Zum Inhalt springen

JetLaw

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    1.370
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    46

JetLaw hat zuletzt am 19. Januar gewonnen

JetLaw hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Alienware Ausrüstung

  • Notebook
    Alienware x17 R1
  • Desktop
    Nicht im Besitz
  • Zubehör
    AW610M Maus

Letzte Besucher des Profils

3.523 Profilaufrufe

JetLaw's Achievements

Mentor

Mentor (12/14)

  • Zugehörig Selten
  • Äußerst beliebt Selten
  • Kollaborateur
  • Posting-Maschine Selten
  • Erster Beitrag

Recent Badges

264

Reputation in der Community

1

Community Answers

  1. Der Thread wird wohl nicht mehr so genutzt, aber ich wollte trotzdem nochmal meine erste schlechte Erfahrung mit dem Support bzw. eher mit einem Techniker kundtun. Ich dachte mal hier einen allgemeinen Thread über den Support gesehen zu haben, habe ich jetzt aber nicht gefunden. Einen anderen Thread wollte ich aber auch nicht "kapern"^^ Zur Vorgeschichte: Ich habe seit letztem Jahr Probleme mit dem x17 gehabt, dass die Temps immer sehr hoch waren und die Grafikkarte nach ca. 2 min spielen (Spiele ala the Witcher 3) den Takt auf 200-300 Mhz gesenkt hat. Hab mich dann im Januar an den Support gewandt. Er hat dann auf den Desktop geschaut, mit einem Programm wie Teamviewer, und sich selber überzeugt. Das erst war natürlich wieder ein Bios Update und das hat natürlich nichts gebracht, ist ja klar wenn die Lüfter wohl einen weg habe Doch ich muss mich korrigieren hat doch etwas gebracht, nämlich das die Grafikkarte nicht mehr auf 200-300 Mhz gesprungen ist, sondern bis auf 600 Mhz den Takt gesenkt hat und dann dort verblieb. Bringt einem natürlich nichts, aber gut man kennt Dell ja im dem Sinne Dann kam der Techniker und an sich kam der mir schon kompetent vor, also habe ich mir da eher weniger Sorgen gemacht das es danach nicht mehr läuft. Ich habe mich auch ganz nett mit ihm unterhalten, war alles gut. Er erzählte dann auch ganz selbstbewusst er macht das schon seit 10-12 Jahre für ihn ist das alles kein Problem. Ich habe ihm dann erzählt das mal ein Kabel vergessen worden ist von einem Techniker, aber sonst hatte ich immer Glück bei den Reparaturen. Er grinste dann etwas und meinte: "Ganz schön blöd ein Kabel zu vergessen" Das muss man sich merken und dann bei dem Fehler am Schluss wieder in Erinnerung rufen. Jetzt im nachhinein waren seine Aussagen doch etwas überheblich, zu dem Zeitpunkt klang es einfach nur selbstbewusst. Dann der erste Start, das ist immer der wichtigste, wenn es dann läuft dann läuft es auch. So dachte ich zumindest bisher immer. War alles in Ordnung. Der Techniker hat dann das Kabel vom Netzteil eingesteckt, weil der Akku nur bei etwas über 50 % war und ich meinte nicht das es nachher noch aus geht während er da im Bios etwas einstellt. Ich war dann kurz in der Küche und als ich wieder kam, war das Netzteil aus und das Notebook wurde nicht geladen. Ist ihm wohl nicht wirklich aufgefallen. Ich dachte, na toll jetzt auch noch das Netzteil kaputt. Also schnell ein altes 240 Watt geholt um gegen zu testen. Dann der große Schreck, das Netzteil ging sofort aus und man hörte bei dem Netzteilanschluss sowie ein leichtes klacken. Mir war sofort klar, dass war kein gutes Zeichen. Im Netzteil hat wohl ein Schutzschalter ausgelöst und das Netzteil war dann auch aus. Ich musste es komplett vom Strom trennen und wieder einstecken. Mir ist dann direkt klar geworden, dass es wohl nicht das Netzteil war. Also wieder mit dem 330 Watt probiert und genau dieselbe Situation. Es macht schon recht laut knack und roch dann auch etwas verschmort. Mein erster Gedanke war dann, wie kann man das nicht hören. Ich bin in derselben Entfernung zum dem Anschluss wie der Techniker und er reagiert darauf gar nicht. Er hat ja nicht mal gemerkt dass das Notebook nicht geladen wird. Ich habe es direkt sehr deutlich gehört. Naja gut kann ja sein, dass man mal nicht richtig aufpasst oder andere Sachen im Kopf hat und dann nicht genau hinhört oder so. Ich muss dazu sagen, ich bin auch eher der Typ der sagt: "Kann ja mal passieren, wir sind alle Menschen und wir machen auch Fehler. Deshalb sehe ich so etwas nicht ganz so eng wie manche andere" Dann ging baute er das ganze Gerät wieder zusammen. Ich war dann etwas überrascht, denn sonst kenne ich das von den Technikern eher, dass nochmal aufgemacht wird um zu gucken wo es dran liegt. Auf meine Frage ober sich den Anschluss nicht nochmal angucken möchte, meinte er dann nur, "bringt doch eh nichts". Ich sage mal ganz ehrlich, die sich aufgebaute Sympathie war dann natürlich wieder weg. Bei mir kam an: "Mir doch egal was damit ist, ich muss es ja nicht benutzen" Ich dachte mir dann, Toll jetzt kann ich es gar nicht mehr nutzen, der Akku war dann bei 20 % und ist somit unbrauchbar. Scheiße, hätte ich mal nicht angerufen. Bestellt wurde dann ein neues Mainboard und der Anschluss fürs Netzteil. Meine Vermutung war dann, dass er den Anschluss vielleicht beschönigt hat, weil wieso sollte das Notebook ohne Akku laufen, aber mit Netzteil kommt nur ein Kurzschluss? Ich dachte dann, gut kommt er morgen nochmal dann wird es wohl wieder laufen. Nächster Tag, kommt dann um 12 Uhr ein Anruf der Techniker schafft es nicht, irgendwo ein Server ausgefallen. Ok, das ist natürlich blöd für mich, aber kann man nichts machen. Ich wurde dann auf den nächsten Tag vertröstet. Scheiße, hätte ich mal gar nicht erst angerufen, dann hätte ich es wenigstens noch nutzen können, kam jetzt immer wieder in meine Gedanken. Nächster Tag neues Glück, ich warte gespannt auf den Anruf wann er denn kommen will, man muss ja auch immer dafür Sorgen das man selbst da ist oder aber jemand anders. Den ganzen Tag kein Anruf gar nichts. Da dachte ich, was ist das für ein scheiß. Erst macht der Techniker mein Gerät kaputt und dann ist immer etwas anderes wichtiger als ich und am Ende wird mir nicht mal mehr Bescheid gegeben. Da war dann meine Gutmütigkeit zu Ende. Da der Typ von Getronics nicht angerufen hat, musste ich also ne lange Nachricht an den Mitarbeiter vom technischen Support schreiben, irgendwo muss ich dann mal Dampf ablassen. Er hat dann geantwortet das er dafür sorgt das der Techniker morgen kommt. Der kam dann auch Der war dann natürlich sauer, weil ich angeblich gesagt habe er hat das Gerät kaputt gemacht und meinte dann von wegen, wären ja nette Gespräche gewesen warum ich das mache. Ich habe ihm dann erst mal meine Meinung gesagt, von wegen er testet gar nichts, schraubt alles zusammen und haut dann ab. Fand ich scheiße und kannte ich von keinem anderen Techniker. Wenn man etwas kaputt macht, sollte man schon gucken ob man das wieder hinbekommt. Ich habe dem vom Support aber nur geschrieben ich vermute, dass er etwas beschädigt hat, weil der Netzteilanschluss der Alte war und er vorher noch funktioniert hat. So nachdem dann alles getauscht worden ist, er hat erst mal nur das Mainboard getauscht und den alten Netzteilanschluss dran gelassen. Hat nicht funktioniert, wieder selber Fehler. Dann wurde der Netzteilanschluss getauscht und trotzdem das gleiche Problem. Aufgrund meiner Beschwerden wegen dem einfach zusammen bauen und abhauen, da hat er wohl selber gesehen, dass das scheiße ist, hat er dann gefragt was er noch ausprobieren soll. Das fragt der Techniker mich, gut wenn er nichts mehr weiß. Ich wollte mir dann den Anschluss mal ansehen einmal wo das Kabel reinkommt und dann wo er mit dem Mainboard verbunden ist. Sah alles gut aus, keine defekten Kontakte oder so. Ich dachte noch, vielleicht mal den Ram oder SSD raus nehmen, aber ich hätte nicht gedacht das da irgendetwas defekt ist, weil es über Akku auch jetzt wieder an gegangen ist. Wäre da ein Schaden würde es ja gar nicht starten. Hätte ich da mal auf mein Gefühl gehört. Wir am rätseln woran es liegen könnte, er meinte vielleicht weil er den alten Netzeilanschluss zuerst ausprobiert hat und dann den Neuen. Das hätte es wohl sein können. Ich bin aber auch kein crack im Mainboard Bereich und bin dann selber auch überfragt gewesen. Er meinte dann ob er etwas tauschen soll, weil ich selber auch nichts mehr wusste haben wir dann gesagt kann man nichts machen. Also direkt dem technischen Supportmitarbeiter geschrieben und mal sehen was er sagt. Ich habe mir dann schon gedacht, da wird nichts mehr repariert. Er meinte dann er "eskaliert" das zur nächsten Abteilung für ein Austauschgerät. Tja leider gibt es kein UHD Bildschirm, also kann man mir keines anbieten. Geht nur noch Kaufpreiserstattung. Ist natürlich klar, dass das eigentlich eine gute Sache ist. Hier war nur das Problem, von der Leistung her bin ich zufrieden mit dem Gerät und ich habe mit den 3 Jahren Premium Support Plus nur 3520 Euro gezahlt. Für ein R2 mit 360 Hz Bildschirm und gleicher Ausstattung wie das R1, dazu noch dem Support hätte ich jetzt locker 4350 Euro gezahlt. Da dachte ich dann wieder, hätte ich mal lieber nicht angerufen. Am folgenden Wochenende hatte ich dann Zeit und ich dachte schaue ich mal selber nach. Kaputt ist es ja eh schon, kann ja nichts passieren. Ich nehme die Wartungsklappe ab und bin fast aus alles Wolken gefallen. Ich habe den Fehler sofort gesehen, ich habe mich dann direkt gefragt wie dieser Techniker, der ja schon seit 10-12 Jahre Notebooks und PCs baut, so einen Fehler machen kann und wie ihm das nicht auffallen konnte. Als er die SSD wieder verbaut hat, ist ihm wohl nicht aufgefallen, dass der SSD Kupferkühler einen Kontakt mit dem Mainboard hat. Er hat das einfach alles fest geschraubt. Der Abstand von der Schraube zum Kontakt mit dem Mainboard sind vielleicht 2 cm gewesen, also direkt daneben. Ich die SSD ausgebaut und jetzt ging es natürlich. Das ist keine Übertreibung ich habe gar nicht groß danach geguckt und es ist mir sofort aufgefallen. Gerade auch weil das Teil vom Mainboard schwarz/silber ist und der Kupferkühler Kupfer. Das ist so ein farblicher Unterschied, der hat mich direkt angezogen, bevor ich überhaupt die SSD ausbauen wollte. Ich mich natürlich total gefreut. Erst mal ein paar Tage getestet um dann dem Mitarbeiter vom technischen Support die frohe Botschaft zu verkünden. Er meinte dann gleich ist in Ordnung, er schließt das dann. Dann kam natürlich wieder mein Pech, was ich öfter mal habe. Ich habe es von Samstag bis Mittwoch getestet und ihm dann Mittwoch Vormittags eine Email geschrieben. Gegen 19 Uhr war ich wieder am Notebook und wollte nochmal kurz ein Spiel ausprobieren, zack Kurzschluss auf dem Mainboard und leichte Rauchentwicklung. Ich dachte das kann doch nicht sein, jetzt warte ich extra teste einige Tage und kurz nachdem ich geschrieben habe es läuft, war es wieder kaputt. Ich hätte echt heulen können. Dann blieb ja nur noch die Kaufpreiserstattung. Ich trotzdem noch eine lange Mail geschrieben, ob man nicht nochmal reparieren kann. Ich weiß ja jetzt woran es lag und wie ich anfangs vermutet hatte, war es die Schuld vom Techniker. Der den Kühler insgesamt 4 mal dort auf dem Mainboard angeschraubt hat, ohne das es ihm aufgefallen wäre. Hab alles fotografiert um meinen Worten Nachdruck zu verleihen. Eine Antwort bekam ich dann nicht mehr, nur eine Email das die Abholung übermorgen ist. Ich dachte toll, so kurzfristig muss ich erstmal sehen ob ich da zuhause bleiben kann. Ging natürlich nicht, habe dann geschrieben so kurzfristig ist das nicht möglich. Die Zeit habe ich dann genutzt um mein Glück beim Twitter Account zu versuchen vor 4 Jahren haben die mir schon mal geholfen. Da bekam ich auch keine Antwort. Ich habe dann halt gemacht was ich am besten kann, die Leute nerven damit ich bekomme was ich will Hab dem Mitarbeiter vom technischen Support noch eine Email geschrieben, so als letzten Schuss ins Blauen um das Unheil doch noch abwenden zu können. Ging dann etwas hin und her, er hat dann angerufen um das wohl persönlicher zu besprechen. Ich meinte dann nur ist halt schade, wenn der Techniker das Gerät kaputt macht, man weiß wieso es nicht geht und Dell trotzdem nicht repariert. Ich meinte dann, wäre es anders herum würde Dell auf jeden Fall nochmal reparieren und nicht das Notebook zurück nehmen. Das weiß ich, weil ich den Fall schon mal hatte Heute war der Techniker wieder da und hat die defekten Teile wurden. Da war dann auch eine lustige Anekdote. Der Techniker fragte mich, ist es denn überhaupt erlaubt die SSD zu tauschen? So von wegen eigentlich dürfte Del da gar nichts tauschen, weil ich ja schon vorher die Garantie verloren habe. So kam das rüber und so war das sicher auch gemeint, da musste ich mich echt zurückhalten, dass ich ihm nicht klar die Meinung sage. Ich meinte dann nur, dass ist bei jedem Hersteller erlaubt. Das Ende vom Lied, jetzt läuft es natürlich wieder weil ich aufgepasst habe, dass er nicht wieder etwas irgendwo was falsch einbaut. Ich bin ja eigentlich so, dass ich nicht die ganze Zeit daneben stehe, einfach weil ich denke mich würde das auch nerven. Das werde ich ab heute aber wohl ändern, damit so ein Fehler nicht wieder vorkommt. Ist jetzt doch ein kleiner Roman geworden. Vielleicht etwas zu viel, aber kann ja sein das es den ein oder anderen interessiert und da ich sonst eher Zweizeiler schreibe, kann ich ja auch mal "über die Stränge schlagen"
  2. Ist jetzt zwar etwas spät, aber ich denke mal die werden wohl öfter Probleme mit den Pixelfehler habe. Ich meine das hier auch schon mal gelesen zu haben, dass ein Display vom Area51m R2 ein Pixelfehler hat. Wenn mehrmals, meistens wohl zwei mal, repariert wird und nichts gebracht hat, dann bekommt man entweder das Geld zurück oder ein Austauschgerät. Kannst uns ja dann an deinen Erfahrungen mit dem neuen Gerät teilhaben lassen
  3. Ok, das mit den unterschiedlichen Lieferzeiten hatte ich so nicht auf dem Schirm. Hab jetzt selber mal geguckt, dann geht es natürlich nicht. Ich dachte du bestellst alle gleichzeitig und behältst dann eins
  4. @BrAvE Wenn du das Legion 7 und das Asus bestellt hast, dann kannst du ja mal einen Vergleich machen zwischen einer 3080 mit 165 Watt und einer 3080 Ti mit 150 Watt. Würde mich mal interessieren wer da mehr leistet. Da die Auflösung bei beiden Notebooks gleich ist, wäre QHD natürlich am besten, weil man dort doch zumeist im GPU Limit sein sollte.
  5. @Hashi Wieso konnte das bei einem Austasuch vom Display nicht behoben werden, hatte das neue auch einen? @BrAvE du verwechselst hier wohl Sachmangelhaftung mit Garantie. Ich habe die Garantiebedingungen von Dell jetzt nicht im Kopf, aber Dell tauscht immer bei Pixelfehler, egal ob einer oder viele. Da steht meine ich auch bei denen drin, kann mich da aber auch täuschen
  6. Genau, dass ist der Punkt. Man muss entscheiden was einem der Luxus Wert ist. Ich stand vor der Wahl eine neue Waschmaschine zu kaufen. Beide fast gleich. Der einzige Unterschied war, dass bei der einen Maschine das "idos" System von Bosch verbaut ist. Man kippt da einfach flüssiges Waschmittel und Weichspüler ein. Die Maschine nimmt sich dann für jeden Waschgang die Menge die sie braucht. So muss man nicht jedes mal einfüllen. Der Luxus war mir 100 Euro Wert So könnte man die "Lösung" für den Thread bezeichnen. Kurz und knackig
  7. Da ist die Frage, was ist das Problem mit dem LCD. Selbst bei der Gewährleistung kannst du nicht auf einer Reparatur bestehen, wenn das unverhältnismäßige Kosten für den Verkäufer sind. Deshalb würde ich da erst mal so allgemein nein sagen. Letztlich würde das aber nur ein Richter endgültig entscheiden können, ich denke aber mal das wäre es dann wohl doch nicht Wert. Du musst einfach entscheiden was dir wichtiger ist, höhere Hz beim Display dann nimm das 360 Hz oder eine etwas stärkere CPU dann nimm die 165 Hz. Normalerweise wird auch die Rückgabe angeboten, ist das bei dir nicht der Fall gewesen? Das wäre sonst auch eine Möglichkeit. Ich schließe mich den anderen an und empfehle dir ein Gerät zu nehmen. Sollte es dir nicht zusagen, kannst du es auch, wie hier schon erwähnt, wieder verkaufen. Verschlechtern wirst du dich wohl mit keinem von beiden.
  8. @K54 Selbst probiert habe ich es noch nicht, da es bisher noch nichts von beidem gab was interessant wäre. Probieren würde ich es aber auf jeden Fall, weil Payback und Shoop werden ja nicht über den Hersteller ausgezahlt, sondern eben über die Shoop bzw. Payback Seite. Das einzige Problem wäre wohl das tracking, man kann ja nur eins weiterleiten. Wobei ich aber bei Payback schon Coupons aktiviert habe und dann so bestellt habe ohne mich weiterleiten zu lassen. Einfach beim Kundensupport melden und bisher wurde alles nachgetragen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass irgendeiner bei Dell schaut, wer mit welchen Cashback wo bestellt hat. Deswegen würde ich es wohl so machen, dass ich über shoop bestelle und dann einfach bei Payback den Coupon aktivieren. Wenn du schon mit dem Shoop Gutschein bestellt hast, würde ich aber dabei bleiben. Das Risiko das es nicht klappt wäre mir zu groß, weil die Gutscheine ja schon weg sind. Ganz früher war das auch mal so, da konnte man locker ein, zwei Generationen auslassen, um dann einfach etwas neues zu kaufen. Waren das noch Zeiten Die wichtigste Frage dazu wäre, was ist man selber bereit auszugeben? Klar sparen ist immer gut, aber wenn man eh schon genug Geld hat, dann braucht man auch nicht auf die letzten 500 - 1000 Euro schauen. Man muss für sich selbst immer den besten Kompromiss finden. Da ich ja jetzt schon einige Jahre Notebooks hatte, wäre ein lauter Desktop für mich jetzt nicht so schlimm. Gerade durch die pfeifenden Lüfter bin ich in dem Bereich schon "gut abgehärtet" Deshalb würde ich mich wohl nicht ärgern, aber da du ja schon einen leisen Desktop hast, wäre das für dich wahrscheinlich schon schlimmer und ich könnte mir schon vorstellen dass es dich stören könnte. Gerade weil du ja den "Luxus" von geringer Lautstärke schon länger genossen hast Wenn du aber sowieso immer alleine im Raum bist und mit Headset spielst, würdest du es vielleicht auch gar nicht merken. Es sind halt zu viele Unbekannte, um wirklich hilfreich zu sein. Dazu muss ich aber auch sagen, gerade in der aktuellen Lage würde ich mir so auf dem freien Markt (egal ob Privat oder Geschäft) keine Grafikkarte kaufen, auch wenn ich das Geld dafür habe. Ich habe da echt eine innere Blockade diese Scalperpreise zu zahlen. Wenn man bedenkt die 3080 FE hat eine UVP von 719€ und man zahlt für die Custommodelle über 1200 Euro. Dann ist das echt schrecklich.
  9. Der 50 Euro Gutschein ist wohl schon weg. Wer allerdings Payback nutzt, kann dort noch über die App einen 10-fach Punkte Gutschein aktivieren. Sind auch nochmal knapp 115 Euro. So käme man dann auf 2043 Euro. Finde den Preis schon sehr gut, da könnte man echt in Versuchung kommen und für den Preis könnte ich einen etwas lauteren Desktop ertragen
  10. Wieso wieder Gegenwind? Ich bin es nicht der behauptet hat, dass jeder das Notebook günstig kaufen kann, man muss nur die Augen offen halten. Um das dann zu belegen, postest du einen Deal der nur für Studenten bzw. etwas teurer nur für Corporate Benefits ( also Unternehmen die einen Vertrag mit Lenovo haben) gilt und behauptest, dass wäre der Beweis für deine Behauptung, dass eben jeder das Notebook günstig kaufen kann. Im Endeffekt bestätigst du aber eher das Gegenteil, eben dass die günstigen Angebote nur für Studenten sind. Lustig dass du das scheinbar völlig ausblendest. Ich verstehe auch nicht ganz wieso du das Thema wieder aufgreifst, obwohl dieser Deal deine Argumente nicht bestätigt, sondern meine und wenn ich dich darauf hinweise, du mir dann sagst von mir kommt wieder nur Gegenwind. Ich weise dich nur auf den Fehler von dir hin, wenn du das als Gegenwind wahrnimmst, dann hat sich jede weitere Diskussionsgrundlage mit dir erledigt. Ist alles auch recht Offtopic würde ich sagen
  11. @Sk0b0ld Also jetzt mal ernsthaft, du siehst nicht das dort UNIDAYS steht. Da sagt doch schon der Name das es für Studenten ist, also genau so ein Angebot wie Campuspoint. Wenn du dir die Deals mal genau anguckst, sind alle Deals mit günstigen Preisen entweder für Studenten und/oder Corporate Benefits. Und nur mal so als Info, den Preis von Unisdays hat der Ersteller von mir , denn CB ist 40 Euro teurer.
  12. Gibt es bei Dell neuerdings wieder Express-Versand? Sonst ist zwischen Versendet und Geliefert immer 7 - 10 Tage. Bei dir nur 3, wäre ja echt gut, wenn man jetzt nicht mehr so lange warten muss. Bis zum 14.02 ist ja noch etwas Zeit
  13. Er hat das bei Mydealz gesehen, der Deal dort ist von 07:27 Uhr. Bezüglich Bezahlung bei Abholung, da kann es auch sein das man dann den Normalpreis zahlen muss. Zuletzt gabs bei Jysk einen Gutscheinfehler und der Großteil der Filialabholung gewählt hat musste den Normalpreis zahlen. Die die Versand genommen haben, haben die Matratze dann auch zum Gutscheinfehler Preis bekommen. Probieren würde ich es bei Preisfehler aber immer, man kann Glück haben das nicht alles storniert wird
  14. Wenn du schon die technischen Daten anguckst, dann doch bitte die richtige Stelle
  15. Die Konfig i9, 3080, 32GB Ram, 512 GB SSD, 165 Hz Display hat beim R1 3599€ gekostet und jetzt 4099€, sind 500 Euro
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Please note following information: Nutzungsbedingungen, Datenschutzerklärung and Community-Regeln. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen.