafikkarten (SLI-Modus) aus, die evtl. einen Kurzschluss verursacht (hat). Andernfalls fiele mir nur der Port für den Stromanschluss am Notebook oder ein Defekt am Mainboard als weitere Fehlerquelle ein. Hat Jemand von Euch ggf. schon einmal solch einen Fehler gehabt oder kann evtl. meine Vermutung bestätigen oder ggf. einen Lösungsansatz geben? Vorab herzlichen Dank für Eure Hilfe! Viele Grüße und schöne Osterfeiertage 🙂 makla75
  3. Guten Morgen allerseits... ...wenn ich mein Alienware 18 Notebook neu starte, bleibt ab und zu die Maus bzw. der Mauszeiger nach zirka drei Minuten einfach hängen. Auch längere Zeit warten löst den Mauszeiger nicht. Mit der Tastatur kann ich aber das Notebook voll bedienen. Das Notebook hängt also nicht. Die Treiber sind voll aktualisiert. Ich hoffe jemand kann mir da einen Rat erteilen?!?!
  4. Hola... ...ich hoffe ihr könnt mir helfen, denn ich habe folgendes Problem: ich habe einen neuen Akku (Teilenummer G33TT) von einem grossen Schweizer Akkuhändler eingebaut. Schon zuvor hatte ich immer mit plötzlichen Total-Abstürzen von Win10 zu kämpfen. Der Akku wurde nach dem Einbau sofort "erkannt" und funktionierte gut. Nun wurden jedoch die Abstürze von Win10 immer häufiger - oftmals 2 bis 5 mal pro Tag. Ich glaube jedoch nicht, dass dies mit dem Akku zu tun hat. Jedoch trat gestern ein zusätzliches Problem auf; ich habe das Notebook auf Akku (d.h. ohne Netzanschluss) laufen lassen, und dabei den Akku bis auf 25% entladen. Dann habe ich das Notebook ans Netzgerät angeschlossen. Jedoch wird das unten in der Taskleiste beim Akkusymbol nicht angezeigt, dass das Notebook am Netz hängt. Auch bekomme ich bei einem Neustart des Notebooks jeweils die Meldung, dass "the Battery critically low" ist und ich F1 oder F2 drücken soll. Also vermute ich, dass das BIOS auch nicht erkennt, dass das Notebook am Netz hängt. Denn wenn ich z.B. ein BIOS Update machen will, kommt der Hinweis, dass ich das nur am Netz ein Update machen kann und bricht den Setup ab. Folgendes habe ich schon probiert: - ich habe das Notebook neu aufgesetzt und Windows 10 neu installiert - ich habe ein zweites/anderes Netzteil probiert - ich habe den Akku ausgestöpselt - das Gerät läuft weiterhin - aber beim BIOS Update kommt immer noch die Meldung ich muss das Gerät ans Stromnetz hängen Nun bin ich mit meinem Latein ziemlich am Ende und hoffe jemand von euch kann mir einen guten Rat erteilen. Ich bitte deshalb um HIlfe - danke..! Übrigens: das Bild welches ich hochgeladen hat, zeigt die momentane Situation - Notebook am Netzteil angeschlossen, Akku ausgesteckt, Fehlermeldung vom BIOS Setup. Und beachtet bitte die Anzeige unten recht in der Taskleiste "255% verbleiben (Netzbetrieb)"...!!
  5. Hallo Leute, ich weiß nicht wie man es besser beschreiben soll. Der Dauerton bleibt immer erhalten kurze Zeit nach dem einschalten.. und es kommt in schneller Folge überlagert noch ein weiterer Beeptondazu Das Display ist schwarz, zwigt sich also nichts. Hintergrund: Alienware M18x, 1 Grafikkarte 2HD´s Ich hatte mir leider eine Kaffeebecher über die Tastatur geschüttet und sofort ausgeschaltet und Netzteil abgeklemmt. kpl. aufgemacht und ordentlich gesäubert und getrocknet, auch die Tastatur. Da ich nicht ausschließen konnte, dass eventuell etwas weiter unterhalb sein könnte, habe ich auch das Motherboard kpl. ausgebaut. Soweit ok, anschließend wieder zusammengebaut. Da die CMOS-Batterie ja dabei auch runter mußte, klar.. 5x beep. Da habe ich ja unter anderem hier etwas zu gefunden. Und bei der Gelegenheit auch gleich eine neue CMOS-Batterie eingebaut, da sie schon weit über 3-4 Jahre alt war. Doch was ich nach der Anleitung hier gefunden und versucht habe nach zu machen, zeigte sich anschließend, das mit dem Dauerton. Ich habe also entweder diese 5x Beep oder den Dauerton mit den Beeps in schneller Folge. Kann mir da bitte jemand weiter helfen? UUps.. inzwischen habe ich folgende Anleitung gefunden und durchgeführt. https://de.alienwarearena.com/ucf/show/1918927/boards/technical-support-1/ForumPost/alienware-m18x-rev2-5-beeps-and-it-does-not-start Danach hat der REchner zumindest nach etwas mucken gebootet, fing aber zwischendurch immer wieder mal an zu dauerpiepen. Etwas später nach Anmeldung im Windows konnte ich den Grund für das Dauerpiepen finden... es klemmte wohl noch eine Taste... (da ist vom trocknen mit dem Fön etwas angeschmolzen worden.. und verklemmt) OK, neue Tastatur ist bestellt. Es scheint also gelöst das Problem.
  6. Hey liebes Forum, sowas hatte ich jetzt noch nie. Habe vorsorglich die Wärmeleitpaste erneuert, wie schon 10x zuvor bei diversen Notebooks. alles schön gereinigt neu aufgetragen zusammengebaut - notebook tot. Der Einschaltknopf zeigt an dass der akku lädt sobald ich das Netzteil anschließe aber wenn ich ihn einschalte geht die Led aus und die Beleuchtung vom Alienware Logo unter Display blitzt kurz auf das wars dann. Wirkt wie ein Kurzschluss für mich aber ich hab ihn jetzt schon ein paar mal zerlegt und sollt eigentlich alles passen. Was ich probiert habe, SLI Kabel abgezogen jeweils mit nur einer Grafikkarte starten, Ram ausbauen, CMOS abklemmen, Akku abklemmen, hat alles nichts gebracht. Habt ihr noch einen Rat? Danke!
  7. So lieber spät als nie. Hier das Unlocked BIOS für das Alienware 18 Alienware 18 A12 Unlocked.zip Installieren wie folgt: Alles was in der ZIP ist auf euer Rootdisk ausspacken ( meine damit C: ) CMD als Admin öffnen und auf laufwerk C gehen Folgendes im CMD eingeben: fptw64 -f bios.bin -bios Warten bis Complete erscheint und dann ins Bios Booten und eure Einstellungen machen. Es kann möglich sein das er danach beim Booten pipst. Da dann einfach kurz Akku raus , Netzteil Weg, BIOS Battery kurz abklemmen und 5 sec. auf power drücken. Originalanleitung hier http://forum.notebookreview.com/threads/release-alienware-18-bios-a12-unlocked.802249/ Jetzt noch was dazu gehört. Ihr flasht euer BIOS auf eigene Gefahr, weder ich noch AW-Community übernehmen irgendwelche Haftung. Immer alles auf eigene Gefahr. MFG
  8. Hallo Leute habe einen aw m18r2 ursprüngliche gpu 2x7970 crossfirre habe mir eine gtx 980m gekauft alles schön sauber verbaut leider bekomme ich kein bild laptop bipst nur 8x ich weis ich hette mich davor schon infomieren sollen soweit ich weis brauch ich ein bios ubdate (weis nicht wie das geht und welchen bios ich dazu benötige wäre über jede hilfe dankbar weil ich mich gar net auskenn danke in voraus
  9. Hallo Leute, nachdem mein letztes Problem durch eine neue Grafikkarte gelöst wurde habe ich nun 2 GTX 780M in meinem AW18. Das letzte Problem ist, dass der Lüfter der zweiten Karte nicht anspringt. Hat jemand eine Idee ob ich dafür ggf eine bestimme BIOS Version brauche? Aktuell habe ich: unlocked Mod-BIOS A12, VBIOS SVL7 Mod-BIOS. Bis dato habe ich das normale BIOS A15 (letzte Version) und das OEM-vBIOS ausprobiert, beides ohne Erfolg. Vielen Dank falls jemand einen guten Tipp hat :)
  10. Hallo, auf meinem Alienware 18 (R1) befindet sich momentan noch das System BIOS "A12". Als ich kürzlich auf der DELL/Alienware Treiber-Support-Seite des Notebooks war, habe ich "mit Erschrecken" festgestellt, dass es mittlerweile bereits das System BIOS "A15" (Stand: 21.11.2019) gibt (Quelle: https://www.dell.com/support/home/de/de/dedhs1/product-support/product/alienware-18/drivers). Meine Fragen dazu wären: 1.) Da mein Notebook stabil läuft und keine Probleme bereitet, ist es überhaupt "sinnvoll" ein System BIOS Update durchzuführen? Das mit "A13" behobene Problem mit dem Intel Neustart hatte ich z. Bsp. gar nicht festgestellt (wüsste auch nicht, wie sich dies äußert). Zu den behobenen Sicherheitslücken kann ich Nichts sagen. 2.) Kann ich ggf. mehrere System BIOS Versionen "überspringen" und gleich das "A15" flashen oder muss ich "in der Reihenfolge" der älteren Versionen vorgehen und alle vorherigen nach und nach (durch-) flashen? In der Anleitung von DELL habe ich dazu jedenfalls nichts gefunden (Quelle: https://www.dell.com/support/article/de/de/dedhs1/sln284433/was-das-bios-ist-und-anleitung-zur-aktualisierung-des-bios-auf-ihrem-dell-system?lang=de). 3.) Früher war meines Wissens nach ein Flash unter Windows immer etwas "gefährlich" und man hat dies besser unter DOS bzw. später dann von einem externen Speichermedium (Diskette, USB-Stick, etc.) ausgeführt. Kann ich heutzutage bdenkenlos unter Windows (10 Pro) flashen? 4.) Muss vor dem Flash im BIOS selbst etwas an den Einstellungen geändert werden? Ich meine mich erinnern zu können, dass man früher erst alles auf "Werkseinstellungen zurücksetzen" musste, bevor man flashte und danach wieder alles neu einstellen musste? Vorab herzlichen Dank für Eure Antwort(n). Viele Grüße makla75
  11. Hallo zusammen, da ich nicht weiß, ob es sich um ein Hard-oder Softwareproblem handelt, schreibe ich erst mal hier unter "Allgemeine Fragen" . Seit einigen Tagen verhält sich mein Alienware 18 beim Herunterfahren etwas ungewohnt. Bis vor kurzem war es eigentlich immer so, dass die diversen Beleuchtungen sofort ausgingen, wenn das Gerät komplett heruntergefahren war. Seit einigen Tagen kommt es jedoch vermehrt vor, dass die Beleuchtung noch bis zu 4 Sekunden aktiv ist bzw. leuchtet, obwohl das Gerät eigentlich schon komplett heruntergefahren ist(HDD, Lüfter und Display sind aus). Einmal kam es sogar vor, dass das Gerät für den Bruchteil einer Sekunde sogar von selbst wieder anging(Lüfter fingen ganz kurz an zu laufen), es dann aber sofort wieder ausging, dann jedoch inklusive der Beleuchtung. Ich habe Windows 10 Pro auf dem Alienware 18 installiert. Das Notebook funktioniert ansonsten bis jetzt einwandfrei, es gibt ausser dieser Sache mit dem Herunterfahren nicht wirklich ein Problem. Der Ruhezustand und der Windows 10-Schnellstart sind bei mir deaktiviert, da gab es aber nie Probleme, von daher schliesse ich diese Dinge als Ursache komplett aus. Ein von mir durchgeführter ePSA-Test verlief ohne Probleme, es wurde kein Hardware-Fehler diagnostiziert. Vor kurzem konnte ich im Netz nachlesen, dass es wohl bei manchen Windows 10-Nutzern auch zu Problemen beim Herunterfahren kam, was wohl darin begründet liegt, dass Microsoft ein Update herausgebracht hat bezüglich einer USB C-Funktionalität , das manche Geräte am Herunterfahren hindert. Ob mein Problem damit zusammenhängt kann ich nicht sagen, darüber kann man nur spekulieren. Mein Windows 10 befindet sich auf dem neuesten Stand(Build 1909), alle Updates(ausser Insider-Updates) sind installiert. Meine Vermutung und auch gleichzeitig meine Hoffnung ist, dass mein kleines Problemchen einfach nur an meinem Windows liegt, was schon relativ lange in Benutzung ist, die letzte Neu-Installation liegt schon gute 2 Jahre zurück und es wurden in dieser Zeit einige Dinge ausprobiert, getestet, installiert und wieder deinstalliert. Kurze Info zu meiner Hardware : Intel Core i7 4940MX 2 x GTX 880M SLI 32GB RAM 512GB Samsung mSATA und 1TB HDD Sämtliche Hardware ab Werk, keine nachträglichen Änderungen oder Aufrüstungen, absoluter Original-Zustand !! Vielleicht hat ja der ein oder andere hier ähnliche Erfahrungen gemacht bei seinem Gerät/seinen Geräten oder weiß zumindest etwas über mögliche Ursachen. Über Feedback würde ich mich wie immer sehr freuen. Gruß Jörg
  12. Hallo Leute, ich muss euch mal wieder um Rat fragen. Noch immer bin ich mit dem Upgrade meines AW 18 beschäftigt. Nachdem das Experiment mit der R9 M290X in die Hose ging - an dieser Stelle noch einmal vielen Dank an alle die den Thread unterstützt haben - habe ich zwei GTX 780M bestellt. Da das AW 18 meines Wissens nach seiner Zeit so verfügbar war erhoffte ich mir so die wenigsten Probleme. Wenn ich nun aber die Karten einsetze werden sie im BIOS (A14) nicht erkannt. Zuerst vermutete ich natürlich einen Defekt, ein kurzer Einbau ein meinen AW 15 zeigte jedoch, dass sie laufen. Hat jemand noch einen guten Rat oder kennt bekannte Probleme mit der GTX 780M? Vielen Dank und beste Grüße.
  13. Hey Leute, ich brauche mal wieder Euren Rat. Ich bin seit ein paar Tagen stolzer Besitzer eines AW 18. Statt der beiden 880m sollten jetzt zwei 980m Einzug erhalten. Nur setzt sich leider das Problem, welches ich schon mit meinem AW 17 hatte fort. Die GPU Lüfter müssen über Software gesteuert werden. Ich habe an vielen Stellen gelesen, dass Dell dieses Problem mit einem eigenen vBios für die 980m behoben hat. Leider erstrahlt der Bildschirm in bunten Farben, wenn ich dieses vBios flashe. Gibt es hier jemanden der eine oder auch zwei GTX 980m in einem AW 18 oder AW 17 hat? Für ein hochgeladenes vBios wär ich sehe dankbar. LG
  14. Hey Zusammen, ich habe vor ein paar Tagen ein wenig mit dem modded vBios von svl7 rumgespielt und zum original vBios wahre Wunder bei meinen 880m's bewirkt. Kein Throttling mehr. Damit sind die Karten auch bei Stock Einstellungen schneller als vorher. Mit dem original vBios sind die Karten immer ins Power Limit gelaufen. Kurz mein Setup: i7 4930mx @ 4,1GHz 2x GTX 880m SLI (kommen diesen Monat 2x GTX 980m SLI) 32GB HyperX Ram @2133MHz Mein Problem ist jetzt, dass ich über die Leistungsreserven des 330W Netzteils hinaus komme. 330W ist die Dauerbelastung und spitzen bis 355W beim Gaming. Das das ganze am Netzteil scheitern sollte finde ich schade, da meinte Temperaturen noch echt ok sind dabei und ich mir noch ein paar coole Sachen zur Verbesserung der Kühlleistung überlegt habe. Ist die Leistung zu lange zu hoch macht das Mainboard dicht und regelt die Leistung für ungefähr 10sek auf 220W runter. Danach gibt es wieder frei. Bei unseren Kollegen in einem anderen Forum habe ich gesehen, dass es die Möglichkeit gibt mit zwei Netzteilen die Leistung bereit zu stellen: https://www.techinferno.com/index.php?/forums/topic/3207-tutorial-dual-330w-ac-adapter-mod/ Und bei Eurocom bieten sie ein 780W Netzteil (zu einem unverschämten Preis) an: https://eurocom.com/ec/upgrade(2,266,0)Alienware_18_R3 Unter dem Link bei Techinferno steht etwas weiter unten, dass es wohl mit den neuen AW18 nicht funktioniert. Allerdings ist der Thread dort von 2013. Vielleicht hat sich ja schon etwas ergeben. Kann man die Leistungsbegrenzung vielleicht umgehen indem man im unlocked Bios (A12 unlocked ist installiert) etwas umstellt?
  15. Hallo Leute, bin neu im Forum und hoffe auf Wissende Es geht um mein Alienware 18: Nachdem mein SLI Verbund aus GTX 765M zu schwach wurde habe ich ein Upgrade auf HD 8970M gemacht. Zuerst eine Karte zum Test - eingebaut, Kühlsystem gewechselt, NVidia Treiber deinstalliert, AMD Treiber drauf, fertig. Da alles funktionierte habe ich eine zweite baugleiche Karte bestellt, auch diese einegbaut und damit traten die Probleme auf. Beide Karten werden unter Win 10 erkannt, je nach Treiber als 8970M oder R9 M290X (was wohl normal ist, da die Karten baugleich sind), Win 10 zieht automatisch die Treiber. Nun sind die Karten zwar da aber ich habe noch kein Control Center um Crossfire zu ativieren (ohne läuft eine Karte immer nur im Idle, habe in Games getestet). Installiere ich den aktuellen Radeon Treiber für 8970 oder R9 wird bei der Installation der Bildschirm schwarz (auch kein Bild via HDMI)(NB läuft weiter und nimmt auch Eingaben an, stürtzt also nicht komplett ab). Das Bild kommt erst wieder wenn ich den Treiber im Safe Mode wieder entferne. Habe es bereits mit BIOS Update auf A14 versucht, ebenfalls mit Neuinstallation (UEFI) und älteren Treibern (Crimson)- Problem bleibt bestehen. Gibt es ggf einen speziellen Mod Treiber wie bei NVidia oder irgendetwas anderes an das ich nicht gedacht habe? Vielen dank. PS: Falls es weiterhilft, ich konnte sehen, dass die beiden Karten ein DELL BIOS haben, jedoch unterschiedliche Revisionen.
  16. Hallo liebe Community, ich wende mich heute mit einem Einstellungsproblem an euch. Ich habe in meinem AW18 zwei HyperX Impact @2133MHz mit 8Gb pro Riegel verbaut. Mir ist heute aufgefallen, dass der RAM leider nicht taktet wie er sollte: (Ausgelastet mit Prime95) Im Bios habe ich dann Memory Frequency von "Auto" auf "2133" gestellt. Leider hat sich nichts geändert. Der Punkt Memory Settings (im Bios) bereitet mir jetzt Kopfzerbrechen. Kann mir jemand sagen wie ich meinen RAM richtig einstelle, um auch die angegebene Geschwindigkeit zu erreichen? Vielen Dank für eure Hilfe!!!
  17. Hallo, ich bin im Besitz zweier 18 Zoll-Notebooks von Alienware, einmal das M18X R2 aus dem Jahr 2013 und das Alienware 18 aus dem Jahr 2014/2015. Ich überlege nun, wie es mit diesen Geräten weitergehen soll. Eigentlich hatte ich vor, beide Geräte als Sammler- bzw. Liebhaberstücke mit in die Zukunft zu nehmen, allerdings bin ich mir mittlerweile nicht mehr sicher, ob das wirklich Sinn macht. Daher bin ich nun etwas hin-und hergerissen, was ich tun soll. Beide Geräte wurden von mir in der damaligen, jeweils höchstmöglichen Ausstattung ab Werk bestellt. Sie wurden unterm Strich eigentlich nur sehr wenig gebraucht, sehen daher absolut neuwertig aus und haben nur sehr geringe bis gar keine Gebrauchsspuren. Zum technischen Zustand kann man schlecht etwas sagen, in Elektronik kann man leider nicht hineinschauen, jedes Ein/Aus-Schalten kann rein theoretisch das letzte sein. Das ist auch mit ein Grund, warum ich über einen eventuellen Verkauf nachdenke, denn für Elektronik ist es bekannterweise alles andere als gesund, zu lange unbenutzt herumzustehen. Darum wollte ich jetzt einfach mal eure Meinungen zu diesem Thema hören. Mich würde auch interessieren, was man für beide Geräte noch verlangen kann. Der Original-Karton und sämtliche Original-DVD's und Setup-Guides, die jeweils beiden Geräten beilagen, sind vollständig erhalten ! Über Feedback würde ich mich wie immer sehr freuen. Gruß Jörg
  18. Hallo, bei eBay wurde kürzlich eine Alienware 18 "Sonderedition" mit 2x nVIDIA GeForce GTX 980M im SLI-Verbund angeboten. Laut Beschreibung des Verkäufers handelt es sich um eine Original von Alienware/Dell ausgelieferte Version und nicht um ein nachträglich aufgerüstestes Notebook. In dem Gerätelexikon (siehe Unten) habe ich zu dem Alienware 18 aber nur maximal 2x Nvidia GeForce GTX 880M im SLI-Verbund gefunden. Wurde diese "Sonderedition" tatsächlich gebaut oder handelt es sich doch "nur" um ein nachgerüstets Notebook? Hat Jemand hier im Forum ein solches System als "Sonderedition" oder gibt es dies "offiziell" gar nicht? Ein offizielles 980M Upgrade-Kit von Alienware/Dell gibt's wohl, welches bei Alienware/Dell meines Wissens über 2.000,- € kosten soll. Vorab Danke für Eure Antworten. ? Viele Grüße makla75
  19. So hab da auch mal ein Problem bei dem ich nicht weiterkomme. Meine Lüfter laufen ständig, obwohl die Temperaturen um die 40 Grad sind, die Lüfter sauber sind. Habe jetzt ja die Möglichkeit der Thermal Control, jedoch bevor ich da ein sch.. mache, kann mir da jemand erklären was ich da einstellen muss damit die Lüfter erst bei 55-60 Grad angehen. Hier mal die Bilder vom BIOS: Danke für eure Antworten. MFG
  20. Es gibt eine neue BIOS Version, A13. Diese Soll den CPU Microcode patchen wegen den Sicherheitslücken. Bei mir war der PC danach sehr langsam, einige Programme starteten danach auch nicht mehr. Zurück auf A12 funktionierte. Wer also nicht gerade große Angst vor den Sicherheitslücken hat, sollte A13 auslassen. ( waren ja Jahrzehnte da ohne das was passierte ) MFG
  21. Hallo, ich habe das Aw 18 erst gebraucht gekauft und möchte gern die m2 ssd tauschen. Nur finde ich diese nicht. Kann mir jemand sagen, wo diese sitzt? Gruß joghurt
  22. Hallo zusammen, Ich bin seit kurzem in besitz eines Alienware 18 Notebook. Folgende Spezifikationen besitz dieses Gerät: - Prozessor: Intel Core i7-4900MQ - Grafikkarte: 2x NVIDIA GeForce GTX780M 4GB GDDR5, SLI - 1x Samsung SSD 850 Evo 250GB + 1x 80GB mSATA - Arbeitsspeicher: 32GB DDR3L, 1600MHz Ich habe das Notebook platt gemacht und mit Windows 10 neu installiert. Alle Treiber sowie auch das BIOS sind aktuell. Die Lüfter wurden ordnungsgemäss gereinigt. Nun ist mein Problem folgendes: Wenn ich auf Akkubetrieb wechsle, funkioniert das Notebook einwandfrei. Wenn ich jedoch das Netzteil anschliesse, friert das Gerät manchmal ein. Es ist ein originales 180W Netzteil von Dell. Nun ist meine vermutung, dass das Netzteil zu wenig Leistung bietet. Bevor ich aber zu einem anderen Netzteil (330w) wechsle, wollte ich Ihre Meinung dazu hören. Ich bedanke mich bereit im voraus für Ihre Hilfe.
  23. Hallo, ich habe erst vor kurzem meinen Alienware m18x R3 von einer Reparatur wiederbekommen und wollte mich nun voll drauf konzentrieren, aus dem immer noch netten Stück (5 Jahre alt) das meiste an Performance herauszuholen. Doch ich habe relativ schnell auf anderen Foren von BIOS und übertatktungsbroblemen gelesen. Da ich nun vorher erstmal eine Referenz habe wollte, habe ich Cinebench und Prime95 ausgeführt. Cinebench war kein großes Problem, ABER bei Prime ist erst nach ca. 5 sec die Kühlung auf ein Maximum und dann ist der Laptop abgestürzt (Blackscreen - komplett abgeschaltet). Ich vermute dies ist ein Temperetur-Absturz wegen Überhitzung. Meine Frage ist nun, ist das normal (was ich nicht vermute) und wenn es an einem BIOS Fehler oder an einem anderen Softwarefehler liegt, wie ermittle ich diesen und noch wichtiger wie behebe ich Ihn. Ehrlich gesagt bin ich extrem entäuscht, da beim Kauf mit einer sehr großen übertatungsfreundlichkeit geworben wurde und ich schon ein (seriöses) Video auf YouTube finden konnte, in welchem genau dieser Laptop auf über 5Ghz übertatktet wurde und das anscheinend stabil System: Reparatur- i7 4930mx - 2x gtx 780m -32 Gb ram - 1x HDD 120Gb Es wurde bei der letzten Reparatur das Mainboard, das Lauwerk, der Bildschirm und einige Teile vom Chasis gewechselt. Schonmal Danke für jede Art von Hilfe.
  24. Hallo, ich besitze ein Alienware m18x r3 und möchte diesen kontrolliert und sinvoll übertakten. Jedoch finde ich im Internet etliche Variationen von Modifikationen (Spannung hoch - Takt hoch/Spannung runter Takt hoch/...), Software (XTU,ThrottelStop,BIOS) und Messsoftware (CoreTemp,HWinfo,...). Welche Tools funktionieren richtig oder am besten und noch viel wichtiger wie Übertakte ich mit den Tools korrekt ? Weil einfach nur den Multiplikator hochzufharen scheint mir keine sinvolle Mtehode sein ohne auch noch Spannung und ander Werte zu verändern. Ich habe bereits einige GUIDES durchgelesen, einer davon war zum Beispiel dieser: http://forum.notebookreview.com/threads/how-to-overclock-the-alienware-18-and-haswell-cpu-or-actually-have-it-run-full-stock-turbo-speed.734696/ Allerdings verstehe ich nicht, warum dort Bilder von BIOS und XTU sind, arbeitet man mit beiden Tools aufeinmal ? Überschreibt XTU nicht die Angaben vom BIOS ? Warum ist dort nur ein Wert für eine Spannung verändert ? (Abgesehen davon ist das aktuelle XTU mit anderen Modifikationen bestückt) Ignorier ich die Restlichen Verstellschrauben ? In dem Forum wird zusätzlich von einem FAN-Problem geredet. Wie wird das durch XTU gelöst wenn man bei diesem Modell von Alienware auf keinen FAN-Controller zugreifen kann ? Gibt es ein neures BIOS was diese Problem löst ? Mir ist auch noch aufgefallen das der Alienware dort ein R2 ist obwohl von einem 4930mx die rede ist ? Gilt dies also auch noch für den R3 oder muss ich dort ganz anders vorgehen ? Danke für jede Antwort
  25. Hallo, der Akku meines Alienware 18 Notebooks hat "das Zeitliche gesegnet". Das Notebook lässt sich nicht mehr starten, wenn der Akku eingelegt ist. Alle Versuche der Inbetriebnahme ("Powerdrain" usw.) scheiterten. Also (Ersatz-) Neukauf! Die Ersatzbeschaffung eines Akkus gestaltet sich jedoch schwierig, da es in Deutschland wohl nur (noch) baugleiche "Akku-Replikas" gibt und wirkliche Alienware Original-Teile (wenn die Original sind?) scheinbar nur aus Fernost, USA oder UK bezogen werden können. :-( Von daher läuft mein Notebook zur Zeit ohne eingesetzten Akku allein über den Netzbetrieb. Frage: Kann ich das Notebook auch dauerhaft ohne den eingesetzten Akku über das Netzteil betreiben oder schadet das ggf. in irgendeiner Weise dem Gerät? Im Netz findet man dazu die unterschiedlichsten Aussagen. Vorab Danke für Eure Antwort(en). P.S.: Vielleicht hat ja Einer einen Akku für ein Alienware 18 Notebook (300 Watt) zu viel und möchte es "loswerden"?! Dann bitte melden. ;-) Viele Grüße makla75
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Please note following information: Nutzungsbedingungen, Datenschutzerklärung and Community-Regeln. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen.