Jump to content

K54

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    67
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    1

K54 hat zuletzt am 24. Januar gewonnen

K54 hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Reputation in der Community

2 Neutral

Über K54

  • Geburtstag 16. September

Persönliche Informationen

  • Geschlecht
    Männlich

Alienware Ausrüstung

  • Notebook
    Alienware 17 R4
  • Desktop
    Nicht im Besitz
  1. Wie bereits von @einsteinchen erwähnt gibt es durchaus Spiele wo die Cpu Limitiert. Gennant wurden bereits Bf1 und AC Origins. Diese sind sehr Cpu Intensiv und da kommt der Hq Prozessor mit den 3,4ghz schon an seine Grenzen.
  2. Wenn ich den Takt erhöhe bzw die Speichergeschwindigkeit erhöhe steigt dann nicht auch der Verbrauch? Sprich ich erhöhe bsp den Takt um 200mhz bei 0.981 Volt und die Karte läuft stabil. Wenn ich jetzt die Speichergeschwindigkeit erhöhe braucht die Karte doch mehr "Saft" bzw. mv um die zusätzliche Belastung schultern zu können?
  3. Servus Ich stand vor einer ähnlichen Entscheidung und habe mich für den Hq Prozessor und das Qhd Display entschieden. Im nachhinein würde ich mich allerdings für den Hk Prozessor entscheiden. Die neue Prozessorgeneration mit 6 Kernen steht vor der Tür und der übertaktbare Hk bildet da meiner Meinung nach einen guten Kompromiss, Leistungstechnisch gesehen. Ich würde trotzdem das Qhd Display nehmen. Zum einen wegen den 120hz und natürlich G-Sync. Wenn dir 60fps "reichen" wirst du jedes aktuelle Spiel mit maximalen Settings in Qhd auch mit 60fps spielen können. Bf1 läuft bei mir im OnlineModus im Durchschnitt mit 75fps Die 120fps wirst du selten erreichen. Trotzdem fühlt sich der 120hz Screen auch bei 60fps sehr "smooth" an.
  4. Moin moin Habe diesbezüglich noch eine Frage : Ich habe mir das bisher immer so vorgestellt, dass je mehr Volt desto "saftiger" , "geschmeidiger" läuft die Karte. Deswegen habe ich bsp. den Core Clock um 160mhz erhöht und den Maximaltakt auf 1974mhz bei 1 Volt begrenzt. Nach ein paar Stunden zocken brach aber quasi die Leistung ein sprich von 99% Auslastung auf 10% und dann wieder hoch und das die ganze Zeit auf und ab. Mit dem MSI AFTERBURNER Tool konnte ich beobachten dass Parallel zu dem Einbruch der Performance immer wieder das Voltage Limit ansprung. Das dass in längeren Abständen mal pasiert ist mir ja klar aber hier verhielt es sich wie bereits erwähnt Simultan zu dem Einbruch und verbesserte sich auch nicht. Meine Vermutung ist ja das die Grafikkarte mehr Strom braucht beziehungsweise mehr Volt. Würde eine höhere Spannung etwas bringen?
  5. @Gamer_since_1989 Habe es bisher auch ab 0.981mv bzw 2000mhz begrenzt aber es kommt trotzdem zu Abstürzen. Wie hast du die einzelnen Werte justiert bzw. wie auf deren Stabilität überprüft?
  6. Mir stellt sich viel eher die Frage wie soviel Leistung auf Dauer mit 45 Watt Tdp laufen soll. Selbst die jetzigen 8.th U Prozessoren können ja nur kurz mit voller Leistung laufen. Und wie das mit der Kühlung funktionieren soll ist mir auch schleierhaft. AMD hat ja bereits einen 6 Kerner in einem Asus Notebook verbaut und dort tritt nunmal Throttling auf. Und die CPU ist nicht so Pervers wie in dem Bericht erwähnt.
  7. Nabend Leute Könnte jemand der die 1070 hat, verraten was für ein stabiles OverClock Setting benutzt wird? Ich stehe vor dem Problem dass ich ursprünglich mit +200 clock und +200 memory ganz gut gefahren bin. Jetzt jedoch schmiert das System schon bei +200 clock nach 30 min Bf1 ab. Habe die Vermutung dass ich durch das ausprobieren die Graka bissl in Mitleidenschaft gezogen habe...
  8. @Wagg75 Dasselbe Problem hatte ich auch. Einfach im AlienFx Menü das Dimmen ausstellen. Das wars.
  9. @JissyFissl Das Problematische Update solltest du nicht bekommen haben. BIOS V.1.2.4 ist heute erschienen.
  10. Die ist doch standartmäßig dabei. Selbst wenn du von NBB kaufst kriegst du 2 Jahre VOS. Bei Dell ist jede Garantieerweiterung ink VOS.
  11. Ich würde die 1070 mit dem HK Prozessor nehmen. Bei mir wird die GPU selbst nach stundenlangen Zocken nicht wärmer als 62 grad und das mit der Stockpaste.
  12. Lieber etwas schnelleren RAM wo du den Vorteil immer nutzen können wirst als die 32 gb RAM die dir in seltensten Fällen einen Vorteil gegenüber 16 gb verschaffen.
  13. @Gamer_since_1989 Ja im Idle Betrieb lief die GPU mit 2000mhz Habe die Fixierung der Spannung entfernt und jetzt ist alles in Ordnung. Nach 1h Bf1 gab es keinerlei nennenswerte Temperaturerhöhung (vlt 1 grad). An dem Coreclock würde ich soweit nichts verändern wollen, da die Gpu bereits jz in Spielen mit knapp 2Ghz taktet. Habe ich das richtig gelesen, dass ihr die MemoryClock auf gut 1000mhz erhöht habt??? Dann wäre ja noch sehr viel Luft nach oben, was den Memory Clock angeht.
  14. Nabend Leute Ich grabe diesen Thread nach langer Zeit wieder mal aus. Habe mich mal auch an das übertakten der GPU rangewagt. Habe beide Werte auf 200mhz erhöht und bei 1999mhz und 0,981 die Spannung fixiert. Ich bin mir nicht ganz sicher was ich falsch mache aber die Gpu arbeitet nach dem Setting permanent mit 2000mhz auch wenn sie gar net beansprucht wird. Das sollte so doch nicht sein, da die Temperaturen ja schon nach einer Minute signifikant steigen.
×