Jump to content

JetLaw

Members
  • Content Count

    990
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    25

JetLaw last won the day on May 12

JetLaw had the most liked content!

Community Reputation

109 Excellent

Alienware Ausrüstung

  • Notebook
    Alienware Area-51m R1
  • Desktop
    Nicht im Besitz

Recent Profile Visitors

1,768 profile views
  1. CPU geht nicht, weil neuer Sockel.
  2. Das die CPU nicht groß besser ist, liegt wohl daran, dass es eigentlich noch dieselbe ist. Da interessiert sicher mehr der Grafikscore, da vorher eine Max-Q verbaut war und jetzt eine Super Max-P. Wenn man das so sieht, dann ist es ja die Leistung einer "normalen" 2080 im Area-51m Liegt die Mehrleistung vielleicht daran, dass der Timspy eine Auflösung von 2560x1440 hat und der Firestrike "nur" 1920x1080? Wäre ja ganz gut gewesen wenn ihr noch den FireStrike Extreme und Ultra mit reingenommen hättet.
  3. Und die haben alle ein UHD Bildschirm dabei.
  4. Wer redet denn von YT Videos? Das ist von dem Dienstleister eine bereitgestellte Datenbank mit allen Informationen die ein Techniker braucht um seinen Arbeit korrekt zu erledigen. Einer meinte mal das dort auch Videos wären, ob es so ist weiß ich natürlich nicht. Ich würde aber einfach mal davon ausgehen.
  5. Ich würde deine Situation auch sehr schlecht finden, gerade wenn du auf das Gerät angewiesen bist, ist es doppelt ärgerlich wenn das Gerät "kaputt" repariert wird. Ich habe mein 17 R3 2015 gekauft und hatte in der Zeit diverse Techniker Termine, dabei ist mir aufgefallen, dass die Mitarbeiter fluktuation sehr hoch ist. Ich hatte nur anfangs den selben Techniker und sonst war es immer ein anderer. Die letzten Techniker die hier waren kamen nicht mal aus meinem Gebiet weil hier wohl zu wenig Mitarbeiter sind, obwohl teilweise auch 2 waren wovon einer eingearbeitet worden ist. Die habe ich meist aber nicht mehr wieder gesehen. Ob das nun daran lag das diese zufälligerweise immer woanders waren oder wieder aufgehört haben kann ich natürlich nicht sagen. Auffällig ist es aber trotzdem, dass in der Zeit ende 2015 bis mitte 2017 eigentlich die Techniker immer wieder kamen die schon mal da waren. Wobei ich auch schon eine Erfahrung gemacht habe, dass der Techniker sich mit dem Gerät nicht auskannte. Das war bei der letzten Area 51m Reparatur, da musste ich ihm etwas bei den Schrauben helfen und als etwas nicht funktionierte habe ich ihm dann das Service Manuel zur Verfügung gestellt, dass hatte er auch nicht. Soweit ich das von den Technikern mitgekommen habe, gibt es bei denen eine Anfangsschulung für die Alienware Notebooks und ab dann können sie diese Aufträge bekommen. Das ist aber nicht produktspezifisch sondern eher so allgemein gehalten. Dann obliegt es dem Techniker sich vor den Aufträgen über das jeweilige Gerät zu informieren und ggf. Videos zu schauen wie die Geräte auseinander gebaut werden. Das wurde mir schon von mehreren Technikern erzählt, natürlich weiß ich nicht ob es wirklich so ist, aber wenn es mehrere über die Jahre unabhängig von einander erzählen könnte schon etwas dran sein. Und ich finde etwas eigenintiative kann man eigentlich schon erwarten, wenn sich der Techniker nicht damit auskennt wie das Gerät auseinander gebaut wird, dann hat er sich vorher wohl nicht ausreichend informiert. Klar wären allgemeine Schulungen besser, aber meinst du die Techniker wissen nach 6-12 Monaten noch wie das bei der Schulung war? Die machen ja nicht nur Alienware Notebooks sondern hauptsächlich Server und so. Bei mir war das immer so, wenn ein neuer Techniker kam hatte er vorher noch nie ein Alienware Notebook geöffnet. Deswegen bleibt dem Dienstleister wohl keine andere Möglichkeit als dass die Techniker sich selber vor den Einsätzen auf den neuesten Stand bringen. Wenn ich eine Ausbildung zum Fachinformatiker mache, muss ich im laufe des Arbeitslebens ja auch selbständig auf dem laufenden bleiben um immer auf dem aktuellen Stand zu sein. Dafür gibt es in einigen Firmen auch keine weiteren Schulungen.
  6. Zuletzt habe ich es auf Computerbase gelesen. Ich meine es aber vorher auch schon irgendwo anders gelesen zu haben. Bei Intel direkt habe ich jetzt nichts gefunden, da steht meine ich sowieso immer nur das PL1. In der Ark Datenbank habe ich zumindest nie etwas anderes gesehen. Das sehe ich ähnlich. Allerdings war es bei den Vorgängern ja auch schon so, dass diese ein höheres Power Limit hatten und trotzdem den Turbo nicht komplett nutzen konnten. Ich rede natürlich nur von den Geräten wie sie ankommen. Beim Area-51m ist es ja zum glück nicht so.
  7. Die offiziellen Intel Spezifikationen für den 9900k sind PL1 mit 95 Watt und für den kurzzeitigen Boost PL2 119 Watt. Dem Mainboardhersteller steht es frei ob man die CPU innerhalb der offiziellen Intel Spezifikationen laufen lässt oder ob man den 9900k mehr Watt als Verbrauch zugesteht. Die Spezifikationen von Intel verwendet natürlich kein Mainboardhersteller, da will jeder das Maximum verbrauchen lassen, sonst kaufen die Käufer ein anderes Board. Also sind die 3,6 Ghz von Intel garantiert, weil die immer verfügbar sind. Du beantwortest dir die Frage schon selber, genau wegen deinen aufgezählten "wenns" kann Intel die Boost gar nicht garantieren. Wie denn auch? Intel schreibt den Board Partnern ja nicht vor wie hoch der Verbrauch sein soll und Intel hat auch keinen Einfluss auf die Lüftung die der Kunden/Notebookhersteller. Natürlich garantiert Intel den Turbo auch, wenn die Kühlung super ist und wenn der Board Partner die PL erhöht. Die 3,6 Ghz liegen immer an, selbst mit dem billigsten CPU-Kühler und mit dem geringsten Verbrauch den Intel vorgibt erreicht man die 3,6 Ghz. Ich hoffe das ist für dich jetzt etwas verständlicher, garantiert ist eben nicht gleich garantiert. Das erwartet natürlich jeder, war bei den vorherigen Geräten ohne "Nachbearbeitung" aber ja auch nicht immer möglich das der maximale Turbo gehalten wird, wie bei diversen anderen Notebooks auch. Wenn man sich dann an Dell wendet wird man als Antwort bekommen, "garantiert ist nur der Basistakt". Da kann man dann natürlich sagen, aber hier im AW-Community Forum der captn.co sagt wenn der Turbo nicht gehalten wird ist es schon Throttling. Das wird Dell aber wohl ziemlich egal sein Definieren kann ja jeder wie er will, nur kommt man mit seiner eigenen Defintition bei Dell dann eben nicht weiter, dass war das weswegen ich das überhaupt angesprochen haben. Klar im Netz beschweren kann man sich, aber bei Dell wird es nichts bringen. War meine Antwort denn nicht entspannt? Es hätte ja auch gut sein können, dass ich mich vertan habe. Deswegen schreiben ich dann dazu, ich lasse mich gerne eines besseren belehren. Man lernt ja nie aus
  8. Du hast von Hersteller gesprochen, ich wußte jetzt nicht genau, ob du dich auf den Hersteller vom Notebook oder der Grafikkarte beziehst. Nvidia garantiert aber auch nicht den Boost Takt, soweit ich weiß nur den Basistakt. Lasse mich aber gerne eines besseren belehren. Ist bei Intel ja auch so, die garantieren nur den Basistakt, aber nicht den Turbo. Genauso wird bei CPUs erst von Throttling gesprochen wenn die CPU unter den Basistakt fällt. Gerade im Notebook Bereich haben Intel/Nvidia ja keinen großen Einfluss auf die Kühlung der ganzen Teile im Notebook, da viel zu garantieren wäre ja nicht von Vorteil
  9. Im AWCC vom R4 kann man gar kein Lüfterprofil einstellen, das ging doch doch erst mit dem neuen AWCC.
  10. Welcher Hersteller garantiert dir denn 1710 Mhz? Der Basistakt von der 2080 ist von Nvidia mit maximal 1380 Mhz angegeben, also wäre dass der Takt den Nvidia garantiert. Das Dell irgendwelche Geschwindigkeiten "garantiert" wäre mir neu. Mich würde mal interessiere woher du das hast.
  11. Ich glaube du meinst da Netzbetrieb. Im Akkubetrieb ist die Leistungsaufnahme ja normalerweise begrenzt @slow Du kannst im AlienwareControl-Center verschiedene Lüftereinstellungen verwenden. Am besten ist wohl der Modus "ausgeglichen" weil da die Lüfter bei Bedarf arbeiten und insgesamt nicht die höchste Stufe haben.
  12. Ich hatte es auf custom und dann den Ladestand zwischen 50 und 80 %. So wird erst geladen, wenn der Akku unter 50 % ist und aufgeladen wird bis 80 %. Das soll ja der besten Ladestand für Akkus sein. Wie ich schon sagte, würde ich es nochmal über die Dell HP probieren. Das sind die normal Preise von dell, wenn du Glück hast bekommst du ein günstigeres Angebot. Für über 600 Euro würde ich es wohl auch nicht machen, du hast ja noch 1 Jahr Sachmangelhaftung, da ist zwar "nur" Collect and Return, aber besser als nichts Sicherer ist es auf jeden Fall direkt bei einer Bestellung abzuschließen. Nach dem Kauf ist es öfter teurer.
  13. Jo, da muss man schon etwas Glück haben, bei mir war es auch so um die 330 Euro, wobei ich noch 10% Rabatt bekommen und so nur knapp 300 Euro gezahlt hatte. Du hast es jetzt über deinen Verkäufer probiert, oder? Ich würde an deiner Stelle nochmal auf die Dell HP gehen und dort eine Anfrage für eine Serviceverlängerung stellen, kann sein dass du dort ein anderes Angebot bekommst. @captn.ko Der mit dem Preisfehler war ein anderes Forenmitglied.
  14. Support Plus hat eine Unfallversicherung dabei und kann nur direkt beim Kauf abgeschlossen werden, wurde mir zumindest von den Mitarbeitern der Supportverlängerung gesagt. Wenn du es jetzt nachdem du es bekommen hast haben willst, solltest du nur die "normale" Serviceerweiterung angeboten bekommen. Würde mich aber mal interessieren ob du es trotzdem noch bekommen kannst, du hast dein Gerät ja erst seit einem Monat. Kannst ja mal berichten.
  15. Hier schreibt Igor von igor'sLAB auch etwas dazu. Ich hätte auch gerne einen von den neuen Ryzen mit einer High End Grafikkarte gesehen. Ohne UV sehe ich auch eher schwarz für bessere Temepraturen. Gerade wenn Alienware bei der WLP bleibt die aktuell verwendet wird
×
×
  • Create New...

Important Information

Please note following information: Terms of Use, Privacy Policy and Guidelines. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.