Zum Inhalt springen

Alienware 17 R2 mit Amplifier "Wackelkontakt"


Empfohlene Beiträge

@Cyberspace_kurt:

vor 5 Minuten schrieb Cyberspace_kurt:

Hat aber mir OSD nix zutun oder? 

Doch hat es :). Ist denn jetzt der fehlende Treiber im GM weg und vor allen Dingen hast du jetzt mal FN + F1 betätigt?

Gruß

Jörg

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

der fehlende Treiber ist schon die ganze Zeit weg, habe den Treiber den Angus gepostet hat trotzdem installiert. Der erschien mir Seriöser wie meine Quelle. 

Aber es tut sich nix. Bei der Tastenkombination passiert nichts

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@Cyberspace_kurt:

vor 3 Minuten schrieb Cyberspace_kurt:

Aber es tut sich nix. Bei der Tastenkombination passiert nichts

Ok, könnte aus den gleichen Gründen sein wie bei @Angus. Einen Neustart hast du aber gemacht nach der Instal. oder?

Gruß

Jörg

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@Cyberspace_kurt:

Ok, war ich auch von ausgegangen :) . Naja, warum nichts passiert kann man nicht sagen, kann viele Gründe haben. Aber das soll dich erstmal nicht belasten, das eigentliche Problem hat damit überhaupt gar nichts zu tun. Ich weiß nicht was das Amp-Kabel als Ersatzteil kostet, sicher ein kleines Vermögen :( . Ansonsten wäre dass das einfachste bzw. das am einfachsten zu tauschendste Teil. Vielleicht kann man sich das ja von irgendwem leihen. Sollte sich herausstellen, dass der Fehler am/im Notebook liegt würde ich eher auf die Nutzung des AMP verzichten anstatt z.B. einen Mainboard-Tausch zu vollziehen, stünde für mich in keinem gesunden Verhältnis zueinander, es sei denn auf das Gerät gibt es noch einen gebuchten Support und man bekäme es bezahlt.

Gruß

Jörg

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ja ich kenne aktuell niemand der einen Amp nutzt, und meine Ersatzteilsuche ist bisher auch eher erfolglos. Werde den Dell Support direkt kontaktieren und wahrscheinlich aus dem Stuhl fallen wenn ich den Preis höre. 

Alternativ einen neuen Amplifier, oder einen gebrauchten Riskieren.... 

Gut das muss ich nicht entscheiden, vermute das es auch darauf hinaus läuft das das Notebook einfach ohne Amp betrieben wird. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich hoffe du hast Glück. 

Das Thema hatten wir auch schonmal, wurde leider nicht zu Ende geführt :(

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Danke, diesen Thread hatte ich mir vorhin auch durchgelesen. Ein wirklich tolles Forum habt ihr hier aufgebaut. 

Auf dem Kabel steht eine Nummer, aber die ist ewig lang. Bei google erreicht man damit leider auch nichts. Bei Aliexpress hab ich ein Kabel gefunden, aber das ist 1. Aliexpress und 2. 199 Dollar teuer :D 

Für das Geld bekommt man ein Amp komplett. 

Bearbeitet von Angus
Vollzitat gemäß Community-Richtlinien §14 entfernt
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@Angus , @Cyberspace_kurt:

Könnte es evtl. sein, dass AW den Amp auslaufen lässt? Ich war gerade mal im Gear Shop, wenn man da auf den Amp geht zum kaufen bekommt man angezeigt dass man umgeleitet wurde, da die Seite nicht gefunden wurde. Ich habe so das Gefühl dass der Amp nicht mehr lange erhältlich sein wird. Dann wird es u.U. auch mit der Zeit schwierig mit Ersatzteilen als Neuware direkt von Dell.

Gruß

Jörg

 

Bearbeitet von Jörg
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

So kam es mir bei meiner Suche nach Ersatzteilen auch vor. Vielleicht gibt es ja demnächst ein Nachfolger. Wenn ich das richtig recherchiert hab ist der Amp schon gut 5-6 Jahre auf dem Markt in dieser Bauform

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@Cyberspace_kurt:

vor 59 Minuten schrieb Cyberspace_kurt:

Wenn ich das richtig recherchiert hab ist der Amp schon gut 5-6 Jahre auf dem Markt in dieser Bauform

Richtig, daher wäre ein Nachfolger eigentlich längst mal fällig gewesen. Ich gehe aber mal davon aus, dass es keinen geben wird, da aufgrund neuerer mobiler Grafikkarten-Generationen mit dementsprechend hohen Leistungen einfach die Notwendigkeit externer Lösungen immer geringer wird. Sollte der Amp wirklich demnächst wegfallen werden evtl. auch kommende Notebooks von Alienware keine Anschlussmöglichkeit mehr für ihn haben.

Gruß

Jörg

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Da geb ich dir prinzipiell Recht. Andere Hersteller halten aber wohl an dem Gedanken der externen VGAs fest. Soweit ich weiß gibt es von Razer und Asus auch solche Produkte. Meine aber zu wissen daß diese über thunderbolt abgeschlossen werden und wohl auch auf Systemen anderer Hersteller funktionieren (Achtung gefährliches Halbwissen)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@Cyberspace_kurt:

Ist kein Halbwissen, ist wirklich so :) . Andere haben zur Zeit noch externe Lösungen, das ist richtig. Hier kommt der Thunderbolt-Anschluss zum tragen, der, soviel wie ich weiß, aber nicht ganz so leistungsstark ist wie Alienwares eigen konstruierter Anschluss, zumindest auf dem Papier bzw. in Benchmarks. Ob man davon im Alltag etwas bemerkt sei mal dahingestellt. Generell kann man dann diese externen, nicht AW-Amps an jedem Notebook, oder natürlich auch an jedem Desktop nutzen, das/der über einen Thunderbolt-Anschluss verfügt. Ich aber glaube, dass auch das in den nächsten 5 bis max. 10 Jahren verschwinden wird. Ich kann mich natürlich auch irren, klar, aber im Moment kann ich mir nicht vorstellen, dass man in diese Technologie noch viel Weiterentwicklung hinein investiert. Dafür hätte in den letzten 5 Jahren in diesem Bereich aus meiner Sicht mehr passieren müssen, ist es aber nicht. Da war vollkommener Stillstand, sowohl bei Alienware, als auch bei den anderen. Ich wüsste jetzt so auf Anhieb nicht, was da wo und bei wem in der letzten Zeit mal an Neuerungen und Verbesserungen eingeflossen ist.

Gruß

Jörg

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 14 Stunden schrieb Cyberspace_kurt:

Auf dem Kabel steht eine Nummer, aber die ist ewig lang.

Wie schaut das bei dir aus? Auf meinem Kabel ist dieser Aufkleber, mit folgender Versionierung:

PXL_20210109_093329660~2.jpg

In der letzten Zeile steht die Dell Part Number. Mit dieser werden die Komponenten einzigartig beschrieben und es ist in der Regel der beste Anhaltspunkt, um Ersatzteile zu beschaffen.
Normalerweise wird man damit beim Händler Parts-People.com fündig, aber zum AGA finde ich hier auch nichts :( 
 

 

vor 16 Stunden schrieb Angus:

 

vor 20 Stunden schrieb Cyberspace_kurt:

Aber es ist doch richtig das ich Beide Treiber installieren muss? Sowohl den für die 970M und 960 4G (Desktop Treiber) ? 

Da ich mein Setup ausschließlich mit angeschlossenem AGA betreibe, kann ich nicht einmal genau sagen, wie es bei mir momentan aussieht. Ich könnte ja gleich mal ohne AGA booten und nachschauen. Wenn es sich so verhält wie ich es anno 2015 geschrieben habe, müsste ich den gleichen Treiber nochmals installieren.

Ich habe heute Morgen direkt mal ohne angeschlossenem AGA gebootet und Geforce Experience hat unmittelbar nach dem Windows-Login begonnen den aktuellen GPU-Treiber herunterladen und zu installieren. Im Anschluss war die interne 980m direkt nutzbar. Interessanterweise wurde aber nicht die gleiche Version der externen GPU installiert, sondern wirklich die neuste, verfügbare Version (in meinem Fall eine Version höher). 

Nach dem Booten mit angeschlossenem AGA blieb die zuvor installierte Treiberversion unangetastet, als ob in der Zwischenzeit nichts "passiert" wäre. Hier scheinen also tatsächlich 2 voneinander getrennte Welten zu existieren, die sich gegenseitig nicht kennen. 

 

vor 14 Stunden schrieb Jörg:

Könnte es evtl. sein, dass AW den Amp auslaufen lässt? Ich war gerade mal im Gear Shop, wenn man da auf den Amp geht zum kaufen bekommt man angezeigt dass man umgeleitet wurde, da die Seite nicht gefunden wurde. Ich habe so das Gefühl dass der Amp nicht mehr lange erhältlich sein wird. Dann wird es u.U. auch mit der Zeit schwierig mit Ersatzteilen als Neuware direkt von Dell.

In diese Beobachtung lässt sich natürlich viel rein interpretieren. Das die Dell Homepage ziemlich irreführend und fehlerbehaftet ist, ist ja wahrlich keine neue Erkenntnis. Auf der englischsprachigen Version der HP - welche ich mal als "major" betrachte - scheint noch alles normal zu sein. Hier kann der AGA ganz regulär gekauft werden. 

https://www.dell.com/en-us/shop/alienware-graphics-amplifier/apd/452-bcfe/gaming

Aber es kann schon sein, dass unterschiedliche Lagerbestände in den jeweiligen Märkten dafür verantwortlich sind, dass Produkte nicht verfügbar sind ... aber hier läuft ja ein Website-Link mehr oder weniger ins Leere. (was er BTW in anderen europäischen Dell-Webseiten auch tut) 

Absolute Gewissheit werden wir erst bei der Vorstellung neuer Geräte bekommen. Entweder sie besitzen den AGA Port weiterhin, eine weiterentwickelte Version, oder gar keinen mehr. Am Montag startet ja bereits die CES. Vielleicht sind wir gar nicht mehr so lange im Ungewissen? 

Egal was oder wie es kommt. Ich finde es beachtlich, wie lange Dell den AGA am Leben erhalten hat und über wie viele Geräte und Generationen der Port verbaut wurde. Korrigiert mich wenn ich falsch liege, aber ist der AGA nicht mit Abstand das Alienware Produkt mit dem längsten Lifecycle von allen? Immerhin sind es 21 Geräte an der Zahl!

  • 13 R1/R2/R3
  • 15 R1/R2/R3/R4
  • 17 R2/R3/R4/R5
  • m15 R1/R2/R3
  • m17 R1/R2/R3
  • Area-51m R1/R2
  • Alpha R2 console
  • X51 R3 desktop

Auch die Liste der (offiziell) unterstützten GPUs ist gar nicht mal so gering, bedenkt man doch, dass das AGA bereits im November 2014 veröffentlicht wurde und die ersten RTX Karten erst Ende 2018 auf den Markt kamen und trotzdem kompatibel sind. 

GraphicCards.JPG

Wie ich gerade in der Recherche gefunden habe und was definitiv für @Jörgs Vermutung spricht, ist dieses Statement im Alienware AGA-FAQ

Zitat

The soon to be EOL (end of life) November 2014 released AGA is not going to be validated by Dell with the RTX 3xxx video cards

Wenn dem tatsächlich so ist, landen bestimmt bald einige AGAs in der Bucht @Cyberspace_kurt ... zu attraktiven Preisen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Stimmt der Amp ist schon wirklich lange am Markt. Ich vermute das auch das etwas klein dimensionierte Netzteil dazu beiträgt das er früher oder später ausstirbt. 

Zu meinem Problem, ich habe Rücksprache mit meinem Bekannten gehalten. Er will die Amp Funktion unbedingt nutzen. Allein schon das er seine ganzen Bildschirme anschließen kann. 

Werde die Tage die Augen für ihn aufhalten und einen kaufen. Ich halte euch natürlich auf dem laufenden wie die Sache ausgegangen ist.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 5 Minuten schrieb Cyberspace_kurt:

ich vermute das auch das etwas klein dimensionierte Netzteil dazu beiträgt das er früher oder später ausstirbt.

Das Netzteil ist hier noch das kleinste Problem. Ich hab mal den Text aus dem News-Bereich kopiert:

AGA - Alienware Graphics Amplifier noch sinnvoll?
Viele, die die Marke seit etlichen Jahren kennen, wissen, dass der AGA schon sehr lange nicht mehr weiter entwickelt wurde und so wie es scheint, möglicherweise EOL geht. Ehrlich gesagt, wen wunderts. Kaum eine moderne Grafikkarte passt in den AGA, die Belüftung ist mehr als dürftig, PSU ist unterdimensioniert, neue Grafikkarten sind teilweise inkompatibel (Quelle-5) etc. Von den erhöhten Hard- und Softwarekosten durch die eigens entwickelte Schnittstelle ganz zu schweigen. Zeitgemäß ist diese Lösung nicht mehr. Hinzu kommt, dass Intel plant die Thunderbolt Technologie direkt im Chip zu implementierten (SoC), um die Leistung von TB weiter zu steigern. Sollte das tatsächlich so kommen, gibt es eigentlich keinen wirklichen Grund mehr für die AGA-Lösung. Guckt man sich eGPU-Benchmarks zwischen Aliensware's Lösung und TB an, ist der aktuelle TB-Standard minimal hinter AW's Lösung. Wenn TB seine Leistung weiter ausbaut, gibt es aus meiner Sicht keinen Grund mehr für Alienware's Extra-Lösung. Vielleicht gibt's bis dahin auch einen Kompromiss mit den wenigen PCIe-Langes und PCIe 4.0. eGPU könnten weiter Bestand haben, aber nicht mehr mit diesen riesen breiten Stecker, den AW da verbaut. Ich kann's mir jedenfalls nicht vorstellen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@Cyberspace_kurt:

vor 14 Stunden schrieb Cyberspace_kurt:

Er will die Amp Funktion unbedingt nutzen. Allein schon das er seine ganzen Bildschirme anschließen kann. 

Ich weiß nicht was die Leute immer mit ihren 1000 Bildschirmen haben die sie anschliessen möchten, und das auch noch an einem Notebook, erschließt sich mir nicht. Naja, jeder so wie er mag :) . Eigentlich müsste das Gerät über einen HDMI und/oder DP-Anschluss verfügen, darüber könnte man dann ja auch, unabhängig von einem Amp, diverse Monitore anschliessen, sofern man das denn unbedingt möchte bzw. benötigt.

vor 14 Stunden schrieb Cyberspace_kurt:

Werde die Tage die Augen für ihn aufhalten und einen kaufen. Ich halte euch natürlich auf dem laufenden wie die Sache ausgegangen ist.

ja, das wäre gut, würde mich schon interessieren was dabei herausgekommen ist :) .

Gruß

Jörg

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 1 Stunde schrieb Jörg:

Ich weiß nicht was die Leute immer mit ihren 1000 Bildschirmen haben die sie anschliessen möchten, und das auch noch an einem Notebook,

Ich glaube manchmal ändert sich das Nutzerverhalten auch einfach. Hatte mir mein Notebook auch unter anderen Voraussetzungen zugelegt. Nutze mittlerweile aber eine Dockingstation (von Dell, läuft wunderbar, Gerät lässt sich darüber nur nicht einschalten) an meinem Area 51M. Zwei Bildschirme, externes Laufwerk und was eben nicht so alles hat. Ein "normaler" Tower PC wäre für mich mittlerweile auch Sinnvoller. Man kann sichs aber auch nicht immer aussuchen :)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 4 Stunden schrieb Jörg:

Ich weiß nicht was die Leute immer mit ihren 1000 Bildschirmen haben die sie anschliessen möchten, und das auch noch an einem Notebook, erschließt sich mir nicht. Naja, jeder so wie er mag :)

Gerade deswegen sind die AW-Notebooks sehr gut geeignet. Ich habe das Notebook (m15 R1) daheim im Büro an zwei QHD Bildschirmen angeschlossen und am Thunderbolt ein USB-Dock. Somit hat man eine sehr aufgeräumte und vollwertige Arbeitsumgebung, wo keine Kabel auf dem Schreibtisch herumliegen. Ich mecker viel über Alienware, aber die Erweiterbarkeit und dass alle Anschlüsse hinten sind, schätze ich sehr an den Geräten.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@Cyberspace_kurt 

Danke für das Feedback. Mich würde jetzt jedoch interessieren, ob es der AGA selbst, oder doch das Kabel als Problemverursacher gewesen ist. 

Hast du dich mal "getraut" das Kabel des neu erworbenen AGAs an den Alten anzuschließen, um genau das herauszufinden? Falls beide Kabel i.O. sind, hast du jetzt ein begehrtes, respektive wertvolles Ersatzteil zu Händen ;) 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 3 Wochen später...

Hey @Angus tut mir leid für die späte Antwort. Ich war hier länger nicht mehr angemeldet. 

Ich habe es tatsächlich ausprobiert. Mit dem "neuen" Kabel hat der alte Amplifier funktioniert. Es war wirklich nur ein Wackelkontakt im Kabel. Den "alten Amplifier" inklusives Defektes Kabel hat mein bekannter bei Ebay als Defekt verkauft und hat noch knapp 60€ dafür bekommen. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag muss vom Moderator freigeschaltet werden, bevor er sichtbar wird.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Please note following information: Nutzungsbedingungen, Datenschutzerklärung and Community-Regeln. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen.