Jump to content

wackaman

Members
  • Content Count

    97
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    1

wackaman last won the day on June 26 2019

wackaman had the most liked content!

Community Reputation

10 Neutral

Profile Information

  • Gender
    Männlich
  • Wohnort
    Gelsenkirchen
  • Beruf
    Elektriker
  • Interests
    werden immer weniger...
  • Komplett PC (nicht Alienware)
    Erazer Gaming Notebook X7857 + 2x 1TB Evo970 PCIE SSD
  • Eigenbau PC
    Hab ich nicht mehr.

Alienware Ausrüstung

  • Notebook
    All Powerful M17X R4
  • Desktop
    Nicht im Besitz
  • Zubehör
    TactX Maus
    TactX Tastatur

Social Gaming Platforms

  • EA Origin
    wackaman1

Recent Profile Visitors

383 profile views
  1. Danke erneut für Eure Hinweise. Ist natürlich eine Variante auf die GTX970m umzuschwenken. Aber, ich wusste doch, da war was... Die Bandbreite des Speicherinterfaces beträgt statt 256 nur noch 192 Bit. Aber ist es eine GM204 Version der GTX970m? Denn zu finden ist die GTX970m nur als DX 11 Version. Müsste dann also die GM104 sein? Die GM204er Version GTX970m ist aber DX 12 Features 12.1... Wie finde ich das heraus? Dazu frage ich mich, warum werden immer für PhysX Rechen und Speichereinheiten "verschwendet"? Außerhalb von Benchmarks, war das doch nie wirklich ein Thema... Zu den AMD Varianten... Dann scheidet das aus. Ich hasse seit der GTX280 Desktop das Umgelabel... Naja, anderes Thema...
  2. Boah, watt will der für GTX980m??? 600 € !!!! Klar, die Karte ist dann ja schon in Deutschland, aber 300 € Aufpreis "nur" dafür? You see me extremst Erstaunischt... Zu Spectre/Meltdown... (Ab Bios A14/A15. Bei meinem Neuem Laptop habe ich Spectre/Meltdown mit dem InSpectre Tool deaktiviert. Den Unterschied bemerkt man deutlich. Intel I7 7820HK Ist Spectre/Meltdown Protection Activ = Laptop freezt ständig, besonders beim Schreiben innerhalb von Browser Fenstern, Bearbeiten von PDF, arbeiten in Editoren, z.B Editor++, Word, Excel auch... Deactiviere ich das mit dem InSpectre (by SteveGibson) Tool, gehört das der Vergangenheit an. Danke für den Hinweis zur Clevo GPU, deswegen war die auch so billig... Ihr hier, seid echt die BESTEN. Allein schon deswegen möchte ich mein M17xR4 wieder benutzen. Kein Problem, was hier, durch Euch, nicht gelöst worden ist. Mal ne Frage zu AMD GPU´s... Bis zur AMD 8970m 4GB GDDR5 256bit ist mir alles bekannt. In Benchmarks liegt sie knapp unter der GTX880m allerdings hat die dann 8GB Ram... Was kam danach von AMD für Laptop´s MXM 3.0b? Ich kann googeln wie ich will, ich finde nix. Allerdings muss man zum erfolgreichem Googeln auch die "richtige" Frage stellen. Meine Vermutung, AMD hat den Support von MXM 3.0b aufgegeben, ist das richtig vermutet? LG Mark/Jürgen.
  3. Hy Freunde. Problem stellt gerade die Beschafung einer Grafikkarte dar. Eine GTX1060m (Clevo) in Deutschland steht gerade bei ebay als Angebot drin. (200 €) Allerdings 6GB Ram und die Schrauben für Halterung der MXM Platine sind nicht Höhengleich. Links sitz "tiefer" als rechts. Eine GTX1070 oder auch nur eine GTX980m in Deutschland zu finden, quasi unmöglich. Alles praktisch nur über aliexpress in "Weitfortistan"... Mit welchen Shops habt Ihr denn gute Erfahrungen gemacht? Ach ja, auf meinem neuen Board ist Bios A12 installiert, ich glaube noch zu wissen, dass ich bei meinem Board A15 installiert hatte.
  4. Da isses das neue Board. Tatsächlich Flatschneu. Preis, 240 € inkl Versand und Zoll. Dann kanns ja losgehen...
  5. Jo, eben Mitteilung von meinem Büro bekommen, das neue Mainbaord aus den USA ist angekommen. Da hab ich dann ja am WoE was zu basteln. Nochmal zu den Grakas und G-Sync. Leider fehlen hier 2 Beiträge... Dort stand, eine G-Sync Graka läuft in einem Laptop OHNE G-Sync Support nicht. Es wurden 2 Graka NVidia Hardware ID´s aufgezählt, die Eine mit G-Sync, die Andere ohne G-Sync. Ich hab mir das leider nicht notiert. Könnte das bitte nochmal wer posten? Zu G-Sync, ich habe bei ebay nur 1 120 Hertz, 3D Panel für das M17x R4 gefunden. G-Sync wird da nicht aufgeführt. Gibts/gabs das überhaupt für das M17x R4? Zu dem Erazer, der Hauptgrund, warum das M17x R4 wieder repariere und aufrüste ist, beim M17x R4 kann ich praktisch ALLES wechseln. Bei den Nachfolgern UND dem neuen Erazer nur die SSD`s, die HDD und die 2 Ram Module. Graka, CPU sind fest verlötet. Geht da was von kaputt, zumal die Kühlung echt "Rotze" ist, dann heißt es neues Board für etwa 900 €. Da magst Du wohl recht haben was das Laden mit den neuen Speichermedien angeht, jedoch entzieht es sich meiner Kenntnis, woran das liegt. Der Boot und Start der Programme ist nicht schneller, trotz gebenchter 5x so schneller HW. Da frag ich mich doch echt, wofür ich so einen hohen Aufpreis je NVME PCIE SSD bezahlt habe (2x1TB statt 1x 512GB). Naja, Speicherplatz ist durch nix zu ersetzen, außer noch mehr Speicherplatz... Danke für die Info.
  6. Vielen Dank für die Aufklärung. Erst ab der GTX1060m müsste ich dann ein 120 Hertz verbauen? Nutzt ja wohl den anderen Monitor Anschluss?
  7. Da in meinem Thread das Thema hier verlinkt wurde, frage ich hier. Ich habe ein M17x R4 mit Mainboardschaden. Aus den USA habe ich ein neues, versiegeltes Board gekauft, inkl. aller Kosten ~250 $ US. inkl. Zollabgaben etc. Liefertermin zwischen 11.6.2020 und 17.6.2020. Ich möchte es also neu Aufbauen. Display ist nur 60 Hertz FHD. Ich wäre aber auch bereit, ein 120 Hertz FHD 3D Display dazu zu kaufen. OK dazu eine Frage; Gibt es diese 3D Displays auch mit G-Sync Funktion? (Zur Erklärung, es gibt zig MXM 3.0 Nvidia Grafikkarten, z.B am häufigsten die GTX980m, meist hat diese G-Sync. Bei der GTX1060m und der GTX1070m ist das auch oft der Fall) Ist G-Sync nun eine zwingende Funktion zum Betrieb derartiger Grakas, es ist also erforderlich auch ein Display mit G-Sync zu haben? Oder, deaktiviert sich die Funktion über den Treiber, wenn erkannt wird, dass das Panel kein G-Sync bietet? Oder muss dann auch das Panel G-Sync unterstützen? (Anmerkung dazu, Wird komplett neu installiert.) Wunsch Graka wäre die GTX1070m. LG, Jürgen.
  8. Hy, so wie Du hier M18x-Oldie heißt, heiße ich hier Mark Wackaman. Im echtem Leben aber Jürgen. Zu Deinem Link. Ich habe jetzt, in meinem neuen Laptop, eine GTX1070m 8GB GDDR5 256 Bit. Oder ich fang mal anders an. Erazer X7857 + Upgrades beim Kauf. Standard/Geändert I7 7 7820HK (offener Multi) 32GB DDR4 2400 (2x16GB) / Upgrade auf 2x 32GB HyperX 2666 GTX1070m (wie oben beschrieben) 1x Samsung Evo 970 M2 PCIE SSD 512GB 1x 2TB HDD / Upgrade auf 2x Samsung Evo 970 M2 NVME PCIE a 1TB (2TB HDD blieb) Der Rest blieb unverändert. Jetzt kann ich ja bei mir sehen, was eine GTX1070m so kann und wie sich CPU und Ram dazu verhalten. Ich kann ja jetzt nicht alle Spiele auflisten die ich habe, aber auch z.B bei Grid Session 2 im DX12 Modus liege ich in den höchsten Einstellungen bei mind 60-70 Fps. Oder bei Battlefield V, EDIT: Display läuft per G-Sync auf 90 Hertz. Battlefield V inGame, AVG 77 FPS. Minimum FPS und Maximum FPS sind echt dicht beieinander. Jedenfalls CPUs bei etwa 60%, Ram bei so 20%. Die Superschnellen NVME SSDs bemerkt man nicht, das Laden dauert ewig.
  9. Top News zu diesem Thread. Ich habe es dann doch gemacht und ein neues, versiegeltes Mainboard für mein AW M17x R4, für 235 € (259 $ (inkl. Zollgebühren) bestellt und es kommt kommende Woche. Blöderweise habe ich bereits mit dem Abverkauf verschiedener Teile begonnen, wie die AMD 7970, dem WLan BT Modul BT 5 Wlan a/b/g/n/AC 2,4/5Ghz, der 512GB mSATA und der 1TB SSD und die Ram Module (waren es jetzt 4x4 oder 4x8?) sind schon weg. Im Endeffekt, war es mir aber zum Wegschmeißen zu schade... Ich stelle mir jetzt die Frage, was ich, nachdem das neue Mainboard eingebaut und wieder zusammen gebaut ist, damit mache. Dabei dann auch noch die Frage, wenn ich es neu aufbaue, dann direkt richtig? Also direkt ein neues 120 Hz Display, dazu GTX1070 oder gar RTX1070? Kosten ja fast das gleiche wie eine GTX980. Ram ist klar, 4x8 ist das Maximum... CPU, da hab ich ja noch die I7 3940xm (extreme) Die wohl auf dem Board schnellste, mögliche CPU? Mein jetziges, neues Laptop, habe ich mit 2x 1TB Samsung Evo 970 m2 Upgraden lassen. Könnte ich 1 davon, mittels Adapter am SATA 6GBs Anschluss an einem der beiden Ports, mittels Adapter betreiben? Könnten dann auch solche Werte zustande kommen, wie im Anhang gepostet? LG und schönen Sonntag, Mark.
  10. Ach schade. Irgendwie hatte ich auf ein bißchen "Zustimmung" gehofft, aber dann muss es halt so sein... In meinen Augen, neben dem M18x R2 (R3 gabs ja nicht), das beste je gebaute Laptop. Aufrüstbar, fast wie ein PC. Heutzutage ist alles, aus welchem Grund auch immer, fest verlötet und nichtmehr austauschbar. (Siehe Deine Empfehlung AW17 R3) Selbst die CPU ist verlötet. Ich bekam das mal mit einem Mainboardschaden angeboten. Eben, weil alles fest verlötet ist, Kostenfaktor 800 €. Ich muss echt überlegen, ob mir mein, in der Zwischenzeit gekauftes; Erazer X7857 CPU I7 7820HK (Bios mit OC Funktion) Ram 64GB (2x32GB DDR4 PC3200) Nvidia GTX1070 8GB VRam SSD 2x 1TB PCIE NVME Samsung Evo 970 HDD 1x 2TB Seagate SATA6 ST2000LM015 17" Zoll FHD Display @60 Hertz im MSHybrid Modus, Stock 75 Hertz im Seperat Modus, 90 Hertz stabil möglich, maximal 100 Hertz ~stabil. Aber, es wird alles viel zu heiß. Während das M17x R4 mit I7 3940xm so im Idle Desktop Betrieb bei ~40°C dümpelte (WLP erneuert), ist das Erazer X7857 OHNE OC bereits bei ~60°C und das mit aktiver Lüftersteuerung auf Silent. Will ich das Erazer auf "in etwa" dieses Niveau bringen, muss ich per Tastenkombi "FN+1" die Lüfter auf Höchstleistung umstellen. Selbst dann, ~49°C sind es dann. Ich habe keine Ahnung, wie das bei bei den neueren AW Laptops aussieht... Ich muss mich wohl von dem Gedanken verabschieden, dass es Gamer Laptops gibt. Design folgt eben nicht mehr Technik und Funktion, sondern NUR das Design zählt. Dünn, dünnerer am dünnersten... Eine GUTE Kühlung wird einfach nicht eingeplant. Auch wenn es bekannt ist, dass Kühlung = Leistung bedeutdet. Je Kühler CPU und GPU, Ram und SSD, desto ... Ich verabschiede mich daher aus diesem Forum. Nicht ohne Danke zu sagen für den tollen Support, für die Unterstüzung und für die ehrlichen Meinungen. LG Mark Wackaman. Kann geschlossen werden..
  11. Lang ists her, also nachträglich "Frohes Neues Jahr" und bei der aktuellen Lage, Bleibt alle Gesund. Kurz gesagt, ich hab das M17x R4 immer noch hier liegen, größtenteils zerlegt... Ich bin sowas von unsicher was ich damit machen soll. Reparieren und direkt aufs Maximale Aufrüsten? Sprich 3D Display (Kosten etwa 120 € + Einbau/Umbau) Mainboard neu aus den USA (Kosten etwa 160 € + Versand und Umbau) Neue mSATA SSD, 2x neue SSD je 1TB, 32GB Ram (Kosten mSata 512GB 90 €, 2x 1TB SSD 180 €, 32GB Ram PC 12800 4x8 160 €) GTX 1070m 8GB (Kosten 350 € + Versand und und Modifikation des Kühlers) Neue I7 3940xm CPU (Kosten 160 €) Also Gesamtkosten: 1220 € (Autsch, das dachte ich jetzt nicht. Gut könnte mir die mSata und 1 SSD sparen, immer noch nen Tausender. Ev reichen auch 16GB Ram (2x8) dann bei rund 900 €. Ev sogar die CPU einsparen, hab ja noch die I7 3630 hier liegen. Dann noch rund 750 €. ------------ Einiges aus dem Laptop habe leider bereits billig verkauft, den Ram, die ATI 7890m, die mSata, die 1TB SSD, die CPU I7 3940xm. Die Frage ist jetzt, würdet Ihr das investieren? Oder würdet Ihr alles als Ersatzteile verkaufen? LG und bleibt Gesund.
  12. Was zum Thema Sound. Es ist mir vollkommen klar, dass es schier unmöglich ist, aus einem Laptop Audiophile Hochgenüsse zu erwarten, aber während das Alienware M17x R4 wenigstens klingt wie ein Stereo Radio, so klingt das Erazer wie eine Blechdose, eine klitzekleine Blechdose. Das Board, was Du oben als Bild zeigst, ist ja ein Mainboard vom PC. Viel Platz dort ist... Klar geht das da anders. Das zweite Bild zeigt ein M17 R5. Deutlich neuer. Aber egal. Ja, was die Reparatur angeht, da würde ich Dir zustimmen, wenn der Fehler permanent ist, das ist er aber nicht. Mal da, dann weg, wieder Fehler da, wieder weg... Ja klar, eine Mainboard Platine mit 20 Layern... Vielleicht 3-5 im Laptop Mainboard und auch nicht überall. Früher waren mehr Layer erforderlich, da vieles, was heute in die CPU integriert ist, früher extern auf dem Board war. Obs ne Faustformel gibt? So ungefähr, Zu lange = kaputt. Fehler klar lokalisiert? Nein, aber eingegrenzt. Mal startet das Bios das Laptop und mal nicht. So als würde der Bios Chip teilweise fehlen oder nicht reagieren. Oder einer der beiden Chips, es soll ja 2 haben... 1 habe ich gefunden, den Anderen suche ich noch. Bios tauschen eher nicht. Ich kenne niemand, der mir einen neues Bios Chip flasht. Ist ja mal ein Grund. Wenn dann, wenn etwas zu sehen ist, was nach einer nichtmehreinwandfreien Lötstelle aussieht, dann nachlöten. Danke für Deine Infos.
  13. ...und das ist dann schon die 3. Position. Erstmal danke. Ist natürlich alles ganz schön klein bedruckt. Es könnte aber Winbond drauf stehen. Positionsnummer stimmt jedenfalls. Und jetzt war hier noch die Rede von 2 Bios Chips. Ist das hier nu Nummer 1 oder 2? Schöne Weihnachten wünsche ich Allen.
×
×
  • Create New...

Important Information

Please note following information: Terms of Use, Privacy Policy and Guidelines. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.