Jump to content

Empfohlene Beiträge

Hallo

 

Ich habe schon Stunden mit der Konfiguration verbracht und am Ende klicke ich doch nicht auf kaufen.

Immer wieder ist etwas, das mich verunsichert oder ich doch ändern will. Vermutlich kennt das aber auch der eine oder andere von euch? :)

Mein alter Laptop ist ordentlich in die Jahre gekommen und fällt schon auseinander. Er dient nur noch dazu, Filme zu streamen. Spiele sind nicht möglich.

Meine aktuellste Grafikkarte ist eine GTX560 (oder so) im Desktop PC. Daran sollte man meine Spielgewohnheiten erkennen.

Ich gehe stark davon aus, das sich das bei einem gescheiten System aber auch sehr schnell ändern würde.

Soweit ich gehört habe soll der Ton ganz gut sein?

Wie heiss wird das Gerät bei normaler Nutzung?

Repasting traue ich mir gar nicht zu und wenn, würde ich das von jemandem machen lassen oder warten bis Garantie ausgelaufen ist? Undervolting, solange man nichts kaputt machen kann, wäre auch ein Thema für mich.

 

Ich wollte ein einigermassen aktuelles Gerät und mindestens eine GTX 1070 darin enthalten haben.

Ob man Tobii Eye Tracking braucht sei mal dahin gestellt, aber in den Konfigurationen bleibt nicht viel Auswahl wenn es dabei sein soll (bezogen auf Display).

Display ist ein gutes Stichwort, denn = NULL Ahnung

Tja, dann habe ich hier noch gelesen das man die wichtigen Sachen auch noch nachrüsten kann, was zusätzliches Geld spart.

Daher habe ich folgende Punkte eigentlich schon wieder gestrichen (ausser Bluetooth und Unfallschäden):

Statt 8, 16 gb RAM

Statt der 2400 habe ich gleich immer den 2666 RAM aufgrund des geringeren Aufpreises gewählt.

Selbes Spiel mit Festplatte, da nur 10 Euro mehr und Bluetooth gleich den 5,0 da zukunftssicher.

Ausserdem den Support für 1 Jahr bei Unfallschäden.

 

Einen I9 halte ich für to much und sofern ich den nehmen würde, müsste ich auch gleich die GTX 1800 nehmen, aber der Preis im ganzen gefällt mir dann gar nicht mehr. Den i9 in Verbindung mit GTX 1070 finde ich irgendwie blöd  :)

Allerdings bietet Dell derzeit 15% rabatt auf den Alienware, was ihn weitaus attraktiver im vergleich zu anderen Gaming Laptops macht. Den höheren Preis bin ich für gute Qualität durchaus bereit zu zahlen.

Maximal 2500 Euro, dann wäre für mich schluss was eine Daddelkiste angeht, die überwiegend rumsteht oder mobil von Bett in Garten wandert.

Ist eigentlich absehbar was mit dem R5 passiert wenn nun die GTX 1180 kommen sollte? Ich denke, ein PC/Laptop-Kauf kann nie zum richtigen Zeitpunkt passieren, aber vielleicht zu einem sehr ungünstigen, wenn ihr versteht was ich meine.

 

Tja, kann mir jemand von euch vielleicht weiter helfen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Es ist schwer bedinungslos ein Gaming Notebook zu empfehlen. Auch wenn es mittlerweile nah an ein Desktop rankommt, wirst du Abstriche in Kauf nehmen müssen, sowohl was Preis-Leistungs-Verhältnis angeht als auch was die Wartung angeht, als auch die Stabilität des Systems.  Sprich wenn du die Möglichkeit hast dir einen guten Desktop zusammenzubauen und einen portablen Notebook zu holen - ist es immer noch die bessere Option. Wenn du jedoch viel unterwegs bist, ist ein AW eine Überlegung definitiv wert.  Es ist ein gutes Notebook, oft mit einigen größeren Problemen.

Zu deinen Fragen: 

Ton ist für einen Laptop gut, die r4-r5 17 haben sogar einen kleinen Subwoofer. 

Im Idle wird eine 8750h bei 40-60° laufen. Beim Spielen, na hier fängt die Lottery an. . Hitze Probleme sind bei AW Notebooks keine Seltenheit.  Mit etwas Glück bekommst du ein stabiles System welches bei 80-85° oder gar niedriger läuft, wenn du Pech hast überhitzt das Ding massiv und du wirst selbst Hand anlegen müssen oder hoffen, dass Dell Techniker das Gerät nicht kaputtrepariert bei einem Repaste. Dell verwendet leider eine sehr schlechte Wärmeleitpaste.  Es gibt aber genug Möglichkeiten die Temperaturen auch ohne Repaste halbwegs in Griff zu bekommen: für den Anfang wie du selbst erwähnst ein Undervolt der CPU, diesbezüglich findest du viele Anleitungen auch auf diesem Board - es ist sehr einfach durchzuführen und man kann nicht wirklich viel falsch machen. Ansonsten sollte der hintere Teil des Laptops beim spielen angehoben sein, damit das Ding die Luft ableiten kann. Stell dich darauf an die Fans regelmäßig zu putzen, vorallem wenn du Haustiere hast oder im selben Raum rauchst. 

Was die Garantie angeht - Dell versuchen ihr bestes. Telefonsupport ist ok, sobald du second level erreichst wird dir zumeist geholfen.  Die Vorort Techniker sind jedoch sehr inkompetent und man riskiert Totalschaden bei jedem Einsatz. Wenn es zu einem Einsatz kommt, definitiv so wenige Teile austauschen wie nur möglich, denn die QC bei refurbished Teilen (man bekommt für Gewöhnlich keine neue) ist schlecht.  Achte darauf das System bei Dell zu kaufen, im schlimmsten Fall bekommst du so schneller ein Ersatzgerät. 

Tobii Eye braucht niemand. Es ist ein Gimmick. In R3-R4 15 ist der Tobii Eye Modul nur gut für Windows Hello und adaptive Standby. In 17' bekommst du ein vollwertiges Tobii Eye - man kann darauf aber wirklich verzichten. 

Beim Display kommt es darauf an was du mit dem System vorhast. Wenn du hauptsächlich zuhause spielst und da das System an einen Monitor hängen kannst - reicht locker ein 60hz IPS ohne Gsync. Zu Gsync Monitoren: da Gsync nur mit der Nvidea GPU betrieben kann geht es auf kosten der Batterielaufzeit. Systeme ohne Gsync laufen grundsätzlich deutlich länger auf Akku.  Andererseits wenn du auf dem Bildschirm spielen willst - 120hz TN am besten mit Gsync ist schon sehr nice to have, vorallem mit einer 1070. Wenn du Laptop zum Contentcreation benutzt und oder Filmeschauen im Bett benutzen willst -  4k 60hz IPS ist eine deutlich bessere Wahl. Kurz - wenn du ein gutes 120hz+ Monitor zuhause hast und mit dem Gerät hauptsächlich zuhause spielen willst - 60hz IPS, wenn du auf dem Laptopbildschirm spielen willst - 120hz TN Pannel. 

Unfallschaden bei Garantie lohnt sich, da billig, es sind gerade mal 20 Euro soweit ich mich erinnern kann.  So wirst du bei einem verbockten Repaste dich zumindest darauf berufen können. 

Der Unterschied zwischen 2400 und 2666 Ram ist minimal - sprich kaum vorhanden,  es wird dir aber deutlich einfacher fallen ein 2400 8GB Riegel billig zu bekommen. 2x 8GB - 16GB ist btw ein Muss du kaufst eine dual channel CPU die mit einem Channel - sprich einem Riegel massiv bottlenecked wird, deswegen so schnell wie es geht nachrüsten. 

Was die Festplatte angeht - 256GB M.2 als Systemplatte, den Rest kannst du billig nachrüsten. Am besten eine Sata SSD für Archive Storage und eine evo 960-970 für Spiele. 

8750H ist eine großartige CPU von dem was ich lesen konnte und wird für kommende Jahre vollkommen ausreichen. Wenn es dir aber nach Gönnung ist, ist eine 8950HK schon sehr sehr nett. Vorallem wenn du in kommenden Jahren einen Amplifier holen willst für eine externe Grafikkarte, könnte sich die etwas höhere Clockspeed schon als sinnvoll erweisen. Derzeit braucht man es nicht, es sei denn du bist Contentcreater, dann kommen zusätzliche 3MB Cache schon ganz gut. Auch wenn du eine 1080 in deinem Laptop hättest, würde 8750H zurzeit locker ausreichen. 

Was die zukünftigen GPU's angeht kann es dir keiner so genau sagen, kann sein dass die Desktop Varianten schon morgen kommen, viele vermuten jedoch dass Nvidea zuerst den ganzen wegen dem Mining überproduzierten Stock loswerden will, man rechnet mit der neuen Serie irgendwann in 6 Monaten. Ab da wird es nochmal dauern bis die Laptop GPU's kommen. Derzeit reicht eine 1070 für 1080p völlig aus und schlägt sich auch nicht schlecht in höheren Auflösungen.  Schätze so wird es die nächsten 2-3 Jahre bleiben, dann wirsd man langsam anfangen von ultra-high auf mid zu gehen. Vielleicht. Zwischen ihr und deiner 560 liegen Welten dazwischen, auf diesen Upgrade kannst du dich definitiv freuen, egal ob du dir ein Desktop oder Laptop holst.  Wenn du eine 1080 kaufst, achte darauf dass es keine MAX-Q ist, sonst kannst du genau so gut eine 1070 holen die in manchen Spielen sogar schneller sein wird. 

So, ansonsten wie gesagt, überleg es dir gut ob du wirklich ein Laptop brauchst. 

bearbeitet von LetoDaleko
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zunächst vielen lieben Dank für diese hilfreichen Ratschläge und Erklärungen.

ich könnte mich echt tot lesen und verstehe am Ende trotzdem nur die Hälfte. Was du geschrieben hast war selbsterklärend!

 

also ich habe mich jetzt für die 1070 in dem System wie angegeben entschieden.

bestellt habe ich bei Dell.

allerdings ist es der mit dem QHD Display geworden. Ist ja auch gsync. Mache damit nichts falsch denke ich.

ram habe ich die niedrigere Taktung mit 8GB genommen. Gibt es konkret einen Riegel den du mir empfehlen könntest? Am besten direkte Bezeichnung.

 

was das spielen angeht war ich auch eher beim Desktop allerdings ist das hier so ein Problem.

Der Rechner steht oben. Auf dem befinden sich alle Online Inhalte auf mehreren Tb Festplatten.

das ganze wird dann nach unten zum derzeit alten Laptop geleitet und über den TV wiedergegeben.

Und wenn ich mal Zeit finde zu spielen, möchte meine Herzdame auch mal hoch kommen und das wir vielleicht etwas zusammen machen können. Genau dafür brauchen wir den Laptop.

habe gelesen das der Alienware, zumindest der ältere, in Videosaurrschleife recht ordentliche Akkuleistung hat. Also würden wir den auch gerne mal mit in den Garten nehmen um etwas gespeichertes wiedergeben zu können.

viel unterwegs sein werden wir sicherlich nicht damit. Eher aus Bequemlichkeit und aufgrund des Alters vom bisherigen Laptop kam der Gedanke nach etwas Neuem und sehr spieletauglichen.

wenn so ein einfacher Laptop wie wir ihn haben jahrelang für etwas gut war (abgesehen vom spielen) müssten wir mit dem Alienware gut 10 Jahre glücklich sein. Vorausgesetzt er hält haha

und da machst du mir etwas Angst was den Servicefall angeht. Verschlimmbessern? Dafür wäre normal ich verantwortlich und kein Außendienst :)

warum macht Dell keine gescheite Paste auf die Prozessoren? Man liest eigentlich überall nur was von Repasten. Ist ja furchtbar wenn das nur mit Glück zu tun hat ein Gerät zu bekommen was nicht so heiss wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Es heißt ja bei Ram am besten von dem gleichen Hersteller und mit gleichen Spezifikationen holen, deswegen kaufen sich die Meisten die Dinger im Doppelpack. Bei meinem R3 habe ich mir aber den hier geholt,  lief ohne Probleme zusammen mit dem no name Riegel von Dell:  https://www.amazon.de/Crucial-CT8G4SFS824A-Speicher-PC4-19200-260-Pin/dp/B01BIWKP58/ref=sr_1_4?ie=UTF8&qid=1530818214&sr=8-4&keywords=crucial+8gb+ddr4+2400 

Die Vorort-Techniker arbeiten auf Zeit (etwa 50 Eu pro Kunde). Meistens machen die simples Zeug wie Server konfigurieren, treiber neudraufhauen, Windows Neuinstallationen, mal ein XPS auseinandernehmen, was die schon viele viele Male gemacht haben. Bei Alienware fehlt den Leuten die Routine, da die in D eher selten sind.  Keiner der vier Techniker die mal hier waren, hat mit AW zuvor gearbeitet. Und wenn jemand nicht besonders gewissenhaft arbeitet und eh schon nicht wirklich Plan davon hat was er macht und schnell fertig werden möchte, macht man Fehler ,was hier recht schnell fatal ist.  Sollten dann Teile ausgetauscht werden, bekommt man keine neuen sondern refurbished Teile, welche nur kurz durch ein Diagnostiktool gejagt werden, der nicht alle Fehler erfasst, so kann es passieren dass man nach einer "Reparatur" ein defektes Motherboard hat und der Techniker bereits weg ist. Deswegen - lieber Wissen anlesen, richtiges Werkzeug holen und mit Grizzly Kryonaut wenn nötig repasten. Wenn man langsam arbeitet und ruhig bleibt kann man nicht viel falsch machen. Mit Unfallschäden Garantie ist man eh auf der sicheren Seite. 

Wieso Dell schlechte WLP verwendet kann ich mir nicht so recht erklären, wahrscheinlich irgendein betriebswirtschaftlicher Blödsinn, da AW ein Nichenprodukt ist und die gleiche WLP für alle Produkte verwenden, was bei einem XPS gerade noch so hinhaut, ist wohl für ein Gaming Notebook unzureichend. Die hätten sich aber definitiv sehr viel Servicegeld erspart mit einem Umstieg auf ne bessere WLP. Bin echt gespannt wie es bei den neuen R4 - R5 sein wird, warte gerade auch auf meinen, vllt hat Dell was gelernt und die sind die tatsächlich besser in der Hinsicht. 

Glückwunsch zum Kauf! 

bearbeitet von LetoDaleko
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Danke für den Link. Das ist ja mal die Hälfte gespart dabei. Im anderen Thema sind sie doch schon fleißig am repasten und tunen. Also für mich klingt das nach dem selben Problem wie eh und je. 

Aber gut, ich werde ja sehen was ich mir da ins Haus bringen lasse.

Meinst du wirklich das der Unfallschaden auch das herumfummeln am Innenleben abdeckt? Ich Zweifel da ehrlich gesagt dran.

ist ja im schlimmsten Fall Absicht zu unterstellen. Wären zu hohe Temperaturen auch ein Reklamationsgrund?

Muss die Kiste nie eingeschickt werden solange man den Service hat?

 

ach und noch was vergessen zu fragen.

das Teil hat ja viel Blinklichter. Lässt sich jede Taste einzeln einstellen? Zum Beispiel wenn ich nur WASD und 2-3 andere Tasten beleuchtet haben will und Rest bleibt dunkel? Auch als Profil speichern? In Videos sehe ich immer nur Discolicht.

bearbeitet von xDDDx

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Denke das müsste es abdecken - Repastes sind erlaubt, alles was dabei schiefgeht ist ein Unfall per Definition, dir eine Absicht zu unterstellen geschweige diese nachzuweisen wäre sehr abenteuerlich und Dell sind eigentlich sowieso schon sehr kulant.

Du hast das gesetzlich vorgeschriebene 14 Tage Rückgaberecht - dafür brauchst du keinen Grund. Danach bei Temps über 93 werden sie drei Nachbesserungsversuche starten. Sollten diese erfolglos bleiben hast du Anrecht auf Austausch oder Kaufpreiserstattung. Die können darauf bestehen nach 1-2 Versuchen das Gerät in die Werkstatt einzuschicken - da kannst du dagegenhalten mit,  du möchtest deine eigene WLP verwenden, da Dells bekanntlich schlecht ist. Das zieht meistens weil es nun mal stimmt und die an einer wirtschaftlichen Lösung auch interessiert sind.

Ich habe mein R4 leider noch nicht, die Beleuchtung ist etwas anderes als bei R3, kann dazu noch nichts sagen..

Ich lese gerade NBR Foren - aw15 R4 scheinen an genau den selben Problemen zu kränkeln, wie die R3, fürchte man wird entweder massiv die core speed einschränken müssen oder eben repasten. Mit etwas Glück haben die aber die Heatsinks bereits etwas angepasst und es gibt schon ne Revision seit den Frühlingsmodellen. Werden wir sehen.. Ansonsten kannst Du gerne im Wartezimmer Thread dein Bestellstatus updaten, kann gut sein, dass unsere AW zusammen geshipt werden, meinen habe ich am 04.07 bestellt..

 

Spoiler

 

 

bearbeitet von LetoDaleko
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab heute die Bestätigung erhalten das er Bistum 17. hier sein soll.

dachte zunächst die Bestellung ist nicht durch gegangen weil ich mehrfach bestellt und storniert habe... jetzt kommt aber der mit 16 GB Ram weil ich anfangs wirklich nichts am Gerät verändern will, sofern ich vom Widerruf Gebrauch machen muss.

du hast ja geschrieben das di s der Flaschenhals ist.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meiner soll am 16 da sein. Am Mi bestellt. Bestellstatus: Bestätigt. Ich hoffe du hast zwei Riegel bestellt und nicht einen 16GB Riegel :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wobei ich bei der Unfallversicherung erst mal die AGB's lesen würde, denn was man selber denkt ist meist nicht korrekt. Die gilt eher für sowas wie das Notebook herunterfallen lassen oder Flüssigkeit drüber schütten. Hab sie mir aber nicht genau durchgelesen, weil ich die eher für den Schutz vorm herunterfallen genommen habe.  

Wegen dem Support, hab ich mal den alten Thread herausgeholt. Wie immer gibt es Leute mit guten und schlechten Erfahrungen. Ich habe bisher nur gute Erfahrungen mit den Technikern gemacht und würde sie ohne Bedenken jederzeit an mein Notebook lassen. Wenn etwas nicht in Ordnung war, wurde auch nicht herum lamentiert, sondern direkt die Beseitigung des Fehler angeboten.

@LetoDaleko Hast du mal ein Benchmarks/Links zu der Bottleneck aussagen, wegen dem Dual Channel? Soweit ich informiert bin, macht es keinen so großen Unterschied.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Kurz gegoolt, da lässt sich aber bestimmt wesentlich mehr finden http://www.tomshardware.co.uk/forum/289979-30-single-channel-dual-channel-difference 

Aus eigener Erfahrung fehlt der Unterschied bei meisten Spielen meist gering aus (5-15fps), bis man auf etwas stößt, wo man sich fragt warum man aufeinmal 40 fps+ weniger als in Benchmarks angegeben hat. So gings mir mit PUBG und vorallem Hunt: Showdown. Hunt lief richtig richtig schlecht mit 6700hq 8GB ddr4 2400 und einer 1070: 25-60ps mit ständigen Drops etc. Mit 16GB (selber patch) 70-90. Ich hätte nie gedacht, dass der Leistungsverlust so groß ausfallen könnte.

bearbeitet von LetoDaleko

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 5.7.2018 um 21:25 schrieb LetoDaleko:

Mit Unfallschäden Garantie ist man eh auf der sicheren Seite

vor 9 Stunden schrieb LetoDaleko:

Denke das müsste es abdecken - Repastes sind erlaubt, alles was dabei schiefgeht ist ein Unfall per Definition


Wg Umfang des Unfallschutzes:

Siehe Dell Support Services unter Link:  https://www.dell.com/de-de/work/learn/accidental-damage-service

Zitat daraus:

Abgedeckt ist:

  • Verschütten von Flüssigkeit auf das Gerät
  • Erschütterungen durch Herunterfallen und andere Stoßschäden
  • Überspannung
  • Ein durch Herunterfallen beschädigter LCD-Bildschirm

 

Stichwort Support:

Ansonsten kann ich die guten Erfahrungen zB von @JetLaw bzgl. Support absolut bestätigen, um wieder einmal der ungeachteten Fraktion derjenigen, die sich mangels Problemen weder in diesem noch in anderen Foren äußern, auch eine Stimme zu geben.

Lasst Euch nicht von Berichten oder mehrfach in verschiedenen Foren zitierten schlechten Erfahrungen Einzelner abschrecken. Sie dürften ohnehin in keiner Relation zu der Anzahl der verkauften Produkte stehen, dennoch bemüht man sich auch dort um Verbesserung und da wo die Qualität ab Werk nicht zufriedenstellend war, um Nachbesserung. Dass auch die Leistung der beauftragten externen Techniker mittlerweile im Fokus steht, sieht man an stichprobenartigen Zufriedenheitsbefragungen nach einem erfogtenEinsatz.

Offen und ehrlich, natürlich auch in einem freundlichen Ton lässt sich mit dem Dell Support direkt wunderbar kooperieren und eine Lösung für so ungefähr jedes Problem finden, so jedenfalls meine Erfahrungen.

 

Am 5.7.2018 um 21:25 schrieb LetoDaleko:

Sollten dann Teile ausgetauscht werden, bekommt man keine neuen sondern refurbished Teile

Das ist m.E. so pauschal nicht richtig, ist aber im Einzelfall dennoch möglich, da man schließlich keinen Anspruch darauf hat , ein fabrikneues Ersatzteil eingebaut zu bekommen.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Es ist die übliche Floskel zu sagen - im Netz findet man mehr negative Berichte als postive, denn zufriedene Nutzer haben nichts zu berichten. Im Fall von AW R3-4 17 scheint es einfaxh nicht aufzugehen denn man liest einfach zu oft von immer den gleichen QC Problemen sowohl in Testberichten als auch in Foren. Klar sitzt mal eine Taste schlecht oder das Display hat lightbleed, aber wir reden hier von immer gleichen sich wiederholenden Fehlerbildern. Wenn man AW reddit aufmacht, ist dieser voll von repaste guides, termal benchmarks und Beschwerden über zu hohe Temperaturen und Throttling. Es ist definitiv nichts was einen begeisterten Hardware Nerd der gerne selber Hand anlegt abschrecken sollte, denn die Probleme sind "fixable", doch einem Casual der  für 2k Euro ein Premium Notebook kaufen möchte und ein reibungslos funktionierendes Gerät out of the box erwartet zu erzählen- dass es nur die laute Minderheit ist - halte ich für falsch. Es gibt ganz objektiv Probleme mit QC bei Dell. 

So wie ich es verstehe gibt es zwei Sachen die mit AW QC ganz objektiv falsch laufen:

1. Die billige Wärmeleitpaste welche für high end gaming Notebook einfach unzureichend ist. An dieser Stelle frage ich mich wirklich, was da bei Dell los ist wenn bereits zweite Generation nach all den Beschwerden mit einer midnerwertigen WLP ausgeliefert wird. 

2. Kalibrierung des Heatsinks. Heatsink sitzt sowohl auf der CPU als auch auf der GPU auf, quasi beide teilen ein Heatsink. Beim Einsetzten der CPU und GPU in das Motherboard am Werk gibt es keinen universellen Wert wie hoch oder niedrig beide im Motherboard sitzen, so ist die GPU mal +/-0.3mm höher als die CPU mal nicht. Was dazu führen kann, dass das Heatsink keinen richtigen Kontakt mit der CPU macht, das wäre einfach beheben würde man vom System zum System indivduell die Wärmeleitpads anpassen - mal mehr, mal weniger dicke nehmen. Na, was man natürlich aus Kostenspargründen nicht macht. 

Zu refurbished Teilen. Es wurde mir sowohl von Dell second Level Support Chef bestätigt - "Sie als Kunde haben kein Ansoruch auf neue Teile, die Motherboards welche wir verwenden sind refurbished, kleinere Sachen können neu sein."  als auch vom Tech der meinte noch nie ein neues Motherbaord eingebaut zu haben. Ja man kann mal eine neue Wlan Karte bekommen, ist glaube aber nicht der Kern des Problems. 

bearbeitet von LetoDaleko
  • Haha 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es ist die übliche Floskel, denjenigen Gehör zu schenken, die am lautesten heulen oder ihr Unglück kundtun; darum ist es auch gerechtfertigt, sogar als "casual" (wozu eigentlich ständig diese Anglizismen?^^) zu versuchen, ab und an die Dinge wieder zurechtzurücken.

Zunächst einmal tut es mir für Dich leid, wenn Du eine solche Erfahrung mit dem bei NBB gekauften Alienware hattest. Der von Dir erstellte eigene Erfahrungsthread "Sad Story" ist mittlerweile auf sagenhafte 4 Seiten angewachsen und so dass man sich eigentlich nur noch ein "The End" wünschen kann, sobald Dein nagelneues Ersatzgerät eingetroffen ist.

Ich freue mich, dass Du in dieser Community Rat und Hilfestellung in Bezug auf Deine zahlreichen Fragen finden konntest, während Du auf der Suche nach Informationen parallel andere Foren durchforstet hast. Schön im übrigen, dass Du hier nun auch selbst mit Rat zur Verfügung stehst.
Meiner Meinung nach solltest Du aber von irgendwelchen Pauschalisierungen aufgrund von Mängelberichten, die sich in unterschiedlichsten Foren wiederfinden absehen. Ohne verlässliche Zahlen je gesehen zu haben, ist doch jede Schlussfolgerung eine Modellreihe, die Qualitätskontrolle oder den Service betreffend einfach "nur" die Meinung eines Einzelnen und eben nicht "ganz objektiv".  Ich hätte mich hier gar nicht geäußert, wenn Du vieles einfach nur als Deine Meinung kenntlich gemacht hättest und eben nicht immer wieder pauschalisiert. (Bsp.: "Hitze Probleme sind bei AW Notebooks keine Seltenheit", "Vorort Techniker sind jedoch sehr inkompetent", "man riskiert Totalschaden bei jedem Einsatz" usw.) Als Abschreckung funktioniert das sehr gut aber m.E nicht als ausgewogener Rat.

Generell würde ich persönlich kein Unternehmen, das überhaupt Reklamationen entgegen nehmen muss, davon freisprechen, Qualitätsprobleme zu haben. Wie Dell die Dinge handhabt, bleibt aber deren kaufmännische Entscheidung, die ja schließlich auch etwaige Folgekosten für Ausbesserungen auf Basis des ebenfalls angebotenen Supports bereits einschließt.

Ich beziehe mich hier auf meine eigenen Erfahrungen mit insg. 4 Geräten aus dem Hause Dell (jaaa, alles ok, WLP, Heatsink, und und, und das  "out of the box"^^), nicht auf Forenbeiträge sonstwo.

Jedem künftigen Besitzer eines neuen Aliens einfach nur raten, in Vorfreude auf sein Gerät zu warten, es, wie bei jedem anderen Kauf auch, kritisch in Augenschein zu nehmen und bei etwaigen Problemen mit dem Support Kontakt aufzunehmen. Dafür ist er schließlich da, somit kein Grund für Panik, egal was andere vielleicht für Erfahrungen gemacht haben mögen.

Soviel von mir an dieser Stelle. Alles andere ohnehin nicht mehr im Sinne des Threads "Kaufberatung".
 

 

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

@Blue Sobald das Gerät bestellt ist, kann man natürlich sich auf das Gerät freuen und das beste hoffen. Das Geschriebene war eine Kaufberatung bevor das Gerät beastellt wurde, welche du btw gerade derailst. 

Wenn du argumentativ etwas zu den Kritikpunkten welche ich angebracht habe sagen willst - gerne, wenn du einen Beispiel, Beleg für etwas Bestimmtes willst - auch gerne. Wo ich aber nicht mitziehe ist das 08/15 "Das mag Deine subjektive Meinung sein, sagt aber nichts aus."  Jaha. Fair enough. Das hier ist keine wissenschaftliche Studie, sondern ein subjektiver Erfahrungsbericht und meine subjektive Einschätzung anhand meines WIssensstandes und dessen worauf ich verweise.  Darauf  fußt eine Ansicht, welche du gerne diskutieren kannst. Um es  kurz zu verbildlichen: der ganze Alienware Reddit ist voll mit Stories welche sich 1:1 mit meiner Erfahrung decken. Wenn ich jetzt den AW Reddit aufmache, ohne die erste Seite zu verlasse sehe ich ein Bericht darüber wie ein Techniker einem Kunden die W-Lan Antennen abbricht woraufhin das gesamte Monitorgehäuse im nachfolgendem Technikereinsatz geöffnet werden muss, bla bla bla und ab da beginnt der gefährliche Reparaturenloop. 

In einem Thread zwei Mausklicks weiter hat man einen Alienware Moderator der ganz offen Folgendes schreibt:

"[...]Honestly a lot of issues seem to stem from very poorly trained techs that Dell hires out to fix the systems who don't know what they are doing and are in a hurry because they are trying to get to the next job.[...]" er adressiert auch die Wärmeleitpaste von welcher ich hier schrieb

"[..]If you use a higher quality thermal paste then the paste can hold it's own much better while the fans ramp up. Dell's paste IMO does not have a very high heat transfer which is a large part of the reason that aftermarket paste can make a world of difference.[...] 

Wenn du dies oder andere von mir angebrachte Punkte irgendwie diskutieren möchtest oder widerlegen - gerne, ansonsten weiß ich nicht worauf das Gespräch fußen soll.  Außer Unnötigem schreck die Neukunden nicht ab yadda yadda.

Der Alienware Moderator schreibt auch, dass die Return Rates mit R4 15 und R5 17 bisher wesentlich niedriger ausfallen als mit R3 und R4 17. Das macht Hoffnung und natürlich kann es sein, dass Dell tatsächlich die Temperaturen langsam in Griff bekommt. Es gibt jedoch noch viel zu wenige R4-R5 Besitzer um darüber zu urteilen - die NBR Foren hinterlassen bei mir eher einen faden Nachgeschmackt aber ich halte sie jetzt auch nicht für repräsentativ genug um ein Urteil bilden. Ich bin sehr auf mein R4 15 gespannt und freue mich auf das Gerät, schließe es aber sowas von gar nicht aus damit genau die gleichen Probleme zu haben wie mit dem vohrigen Gerät.

Ich halte es für sinnvoll jemanden, der/die ein Alienware für 2000 Euro kaufen möchte, darüber zu informieren, wie der aktuelle Stand ist was gut läuft und was nicht so gut laufen könnte. Ich weiß es ehrlich nicht, ob mein heutiges Wissen micht von einem Kauf vor 1.5 Jahren abgeschreckt hätte. Und ich muss zugeben, ich tendiere weiterhin zu einem Kaufen, da ich das Design und die Verarbeitung für das Beste im Premium Gaming/Workstation Notebook-Segment halte, genau wie ich die verwendeten IPS und Oled Bildschirme mag und die hohe Brandwitch des External Graphic Amplifiers samt insgesamt einer besseren Solution als bei einem Razer Core.

Nichtsdestotrotz sollte ein Neukäufer über die Probleme mit Quality Control sollte informiert werden. Auch darüber, dass man evt. selbst Hand anlegen muss um die  versrpochene Leistung aus dem System zu bekommen und auch, dass man mit Vororteinsätzen eher vorsichtig sein sollte. Eine happy go lucky "Wir sind alle Alienware Fans Echo Chamber - es gibt Problemchen, wird scho nicht schief laufen"  hilft niemanden bei einer Kaufentscheidung.

 

bearbeitet von LetoDaleko

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 6.7.2018 um 16:48 schrieb LetoDaleko:

Kurz gegoolt, da lässt sich aber bestimmt wesentlich mehr finden http://www.tomshardware.co.uk/forum/289979-30-single-channel-dual-channel-difference 

Aus eigener Erfahrung fehlt der Unterschied bei meisten Spielen meist gering aus (5-15fps), bis man auf etwas stößt, wo man sich fragt warum man aufeinmal 40 fps+ weniger als in Benchmarks angegeben hat. So gings mir mit PUBG und vorallem Hunt: Showdown. Hunt lief richtig richtig schlecht mit 6700hq 8GB ddr4 2400 und einer 1070: 25-60ps mit ständigen Drops etc. Mit 16GB (selber patch) 70-90. Ich hätte nie gedacht, dass der Leistungsverlust so groß ausfallen könnte.

Du hast kurz google bemüht und hast ein Forum verlinkt, in dem jemand anders Wikipedia verlinkt und dort steht, das es einen Unterschied von bis zu 5% macht. Also kein wirklicher Beweis für deine Aussage, das es ein massiver Flaschenhals ist, wenn man kein Dual Channel nutzt.

Zu dem Rest muss ich @Blue zustimmen. Du schreibst nicht, das es dein subjektives Empfinden ist, dass es Temperaturprobleme bei AW gibt, sondern du schreibst das AW allgemein ein Problem damit hat. Das mag beim R4 vielleicht auch wirklich so gewesen sein, wegen der Heatsink die Anfangs wohl nicht korrekt angebracht war, allerdings bei den späteren Modellen wurde das Problem behoben. Wie man ja z.B. bei mir sehen kann. Ich habe Stock Paste und die Temperaturen sind zwar nicht super, aber für Dells billig Paste auf jeden Fall annehmbar. Denn um Alienware ein grundsätzliches Problem mit den Temperaturen anzuhängen, müsste man die Verkauszahlen den reparierten Notebooks gegenüberstellen. Da wir aber beides nicht zur Verfügung haben, sind das alles nur subjektive Empfindungen. Wie auch schon angesprochen, melden sich eben auch nur Leute in Foren an wenn sie Probleme mit den Geräten haben oder meldest du dich an und sagst es ist alles super?Dazu haben alle großen Hersteller Probleme mit den Temperaturen, zumindest wenn man nicht gerade ein Notebook mit externen Flüssigkeitskühlung herstellt, wie Asus.

Welche Leistung hat Dell denn versprochen, die sie nicht gehalten haben? Versprochen sind weder niedrige Temperaturen, noch ein bestimmter Takt, außer dem Grundtakt der CPU's. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

War doch eine nette Diskussion hier.

ich werde Berichten wenn das Gerät hier ist :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

"zitiert Alienware Mod, verweist auf reviews, tausende Kommentare, benchmarks und do it yourself guides" - "es ist deine subjektive Meinung!" Denke, der interessierte Leser wird Bias vom Rat zu unterscheiden wissen :)

@xDDDx Viel Spaß mit dem Gerät, hoffentlich sind die R4-5 besser dran als die letzte Gen. Sobald deiner da ist, poste mal bitte deine Temperaturen direkt und 2W nach dem Kauf,  wenns geht. Es gibt tatsächlich viel zu wenige Berichte bisher.

bearbeitet von LetoDaleko

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja das mit den deutschen reviews verstehe ich gar nicht. Kaum was zu finden.

auch bei Notebookcheck war nichts und die Seite fand ich sehr informativ für Laien.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Na der Unterschied zwischen r3 und r4 ist wohl zu gering für die meisten größeren hardware portale um ein größeres review rauszuhauen, von daher ist man mehr auf user reviews angewiesen (die oft informativer sind - da reele bednungen mit Erfahrungswerten von mehreren wochen, monaten. Die neue gen ist eben zu neu und es wurden noch nicht so viele verkauft, die Erfahrungsberichte fallen unterschiedlich aus - manche behaupten alle Probleme sind behoben worden und die Temps sind endlich gut, andere schreiben, dass alles beim Alten geblieben ist.. Gerade Notebooksreview Forum fehlt da eher mit negativen Berichten auf, wobei mit Vorsicht zu geniessen, da sehr viele Clevo fanboys unterwegs . Mal schauen. ..

bearbeitet von LetoDaleko

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@LetoDaleko

Danke für das Angebot, aber es liegt mir fern, mich mit Dir über Deine Meinungen oder Ansichten auseinandersetzen zu wollen. Schließlich beruhen sie auf Deinem Wissen, Deinen Erfahrungen und Deinen Recherchen aus diversen Quellen. Da ja jeder von uns hier einen anderen Erfahrungshintergrund und Wissensstand hat, ist es logisch, dass man nicht immer die gleiche Meinung vertritt.  Wenn man es nicht allzu verbissen sieht,  ist es doch auch nicht nötig,  einander überzeugen zu wollen; es reicht vollkommen die abweichende Meinung zu respektieren. Auf einen fortgesetzten Austausch von Zitaten aus beliebigen Quellen werde ich mich sicher nicht einlassen. Rechthaberei völlig unnötig, jedem seine Meinung. 

Noch einmal, da offensichtlich nicht verständlich genug erklärt: Für mich kam es lediglich darauf an, dass man als Communitymitglied Pauschalisierungen vermeidet und "persönliche" Meinung als solche herausstellt, nicht mehr und nicht weniger. Unzählige Verweise auf andere Foren, die jeder selbst lesen kann, sind meiner Ansicht nach auch verzichtbar,  wenn man selbst Rat geben kann. 

Im übrigen steht unser Forum m.E. für den Austausch persönlicher Erfahrungen aus erster Hand und die Hilfestellung bei auftretenden Problemen. Dabei steht der Support-Gedanke, wie jeder Leser nachvollziehen kann, absolut im Vordergrund. Insofern empfinde zumindest ich persönlich Deine Andeutungen im letzten Beitrag (Stichwort "echo  chamber")  als beleidigend,  als gäbe es hier irgendeine Form der Schönfärberei oder gewollte Gleichförmigkeit der Meinungen. Das Gegenteil ist der Fall, siehe oben. Aussagen wie zB "...yadda yadda" als Reaktion auf meine Kritik kommen übrigens eher herabschätzend rüber.  Auch wenn Du erst seit kurzem dabei bist, bitte ich Dich, rein sachlich zu bleiben. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ach streitet euch nicht :)

 

übrigens hab ich jetzt endlich herausgefunden warum mir meine Bestellung nicht richtig angezeigt wurde.

Dell gebe ich über den Safari Browser im iPhone ein. Da ich dort keine Adresse gespeichert habe, kommt es hin und wieder vor, das ich auch auf der US Seite lande.

bei dieser wird mir keine Bestellung angezeigt, selbst wenn ich mich einlogge oder eingeloggt bin.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Ich glaube deine service tag und support id sind länderspezifisch, normalerweise, wenn man Dell Support in einem anderen Land möchte , als dem, in welchem man das Produkt gekauft hat, muss man es erst übertragen. Quasi deine Bestellung ist auch nur in deinem deutschen Dell Accountteil gespeichert.

Bei mir übrigens keine UPS-Updates bisher das Gerät ist irgendwo zwischen Shanghai und Niederlande. 

@Blue http://philipphuebl.com/pdf/Huebl_Grundwissen_Argumentationstheorie_Webseite.pdf

bearbeitet von LetoDaleko

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@LetoDaleko Ich nenne das fortgesetzte Beleidigung.

Verstehe nicht, warum hier jemand Neues in der Community, dem ich an sich gute Intentionen unterstellt hab und der sich offensichtlich gerne und viel mitteilen möchte, innere Größe zeigen kann, im Umgang mit nur ein wenig Kritik.

Bitte sehe am besten davon ab, mich künftig anzusprechen egal ob direkt oder durch Zitate.

Dir noch viel Spaß noch hier im Forum!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hatte ich nicht vor, dir auch :) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Wichtige Information

Bitte beachten Sie folgende Informationen: Nutzungsbedingungen, Datenschutzerklärung und Community-Regeln. Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.