Jump to content

Snooze1988

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    71
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

1 Neutral

Über Snooze1988

  • Geburtstag 19. April

Persönliche Informationen

  • Geschlecht
    Männlich
  • Wohnort
    Thüringen
  • Beruf
    Projektleiter

Alienware Ausrüstung

  • Notebook
    Alienware 13 R2
    Alienware 15 R3
  • Desktop
    Nicht im Besitz

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Ich habe gestern Abend den zweiten Kingston RAM Riegel wieder eingebaut und direkt einen längeren Testlauf (Memtest) laufen lassen. Soweit läuft alles prima. Da ich heute Urlaub hatte bin ich dirket in die Gaming Tests eingestiegen. Eve Online, PUBG und dann das Hitzemonster Battlefield V. Letzteres zwar nur auf Low Settings aber dennoch sehr gut spielbar. Bemerkenswert finde ich die Temperaturen bzw. die Lüfterlautstärke. Das Gerät erreicht gerade mal 80C° in BFV und dabei laufen die Lüfter nicht mal störend. Ich frage mich wie das möglich ist? Mein Alienware 15R3 fängt bereits im Ladebildschirm an wie ein Düsenjet zu rauschen. Gut es kann an der CPU (i56200U) liegen aber ich bin wirklich positiv überrascht.
  2. Ich habe mal den 3D Mark laufen lassen. Ist dieser Score für den AW13R2 normal? http://www.3dmark.com/fs/17354998 und noch der normale Fire Strike http://www.3dmark.com/fs/17355071
  3. Ich habe jetzt mal nur einen RAM Riegel installiert. Der Alienware fährt Gott sei Dank erstmal hoch. Ich habe jetzt den ePSA Test laufen lassen. Dieser hat keine Fehler gefunden. Ich beobachte die Situation jetzt erstmal.
  4. Ich habe den RAM komplett ausgebaut. Aber der Bildschirm bleibt nach dem Start schwarz (es kommen wiederholt 2 Pieptöne). Wie gelange ich unter diesem Sachverhalt ins BIOS ?
  5. Guten Morgen Werte User, ich habe mir Ebay einen gebrauchten AW 13R2 gekauft. Gestern Abend habe ich normal Windows installiert und den Rechner heruntergefahren. Als ich das Notebook heute Morgen starten wollte ging dies jedoch nicht. Das betätigen des power Button hat nichts gebracht. Also habe ich heute Morgen im Internet recherchiert. Dabei habe ich den CLRP2 resettet. Danach ist er wenigstens wieder angesprungen und meldet sich mit 4-Fach piepen. Aber der Bildschirm bleibt schwarz. Im Alienware waren zwei Kingsten RAM Riegel verbaut. Diese sind sicher nicht zertifiziert. Was muss ich jetzt machen damit das Notebook wieder hoch fährt?
  6. Ok danke für eure Info. Ich plane meinen Repaste für kurz nach Weihnachten ein. Bis dahin sammel ich noch informationen und besorge WLP + Werkzeug.
  7. Welche Minus Pads werden für den Alienware 15R3 erforderlich? Oder kann ich die Eingangs erwähnten verwenden?
  8. iUnlock demontiert das gesamte Mainboard. Das ist aber laut der Beschreibung vom Capitan gar nicht erforderlich.
  9. Hallo zusammen, kann mir bitte jemand einen Link zum Repaste Guide des Alienware 15R3 geben?
  10. So das hat auch nichts gebracht. Heute morgen wollte ich über Steam "The Witcher 3" installieren dabei kam 3 mal hintereinander der BSOD "Critical Process died". Daraufhin habe ich mich nun dazu entschlossen die SSD auszutauschen. Damit bin ich gerade fertig geworden. Jetzt drückt mir bitte die Daumen, dass es wirklich nur ein Problem mit der werkseitig ausgelieferten M.2 SSD war.
  11. Ok ich reduziere das Undervolting mal ein wenig.
  12. zu 1. - Kein OC Mode im Bios aktiv, auch kein OC über Throttle Stop oder XTU - Downvolting auf -0,148 (Core Voltage Offset) über XTU aktiv - keine Autostart von XTU - es ist eine Killer Wireless 1435 verbaut / Killer Control Center im Autostart - Achtung AW15R3 ist nur über WLAN im Netz zu 2. - der AW15 kann 2x 2,5 Zoll und 2x m.2 aufnehmen wobei einmal davon der kurze m.2 Slot vorliegt - zur Zeit nutze ich nur die beiden 2,5 Zoll Buchten zu 3. und 4. - ich kann keine andere SSD ausprobieren da mir aktuell keine vorliegt / gleiches gilt den Einbau in ein zweites Notebook (nicht vorhanden) Ich habe vorhin mit dem Support telefoniert. Wir kamen nach meiner Fehlerbeschreibung sehr schnell zum Thema einschicken (Vorschlag seitens Support = Mainboard tausch). Eine SSD an mich zu senden sei nicht möglich. Da mein Problem aber nicht so einfach zu reproduzieren ist habe ich mich dazu entschieden selber noch ein paar Tests zu machen (um softwareseitig wirklich alles auszuschließen). Aus diesem Grund lief jetzt seit 4 Stunden der ePSA Test. Es wurden keine Fehler gefunden. Daher werde ich jetzt wie folgt verfahren: 1. m.2 Slot SSD kaufen 2. alte SSD ausbauen (und ausgebaut lassen) 3. System auf der neuen SSD installieren 4. Testen Testen Testen 5.1 Tritt wieder ein Bluescreen auf werde ich das Gerät einschicken 5.2 Bleibt das System stabil werde ich den Austausch der SSD fordern (Ersatzteillieferung) Wieso fragtest du nach der eingebauten WLAN Karte?
  13. Ich finde keine Kontaktdaten (Mail) auf der Dell Support Seite. Hast du einen Ansprechpartner für mich?
  14. Nein siehe Screenshot... es wird nur die HDD erkannt. Ich habe das AW15R3 im Oktober 2016 gekauft und keine Garantieverlängerung gewählt. Von daher sehe ich keine Möglichkeit das mir Dell einfach eine neue SSD schickt. Ich würde euch erst garnicht belästigen wenn mein Problem von Dell gelöst werden könnte.
  15. Hallo Werte User, so langsam verliere ich die Geduld mit Dell bzw. Alienware. Nachdem ich nun 2 Wochen keine weiteren Probleme mit dem BSOD aus diesen Thema hatte: KLICK habe ich heute morgen gleich drei mal hintereinander direkt nach dem hochfahren verschiedenste BSOD gehabt. Neben "kmode_exception_not_handled" oder "system service exception" wurde nach einem Neustart die Startfestplatte nicht erkannt. Das Bios startet in so einen Fall anscheinend automatisch eine Hardware Fehlerdiagnose. Diese hatte natürlich keine Fehler erkannt. Ich klickte also auf shutdown und der Rechner fuhr wieder hoch. Natürlich sind bei mir sofort sämtliche Alarmsignale angesprungen und ich habe sofort sämtliche Dokumente von Laufwerk C bzw. meiner SSD "NVMe PM951 SAMSU" gesichert. Nun wollte ich mal die SSD auf Herz und Nieren testen. Dazu habe ich mir SSDLife heruntergeladen. Leider meint dieses Programm meine SSD nicht zu erkennen. Auf der Fehlersuche bin ich dann auf irgendwas mit AHCI und Raid Modus gestoßen. Anscheind muss im Bios der AHCI Modus aktiviert sein damit die SSD erkannt wird. Ich also ins BIOS und geschaut und siehe da es ist der Raid Modus aktiviert. Wenn ich den Status im Bios umstelle bootet Windows nicht mehr... Wie kann ich meine SSD auf Fehler überprüfen? Ich bin der Meinung es muss mit der Festplatte oder dem RAM zusammenhängen. Wobei ich den RAM bereits getestet habe (keine Fehler). Was mich auch ein wenig wundert, ist dass sämtliche BSOD immer nur bei einem Kaltstart des Notebooks auftreten. Kann vielleicht das SATA Kabel einen wackler haben? (Notebook ist Kalt kontakt nicht 100% vorhanden --> Notebook wird warm Kontakt i.O. und keine Fehler). Ich bin für jede Hilfe dankbar.
×

Wichtige Information

Bitte beachten Sie folgende Informationen: Nutzungsbedingungen, Datenschutzerklärung und Community-Regeln. Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.