Jump to content
Rambo24

Alienware Area-51m R1 Alienware Area-51m "Die perfekte Neuinstallation"

Recommended Posts

Wie würdet ihr vorgehen wenn ihr euren Alienware Area-51m komplett manuell neu aufsetzen würdet?

Alle Treiber von der Dell Support Seite komplett manuell installieren?

Alle Treiber von Windows Update verwenden?

Ihr könnt ja gerne eure Meinung bzw. eure Vorgehensweise posten.

Ich mache mal den Anfang:

 

Ich habe alle Treiber von der Dell Support Seite genommen und manuell installiert.

Bevor ich online gegangen bin, habe ich in Windows 10 Pro über die Gruppenrichtlinie, die Treiber über Windows Update deaktiviert.

Windows neustart habe ich nur gemacht, wenn es von dem entsprechenden Treiber verlangt wurde.

Ganz am Schluss über Geforce Experience den Grafikkartentreiber auf die neueste Version aktualisiert.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Vorgehensweise ist schon ok. Alternativ könnte auch über das recovery tool eine wiederherstellung der original Images installiert werden. 

 

Hast du bei deiner Variante ein NVIDIA Control Panel?

word tobii erkannt?

bricht die WLAN-Verbindung sporadisch ab?

hast du die Mobile Connect app installieren können?

das Alles sind ao Problemchen die bei mir aufgetreten sind und ich habe es auch so gemacht wie du.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 16 Stunden schrieb Rambo24:

Bevor ich online gegangen bin, habe ich in Windows 10 Pro über die Gruppenrichtlinie, die Treiber über Windows Update deaktiviert. 

 

Warum das?

Ich habe meinen auch komplett neu installiert (hat aber 2 versuche gedauert, weil jedes mal Tobii eye nicht erkannt wurde)
Habe erst die dell treiber installiert, danach die windows updates gemacht geforce experience drauf geladen läuft auch alles super bis auf eine Sache.
Dafür werde ich aber einen anderen Thread machen, weil ich denke das es eher an den rtx grakas liegt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

@dekekz:

vor 4 Stunden schrieb dekekz:

Warum das?

Dies hatte ich @Rambo24 bereits in einem anderen Thread erklärt. Die Deaktivierung der automatischen Treiber-Updates kann gerade bei Notebooks sinnvoll sein, da manche Treiber/manche Software, die der Notebookhersteller bereit stellt, auf die jeweiligen Geräte angepasst sind. Das interessiert Windows 10- Update jedoch reichlich wenig bis gar nicht, sondern installiert, falls verfügbar, eine neuere Version eines betreffenden Treibers und deinstalliert, oftmals vollkommen unbemerkt und vor allen Dingen ungewollt, den ursprünglichen Treiber. Das muss zwar nicht unbedingt zu Problemen führen, aber es kann, oder aber gewisse Funktionen sind plötzlich nicht mehr vorhanden.

vor 4 Stunden schrieb dekekz:

Ich habe meinen auch komplett neu installiert (hat aber 2 versuche gedauert, weil jedes mal Tobii eye nicht erkannt wurde)

Haben sich denn diese 2 Versuche irgendwie unterschieden in gewissen Details? Vielleicht hast du ja beim 2. Versuch irgend etwas anders gemacht. Wenn eine Hardware, in diesem Fall also die Tobii-Hardware, vorhanden ist, nicht irgendwie deaktiviert wurde(z.B. im Bios oder direkt in Windows) und keinen Defekt aufweist, muss sie eigentlich ohne jegliche Probleme auch vom zugehörigen Treiber erkannt werden, und das schon bei einer Erst-Installation. Ist dies nicht der Fall, kann das aus meiner Sicht z.B. an einem nicht passenden/korrekten Treiber liegen, oder aber auch an der restlichen Windows-Installation, die dann evtl. nicht ganz korrekt durchgeführt wurde und/oder unvollständig ist.

Gruß

Jörg

Share this post


Link to post
Share on other sites

hm okay macht sinn, sollte ich, weil ich nciht drauf geachtet hatte jetzt mein system neu installieren ? ?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 9 Stunden schrieb camellion:

Die Vorgehensweise ist schon ok. Alternativ könnte auch über das recovery tool eine wiederherstellung der original Images installiert werden. 

 

Hast du bei deiner Variante ein NVIDIA Control Panel?

word tobii erkannt?

bricht die WLAN-Verbindung sporadisch ab?

hast du die Mobile Connect app installieren können?

das Alles sind ao Problemchen die bei mir aufgetreten sind und ich habe es auch so gemacht wie du.

@camellion das original Image habe ich nicht mehr, da ich bei der ersten Windows Neuinstallation alle Partitionen gelöscht habe. Würde ich auch nicht mehr tun, da man im Zweifelsfall immer das original Image zur Verfügung haben sollte, jetzt ist es zu spät.

Es gibt noch die Möglichkeit mit dem Dell OS Recovery Tool ein Image für die Service TAG seines Gerätes auf USB Stick zu erstellen. Bootet man davon startet die Linux basierte Wiederherstellung und läd über die Cloud ein Image herunter. Diese ist aber nicht das original Werk Image, es fehlen einige Treiber, Windows wurde nicht aktiviert und ich konnte nicht im Internet surfen. Also ist diese Methode von meiner Seite aus nicht zu empfehlen.

- Das Nvidia Control Panel wurde bei mir automatisch über den Windows Store geladen nachdem der Nvidia Treiber installiert wurde

- Tobii funktionierte bei mir, nachdem ich den entsprechenden Treiber von der Dell Support Seite installiert hatte. Die Tobii Experience Software wurde danach ebenfalls automatisch über den Windows Store geladen

- W-LAN und die Mobile Connect Anwendung habe ich nicht getestet

Share this post


Link to post
Share on other sites

@dekekz:

vor 47 Minuten schrieb dekekz:

sollte ich, weil ich nicht drauf geachtet hatte jetzt mein System neu installieren ? ?

Nicht unbedingt, hängt aber auch davon ab, wieviel Zeit und Aufwand du in deine bisherige Installation gesteckt hast. Wenn du keinerlei Probleme bemerkst und auch schon viel an Software installiert hast und alles perfekt läuft, würde ich nicht neu installieren, sondern erstmal so mit dem System arbeiten.

Gruß

Jörg

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich habe sie jetzt mal augeschaltet die updates von treibern, danke für den tipp!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen, 

da das nicht zu 100% hervorgeht, kurze Frage in die Runde (davor kurz mein Hintergedanke) :

 

Ich habe mir das Area 51m (endlich) in fast vollausstattung bestellt. 

Da ich weiß, dass hier auch alienware Software drauf ist, würde vor allem als erstes, bevor ich iwas anderes mache, mal die Original Image datei erstellen (hätte hierzu eine ext Festplatte, wo ich zu allem meine Backups drauf mache) 

Da ich mehrfach nun von der Problematik mit dem tobi eye tracking treiber lese, ist nun meine Frage:

 

Werden bei der image datei dann auch die jeweiligen Treiber gespeichert oder wie wäre nun die beste Variante, das Teil im Falle des Falles auf WERKSzustand zurückzusetzen. 

Vorab Danke für eure Rückmeldung. 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

@Mylo07:

vor einer Stunde schrieb Mylo07:

..würde vor allem als erstes, bevor ich iwas anderes mache, mal die Original Image datei erstellen...

Das ist schonmal absolut korrekt :). Du solltest vom Auslieferungszustand ein komplettes Festplatten/SSD-Image erstellen, damit auf jeden Fall IMMER der Weg zurück möglich ist.  Ich weiß nicht, wie es bei den aktuellen Geräten von Alienware ist im Moment, damals gab es die Alienware-eigene Sicherungssoftware "Alien Respawn". Mittlerweile hat Alienware aber etwas anderes meine ich. Wie auch immer, investiere ein wenig Geld für eine vernünftige Software, z.B. Acronis True Image. Solltest du dir diese als Box-Version zulegen, kannst du direkt von der DVD booten, man muss die Software nicht zwingend installieren, um Laufwerks-Images zu erstellen. Ich persönlich finde das besser so als aus Windows heraus, muss aber jeder selber wissen.

vor einer Stunde schrieb Mylo07:

Werden bei der image datei dann auch die jeweiligen Treiber gespeichert oder wie wäre nun die beste Variante, das Teil im Falle des Falles auf WERKSzustand zurückzusetzen. 

Bei einem 1:1 Laufwerks-Image wird quasi der Inhalt eines Laufwerkes 1:1 gespiegelt bzw. kopiert und in einer Image-Datei abgelegt. Möchte man nun irgendwann dieses Image auf das betreffende Laufwerk zurück spielen, so hat man wieder 1:1 die Inhalte auf dem Laufwerk, wie es bei der Erstellung des Images der Fall war, somit selbstverständlich auch jegliche Betriebssystem-Bestandteile, also auch alle Treiber und jede Software, die installiert war.

Ganz unabhängig davon würde ich dir jedoch empfehlen, dein neues Gerät, sobald es bei dir angekommen ist und du das Image erstellt hast, zunächst einmal etwas kennenzulernen, bevor du dich an die Neuinstallation heran wagst. Arbeite mit der Werksinstallation, schaue dir diverse Funktionen und Features erstmal in Ruhe an. Überlege dir, wie du das Gerät bestellt hast bzw. welche Hardware-Komponenten in deinem Gerät verbaut sind, damit du später ganz gezielt im Dell-Download-Bereich deine Treiber und Software zusammensuchen und herunterladen kannst, die du für eine saubere Neuinstallation benötigst. Mache dir da keinen Stress oder versuche alles schnell zu machen, das geht meistens in die Hose.

Beim Bios bzw. UEFI solltest du dir auf jeden Fall direkt zu Anfang sämtliche Original-Werkseinstellungen notieren oder mit einem Handy abfotografieren, ganz nach Belieben. Von einem Bios/UEFI-Update solltest du zunächst Abstand nehmen, sofern es kein wirkliches Argument für ein Update gibt !!

Mehr dann gerne später, sobald du das Gerät hast.

Gruß

Jörg

Edited by Jörg
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe den Rechner ausgepackt, eine 1tb m2 ssd eingebaut, über ein externes Laufwerk acronis gestartet.

 

Dann das Bootlaufwerk (256 gb ssd) auf die neue ssd gekloned, 256'er eingemottet.

 

Falls je notwendig kann ich den Vorgang wiederholen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Ludo:

Wenn man es denn so Hardcore-mäßig vorzieht kann man das natürlich so machen, klar, spricht nichts dagegen, mit Acronis ist das machbar :) .

Gruß

Jörg

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zum Thema Neuinstallation eines Alienware Area 51m würde ich nach aktuellem Stand folgender Maßen vorgehen:

 

Vorbereitung:

- Windows 10 USB Stick erstellen

- Alle benötigten Treiber von der Dell Support Seite für die verbaute Hardware herunterladen

- Bei Bedarf ein 1:1 Laufwerks-Image erstellen

 

Ausführung:

- Erstmal über den neu erstellten Windows 10 USB Stick booten

- Alle Partitionen löschen und auf den "nicht zugewiesen Speicherplatz" mit weiter bestätigen, Windows erstellt bei der Installation die Partitionen sowieso automatisch

- Nach der Installtion und des ersten Start von Windows 10 über eine Online Verbindung, über Windows Updates, alles installieren (Treiber und Updates), so lange bis nichts mehr gefunden wird, zwischendrin Windows neustarten, wie vorgeschlagen

- Genau das gleiche über den Microsoft Store, alle bereits installierten Apps auf den neuesten Stand bringen

- Jetzt alle benötigten Treiber von der Dell Support Seite für die verbaute Hardware installieren (wegen Funktionalität)

- Danach alles nach Wunsch einstellen und die gewohnte Software installieren

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Also erstmal riesen Dank für eure Antworten. 

@Jörg

Ich habe nicht vor, das Gerät neu zu installieren & ich hoffe, ich werde es nie nötig haben, aber für mich hat es nur höchste Prio, falls Windows oder was auch immer Iwann Probleme macht, ich die Möglichkeit habe, das sündhaft teurere Gerät (im Optimalfall) genau auf den Auslieferzustand setzen zu können. Denke Ihr versteht schon, worauf ich hinaus möchte :D Ich bin leider (zu) geil auf das Gerät & etwas übermotiviert

 

Daher war nur meine Sorge, dass ich bei der orig image datei ja vllt keine Treiber mitbekomme :) 

Habe nur mal gelesen, dass bei jemanden das Betriebssystem auf der HDD inst. ausgeliefert wurde, statt auf der vorhandenen Ssd xD

 

Ich hab nun Folgendes verstanden:

Image datei erstellen:  JAA, Unbedingt (Treiber sind 1:1 dabei) 

ABEEER lieber nicht über Windows machen, sondern die von euch genannte Software (z. B.) hierfür verwenden?! 

 

@rambo24 So habe ich das nun bei meinem (inzw 9 Jahre alten) msi gemacht, nachdem ich auf den vorhandenen mSata slot endlich eine ssd verbaut habe. Nur... Ziemlich lästige Variante, die Treiber "manuell" suchen zu müssen. Vorallem wenn man das nicht (mehr) regelmäßig gemacht hat :D

vor 3 Stunden schrieb Jörg:

Beim Bios bzw. UEFI solltest du dir auf jeden Fall direkt zu Anfang sämtliche Original-Werkseinstellungen notieren oder mit einem Handy abfotografieren, ganz nach Belieben. Von einem Bios/UEFI-Update solltest du zunächst Abstand nehmen, sofern es kein wirkliches Argument für ein Update gibt !!

 was BIOS angeht, habe ich mich nie groß rangetraut (außer bei zwingend nötigen Neuinstallationen) & habe ich aktuell auch nicht vor. Dein Tipp erscheint mir aber wichtig zu sein & jetzt muss ich blöd fragen, wie/wo stelle ich das am Besten an. 

Bei dieser Gelegenheit mal darauf folgende Frage:

Muss ich BIOS Updates abstellen oder funktionieren diese grundsätzlich nicht automatisch?

Bzw. Kann ich unbesorgt sein, weil BIOS Updates manuell erfolgen müssen? (habe bisher nie darauf geachtet, ganz nach dem Prinzip "Never touch a running system") 

 

Falls irgendeine Frage euch zu blöd ist bzw überflüssig erscheint, dann bitte drüber hinwegsehen. Ich war nur ne ordentliche Weile mit der Ps4 glücklich, als mein Vorgänger "Gaming" Notebook allmählich schwach wurde 

 

&&Wieder ein "Danke Vorab" 

Edited by Mylo07

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Rambo24:

vor 7 Stunden schrieb Rambo24:

- Windows 10 USB Stick erstellen

Richtig ! Dabei sollte man von Zeit zu Zeit immer mal wieder mit dem Media Creation Kit den USB-Stick aktualisieren, damit man möglichst immer ein topaktuelles Windows 10 als Basis installiert.

Auch alles andere was du vorschlägst ist soweit ok, bis auf einen einzigen Punkt, wo ich nicht deiner Meinung bin :

vor 7 Stunden schrieb Rambo24:

Nach der Installation und des ersten Start von Windows 10 über eine Online Verbindung, über Windows Updates, alles installieren (Treiber und Updates), so lange bis nichts mehr gefunden wird,........

Halte ich nicht für sinnvoll. Warum soll man erst über Windows Update Treiber installieren lassen, die sowieso später durch die original Dell-Treiber ersetzt werden sollen? Ausserdem besteht so die Gefahr, dass evtl. unpassende Treiber installiert werden, die nachher nur noch schwer zu entfernen sind. Von daher finde ich es besser, wenn man eine Neuinstallation komplett offline durchführt, sämtliche original Treiber von Dell und AW-Software installiert nach sinnvoller Reihenfolge, angefangen mit Chipsatz usw... .Nach der kompletten Installation deaktiviert man in Windows-Update die automatische Treiber-Aktualisierung(Wichtig!!!). Erst jetzt sollte man online gehen und sein Windows aktualisieren bzw. auf den neuesten Stand bringen lassen.

@Mylo07:

vor 7 Stunden schrieb Mylo07:

Ich habe nicht vor, das Gerät neu zu installieren & ich hoffe, ich werde es nie nötig haben......

Das ist absolut ok, muss ja auch nicht sein, wenn du keine Probleme hast und zufrieden mit dem Gerät bist muss man auch nicht zwingend neu installieren :) .

vor 7 Stunden schrieb Mylo07:

aber für mich hat es nur höchste Prio, falls Windows oder was auch immer Iwann Probleme macht, ich die Möglichkeit habe, das sündhaft teurere Gerät (im Optimalfall) genau auf den Auslieferzustand setzen zu können.

Vollkommen sinnvoll und intelligent gedacht, so soll es sein :) .

vor 7 Stunden schrieb Mylo07:

Daher war nur meine Sorge, dass ich bei der orig image datei ja vllt keine Treiber mitbekomme :) 

Bei einer 1:1 - Laufwerkspiegelung ist ALLES dabei, von daher alles gut, brauchst du dir keine Sorgen machen.

vor 7 Stunden schrieb Mylo07:

Habe nur mal gelesen, dass bei jemanden das Betriebssystem auf der HDD inst. ausgeliefert wurde, statt auf der vorhandenen Ssd xD

Davon habe ich auch gehört, ein grober Fehler seitens des Herstellers, so etwas sollte nicht passieren, denke aber mal, das so etwas jetzt nicht mehr vorkommt.

vor 8 Stunden schrieb Mylo07:

ABEEER lieber nicht über Windows machen, sondern die von euch genannte Software (z. B.) hierfür verwenden?! 

Du kannst das mit Acronis True Image auch aus Windows heraus machen. Dazu musst du die Software jedoch installieren. Ich persönlich bevorzuge den Weg direkt über die bootbare DVD. Da das 51M soviel wie ich weiß jedoch kein DVD-Laufwerk mehr hat, müsstest du entweder ein externes DVD-Laufwerk nutzen, oder aber Acronis installieren.

vor 8 Stunden schrieb Mylo07:

was BIOS angeht, habe ich mich nie groß rangetraut......

Ist nicht schlimm, kein Problem :) .Schlimm kann es nur dann werden, wenn man anfängt am Bios herumzuspielen, ohne das man weiß, was man tut.

vor 8 Stunden schrieb Mylo07:

Muss ich BIOS Updates abstellen oder funktionieren diese grundsätzlich nicht automatisch?

Nein, musst du nicht abstellen, funktioniert in der Regel nicht automatisch. Aufpassen musst du bei diversen Dell-Update-Software, die ich dir generell sowieso nicht vorschlage. Am besten installierst du diesen Müll erst gar nicht. Beim Support Assist kann es passieren, dass er dich auf eine neuere Bios-Version aufmerksam macht und ein Update durchführen möchte. Dies musst du aber nicht tun. Nicht falsch verstehen, es gibt natürlich Fälle, wo ein Bios-Update sinnvoll oder sogar absolut notwendig ist. In den meisten Fällen ist das aber nicht an dem. Aber wenn man sich dafür entscheidet, sollte man schon wissen was man tut und worauf zu achten ist.

vor 8 Stunden schrieb Mylo07:

Bzw. Kann ich unbesorgt sein, weil BIOS Updates manuell erfolgen müssen? (habe bisher nie darauf geachtet, ganz nach dem Prinzip "Never touch a running system") 

Nein, brauchst keine Sorgen haben, ausser bei den Punkten, die ich eben genannt habe. Besser Finger weg von Dell-Update !! Am besten deinstallierst du das sofort, bevor du das erste mal online gehst mit deinem neuen Gerät.

vor 8 Stunden schrieb Mylo07:

Falls irgendeine Frage euch zu blöd ist bzw überflüssig erscheint, dann bitte drüber hinwegsehen.

Nein, alles gut, gar kein Problem. Dazu ist dieses Forum schliesslich da :) . Ausserdem gibt es grundsätzlich keine dummen Fragen, sondern nur blöde Antworten.

Gruß

Jörg

  • Thanks 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
Am 8.3.2020 um 17:16 schrieb Mylo07:

Bei dieser Gelegenheit mal darauf folgende Frage:

Muss ich BIOS Updates abstellen oder funktionieren diese grundsätzlich nicht automatisch?

Bzw. Kann ich unbesorgt sein, weil BIOS Updates manuell erfolgen müssen? (habe bisher nie darauf geachtet, ganz nach dem Prinzip "Never touch a running system")

@Mylo07 BIOS Updates oder Treiber werden nicht automatisch installiert, weder über die Software "Support Assist" noch über "Alienware Update bzw. Dell Update".

Wie von Jörg vorgeschlagen würde ich empfehlen die Software "Alienware Update bzw. Dell Update zu deinstallieren".

vor 19 Stunden schrieb Jörg:

Richtig ! Dabei sollte man von Zeit zu Zeit immer mal wieder mit dem Media Creation Kit den USB-Stick aktualisieren, damit man möglichst immer ein topaktuelles Windows 10 als Basis installiert.

Auch alles andere was du vorschlägst ist soweit ok, bis auf einen einzigen Punkt, wo ich nicht deiner Meinung bin :

Halte ich nicht für sinnvoll. Warum soll man erst über Windows Update Treiber installieren lassen, die sowieso später durch die original Dell-Treiber ersetzt werden sollen? Ausserdem besteht so die Gefahr, dass evtl. unpassende Treiber installiert werden, die nachher nur noch schwer zu entfernen sind. Von daher finde ich es besser, wenn man eine Neuinstallation komplett offline durchführt, sämtliche original Treiber von Dell und AW-Software installiert nach sinnvoller Reihenfolge, angefangen mit Chipsatz usw... .Nach der kompletten Installation deaktiviert man in Windows-Update die automatische Treiber-Aktualisierung(Wichtig!!!). Erst jetzt sollte man online gehen und sein Windows aktualisieren bzw. auf den neuesten Stand bringen lassen.

@Jörg Stimmt das mit dem Media Creation Tool hatte ich vergessen zu erwähnen, mache ich genau so. Immer regelmäßig auf einen USB-Stick aktualisieren, damit man möglichst immer ein aktuelles Windows 10 hat.

Bei der Treiber Geschichte, hat man direkt die Treiber von Dell drauf und es müssen keine Treiber ersetzt werden, klingt plausibel. Deswegen ist eine Offline Installation auch ein sehr guter Ansatz.

Klar vor dem ersten online gehen in Windows 10 Pro über die Gruppenrichtlinie die automatische Treiber Installation über Windows Update deaktivieren.

Edited by Rambo24
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also gestern kam es nun endlich an... Bözzzeee das Teil. Beim zocken auf Ultra max 80grad

AAaber... Tatsächlich sinnlos zugemüllt seitens Hersteller xD

 

Neuinst wie folgt umgesetzt  

 

Anhand des Codes meine Treiber geladen

Akku &  hdd abgesteckt

Akku wieder angesteckt 

Boot USB rein 

Install......... 

Ohne WLAN erstmal Treiber updates ausgeschaltet 

Alle orig Treiber installiert 

 

 

& grünes Licht... Fährt gefühlt 5 sec schneller hoch! 

 

Somit:

Danke für eure Hilfe Leute!

:D

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Mylo07:

vor einer Stunde schrieb Mylo07:

& grünes Licht... Fährt gefühlt 5 sec schneller hoch! 

So soll es sein :) .

vor 1 Stunde schrieb Mylo07:

Anhand des Codes meine Treiber geladen

Kann man machen, aber man sollte sich nicht immer zu 100% darauf verlassen, es sei denn, man ist wirklich extrem unerfahren, obwohl man in diesem Fall auch eine Neuinstallation besser nicht im Alleingang durchführen sollte. Ich persönlich bevorzuge es, mir per Hand alles notwendige an Treibern/Software im Dell-Download-Bereich für mein Gerät herauszusuchen und dann herunterzuladen. Zum einen lernt man dabei sein Gerät mit seinen verbauten Komponenten besser kennen, zum anderen ist man unabhängig von einem Automatismus, der auch schonmal fehlerhaft sein kann.

vor 1 Stunde schrieb Mylo07:

Akku &  hdd abgesteckt

Akku wieder angesteckt 

Was ist der Grund dafür?

vor 1 Stunde schrieb Mylo07:

Ohne WLAN erstmal Treiber updates ausgeschaltet 

Naja, du drückst dich da nicht ganz richtig aus :). Ohne Wlan/Lan verhinderst du nur einen generellen Internetzugang. Dauerhaft ausschalten solltest du es über die Gruppenrichtlinien bzw. über die Registry, BEVOR!! du das erste Mal eine Internetverbindung herstellst, sehr wichtig !!

Gruß

Jörg

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Stunden schrieb Jörg:

Was ist der Grund dafür

Naja, weil ich erfahrungsgemäß immer Probleme hatte, wenn eine weitere Festplatte angesteckt war. 

Seitdem steck ich die sekundär immer bei neuinst ab

 

vor 6 Stunden schrieb Jörg:

Gruppenrichtlinien bzw. über die Registry, BEVOR!!

??‍♂️

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

Please note following information: Terms of Use, Privacy Policy and Guidelines. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.