Zum Inhalt springen

Rangliste

Beliebte Inhalte

Anzeigen von Inhalten mit der höchsten Reputation auf 18.07.2021 in allen Bereichen

  1. @Sk0b0ld da hast du recht. das m17 R4 hatte aber auch G-Sync ohne Optimus. Daher der kleine extra Boost auf dem GPU score. Aktuell wird ja alles über die iGPU geschliffen, da kein MUX aktiv ist oder vielleicht gibt es auch gar keinen. Ich mache nun nochmal nen Test mit externem Display, dann sollte der Score wie beim m17 R4 sein. Here you are. Benchmark mit external Display Der CPU Score 😂🙈 Hier noch ein FS:
    3 Punkte
  2. Hi zusammen, ich hatte die große Ehre und Freude am Samstag Sko besuchen zu dürfen. "Wir", also primär er, haben meinem m17 R1 gemäß dieser Anleitung neues Leben eingehaucht. Dabei war Sko ein super freundlicher Gastgeber und hat beim Repast/Repad geduldigst alles im Detail, erklärt was wir taten und was man im Inneren des m17 findet. Als ich bei ihm ankam, hatte das Gerät einen komischen Fehler und war selbst im einfachsten Office-Betrieb sehr laut/warm. Der Fehler ist behoben und das NB schaltet im Office Betrieb die Lüfter nicht mehr ein. Wahnsinn! So hätte das Gerät von Anfang an sein sollen....andererseits hätte ich dann diesen krassen Daniel Düsentrieb nie kennengelernt 😅. Was lässt sich festhalten: 1) Die Anleitung hier stellt super gut dar, was zu tun ist. Wenn man etwas mutiger und geschickter ist als ich, so sollte man sich auf jeden Fall an das Repasting/Repading machen. 2) Repasting/Repading lohnt sich! Man erhält als Belohnung wirklich ein ganz anderes Gerät. Ich habe mich wieder neu in mein m17 verliebt. 😉 3) Sk0b0ld ist ein faszinierender Mensch, der tausende Talente zu haben scheint. Mir hat er zwar gesagt, dass er schläft...kann das aber kaum glauben. Sko, dank dir nochmal herzlichst für die Hilfe und den Kaffee. Bist echt ein einmaliger Typ!
    3 Punkte
  3. Bestellung ist raus, soll voraussichtlich am 10.08 bei mir ankommen. Basis Alienware x17 R1 Prozessor Intel® Core™ i7 11800H der 11. Generation (8 Cores, 24 MB L3-Cache, bis zu 4,6 GHz mit Turbo Boost) Betriebssystem Windows 10 Home (64 Bit), Englisch, Niederländisch, Französisch, Deutsch, Italienisch Grafikkarte NVIDIA® GeForce RTX™ 3080, 16 GB, GDDR6 Farbauswahl Lunar Light mit äußerst beständigem Klarlack LCD 17,3"-FHD-Display (1.920 x 1.080), 360 Hz, 300 cd/m2 Arbeitsspeicher 32 GB DDR4, 2 x 16 GB, 3.200 MHz Festplatte M.2-PCIe-NVMe-SSD-Festplatte, 1 TB Wireless Killer™ Wi-Fi 6 AX1675 (2x2) 802.11ax Wireless und Bluetooth 5.2 Tastatur Alienware RGB-Tastatur der M Serie mit AlienFX-Einzeltastenbeleuchtung – Deutsch Standardservice 1 Jahr Collect and Return Service Erweiterte Services 1 Jahr Premium Support und Onsite Service Support bei Unfallschäden 1 Jahr Accidental Damage Protection Service Gesamtsumme (inkl. MwSt. und Versand):(1 Artikel 3.014,11 €
    2 Punkte
  4. So, meiner ist eben gekommen. Habe direkt mal 2 Benchmarks mit 3Dmark gemacht, beide out of the box: Lüfter auf Ausgeglichen 11010 Lüfter auf volle Geschwindigkeit mit Strom auf Höchstleistung 11404 Interessant ist das die CPU im ausgeglichenen Modus und mit Strom auf ausbalanciert immer einen höheren Score bei mir schafft. Hab's zweimal reproduziert und die Ergebnisse sind immer vergleichbar. Sonst echt ein tolles Gerät und im Gegensatz zu meinem HP Omen 15 (2020) flüsterleise
    2 Punkte
  5. Ich würde die stärkere GPU nehmen. "Schlecht" sieht ein gutes 1080p Panel auf 17 Zoll sicher nicht aus. In der Auflösung zu spielen, heißt dann auch wesentlich mehr Reserven für die Zukunft zu haben.
    2 Punkte
  6. Interessantes Gerät, technisch sicher sehr reizvoll, auch wenn man so etwas nicht wirklich braucht . Mir persönlich wäre der Bildschirm viel zu klein um damit ernsthaft große Spiele zu spielen, ist aber wahrscheinlich auch altersbedingt, ich spiele auch auf dem Handy nicht, da bekomme ich Augenkrebs. Aber wenn ich mich für dieses Gerät entscheiden würde, käme nur die größtmögliche Konfi in Betracht, wenn schon denn schon. Gruß Jörg
    2 Punkte
  7. Wenn gefühlt die letzten 20 Jahre auf Nvidia GPUs Spiele entwickelt wurden, ist das Ergebnis gar nicht mal so überraschend. Zum Teil ist das bei Intel auch so. Cinebench ist hier ein gutes Beispiel. Da hat AMD in den meisten Fällen die Nase vorn. Geht's ins Gaming oder Produktiv-Software, kann das auch ganz anders aussehen. Manche Software-Anbieter (Industrie) schreiben sogar Intel vor, wenn man die Software nutzen möchte. Gib AMD noch 1-2 Jahre, dann kann man ja noch mal vergleichen. Mittlerweile wird plattformübergreifend (Konsolen & PC) auf AMD entwickelt und optimiert. FSR ist frei verfügbar (Quellcode öffentlich auf GitHub) und deutlich leichter zu implementieren als DLSS und auch mit Nvidia Karten nutzbar. Dafür, dass AMD überhaupt mal ins Notebook-Segment durchgestoßen ist, finde ich das jetzt nicht unbedingt als Fail. Insbesondere, weil NotebookCheck auch getestet hat. Die Aliens schneiden dort ja auch nicht mit den Ergebnissen ab, die wir hier im Forum sehen. Die testen halt so, wie ein User das Notebook out of the Box benutzen würde, ohne LM und sonst was. Immerhin kann die RX 6800M hier und da mal gegen die 3070 anstinken. Haut mich jetzt auch nicht vom Hocker, aber als Fail würde ich das noch nicht sehen. Wenn ich mir angucke, was Nvidia da zum Teil veranstaltet, geht das auch schon in Richtung Fail: - TGPs werden nicht klipp und klar öffentlich kommuniziert (Ratespielchen bei Dell wieder) - stärkste 3060 (135w) schlägt 3080 (90w) - 165w als höchste Ausbaustufe ist schon wenig enttäuschend - 3080 Chip ist leider beschnitten, im Vergleich zum Desktop-Pendant - Als GPU-Monopolist im mobilen Segment sind die Preise entsprechend Fairerweise muss man aber sagen, dass viele der genannten Punkte auch bei AMD noch offen sind. Irgendwo lassen sich bei beiden Parteien Gründe finden, wo man sich aufhängen kann. Letztendlich profitieren wir als Konsumenten nur von dem Wettbewerb, da Nvidia gezwungen wird, die Preise anzupassen. Außerdem pusht es die Entwicklung. Keine Ahnung wie sich AMD im Notebook-Segment entwickeln wird, aber im Desktop-Bereich war es für mich mit die beste Entscheidung auf AMD (6900XT) zu gehen. Allein, dass man sein eigenes VBIOS schreiben kann (mittels MPT) macht super viel Spaß und undervoltet verbraucht die Karte gerade mal 170-190w (Spiel-abhängig), bei gleichbleibender Leistung zu Stock.
    1 Punkt
  8. @BrAvE Ich habe mich zu voreilig entschieden es zurück zu senden und mich viel zu wenig mit dem Gerät beschäftigt. Desweiteren hatte ich auf der linken und rechten Bildschirminnenkante, leichte Beschädigungen bzw. Macken. Gleiche Konfiguration wie beim ersten mal, außer anstatt den i9 den i7 gewählt, aufgrund des hohen Aufpreis.
    1 Punkt
  9. mein 51m ist nun nach 20 Tagen Produktion endlich verschickt 🤣
    1 Punkt
  10. Habe mich jetzt ein zweites mal für den Alienware x17 R1 entschieden, nachdem ich meine erste Bestellung zurückgesendet und Dell mir das Geld erstattet hat: Habe gerade folgende Konfiguration mit 10% Rabatt bestellt: i7 11800H RTX 3080 32GB XMP 3466Mhz 120Hz UHD 1 TB SSD 1Y Premium Support Windows 10 Pro 64 Bit Preis: 3.270,16 € Versanddatum: 12.08.2021 Lieferdatum: 24.08.2021 Ich hoffe das alles in Ordnung geht!
    1 Punkt
  11. Den großen Boost bekommst du durch 1080p in Windows Desktop. Der RAM macht auch noch ein bisschen was aus (auf CPU Score). OC ist vorhanden, aber absolut stabil. Beim m17 r4 waren die hohen Werte ja auch immer mit OC. Also Zusammengefasst: RAM bringt etwas und 1080p in Windows, dann hat man mit internem Display sehr gute Werte. Durch Optimus sind die aber nicht ganz so stark wie über die dGPU. Ein MUX Switch würde das sofort beheben, jedoch ist aktuell unklar ob der vorhanden ist und ggf. noch aktiviert wird durch ein BIOS Update. Alienware will mir dazu keine Rückmeldung geben. Habe schon mehrere Kanäle probiert Wichtig: Im Spielbetrieb läuft alle gut und flüssig. Es geht hier nur um den 3DMark! In z.B. Cinebench waren die Werte ja von Anfang an wie erwartet. Ist wohl ein Bug vom 3DMark.
    1 Punkt
  12. 32k mit internem display bei der Grafik? Find ich jetzt auch nicht schlecht. Aber alles OC und max warscheinlich oder? Und neuen RAM.
    1 Punkt
  13. 1 Punkt
  14. Mit internem Display bin ich jetzt fast dort wo ich auch mit externem Display war. GPU score ist nur etwas weniger, CPU score wurde durch den G.Skill RAM ausgeglichen. Bin sehr zufrieden Benchmark mit OC1 Profil
    1 Punkt
  15. Hier noch ein Screenshot vom ASUS für advanced optimus. Irgendein Switch ist da weiterhin vorhanden: Also im Reddit Post geht es um das X17 To add to this, apparently a Chinese modder was able to enable the mux option on his x17 Läuft bei mir mit dem neuen G.Skill CL18 RAM Kein OC auf CPU nur 150/500 auf GPU Habe die Auflösung in Windows auf 1080p gestellt. Könnte auch daran liegen. Hat jemand noch den original XMP RAM drin und kann das Testen? WTF...alles mit internem Display
    1 Punkt
  16. Hab den günstigen dell qhd Monitor mal angestöpselt und er macht ne gute Figur fürs home office https://www.rtings.com/monitor/reviews/dell/s2721dgf Kabelsalat und leds muss ich noch aufräumen bis die mini led und oled monitore gpbstig kommen dauert es wohl noch.
    1 Punkt
  17. Vielen Dank für die warmen Worte. Freut mich immer zu sehen, dass die Repaste-Guides auch nach Jahren noch für einige User sehr hilfreich sind. Ab und zu muss ich sogar selbst reingucken, weil ich mir die ganzen unterschiedlichen Stärken der Wärmeleitpads bei den ganzen Modellen nicht merken kann. Man kann's natürlich nachmessen, aber mal eben fix in den Guide schauen, geht da natürlich schneller. Die Geräte sind eigentlich sehr gut und machen Spaß, das Problem ist einfach wie Dell die Geräte ausliefert. Die Wärmeleitpaste ist alles andere als gut und trocknet recht schnell aus. Die Pads sind leider alle geklebt (verminderter Wärmetransport), dann fehlen zum Teil Pads (meist CPU seitig) oder es sind falsche Stärken verbaut. Ist meist an den Abdrücken gut erkennbar. Eins muss man den m15/ m17 R1 Modellen aber immerhin lassen, repasten lassen sie sich relativ einfach. Die meisten anderen Alienware-Notebooks sind da deutlich aufwendiger. Hier mal ein paar Fotos von dem Auslieferungszustand: Im selben Zuge wurde noch der Belüftungs-Mod an der Bottomplate und der PCH-Mod durchgeführt. Alle Infos und Bilder finden sich hier: m15 R1 Modding/ Testing Das ist auch eine Sache, die mir da echt am Herzen liegt. Wenn ich die Leute schon mal hier habe, versuche ich möglichst viele Infos weiterzugeben, sodass man besser nachvollziehen kann wie so ein Notebook funktioniert und warum man bestimmte Komponenten einfach kühlen muss. Hilft dann auch viel besser bestimmte Fehler zu verstehen. Zum anderen will ich natürlich auch so ein bisschen die Angst und Unsicherheit vor einem Repaste nehmen, schließlich ist das alles keine Zauberei. Gibt natürlich einige Sachen, die man beachten muss und einige Punkte können relativ modell-spezifisch sein, aber dafür hat man im Zweifel immer noch das Forum.
    1 Punkt
  18. Nur beim 360hz Display ist G-Sync für das interne Display verfügbar. Alle Modelle bieten aber G-Sync für externe Displays
    1 Punkt
  19. Danke für deine Rückmeldung. Noch mal eine kurze Ergänzung zu dem Fehlerbild. Der Fehler mit den Lüftern wird im BIOS hinterlegt und auch nach einem BIOS-Update nicht aus dem Fehlerspeicher geworfen. Damit der Fehlerspeicher geleert wird, muss die CMOS-Batterie für einige Minuten entfernt werden. Bevor man das macht, ist es ratsam sich Bilder von seinen BIOS-Settings zu machen, sonst kann es passieren, dass die Systemfestplatte nach dem CMOS Reset nicht booten will, weil der SATA Controller von AHCI auf (Default Einstellung) RAID on wechselt. (Ein möglicher Grund). Die CMOS-Batterie befindet sich auf der linken Seite, unterhalb des Lüfters: Der Hauptakku sollte zu dem Zeitpunkt natürlich auch schon entfernt sein.
    1 Punkt
  20. vielleicht möchtest ja deinen Namen noch raus nehmen?
    1 Punkt
  21. Ich muss auch meine Meinung zum UHD Panel etwas revidieren. Die Bildschärfe ist natürlich mega geil. Da gibts nichts zu meckern. Mir sind halt in UHD leider die Bildraten zu gering und ich muss auch sagen das mir Gsync fehlt. Wenn ich am großen 38er mit Gsync gespielt habe, war der Unterschied besonders in Rocket League spür und sichtbar. Skaliert auf QHD sieht unschärfer aus als nativ 1080p, nutzt man aber den Schärfefilter vom NV Overlay kann man das sehr sehr gut ausgleichen. Dann sieht QHD auf dem UHD Panel sehr gut aus. Mein Fazit: Geiles Panel aber trifft nicht meine Anforderungen. Der UHD Effekt geht ingame in der Action unter dafür spüre ich sehr deutlich die geringe Bildrate und fehlendes Gsync. Wenn ich also noch mal bestellen würde wäre es die i9/3080/360Hz Version.
    1 Punkt
  22. Wirklich wundern tut mich das nicht. Wenn ich ihn richtig verstanden habe, verlässt er Alienware (Kommentar vom Oktober 2020) bzw. ist schon nicht mehr da: Link: Looks like Umar is moving on. We'll miss you (Reddit) Link: Umar AW Twitter Account (Tweet + Kommentare)
    1 Punkt
  23. Ja dadurch wird das Razer 17 echt wieder interessant. Aber ich bleibe bei meinem x17. Das ist einfach geil
    1 Punkt
  24. Ich würde eher versuchen einen guten Deal bei Alienware auszuhandeln, da 4K mit der 3080 schon etwas schöner ist. Viele Spiele lassen sich so in 4K zocken mit mind. 60FPS. Glaube die 3070 wird da nicht so performen. Aber natürlich ist das immer alles eine Frage der persönlichen Grenze Mind. 10% Rabatt sind ja immer drin Vielleicht teilst du uns mit was deine Schmerzgrenze ist, dann kann man auch besser schauen welche Config Sinn macht
    1 Punkt
  25. Hi zusammen, vor etwa 2 Monaten hat Gabe Newell schon etwas angekündigt, seit gestern Abend ist es jetzt offiziell: der Valve handheld PC Steam Deck. Ein AMD basierter PC, der wie die Switch einen Bildschirm und Controller eingebaut hat, ähnlich wie auch das Alienware UFO. Vielleicht kennen einige von euch die GPD Win Serie, handheld PCs mit eingebauten Controllern, welche in diesem Jahr Konkurrenz von zwei weitere handheld PCs bekommen haben. Es wird 3 Versionen des Steam Decks geben. Alle haben die gleiche Hardware mit AMD Zen CPU und RNDA2 GPU, 16 GB LPDDR5 RAM und einem 1280x800 7 Zoll Display. Der einzige Unterschied ist der Speicher mit 64, 256 und 512 GB. Auch hat die 512 GB Version ein anderes Glas auf dem Display. Einen Größenvergleich zu Switch findest ihr hier. Die genaues Specs gibt es hier. Interessant finde ich die Anordnung der analog Sticks und das es zwei Trackpads gibt, die man auch schon von dem Steam Controller kennt. Ich bin spontan sehr begeistert davon was ist eure Meinung?
    1 Punkt
  26. Bei der aktuellen Chipknappheit war ich eh überrascht, dass Valve noch komplett neue Hardware ankündigt. Bin gespannt, wie viel sie überhaupt liefern können und ob selbst Q1 2020 gehlaten wird. Von der Vorstellung gestern bis zur Reservierung vergingen 24 Stunden. Dann noch die Limitierung, dass man nur mit einem Steam Account kaufen kann, der schon vor Juni eine Transaktion hatte. Kann gut sein, dass da noch einiges an Reservierungen kommt in den nächsten Tagen, weil es viele nicht mitbekommen hatten oder eben der Steam Account nicht richtig gin. Sehe ich ähnlich mir gefällt die Aussicht, dass SteamOS irgendwann mal Windows als SpieleOS für PC ablösen kann.
    1 Punkt
  27. Hallo Gerhard. Ja, Die SSD kannst du selbst tauschen und/oder erweitern. 1 TB ist kein Problem. Mit einer 2,5 Zoll SATA SSD kannst du relativ günstig den Speicher erweitern. Wenn du eine NVMe SSD kaufen willst geht das auch, der Area-51m hat zwei Slots. Die NVMe SSD sind schneller, aber auch teurer. Ich habe eine 2 TB SATA SSD für meine Spiele und bin damit zufrieden. In dem Video hier wird kurz auf englisch erlärt, was du dazu machen musst. Grüße! PS: hier auch ein Video auf deutsch.
    1 Punkt
  28. Dazu tendiere ich auch sehr stark Mich interessiert sehr, wie SteamOS auf dem handheld funktioniert. Auch wie gut die Spiele damit laufen, da es ja ein Linux ist und Windows Spiele via Proton "übersetzt" werden, damit sie unter Linux laufen. Wenn das gut funktioniert, kann ich mir sehr gut vorstellen in Zukunft von Windows komplett weg zu gehen, weil die Spiele noch das einzige sind, was mich dort hält. Wenn mir SteamOS nicht gefällt, kann ich immer noch Windows auf dem Steam Deck installieren. Ob der Epic Launcher, Origin, das Ding von Ubisoft usw. unter Steam OS laufen, oder ob es von denen überhaupt eine Linux Version gibt, weiß ich garnicht. Dafür gäbe es ja dann auch Windows. Auch sehr spannend finde ich Emulationen für die älteren Konsolen auf dem Steam Deck! Alles Vorteile von PCs als Spieleplattform Vom Kauf eines GPD Win o.ä. hat mich immer der Preis abgehalten. Der Steam Deck ist das deutlich günstiger, womit ich es schon mal testen könnte 🤔
    1 Punkt
  29. Wenn's um diese Art der Geräte geht, tendenziell AMD, weil du bei AMD fast immer ein 6- oder 8-Kerner bekommst. Intel bietet in dem Segment nur ein 4-Kerner an. Sowohl i5 als auch i7. Akku-Laufzeit könnte mit Tiger-Lake CPUs ähnlich gut oder minimal besser auffallen, kommt so'n bisschen auf das Anwendungsprofil an. Wenn's aber um Effizienz (im Bezug auf CPU Leistung) geht, verbraucht AMD deutlich weniger Strom (siehe aktuelles Vergleichsvideo LTT) und entsprechend laufen die Geräte etwas kühler. Dadurch laufen auch die Lüfter weniger, was zusätzlich Strom spart. Kostentechnisch sind die AMD-Geräte auch immer 'nen Tick günstiger. Intel würde ich nur bevorzugen, wenn ich beispielsweise Software nutze, die auf Intel besser läuft oder das Gerät eine bestimmte Ausstattung besitzt (Bsp. 3080, OLED), die es nur mit Intel gibt. Auch Thunderbolt kann für den ein oder anderen das entscheidende Kriterium sein. Das gibt's bei AMD Notebooks noch nicht.
    1 Punkt
Diese Rangliste ist auf Berlin/GMT+02:00 eingestellt
  • Newsletter

    Möchtest Du über unsere neuesten Aktivitäten und Informationen auf dem Laufenden bleiben?

    Anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Please note following information: Nutzungsbedingungen, Datenschutzerklärung and Community-Regeln. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen.