Jump to content

Blue

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    708
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    70

Blue hat zuletzt am 29. Juli gewonnen

Blue hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Reputation in der Community

301 Exzellent

Persönliche Informationen

  • Geschlecht
    Weiblich

Alienware Ausrüstung

  • Notebook
    Alienware 17 R4
  • Desktop
    Nicht im Besitz

Social Gaming Plattformen

  • Battle.net
    Blueberry#22402
  • Uplay
    Blueonfire

Letzte Besucher des Profils

1.574 Profilaufrufe
  1. Hey @vydl I don't have the same model so I don't know if this helps, but to start with, you might want to look at this: https://www.dell.com/support/article/us/en/04/sln292599/resolve-no-power-no-post-no-boot-or-no-video-issues-with-your-dell-computer?lang=en
  2. Hey @Ludo @Jörg hat m.E. zurecht Zweifel an den bestehenden Installationen geäußert, aber mal davon abgesehen. Ich (auch ohne R7, auch im Nebel stochernd und trotzdem auch hilfsbereit^^) hab folgenden Hinweis gefunden : NVMe drives and RAID arrays cannot be accelerated with Optane. Die Aussage stammt von dem unten aufgeführten Link*) von Dell, mit Beschreibung der Optane-Installation für verschiedene Dell-Modelle. Falls Du es nicht schon kennst, schau doch mal , ob Du dort noch Nützliches erfahren kannst. Ansonsten viel Glück für Dein Vorhaben. *) https://www.dell.com/support/article/de/de/debsdt1/sln306433/how-to-install-an-intel-optane-m2-nvme-accelerator-into-your-existing-dell-optiplex-inspiron-precision-alienware-system?lang=en
  3. Hey @Myanmartin:-) Da hier noch keiner helfen konnte, versuch ich es mal mit ein Paar Rückfragen. -Ist das AW CommandCenter aktuell? -Ist ein Häkchen gesetzt bei "Aktivieren des AlienFX Zugangs für Drittanbieter"? -Unterstützt Blizzard überhaupt AlienFx? -Funktioniert denn die übrige Belegung der Maustasten? Ob es an der "Wiederholung" liegt, könntest Du vielleicht wie folgt austesten: Unter Einstellungen/Erleichterte Bedienung/Tastatur lässt sich die Zeit einstellen, wie lange man eine Taste gedrückt halten muss. Ganz ausschalten geht nicht, aber stellt man eine sehr lange Zeit ein, und drückt wiederholt, ist der Effekt wie wenn ausgeschaltet wäre. Dafür müsste man erst "Anschlagsverzögerung verwenden" aktivieren, dann auch "Anschlagsgeschwindigkeit" und hat so die Möglichkeit eine Zeit einzustellen. Bin mir aber auch nicht sicher, ob sich diese Tastatureinstellung auch auf die mit dieser Funktion belegte Maustaste überträgt. Eine solche generelle Tastenverzögerung wäre ja eigentlich auch kontraproduktiv im Spiel, da es auch die Tasten betreffen würde, bei denen Du Dir schnelle Eingabewiederholungen wünschst. Aber Du könntest so einmal Deine Vermutung überprüfen.
  4. Eine persönliche Anmerkung am Rande: Leider haben sich auch hier wieder eine Menge beleidigende bzw. respektlose Untertöne eingeschlichen; siehe Beispiele wie "getriggerter Fanboyism" oder "infantile Ansagen", "opportune Heuchelei" oder auch sowas wie "outgesourceste Pappnasen". Ich halte dies für inakzeptabel. Im übrigen geht es in diesem Thread bedauerlicherweise schon seit längerem nicht mehr um die Schilderung einer "Sad Story...". Es liegt allerdings am TE sich nicht auf die Schilderung seiner Erfahrungen beschränkt zu haben. Durch die pauschalisierten, oftmals negativen Aussagen, Einbeziehen von Zitaten aus beliebigen Quellen, die wir alle kennen, wurden und werden immer wieder andere User provoziert, Stellung zu nehmen, um ihre Sicht der Dinge einzubringen, was wiederum neue Diskussionen nach sich zieht, leider ohne Erkenntnisgewinn. Insgesamt wurde und wird hier auch aus meiner Sicht doch mehr "Meinungsmache" betrieben als der Threadtitel erwarten ließ und das ist bedauerlich.
  5. Naja, mir ging es um die individuellen Einstellungsmöglichkeiten, die früher auch nur über so eine user.config zugänglich waren, nicht einfach nur high, very high...) und die genannten. Ich möchte zB selbst wählen in welcher Auflösung ich spiele. Lol :) Wenn mein früheres Gerät mit dem Vorgängerprozessor es geschafft hat, sollte mein jetziges System mit Kabylake*) auch kein Problem mit dem Spiel haben. Es ist ja grad mal ein Jahr alt und läuft ohne Probleme; sogar immer noch auf Stockpaste. Temperaturen sind zB bei intensivem Overwatch-Spiel immer noch im grünen Bereich. ( GPU um die 60 Grad, CPU um die 70-75 max). Ein wichtiger Unterschied, den ich sehe im Vgl. zu Deinem System ist allerdings der Arbeitsspeicher (32GB). Mein System erfüllt mit 16GB RAM die Minimalanforderung für Star Citizen. Ich muss erst sehen, ob das eventuell ein Engpass wird oder nicht. Zunächst heißt es wieder eigene user.config basteln. *)( Alienware 17 R4 / i7-7820HK / Nvidia GeForce GTX 1080 8GB GDDR5X/ UHD Sharp 1446 / 16GB RAM Micron 2400 DDR4/ 512GB m.2 SSD PCIe NVMe Samsung PM961 + 1TB HGST Travelstar HDD / Killer AC 1535 / Win10 Home/ Tobii Eyetracking)
  6. Wie ich festgestellt hab, sind die Möglichkeiten die Grafik über das Menü einzustellen nicht nur immer noch sehr eingeschränkt, sondern auch buggy; zB Settings für eine andere Auflösung auf FullScreen. Also werde ich wohl auch wieder nicht drumrum kommen, eine eigene "user.config" zu erstellen, wie schon damals, als ich eine viel frühere Version installiert hatte. Ihr habt da, nicht zufällig^^ eine schon fertige, funktionierende Variante?
  7. Will ja alles andere als einer Lösung im Wege stehen, aber die Geräte mx und Mx sind doch aus unterschiedlichen Modellreihen, oder etwa nicht? Dann wäre die Firmware auch nicht passend. PS: Sehe grad, Du meinst wohl tatsächlich ein anderes Gerät als im Präfix vom Thread, also nicht Dein mx. Dann bitte meinen Hinweis streichen^^
  8. Ich hatte das Spiel vor zig Monaten deinstalliert, weil jeder kleine Patch vom Umfang her praktisch eine Neuinstallation war. Das hing wohl mit deren Patchmethode zusammen. Wenn man nun ein wenig bugfreier bzw ohne Abstürze spielen kann, wäre die Zeit gekommen, es sich wieder anzuschauen. Euch schon mal viel Spaß dabei :-)
  9. @captn.ko Danke, werde darauf achten :-) Bin einen solchen giftigen Umgang bzw. einen derart herablassenden geringschätzigen Ton, hier im Forum nicht gewohnt.
  10. @LetoDaleko Ich nenne das fortgesetzte Beleidigung. Verstehe nicht, warum hier jemand Neues in der Community, dem ich an sich gute Intentionen unterstellt hab und der sich offensichtlich gerne und viel mitteilen möchte, innere Größe zeigen kann, im Umgang mit nur ein wenig Kritik. Bitte sehe am besten davon ab, mich künftig anzusprechen egal ob direkt oder durch Zitate. Dir noch viel Spaß noch hier im Forum!
  11. @LetoDaleko Danke für das Angebot, aber es liegt mir fern, mich mit Dir über Deine Meinungen oder Ansichten auseinandersetzen zu wollen. Schließlich beruhen sie auf Deinem Wissen, Deinen Erfahrungen und Deinen Recherchen aus diversen Quellen. Da ja jeder von uns hier einen anderen Erfahrungshintergrund und Wissensstand hat, ist es logisch, dass man nicht immer die gleiche Meinung vertritt. Wenn man es nicht allzu verbissen sieht, ist es doch auch nicht nötig, einander überzeugen zu wollen; es reicht vollkommen die abweichende Meinung zu respektieren. Auf einen fortgesetzten Austausch von Zitaten aus beliebigen Quellen werde ich mich sicher nicht einlassen. Rechthaberei völlig unnötig, jedem seine Meinung. Noch einmal, da offensichtlich nicht verständlich genug erklärt: Für mich kam es lediglich darauf an, dass man als Communitymitglied Pauschalisierungen vermeidet und "persönliche" Meinung als solche herausstellt, nicht mehr und nicht weniger. Unzählige Verweise auf andere Foren, die jeder selbst lesen kann, sind meiner Ansicht nach auch verzichtbar, wenn man selbst Rat geben kann. Im übrigen steht unser Forum m.E. für den Austausch persönlicher Erfahrungen aus erster Hand und die Hilfestellung bei auftretenden Problemen. Dabei steht der Support-Gedanke, wie jeder Leser nachvollziehen kann, absolut im Vordergrund. Insofern empfinde zumindest ich persönlich Deine Andeutungen im letzten Beitrag (Stichwort "echo chamber") als beleidigend, als gäbe es hier irgendeine Form der Schönfärberei oder gewollte Gleichförmigkeit der Meinungen. Das Gegenteil ist der Fall, siehe oben. Aussagen wie zB "...yadda yadda" als Reaktion auf meine Kritik kommen übrigens eher herabschätzend rüber. Auch wenn Du erst seit kurzem dabei bist, bitte ich Dich, rein sachlich zu bleiben.
  12. Es ist die übliche Floskel, denjenigen Gehör zu schenken, die am lautesten heulen oder ihr Unglück kundtun; darum ist es auch gerechtfertigt, sogar als "casual" (wozu eigentlich ständig diese Anglizismen?^^) zu versuchen, ab und an die Dinge wieder zurechtzurücken. Zunächst einmal tut es mir für Dich leid, wenn Du eine solche Erfahrung mit dem bei NBB gekauften Alienware hattest. Der von Dir erstellte eigene Erfahrungsthread "Sad Story" ist mittlerweile auf sagenhafte 4 Seiten angewachsen und so dass man sich eigentlich nur noch ein "The End" wünschen kann, sobald Dein nagelneues Ersatzgerät eingetroffen ist. Ich freue mich, dass Du in dieser Community Rat und Hilfestellung in Bezug auf Deine zahlreichen Fragen finden konntest, während Du auf der Suche nach Informationen parallel andere Foren durchforstet hast. Schön im übrigen, dass Du hier nun auch selbst mit Rat zur Verfügung stehst. Meiner Meinung nach solltest Du aber von irgendwelchen Pauschalisierungen aufgrund von Mängelberichten, die sich in unterschiedlichsten Foren wiederfinden absehen. Ohne verlässliche Zahlen je gesehen zu haben, ist doch jede Schlussfolgerung eine Modellreihe, die Qualitätskontrolle oder den Service betreffend einfach "nur" die Meinung eines Einzelnen und eben nicht "ganz objektiv". Ich hätte mich hier gar nicht geäußert, wenn Du vieles einfach nur als Deine Meinung kenntlich gemacht hättest und eben nicht immer wieder pauschalisiert. (Bsp.: "Hitze Probleme sind bei AW Notebooks keine Seltenheit", "Vorort Techniker sind jedoch sehr inkompetent", "man riskiert Totalschaden bei jedem Einsatz" usw.) Als Abschreckung funktioniert das sehr gut aber m.E nicht als ausgewogener Rat. Generell würde ich persönlich kein Unternehmen, das überhaupt Reklamationen entgegen nehmen muss, davon freisprechen, Qualitätsprobleme zu haben. Wie Dell die Dinge handhabt, bleibt aber deren kaufmännische Entscheidung, die ja schließlich auch etwaige Folgekosten für Ausbesserungen auf Basis des ebenfalls angebotenen Supports bereits einschließt. Ich beziehe mich hier auf meine eigenen Erfahrungen mit insg. 4 Geräten aus dem Hause Dell (jaaa, alles ok, WLP, Heatsink, und und, und das "out of the box"^^), nicht auf Forenbeiträge sonstwo. Jedem künftigen Besitzer eines neuen Aliens einfach nur raten, in Vorfreude auf sein Gerät zu warten, es, wie bei jedem anderen Kauf auch, kritisch in Augenschein zu nehmen und bei etwaigen Problemen mit dem Support Kontakt aufzunehmen. Dafür ist er schließlich da, somit kein Grund für Panik, egal was andere vielleicht für Erfahrungen gemacht haben mögen. Soviel von mir an dieser Stelle. Alles andere ohnehin nicht mehr im Sinne des Threads "Kaufberatung".
  13. Wg Umfang des Unfallschutzes: Siehe Dell Support Services unter Link: https://www.dell.com/de-de/work/learn/accidental-damage-service Zitat daraus: Abgedeckt ist: Verschütten von Flüssigkeit auf das Gerät Erschütterungen durch Herunterfallen und andere Stoßschäden Überspannung Ein durch Herunterfallen beschädigter LCD-Bildschirm Stichwort Support: Ansonsten kann ich die guten Erfahrungen zB von @JetLaw bzgl. Support absolut bestätigen, um wieder einmal der ungeachteten Fraktion derjenigen, die sich mangels Problemen weder in diesem noch in anderen Foren äußern, auch eine Stimme zu geben. Lasst Euch nicht von Berichten oder mehrfach in verschiedenen Foren zitierten schlechten Erfahrungen Einzelner abschrecken. Sie dürften ohnehin in keiner Relation zu der Anzahl der verkauften Produkte stehen, dennoch bemüht man sich auch dort um Verbesserung und da wo die Qualität ab Werk nicht zufriedenstellend war, um Nachbesserung. Dass auch die Leistung der beauftragten externen Techniker mittlerweile im Fokus steht, sieht man an stichprobenartigen Zufriedenheitsbefragungen nach einem erfogtenEinsatz. Offen und ehrlich, natürlich auch in einem freundlichen Ton lässt sich mit dem Dell Support direkt wunderbar kooperieren und eine Lösung für so ungefähr jedes Problem finden, so jedenfalls meine Erfahrungen. Das ist m.E. so pauschal nicht richtig, ist aber im Einzelfall dennoch möglich, da man schließlich keinen Anspruch darauf hat , ein fabrikneues Ersatzteil eingebaut zu bekommen.
  14. Hey @Klemmi Ich würde Dir davon abraten, das Gerät in regelmäßigen Abständen mit dem Powerbutton auszuschalten. Das ist doch eigentlich immer die Hammermethode, wenn so gar nichts mehr geht^^ Anstattdessen könntest Du bei Auswahl "Herunterfahren" gleichzeitig die Shift-Taste gedrückt halten. Damit erreichst Du den gleichen Modus wie vor einem Neustart. Bekanntlich wird bei dem sogenannten "Herunterfahren" all die für einen schnellen Start wichtigen Betriebsfunktionen ja auf dem letztbekannten Stand gespeichert, damit sie bei einem erneuten Login gleich zur Verfügung stehen. Nur mit einem "Herunterfahren" bei gleichzeitig gedrückter Shift-Taste oder aber einem Neustart erreichst Du, dass alles neu initialisiert wird. I.d.R. rate auch ich bei nicht nachvollziehbaren Problemen mit dem Betriebssystem zu einer Cleaninstallation, und zwar mit dem direkt von MS aktuell erhältlichen ISO, das man mittels deren Media Creation Tool auf einem USB-Stick erstellen kann. Nach Win-Updates und anschließender Installation der für Dein Gerät vorgesehenen Dell-Treiber von Support-Webseite und der externen Treiber für Grafik und Netzwerk sollte eigentlich ein normales "Herunterfahren" möglich sein. Diese Vorgehensweise sichert auch, dass keinerlei individuelle Einstellungen zB betreffend Energieoptionen zu dem Problem führen. Du könntest natürlich zuvor auch einmal versuchen, ob sich das Problem mit Auswahl Standardeinstellungen für alle Energieoptionen beheben lässt. Nebenbei würde ich einmal unter Benutzerkontensteuerung schauen, ob es eventuell ein Berechtigungsproblem gibt, zB weil mehrere Konten angemeldet sind. Mehr fällt mir zu dem geschilderten Problem leider auch nicht ein, setze am ehesten aber auf eine Neuinstallation, so aufwändig das auch erstmal klingt. Soweit ich weiß gab es zwar bei MS auch einen Bug, der das Herunterfahren irgendwie blockierte, aber das ist so lange her, dass es eigentlich längst behoben sein müsste. Viel Erfolg!
  15. Doch noch eine Anmerkung, wenn auch als Nichtbesitzer eines M17xR3^^ : Abgesehen vom Kauf von Original-240W-Netzteil (schade, dass Du keins zum Testen hast) sowie Akku könntest Du Dich ja schon mal mit dem Austausch des DC-Jack vertraut machen. Der wahrscheinliche Übeltäter ist bei den älteren Modellen leider direkt am Mainboard verlötet. Vielleicht ist das unten verlinkte How-To-Video am Bsp M17xR2 demnächst noch hilfreich. (Service-Anleitung für den Ausbau des Mainboards ohnehin hier im Forum und auf Dell-Support Webseite) Viel Glück! https://youtu.be/H8VTQAkEN9A
×

Wichtige Information

Bitte beachten Sie folgende Informationen: Nutzungsbedingungen, Datenschutzerklärung und Community-Regeln. Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.