Willkommen in der AW-Community

Um ein Teil der größten deutschsprachigen Alienware Community zu werden, benötigst du einen registrierten Account. Mit deiner kostenlosen Anmeldung wird dir Zugang zu bisher ausgeblendeten Inhalten und Funktionen gewährt.

Elite10

Alienware 17 R4
CPU Lüfter läuft ständig

31 Beiträge in diesem Thema

Hallo Community.

 

 

Habe wieder eine Frage an die Alienware 17 R4 Owner. CPU: i7 6820 GPU: GTX1070

Bei meinem Notebook läuft der Lüfter der CPU in Office Betrieb ständig und deutlich Hörbar - IST DAS NORMAL?

Wenn ja das STÖRT VOLLGAS.

 

 

Danke Vorab

 

LG

 

Screenshot (5).png

Ich glaube da stimmt was gewaltig nicht !!!!!!!!!!!

Das kann ja nicht sein rechts oben nur von Internet-Surfen.

Screenshot (6).png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Lüfter der CPU dreht zwischen 3200 -4000 U/min als Ergänzung zum 2.Bild. Das beginnt nach ca.10min im Office Betrieb also sprich beim Internetsurfen oder wenn Ich über LAN etwas herunterlade.

Vielleicht habt ihr ja wieder ein paar Tipps für mich.

Habe den Dell Support kurz angeschrieben aber leider noch nichts gehört.

Zuvor hatte Ich ein ASUS ROG G751JT mit einer 970M 4 Jahre und Ich muss sagen die Lüfter war in keiner weiße so LAUT wie die dem ALIENWARE.

Danke wieder Vorab für eure Hilfe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Elite10 Ich habe zwar nicht dieses Alien, aber normal sollten die Lüfter wenn überhaupt sehr langsam laufen bei den beschriebenen Aktivitäten. Installiert vielleicht etwas im Hintergrund oder ein Windows Prozess läuft im Kreis? Kannst ja man mal im Taskmanager schauen. Ansonsten mach noch mal einen Log mit HWINFO64 (KLICK). Lass den Log einfach mal 30 Minuten laufen und mach auch immer was du am PC machst, also quasi was du oben beschrieben hast. Wenn wir dort keinen hohen Temperaturen finden ist vermutlich was im Busch.

bearbeitet von einsteinchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was auch sein kann, das du im BIOS den Lüfter auf HIGH gestellt hast. Dort gibt es eine Einstellung ob Aktiv oder Passiv ( glaub so heißt es, bin aber nicht ganz sicher. Aber eine Einstellung gibt es.)

 

MFG

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin.... Das können so einige Dinge sein die dau führen das du hohe Lüfterdrehzalen hast....

 

-Hardware-Info komplett aufmachen und schauen auf Temperaturen, Takt und Lüferdrehzahlen.

- Sind die Lüfterkammern sauber oder ist da Staub drin?

-Im BIOS die Lüfter-Performance Mode an oder aus ( Bei AN drehen die Lüfter max.)

-Windows-Updates nebenbei oder andere Prpgramme am laufen.

 

 

Ich merke es bei meinem recht schnell wenn er beim surfen laut wird ist da Stab drin....

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Elite10:

Der Lüfter der CPU dreht zwischen 3200 -4000 U/min als Ergänzung zum 2.Bild. Das beginnt nach ca.10min im Office Betrieb also sprich beim Internetsurfen oder wenn Ich über LAN etwas herunterlade.

-Im BIOS die Lüfter-Performance Mode an oder aus ( Bei AN drehen die Lüfter max.)   -----> Trifft da eher nicht zu

 

 

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für eure Antworten werde HWInfo mall laufen lassen.Im BIOS  habe Ich schon nachgesehen aber leider keine Lüfter Einstellung gefunden bzw. Version 1.1.9 wurde vor kurzen erst neu geflasht.

CPU Auslastung aller Taskmanager zwischen 16 -21 %..............Hintergrundanwendungen Windows 10 Update Performance 1511......32Gb Arbeitsspeicher und davon 3% ausgelastet.......LAN Verbindung 80Mbit//s.......ist eigentlich keine große Aufgabe für ein 2500 Euro Gerät.

 

Werde Morgen am Abend nochmal schauen im Bios und dann HW Info laufen lassen und dann ein Bild posten von den Werten.

Ich denke es könnte  vielleicht an der Hardware bzw. an der WLP liegen. Das Notebook selbst bzw. die Lüfter und Kühler sind mehr als nur Staubfrei - würde sagen BETRIEBSNEU ....

  1. wurde es gereinigt
  2. ist erst 10 Monate alt

Bin gespannt was der Dell Support schreibt wenn was kommt ist ja noch GARANTIE drauf.

Ansonsten wäre meine Ansätze :

  • Repaste
  • Undervolten der CPU
  • Lüftersteuerung anpassen

 

bearbeitet von Elite10

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Community.

 

Also ganz kurz das Notebook läuft anscheinend jetzt normal ????? Warum auch immer !!!!

Trotzdem habe Ich ein paar Benchmarks durchlaufen lassen und mit geloggt mit HWInfo - Bilder und Log im Anhang.

  1. Internetsurfen 5 min
  2. Google Suchanfrage + Youtube in FullHD ca.25 min
  3. Prime 95 und Google Suchanfrage + Youtube FullHD ca.1 Stunde
  4. Furmark in UHD(4K) und AA 8x ca 5min

Die Werte scheinen nicht schlecht zu sein!

Also im BIOS unter Advanced Einstellungen gibt es nur einen Reiter für FAN Einstellungen und dieser ist DISABLED also aus wenn Ich den ENABLED stelle dann laufen die Lüfter Volle Bulle - also das war es nicht!

Des weitern habe Ich jetzt die unter Advanced das CORE OVER CLOCKING LEVEL angepasst und das wie folgt :

  1.  CORE RATIO LIMIT OVERRIDE : 30 vorher : 36
  2.  CORE RATIO LIMIT OVERRIDE : 30 vorher : 34
  3.  CORE RATIO LIMIT OVERRIDE : 30 vorher : 33
  4.  CORE RATIO LIMIT OVERRIDE : 30 vorher : 32

und

CORE EXTRA TURBO VOLTAGE:

  1. Power Limit 1 : 40 000   vorher : 45 000
  2. Power Limit 2 : 50 000   vorher : 56 250

Ich glaube das war des RÄTSELS LÖSUNG.

So im ANHNAG jetzt der LOGG und ein paar Bilder.

Eine Bitte an diejenigen die Ahnung haben: Vielleicht gibt es Tipps zu Verbesserung bzw. zum Abändern oder Diskutieren.

Die Notebooklüfter stehen seit ca.15min nach den ganzen Test still.......man hört sogar die Mücken furtzen.......ha,ha,

HW INFO 1.CSV

Screenshot_(6).png

Screenshot_(7).png

Screenshot_(8).png

Screenshot_(9).png

Screenshot_(10).png

Screenshot_(11).png

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi....

 

Wenn du die Spannungen und den takt runternimmst dann muss er auch kühler werden , ist ja schon mal gut es dann auch kühler wurde.....

 

Nur wenn du 3Ghz fahren willst, dann bräuchte meinen keinen 6820HK  :)..

 

deine GPU und die PCH Temps. finde ich immernoch zu hoch.....

 

Mach n repaste

 

 

test AW17 R4.JPG

bearbeitet von Norbert Bortels
so schaut das bei mir jetzt aus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Norbert.

 

Danke für die Info und die Bilder.

Habe das Notebook gebraucht gekauft und deshalb den i7 6820hk verbaut....aber Ich denke das wenn Ich den Takt runterfahre wir beim Spielen auch nicht den großen Walzer spielen oder?

Werde am Wochenende einen Repaste machen und bin dann gespannt was dabei rauskommt.

Hat ansonsten jemand seine Lüfter Steuerung angepasst und die CPU Undervoltet / kann jemand Infos Posten zur Lüfterkurve Bitte ?

 

Danke Vorab

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So ein kurzes Resümee........leider mit tränen in den Augen.....

 

Habe gerade Tom Clancy`s Ghost Recon Wildlands angespielt und muss sagen.......kompletter Schrott das Notebook!!!!!!!!!!!!!!

Die Lüfter des Notebook heulen hoch 4200 U/min-4600 U/min da kann man nicht mehr spielen.......kompletter Schrott CPU Temp nach 10 min. spielen 83°C.

Also Ich glaube Ich bin mit Alienware leider durch.......sowas von enttäuscht-:angry: und das Obwohl Ich nur 2,9 GHZ Takte Wahnsinn.

Habe die Lüfter über HW-Info angepasst kurz 2min auf 2500 U/min CPU TEMP : 93°C Roter Bereich!!!!!!!!

Bin Ich der Einzige mit diesen Problemen?

Screenshot_(12).png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi....Elite....

Ok du hast das Notebook gebraucht gekauft.....du solltest mit grafiktests aufhören...

 

Dein Lappi wird viel zu heiss....dann ist doch klar das die Lüfter aufheulen und das CPU/GPU nach Luft schreien weil denen so warm ist.....

 

Weisst du was der Vorbesitzer an dem Notebook gemacht hat bzw. ob er was gemacht hat????

 

Einfach jetzt zu sagen ich bin mit dem Thema durch is eigentlich quatsch....

 

Kannst du die Paste und Pads tauschen ohne was zu beschädigen???

 

bzw. kaufe dir vorher vernünftige paste/pads ( Thermal Grizzly Kryonaut und Minus 8 pads wie es in der BEschreibung auf seite 1 steht)

 

Prüfe auch ob der Kühler vernünftig auf den Chips liegt oder ob da  extrem viel luft zwischen ist.....

 

Leider hat DELL bei den ersten geräten gepennt aber mit ein bisschen fleiss kriegt man das hin oooooder man muss sich einen suchen der es hinbekommt und davon gibt hier im besten Forum genug leute ( schleim aus :):):)    )

hier bitte eunlesen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Norbert.

 

Also mein Vorbesitzer hat das Notebook glaube Ich keine 10x verwendet - der hat sicher nichts gemacht!!!!!!!

Es ist sicher ein Gerät der ersten Charge den es wurde 10.2016 bestellt.

Einen Repaste ohne was zu zerstören sollte Ich hin bekommen - W-LAN Modul ist ja schon kaputt. Kommt Heute übrigens NEU......

Es sollte die Thermal Grizzly sein und die Minus Pads?

Arctic MX-4 und Phobya XT Wärmepads gehen nicht das hätte Ich da?

Zum Thema Garantieverfall es sind noch 2 MONATE GARANTIE oben???? Oder drauf geschi.....en?

 

Es tut mir leid aber Ich habe mich so drauf gefreut den Mercedes der Notebooks endlich x zu besitzen und dann ist es etwas schwierig oder nur mit Basteln hinzubekommen - enttäuscht etwas .

Trotzdem Danke

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin....die mx4 Paste geht natürlich auch aber ist nicht so effektiv.....deine Pads kenn ich nicht.....du musst halt sehen das der Kühler vernünftig aufliegt und überall Kontakt hat...hast du zu viel Luft dann wirkt sich das natürlich aus.......

Dell schlampt leider gerne bei der Paste und Pads......andere Hersteller sind nicht zwingend besser......ist leider auch 

Massenware und alles muss schnell gehen

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ok werde das ganze heute Abend ausprobieren und dann nochmal schauen was sich getan hat mit meinen Pasten und Pads.

Scheint leider so zu sein mit der Massenware.....Clevo und Co...kosten teilweiße mehr als Alienware ist auch etwas hart.

Sieht man das wenn der Abstand zu groß ist zwischen den Bauteilen und den Pads oder kannst mir einen Tipp auf den Weg geben?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wo ich

 alles aufn Tisch liegen hatte hab ich alles sauber gemacht und dann ohne Pads und Paste mal drauf gelegt und geschaut.

Du könntest auch die Seitenarme etwas verbiegen damit der anpressdruck etwas höher wird.

Aber dieses bitte äusserst vorsichtig machen....

 

 

Clevo geht gar nich.......gg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Guten Morgen.

 

Habe gestern ein Repaste gemacht mit meinen oben genannten Komponenten und Ich muss sagen das mit der MX-4 hat leider nichts gebracht.

Aber was mich jetzt wirklich x Interessieren würde : Wie schnell drehen die Lüfter nach einem guten Repaste im Spielen wirklich ????????

  1. 3840x2160
  2. alles auf Hoch

Ich habe dabei 54 FPS aber die Lüfter drehen mit 4300 GPU und 4500 CPU Temperaturen eh klar nach 15min 87°C.

 

 

Screenshot_(17).png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das die Lüfter bei Auslastung auf Hochtouren laufen ist schon normal. 

Hast mal probiert das Notebook hinten ca 2 cm zu unterlegen. Das unterstützt die Luftzirkulation ein wenig. Beurteile danach mal die Temperaturen.

ich hab ein repaste mit liquid Metal gemacht aber wenn CPU und gpu auf nahezu 100% laufen - was bei einigen Games der Fall ist steigen die Werte schon sehr weit - geschuldet durch die Shared Bauweise der Heatpipe.

Das anheben am hinteren Auflagepunkt hat bei mir 10grad weniger gebracht was mich jetzt auch dazu bewegt hat einen Laptop Ständer zum Gamen zu kaufen.

mein System arbeitet mit 4 ghz und gtx 1080 auf ca 2050mhz

temps gehen nach einer Stunde bis max 82 und bleiben auch da.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo

 

Danke für die Infos .

Ich persönlich bin eher auf Undervolten und dafür schön leise .........es muss nicht alles auf das letzte ausgereizt werden.

Schön wäre wenn die Lüfter nicht mehr als 3500 U/min und die Temperatur nicht weiter als 80°C hätte MAX.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das meiner Meinung nach nicht möglich bei spielinhalten mit dieser Auflösung.

bin mir nicht sicher ob es möglich ist das Notebook leise zu halten obwohl Leistung abgefragt wird. 

Mit undervolting kann man leider keine Wunder vollbringen nur ein paar grad optimieren.

als Beispiel

battlefield 1 auf qhd und Ultra Einstellung gibt es mit Sicherheit keinen User der mit der Config bei 70grad bleibt da CPU und gpu bei nahezu 100% sind. 85grad sind da eher realistisch und ein senken der Temperatur geht nur durch reduzieren des Taktes oder der Grafik.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Alienware Notebooks hatte Probleme mit der Kühlung, allerdings sind da die Temperaturen auf über 90 °C gestiegen.

@Elite10 fast alle Gaming Notebooks werden durch die Kühlung laut bis sehr laut. Das ist einfach durch große Rechenleistung in dem kleinen Volumen bedingt. Irgendwie muss die Hitze ja da raus. Die Lüfterdrehzahl die du berichtest sind meiner Meinung nach vollkommen normal. Dass man damit nicht mehr ohne Kopfhörer am Notebook zocken will ist auch normal. Ich hatte schon viele Gaming Notebooks vor mir stehen und die einzigen die halbwegs ruhig geblieben sind waren welche von Asus, aber nur eine bestimmte Reihe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hatte zuvor auch Asus ROG G751JT und das war wirklich leise.....

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich mach das ganze nochmal mit Flüssig Metal und dann bin Ich mal gespannt.

Zitat

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

mal ne doofe Frage am Rande...

 

Windoof neu aufgesetzt, die Treiber in der richtigen Reihenfolge drauf und aktuell bzw von Dell?

Ich hatte mal nen "falschen" Chipsatztreiber installiert und hatte enorme Lags, auch im Officebetrieb, CPU-Auslastung auf 100 Prozent und noch andere Probleme.

 

Nachdem ich alles neu gemacht habe, lief alles ohne Probleme...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um ein Kommentar zu hinterlassen.

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden