Zum Inhalt springen

Alienware Aurora R13 Erfahrungsbericht


 Teilen

Empfohlene Beiträge

vor 6 Stunden schrieb temp303:

ich bin mir sehr sicher, das der I9-12900KF völlig ungeeignet für eine 120mm AiO Kühlung ist.

vor 5 Stunden schrieb temp303:

Dell hat außer dem schicken Design nichts dazu gelernt. Es werden immer noch Bauteile verbaut, die nicht wirklich zusammen passen.

Das predige ich hier schon seit Ewigkeiten. Es ist und bleibt ein teurer Fertig-PC, an dem nichts verändert werden sollte. Selbst so einfache Sachen wie Lüftertausch führt zu Problemen scheinbar, wenn auch nicht bei jedem Modell. (aktueller Thread). Ich kann sowieso nicht so ganz nachvollziehen, warum man sich für so ein System entscheidet, an dem kaum übliche Standards sind und dann im Nachhinein anfängt rumzubasteln oder upzugraden. Vor allem bei dem Preis.

Ja klar, irgendwo ist es auch der große Vorteil eines PCs, sprich die Upgrade- und Einstellbarkeit. Wenn der Hersteller aber Geld verdienen will, spart er, wo er kann. Das merkst du dann in Leistung, Hitze und Lautstärke + ggfs Inkompatibilität mit anderen Sachen. Zudem wird das Upgraden von Hauptkomponenten dem Kunden sehr "unbequem", wenn nicht gänzlich unmöglich gemacht. Beispiele:

CPU: Aufgrund eines geänderten Sockels muss man das Mainboard tauschen. Wie will man das bewerkstelligen, wenn das Gehäuse keinem üblichen ATX-Formfaktor entspricht? Von der Verkabelung ganz zu schweigen. Dem -Video- nach ist das Mainboard sehr speziell und nicht für Upgrades bestimmt. Übrigens, ein mickriger m.2 Slot ist in der Preisklasse ist ein Witz.

GPU: Bezüglich Upgrade GPU hatte ich mich -hier- vor kurzem geäußert. Ein großes Problem ist halt die Netzteil-Geschichte.

Kühlung: Auch ein schwieriges Thema. Größerer Radi mit Lüftern passt nicht, größerer Luftkühler vielleicht, aber die Höhe wird problematisch oder du lässt die Scheibe weg, was aber bekloppt aussieht.

 

vor 6 Stunden schrieb temp303:

Leider klappt das "Undervolting" mit ThrottleStop nicht mehr vernünftig unter Windows 11.

Ehrlich gesagt wundert mich sowieso wie du das vorher konntest. Normalerweise ist ThrottleStop für mobile Intel CPUs. Bei meinem 9900KS damals hat TT überhaupt nicht funktioniert. Die Software meinte, dass mein System inkompatibel ist (Z390 Plattform). Vielleicht ist AW da eine Ausnahme, da man im Area 51m auch Desktop-CPUs findet, die man mit TT undervolten kann.

Eigentlich musst du keine Drittanbieter-Software nutzen. Normalerweise bietet jedes halbwegs gescheite BIOS eine Reihe an Einstellungen an, um die CPU auf die persönlichen Bedürfnisse einzustellen/ zu optimieren. Zudem bieten die Mainboard-Hersteller (Gigabyte, ASUS, MSI usw.) auch Onboard-Tools an, die man im Windows nutzen kann, um nicht extra ins BIOS gehen zu müssen. Z. B. für UV/ OC, Lüftersteuerung, Beleuchtung etc. Ich kann dir aber nicht sagen, welche Freiheit Dell da einem lässt. Würde jetzt mal vermuten, dass vielleicht was über's Command Center geht.

 

 

vor 6 Stunden schrieb temp303:

Der Rechner läuft nun sauber und rund, wird nicht mehr so heiss und ist dadurch auch schön leise. So wie es eigentlich sein müsste. Aber nein, ich habe dadurch leider wieder heftigste Performance Einbußen. Im R23 kann ich zufrieden sein die 18K im Multi zu knacken.

18K scheint mir für ein 12900KF etwas wenig. Ich weiß jetzt nicht, wo der mit Stock-Settings liegt, aber in HWLuxx-Forum (Beitrag) hat einer über 25K in CB R23 damit. Wird sicherlich mit etwas OC sein, aber ~22K sollte bestimmt realistisch sein. Andererseits ist der/das Aurora für Gaming gedacht und nicht zum Benchen. Wenn's für Gaming reicht, ist ja alles gut. Lautstärke der Kühlung ist dann noch mal ein eigenes Thema. Wenig verwunderlich, dass man zu jedem Aurora ein Tutorial findet, wie man sich andere Lüfter einbaut.

 

 

vor 6 Stunden schrieb temp303:

Ich bin mittlerweile aber auch faul geworden und durch die jetzige Marksituation interessieren mich Komplettsysteme mehr, da ich auch bei Dell bzw Alienware einen 3 Jahre Premium Support genieße (beim 11er sind es 2 Jahre).

Bei den Notebooks mag das noch ein Argument sein, bei den PC's ...sorry ne. Service- und Leistungsumfang ist bei anderen besser. -Siehe Beitrag-

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@temp303 Sei gegrüßt. Das ist natürlich sehr ärgerlich.

Ich besitze auch den R13 und bin zufrieden. Ich habe nicht die Cryo Kühlung gewählt und Vorweg: Ja heiß wird er.... Aber zumindest beim Cinebench hält sich das in Grenzen. Mit einem Undervolt mittels XTU -0,06V bekomme ich im Cinebench max. 94° und das nur mal kurz als Dip. In Spielen habe ich 70° im Durchschnitt höchstens und hin und wieder mal eine Spitze von 94°. Auch ingame super angenehme Laustärke.

Habe hier auch Screenshots gepostet in meinem eröffneten Thread (Alienware Aurora R13 Wartezimmer). Vielleicht hast du es ja auch schon gelesen.

Mit Throttlestop hat es bei mir auch nicht funktioniert. Hatte aber auch gesehen das dort das Powerlimit am Anfang nicht stimmt. Kann also nur mit angezogener Handbremse dann laufen das System. Hattest du mal danach geschaut? Ich habe nicht weiter daran rumgespielt und habe dann sofort zum XTU gewechselt.
Aber ich gebe dir natürlich recht für solch ein "Markenprodukt" sollte man etwas mehr erwarten dürfen. 

Ansonsten bin ich wirklich sehr fein mit dem System. Was sagt den dein Cinebench Score? Wir können ja mal etwas vergleichen wenn du magst.

VG.

Edit: Sorry hatte deinen Score überlesen. 18K ist wenig, ich habe knapp 26K. Das ist auch das was man mindestens haben sollte.

Hier noch der Link zum Thread wenn du etwas vergleichen magst. 

https://www.aw-community.com/forum/topic/11507-alienware-aurora-r13-wartezimmer/

 

Bearbeitet von The_Mistral
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 17 Stunden schrieb Sk0b0ld:

Das predige ich hier schon seit Ewigkeiten. Es ist und bleibt ein teurer Fertig-PC, an dem nichts verändert werden sollte. Selbst so einfache Sachen wie Lüftertausch führt zu Problemen scheinbar, wenn auch nicht bei jedem Modell. (aktueller Thread). Ich kann sowieso nicht so ganz nachvollziehen, warum man sich für so ein System entscheidet, an dem kaum übliche Standards sind und dann im Nachhinein anfängt rumzubasteln oder upzugraden. Vor allem bei dem Preis.

 

Moin Sk0b0ld, erstmal vielen Dank für das Feedback. Die Error Messages habe ich mit dem R11 und den 3 Corsair ML120 Pro's auch, aber nur wenn ich den Selbstest bzw das Diagnose-Tool mit F12 starte. Ich gehe mal davon aus, dass die Fehlermeldung durch die geringe Drehzahl der Lüfter zustande kommt. Wenn ich das Diagnosetool nicht laufen lasse, startet der Rechner einwandfrei und die Lüfter laufen auch alle an. Beim R13 habe ich aber nun das Problem, dass ich seitdem Lüftertausch im AW Commandcenter eine Idle Temperatur von 70° habe. Auch wenn ich die Lüfter auf 45% stelle (mehr können die Noctua ja nicht) komme ich von den 70° kaum runter. HwInfo zeigt mir wiederum eine Temperatur zwischen 30°-40° im Idle an. Ergo, scheinen die neuen Noctua Lüfter nicht mit dem Commandcenter kompatibel zu sein. Ich hoffe hier auf ein kommendes Update, da der Rechner def keine 70° im Idle hat.

 

vor 17 Stunden schrieb Sk0b0ld:

Ja klar, irgendwo ist es auch der große Vorteil eines PCs, sprich die Upgrade- und Einstellbarkeit. Wenn der Hersteller aber Geld verdienen will, spart er, wo er kann. Das merkst du dann in Leistung, Hitze und Lautstärke + ggfs Inkompatibilität mit anderen Sachen. Zudem wird das Upgraden von Hauptkomponenten dem Kunden sehr "unbequem", wenn nicht gänzlich unmöglich gemacht. Beispiele:

CPU: Aufgrund eines geänderten Sockels muss man das Mainboard tauschen. Wie will man das bewerkstelligen, wenn das Gehäuse keinem üblichen ATX-Formfaktor entspricht? Von der Verkabelung ganz zu schweigen. Dem -Video- nach ist das Mainboard sehr speziell und nicht für Upgrades bestimmt. Übrigens, ein mickriger m.2 Slot ist in der Preisklasse ist ein Witz.

GPU: Bezüglich Upgrade GPU hatte ich mich -hier- vor kurzem geäußert. Ein großes Problem ist halt die Netzteil-Geschichte.

Den Thread hab ich mir bereits durchgelesen und es war auch der Grund warum ich mich im Forum angemeldet habe, da ja einige von Euch wissen wollten, ob der R13 etwas taugt.

Ich gebe Dir auch mit allem was Du schreibst recht. Dell hatte mir damals wegen dem R11 Problem ein Gutschein für den nächsten Kauf angeboten. Beim R13 habe ich dadurch nochmal gut 650 Euro einsparen können, da viel mir die Entscheidung natürlich etwas leichter. Den R11 hat nun meine Frau und Sie ist glücklich mit dem System. Gerade weil Sie Ihre Spiele in Max Settings zocken kann. Ob ich mich nochmal dazu entscheide einen neuen AW zu kaufen ? definitiv nicht...Die PC's sind einfach zu teuer und das Geld habe ich auch nicht. Aber davon mal abgesehen, es gibt viele Anbieter im Netz wo die Kisten mit genau der gleichen Config noch teurer sind. Wenn ich den PC Konfigurator bspw. von Alternate oder Computerwerk nutze, zahle ich dort nochmal zwischen 200 bis 300 Euro mehr und die verbauen meistens nur DDR4. Ob DDR5 nun so viele Vorteile hat, wage ich zu bezweifeln, dennoch ist der Speicher teuer, deshalb spart man mit dem R13 nochmal ein.

vor 17 Stunden schrieb Sk0b0ld:

Ehrlich gesagt wundert mich sowieso wie du das vorher konntest. Normalerweise ist ThrottleStop für mobile Intel CPUs. Bei meinem 9900KS damals hat TT überhaupt nicht funktioniert. Die Software meinte, dass mein System inkompatibel ist (Z390 Plattform). Vielleicht ist AW da eine Ausnahme, da man im Area 51m auch Desktop-CPUs findet, die man mit TT undervolten kann.

Eigentlich musst du keine Drittanbieter-Software nutzen. Normalerweise bietet jedes halbwegs gescheite BIOS eine Reihe an Einstellungen an, um die CPU auf die persönlichen Bedürfnisse einzustellen/ zu optimieren. Zudem bieten die Mainboard-Hersteller (Gigabyte, ASUS, MSI usw.) auch Onboard-Tools an, die man im Windows nutzen kann, um nicht extra ins BIOS gehen zu müssen. Z. B. für UV/ OC, Lüftersteuerung, Beleuchtung etc. Ich kann dir aber nicht sagen, welche Freiheit Dell da einem lässt. Würde jetzt mal vermuten, dass vielleicht was über's Command Center geht.

Throttlestop hat bei mir mit dem R11 I7-10700KF und Windows 10 einwandfrei funktioniert (gibt auch jede Menge Videos dazu auf Youtube). Dafür hatte ich aber eine Inkompatibilität mit XTU in Kombination mit OC und dem AW Commandcenter. Wenn ich OC im AW Commandcenter aktiv hatte, ging XTU nicht mehr, wenn ich XTU aktiv hatte, ging wiederum das AW Commandcenter nicht.

Und leider kann man im AW Bios kaum eine Änderung vornehmen, das ganze Bios ist derart beschnitten/kastriert das Du ein Feintuning vergessen kannst. Oder ich war/bin blind und habe einigen Einstellungen übersehen. Das Bios ist so überschaubar, dass es mich wundern würde da was übersehen zu haben.

 

vor 17 Stunden schrieb Sk0b0ld:

18K scheint mir für ein 12900KF etwas wenig. Ich weiß jetzt nicht, wo der mit Stock-Settings liegt, aber in HWLuxx-Forum (Beitrag) hat einer über 25K in CB R23 damit. Wird sicherlich mit etwas OC sein, aber ~22K sollte bestimmt realistisch sein. Andererseits ist der/das Aurora für Gaming gedacht und nicht zum Benchen. Wenn's für Gaming reicht, ist ja alles gut. Lautstärke der Kühlung ist dann noch mal ein eigenes Thema. Wenig verwunderlich, dass man zu jedem Aurora ein Tutorial findet, wie man sich andere Lüfter einbaut.

Bei den Notebooks mag das noch ein Argument sein, bei den PC's ...sorry ne. Service- und Leistungsumfang ist bei anderen besser. -Siehe Beitrag-

Ich muss hier meine Aussage revidieren. Gestern habe ich erneut einen R23 Bench laufen lassen und hatte mit dem oben angegebenen Settings ca. 24,5 K im Multi. Was ich aber nicht nachvollziehen kann, da ich letztens knapp 18K hatte.  Vor einigen Tagen gab es aber von Intel ein Update, nennt sich "Intel Dynamic Tuning Driver", vielleicht liegt es am Update. Dennoch sollten doch ca. 27K mit dem I9 Stock möglich sein ?

Die  Noctua Lüfter habe ich übrigens nicht wegen der Kühlung sondern wegen der Laufruhe verbaut und das macht definitiv ein Unterschied.

Viele Grüße

vor 4 Stunden schrieb The_Mistral:

@temp303 Sei gegrüßt. Das ist natürlich sehr ärgerlich.

Ich besitze auch den R13 und bin zufrieden. Ich habe nicht die Cryo Kühlung gewählt und Vorweg: Ja heiß wird er.... Aber zumindest beim Cinebench hält sich das in Grenzen. Mit einem Undervolt mittels XTU -0,06V bekomme ich im Cinebench max. 94° und das nur mal kurz als Dip. In Spielen habe ich 70° im Durchschnitt höchstens und hin und wieder mal eine Spitze von 94°. Auch ingame super angenehme Laustärke.

Habe hier auch Screenshots gepostet in meinem eröffneten Thread (Alienware Aurora R13 Wartezimmer). Vielleicht hast du es ja auch schon gelesen.
 

Moin The_Mistral, danke fürs Feedback! ja das Wartezimmer, wirklich interessanter Thread und ich habe mir jedes Post durchgelesen. Endlich mal eine deutschsprachige AW Community 🙂 Mich würden hier die genauen Einstellungen interessieren, die Du in XTU vorgenommen hast. Screenshot wäre nice, falls Du es im Wartezimmer nicht bereits getan hast ? Auch würde mich der Unterschied zwischen der Street Fighter und  Kyro-Tech interessieren. Ich gehe mal davon aus, das die Street Fighter auch eine Wakü hat ? man findet darüber überhaupt nichts im Internet und es ist auch mal wieder Dell typisch, da keine genaueren Information im Shop anzugeben. Vielleicht hat Dell in meinem System eine Street Fighter verbaut, obwohl ich für die Kyro bezahlt habe. Weil, wenn beide Kühlungen gleich aussehen, ist es natürlich schwer rauszufinden, welche im System verbaut wurde.

vor 4 Stunden schrieb The_Mistral:

Mit Throttlestop hat es bei mir auch nicht funktioniert. Hatte aber auch gesehen das dort das Powerlimit am Anfang nicht stimmt. Kann also nur mit angezogener Handbremse dann laufen das System. Hattest du mal danach geschaut? Ich habe nicht weiter daran rumgespielt und habe dann sofort zum XTU gewechselt.
Aber ich gebe dir natürlich recht für solch ein "Markenprodukt" sollte man etwas mehr erwarten dürfen. 

Ich habe überhaupt kein Schimmer, warum ThrottleStop nicht mehr funktioniert. Aber das Internet ist voll mit Beiträgen wo Throttlestop mit Windows 11 Probleme verursachen soll. Vielleicht in Kombination mit dem I9 und den effizient Prozessorkernen und Win11 ? auch hier tappt man wieder im dunkeln. XTU ist wirklich ein geiles Tool, nur ich bekomme es einfach nicht hin, dass mein eingestelltes Profil automatisch mit Windoof geladen wird. Hast Du da nen Tip ? 

 

vor 4 Stunden schrieb The_Mistral:

Edit: Sorry hatte deinen Score überlesen. 18K ist wenig, ich habe knapp 26K. Das ist auch das was man mindestens haben sollte.

Hier noch der Link zum Thread wenn du etwas vergleichen magst. 

https://www.aw-community.com/forum/topic/11507-alienware-aurora-r13-wartezimmer/

 

Kein Problem. Wie ich oben bereits Sk0b0ld geschrieben habe, bin ich gestern auf 24,5 gekommen. Vielleicht liegt es am neuen Intel Dynamic Tuning Driver der vor kurzem veröffentlich wurde?. Noch ein Tip von mir. Installiere Dir bloß nicht das neue Commandcenter Update von Ende Januar 22. Da wurde anscheinend nur für chinesische Systeme die RGB Beleuchtung gefixt. Wenn Du das Update installierst funzt wiederum das "Breathing" in den FX Einstellungen nicht mehr und das Commandcenter stürzt permanent ab, Ich musste deshalb wieder "downgraden" und habe dadurch mein RGB Profil verloren. ...manchmal frage ich mich...

Bearbeitet von temp303
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 51 Minuten schrieb temp303:

Ergo, scheinen die neuen Noctua Lüfter nicht mit dem Commandcenter kompatibel zu sein.

Sowas nervt mich halt irgendwie. So ein teures Gerät und so einfache Sachen wie einen Lüfter zu steuern klappt nicht.

 

vor 54 Minuten schrieb temp303:

Die  Noctua Lüfter habe ich übrigens nicht wegen der Kühlung sondern wegen der Laufruhe verbaut und das macht definitiv ein Unterschied.

Für mich stellt sich die Frage, warum nicht von Anfang an bei dem Kostenpunkt? Muss ja nicht gleich Noctua sein, aber warum nicht qualitativ hochwertige Lüfter, die auch im Leistungsbereich überzeugen können. Das bekommt Arctic sogar für unter 10€ pro Lüfter hin (P12/ P14). Irgendwo verbindet man doch genau das mit der Marke... Man zahlt etwas zwar mehr, bekommt aber dafür vernünftiges Zeug.

 

vor 58 Minuten schrieb temp303:

Vor einigen Tagen gab es aber von Intel ein Update, nennt sich "Intel Dynamic Tuning Driver", vielleicht liegt es am Update. Dennoch sollten doch ca. 27K mit dem I9 Stock möglich sein ?

Laut CPU-Monkey ist der 12900KF standardmäßig mit 27.198 Punkten in CB R23 angegeben. Ich kann jetzt nur für Ryzen 5800X und 5900X sprechen. Die angegebenen Punkte entsprechen schon dem, was ich auch mit den CPU's in Standard-Settings erzielt habe. Daher denke ich schon, dass die Ergebnisse einigermaßen passen werden. Vernünftige Kühlung vorausgesetzt.

 

vor einer Stunde schrieb temp303:

Hast Du da nen Tip ? 

Warum die Software nicht funktioniert, könnte vielleicht an fTPM liegen (reine Spekulation). Ansonsten würde ich solche Settings grundsätzlich im BIOS machen, damit Windows und andere Software sich da raushält. Meiner Erfahrung nach, ist das einfach zuverlässiger.

 

vor einer Stunde schrieb temp303:

das Commandcenter stürzt permanent ab

Das CommandCenter ist als Idee gut, ich hab es aber ehrlich gesagt gehasst. Allein dass es knapp 5-6 Minuten braucht, bis es mal läd.... Ein clean Deinstall, wenn wieder was nicht funktioniert, braucht auch seine Zeit und Kenntnis. Updates, Treiber oder Software via (ausschließlich) MS-Store hat mich auch sehr genervt.

 

vor einer Stunde schrieb temp303:

Aber davon mal abgesehen, es gibt viele Anbieter im Netz wo die Kisten mit genau der gleichen Config noch teurer sind. Wenn ich den PC Konfigurator bspw. von Alternate oder Computerwerk nutze, zahle ich dort nochmal zwischen 200 bis 300 Euro mehr und die verbauen meistens nur DDR4. Ob DDR5 nun so viele Vorteile hat, wage ich zu bezweifeln, dennoch ist der Speicher teuer, deshalb spart man mit dem R13 nochmal ein.

Man kann ja probeweise einen Vergleich mit ähnlicher Hardware und Leistungsumfang machen. -Hier- haben wir das beispielsweise gemacht damals. Der Gesamtpreis ist gar nicht so weit auseinander, aber die Systeme sind in vielen Faktoren sehr unterschiedlich. Viele Gründe habe ich in dem Link genannt oder auch teilweise deine Probleme, die du erwähnt hast (Lüftersteuerung, Upgradbarkeit, Kühlleistung, Geräuschentwicklung etc.). Das hast du so bei einem PC in dem Ausmaß nicht.

 

vor einer Stunde schrieb temp303:

Den Thread hab ich mir bereits durchgelesen und es war auch der Grund warum ich mich im Forum angemeldet habe, da ja einige von Euch wissen wollten, ob der R13 etwas taugt.

Ich baue halt häufig PC's zusammen, bastel aber auch an meinen eigenen Systemen (zwei PC, zwei Lappys), teste und benche viel, usw. Gerade, wenn ich im Auftrag zusammenstelle und baue, ist der Kosten-Leistungsaspekt extrem wichtig. Viele haben nur ein begrenztes Budget und wollen das bestmögliche dafür haben, logisch. Meine Einstellung zu Fertig-PC's von großen OEM's ist daher eher negativ. Da ist Dell/ Alienware für mich keine Ausnahme. Man merkt halt an vielen Ecken, wie der Hersteller spart und das zulasten des Kunden. Wenn man beide Welten vergleicht, könnte ich dir eine ganze Reihe an Gründen nennen, was mich stört bzw. was bei einem "normalen" PC besser ist.

Ich glaube, mein eigentliches Problem mit den Fertig-PC's, ist meine persönliche Bindung zu der Marke Alienware. Viele verbinden mit der Marke eine gewisse Qualität oder Leistung oder beides. Wenn man aber beide Welten kennt, weiß man wie "schlecht" diese OEM-Systeme in Wirklichkeit sind. Ich frage mich sehr häufig, wenn Alienware zu 100% hinter dem stehen würde, was man damit verbindet, gebe es keinen Grund, so ein System zu verkaufen. Das Problem ist einfach Dell und die interessieren sich nur für Zahlen. Deswegen wird eingespart, wo geht.

Man könnte sich z.B. folgende Frage bei den AW-Systemen stellen:

- Warum werden bei dem Kostenpunkt irgendwelche China-Lüfter und nicht namhafte und bewährte Lüfter eingebaut/ verkauft?

- Warum keine Standards bei Gehäuse, Mainboard und Netzteil, welches zukünftige Upgrades deutlich vereinfacht?

- Warum eine Kühllösung, die gerade so für Gaming ausreicht?

- Warum nur ein m.2 SSD Slot? Mein Mainboard hat 3, der Nachfolger X570S sogar 4. MSI hat sogar eins mit 5 m.2 Slots. Selbst mein winziges ITX-Board hat zwei.

- Man könnte jetzt noch mit gesleevten Kabeln, weitere Mods usw. anfangen, aber das verfehlt dann auch irgendwo den Beitrag.

 

Ich bin mir sicher, dass Alienware ein so vielfaches besseres System rausbringen könnte, aber Dell wird das wahrscheinlich nicht zulassen.

*Wichtiger Unterschied zum Wort "Fertig-PC". Ein Fertig-PC mit gängigen Teilen ist natürlich was völlig anders/ besseres, als irgendein ein PreBuild von 'nem OEM, wo nichts Standard ist.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@temp303 Guten Abend. 
Klaro ich mache dir morgen nach der Arbeit ein Screenshot von den XTU Einstellungen. Soweit ich weiss kannst du XTU nicht automatisch laden wie Throttlestop. Du kannst es aber in den Autostart legen dann musst du zwar trotzdem dein Profil wählen aber es startet wenigstens das Programm.

Ja die Streetfight ist auch eine Wasserkühlung und so langsam bin ich froh das ich mich dafür entschieden habe weil die Cryo anscheinend nicht wirklich besser ist… Ich warte eigentlich noch auf einen Bericht vom Antichrist der hat genau dein System nur mit einer 3090. Vielleicht meldet er sich ja nochmal und teilt seine Erfahrungen. 

VG u. bis morgen.

  • Like 2
  • Danke 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 17 Stunden schrieb The_Mistral:

@temp303 Guten Abend. 
Klaro ich mache dir morgen nach der Arbeit ein Screenshot von den XTU Einstellungen. Soweit ich weiss kannst du XTU nicht automatisch laden wie Throttlestop. Du kannst es aber in den Autostart legen dann musst du zwar trotzdem dein Profil wählen aber es startet wenigstens das Programm.

Ja die Streetfight ist auch eine Wasserkühlung und so langsam bin ich froh das ich mich dafür entschieden habe weil die Cryo anscheinend nicht wirklich besser ist… Ich warte eigentlich noch auf einen Bericht vom Antichrist der hat genau dein System nur mit einer 3090. Vielleicht meldet er sich ja nochmal und teilt seine Erfahrungen. 

VG u. bis morgen.

Super dank Dir, ich bin die nächsten Tage leider nicht erreichbar (Arbeit ruft) werde aber ganz sicher nächste Woche wieder reinschauen und mal Deine Einstellungen übernehmen, um zu vergleichen wie weit die beiden Systeme auseinander liegen. Grüße und schönes Wochenende Euch :)

Bearbeitet von temp303
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@temp303 Wenn deine WKÜ leuchtet und sie gerippt ist hast du übrigens die Cryo Variante. Schau dir einfach mal ein Video auf Youtube an, meine WAKÜ schaut ganz anders aus, findest du auch auf keinem Video, ist einfach nur glatt.

Waren bei den schwarzen Noctua Lüftern Verlängerungskabel bei? Hab gesehen das die nur noch so einen kurzen Anschluss haben 🤔 

 

VG

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Von mir erstmal vielen Dank an alle, die hier ihre persönlichen Erfahrungen mit dem Aurora R13 niedergeschrieben haben. Leider sind eben diese Erfahrungen nicht unbedingt positiver Natur, so dass ich vom Kauf absehe und @Sk0b0ld wieder einmal recht behält. So hat das ja gar keinen Zweck. Ich hatte gehofft, beim R13 hätte man sich mal so richtig ins Zeug gelegt, aber dies scheint ja eher nicht der Fall zu sein. Offensichtliche Sparmaßnahmen seitens des Herstellers, die zu Lasten der Kunden gehen, unterstütze ich nicht, sorry Dell.

Gruß

Jörg

Bearbeitet von Jörg
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@Jörg Ja, da gebe ich dir recht, so ganz optimal ist das alles nicht.... Habe gerade mal neue WLP aufgetragen und dachte es würde ein wenig was bringen,
da Dell doch sehr lückenhaft aufträgt (siehe Bild). Ich habe die "Verstreichmethode" gewählt aber es macht Temperaturmäßig nichts bis garnix aus max. 2 Grad. Vielleicht kann man durch eine andere Methode noch ein Bisschen mehr rausholen aber das ist mir dann zu viel Ausprobiererei....

Zum Spielen ist das System durchaus 
zu gebrauchen. MFS z.B. Durchschnitts Temps 70° das ist auch bei Star Citizen so. Aber es gibt hin und wieder Spitzen in den 90° Bereich.
Ich kann damit leben vielleicht tausche ich auch nochmal die Lüfter wenn es mich zu sehr wurmt aber das muss Temperaturmäßig ja nicht unbedingt etwas bringen....
weil laut finde ich den PC nicht.

Das im Bild ist übrigens der Streetfight Kühlkörper.
VG

1666831842_khler2.thumb.jpg.3e570309c9a4da6d28c1f7590ae9a6b5.jpg

Bearbeitet von The_Mistral
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@The_Mistral:

vor einer Stunde schrieb The_Mistral:

Ich habe die "Verstreichmethode" gewählt aber es macht Temperaturmäßig nichts bis garnix aus max. 2 Grad.

Für gerade mal 2 Grad war es schade um die Zeit und den Aufwand, hat sich nicht wirklich gelohnt.

vor einer Stunde schrieb The_Mistral:

Vielleicht kann man durch eine andere Methode noch ein Bisschen mehr rausholen aber das ist mir dann zu viel Ausprobiererei....

Sehe ich auch so, immerhin handelt es sich hier um ein Neugerät, was für den Preis eigentlich perfekt funktionieren sollte, ohne das der Kunde, in dem Fall du, zunächst selber Hand anlegen muss.

vor einer Stunde schrieb The_Mistral:

Zum Spielen ist das System durchaus zu gebrauchen.

das mag sein, aber ich bevorzuge Systeme, mit denen man auch ernsthaft arbeiten kann und nicht nur spielen. Schade dass es heute keine Fertig PC's mehr von Fujitsu-Siemens gibt. Das waren zwar keine Gaming-Geräte, aber von der Qualität sicher sehr hochwertig, Made in Germany. Aber das will ja heute keiner mehr zahlen, muss ja alles billig sein.

Und bezüglich Fertig-PC's allgemein : Man kann ja über den Apfel denken und sagen was man will, aber was die Jungs aus Cupertino mit dem Mac Pro zeigen, ist richtig gut. Wenn dieses Gerät nicht so wahnsinnig teuer wäre müsste sich manch anderer Hersteller warm anziehen !! Leider wird er im Moment aufgrund des bereits in der Grundausstattung sehr hohen Anschaffungspreises für die meisten daher nicht in Frage kommen.

Gruß

Jörg

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 15 Stunden schrieb The_Mistral:

@temp303 Wenn deine WKÜ leuchtet und sie gerippt ist hast du übrigens die Cryo Variante. Schau dir einfach mal ein Video auf Youtube an, meine WAKÜ schaut ganz anders aus, findest du auch auf keinem Video, ist einfach nur glatt.

Waren bei den schwarzen Noctua Lüftern Verlängerungskabel bei? Hab gesehen das die nur noch so einen kurzen Anschluss haben 🤔 

 

VG

Erstmal vielen Dank für die Screenshots Mistral. Ich hänge leider immer noch in der Nachtschicht 🙄... Ab Dienstag Nachmittag hab ich dann auch wieder Zeit um mich mit dieser außerirdischen Kiste zu beschäftigen. Ich werde auch Dein Setting testen und Dir/ bzw. Euch ein erneuten Erfahrungsbericht schicken. 

Wie ich sehe hast Du die Wakü abgenommen und neue Wlp aufgetragen. Mehr als 2 - 3 Grad schaffe ich mit der rosa Kyronaut Extreme auch nicht. Ich habe aber dennoch das Gefühl das bei den standart settings (ohne XTU) Hwinfo nicht mehr so blinkt wie nen Weihnachtsbaum. 

Dennoch ist mir die Kiste viel zu heiss und ich freue mich bereits auf den Sommer bei 35Grad und im Dachgeschoss. Nach Deinem Bild her zu urteilen hast Du die ältere Wakü die auch in meinem R11 verbaut ist. Die ist für den I7 10700 KF und dem R11 schon unterdimensioniert. Ich bin wirklich gespannt, wie sich der Unterschied zwischen den Beiden mit gleichen Settings im XTU bemerkbar macht. Wahrscheinlich sind das auch gerade mal 2 Grad 😁

P. S. Bei den Noctua Lüftern waren Verlängerungen dabei die absolut ohne Probleme im R13 angeschlossen werden können. Beim oberen Lüfter oberhalb der Wakü hab ich mir aber wegen dem Stecker und der dazugehörigen Verlängerung etwas die Karten gelegt, da ich den Lüfter anfangs nicht mehr in die Halterung bekommen habe. Aber mit etwas tricksen funktioniert das auch. Ob sich der Aufpreis und Aufwand lohnt, muss jeder selber wissen. Immerhin kostet ein Lüfter 30 Euro pro Stück. Aber ich bin extrem!empfindlich mit meinen Ohren und die Stocklüfter sind wegen der hohen Drehzahl für mich unerträglich gewesen.

Bis Dienstag und Grüße ☺️

Bearbeitet von temp303
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 14 Stunden schrieb temp303:

Immerhin kostet ein Lüfter 30 Euro pro Stück. Aber ich bin extrem!empfindlich mit meinen Ohren und die Stocklüfter sind wegen der hohen Drehzahl für mich unerträglich gewesen.

Aber gerade, wenn du so empfindlich bist, macht ein normaler PC deutlich mehr Sinn. Ich mein, du hast jetzt die besten Lüfter auf dem Markt, kannst sie aber nicht nach deinen Bedürfnissen steuern (soweit ich weiß). Wenn ich das richtig verstanden habe, meintest du, dass sie nur bis 45% funktionieren oder so. 

Nur zum Vergleich; wenn ich mit meinem PC nicht spiele, sprich nur bisschen Browsing, Musik, Youtube, Win Office etc. läuft der PC komplett passiv und alle Lüfter sind aus. Lediglich die AIO Pumpe läuft auf 32%, aber die ist absolut unhörbar. Was viele auch machen, sie bauen sich einen sehr großen Luftkühler (z.B. NH-D15) drauf, weil er passiv auch sehr viel wegkühlen kann. So kannst du auch mit einem Luftkühler ein sehr leises System haben.

 

vor 15 Stunden schrieb temp303:

Dennoch ist mir die Kiste viel zu heiss und ich freue mich bereits auf den Sommer bei 35Grad und im Dachgeschoss.

Mit'm Repaste wirst du da auch nicht mehr viel rausholen können, weil die Kühlung an sich einfach zu schwach ist. Ein 120er Radi entspricht einem guten kleinen bis normal mittleren Luftkühler. Ein großer Luftkühler wie NH-D15, Dark Rock Pro 4 usw. entspricht ca. einem 240er Radi. Erst ab 280-360+ Radi-Größe kommt kein Luftkühler mehr hinterher. Ich habe beispielsweise ein 280er Radi drin, weil er mehr Volumen bietet als die 360er-Variante und ich ausschließlich 140er Lüfter verbaue.

Die einzige Alternative, die mir beim Aurora einfallen würde, wäre entweder der Fuma 2 von Scythe oder der NH-U12A von Noctua (vielleicht noch der Dark Rock Pro 4 von BQ). Beide sind mit 120er Lüfter ausgestattet und fallen entsprechend nicht so groß aus, Leistung ist aber Top. Ob's aber auch tatsächlich ins Aurora passt, kann ich nicht sagen, weil es bei OEM-Systemen so Daten wie Luftkühler-Kompatibilität nicht existieren.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 3.2.2022 um 17:32 schrieb Sk0b0ld:

Sowas nervt mich halt irgendwie. So ein teures Gerät und so einfache Sachen wie einen Lüfter zu steuern klappt nicht.

Da hast Du vollkommen recht. Schon im R11 mit dem Corsair Update hatte ich keine vernünftige Lüftersteuerung. Auch diese laufen bis maximal 45% im CC. So wie bei den aktuellen Noctua im R13 wird wahrscheinlich die Drehzahl im CC nicht richtig angezeigt. Sprich, bei 45% im CC ist Schluss aber die Lüfter laufen mit 100%. Ein Witz! Man hat zwar im CC die Möglichkeit die Lüfter selber zu regeln, das Ganze läuft aber eher unbefriedigend.

Machen wir uns nichts vor, das Ganze CC ist Müll. Ich würde gern auf die Software verzichten, bekomme dann aber die FX bzw. RGB Beleuchtung nicht konfiguriert.

Am 3.2.2022 um 17:32 schrieb Sk0b0ld:

Laut CPU-Monkey ist der 12900KF standardmäßig mit 27.198 Punkten in CB R23 angegeben. 

Ich bin kein Highscore - Jäger bei Benchmarks, für mich ist das ein Schwanzvergleich und wer hat die meisten Punkte. Ich glaube aus dem Alter bin ich raus. Dennoch nutze ich Cinebench und 3DMark um das Sytem auf Herz und Nieren zu testen. Ich hab kein Problem damit, wenn der R13 mit I9 systembedingt weniger Leistung bietet, als ein optimiertes "self-build" System, aber dann sollte der R13 auch so optimiert sein, dass man "out of the box" sofort loslegen kann, ohne das man tage, wenn nicht wochenlang mit throttling und Hitzeproblemen zu kämpfen hat. Du siehst, ich bin voll bei Dir und unterstütze Deine Argumentationen :)

Am 3.2.2022 um 17:32 schrieb Sk0b0ld:

- Warum nur ein m.2 SSD Slot? Mein Mainboard hat 3, der Nachfolger X570S sogar 4. MSI hat sogar eins mit 5 m.2 Slots. Selbst mein winziges ITX-Board hat zwei.

Das Board bietet zwei m.2 SSD Slots im R13, was für mein Zweck voll und ganz ausreicht. Ich nutze den Rechner nur zum Gamen, bei Anwendungen bin ich bei Apfel :)

Am 3.2.2022 um 17:32 schrieb Sk0b0ld:

Ich bin mir sicher, dass Alienware ein so vielfaches besseres System rausbringen könnte, aber Dell wird das wahrscheinlich nicht zulassen.

Leider! die Profitgier spiegelt sich aber nicht nur bei Dell wieder, sondern in jedem Bereich. Schau Dir mal den Spielesektor an. 

Ich frage mich bei den letzten Zeilen gerade, warum ich den Rechner überhaupt zuhause habe, da die Software bzw. die Games die ich zocken möchte nicht fertig , oder aber mit Bugs durchsiebt sind. Es ist eigentlich mehr Frust als Lust ein Game heutzutage zu spielen. 

Im Endeffekt schaden sich die Firmen alle selber damit. Der nötige Weitblick fehlt.

Bearbeitet von temp303
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@temp303 Ich habe jetzt viel über das wechseln der Lüfter gelesen und die Mehrheit sagt eigentlich das es keinen großen Sinn macht diese zu wechseln (mal abgesehen von der Lautstärke) da Sie im hohen Leistungsbereich eher schlechter kühlen als die standard Dell Lüfter. Die Dell Lüfter sollen wegen dem hohen Drehzahlbereich eigentlich besser kühlen.
Kannst du das bestätigen?

Hast du eigentlich auch die Kuriosität das dein PC kurz anfährt und wieder ausgeht wenn du Ihn komplett vom Strom nimmst? 

 

VG

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Zitat

Hast du eigentlich auch die Kuriosität das dein PC kurz anfährt und wieder ausgeht wenn du Ihn komplett vom Strom nimmst? 

Das braucht Dell für die Funktionalität "bei Spannungswiederkehr automatisch starten" (im Bios aktivierbar).

Das ermöglicht bei Netzwiederkehr (nach einem Stromausfall) den Rechner neu zu starten.

Ist also normal...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@NBerger mhh laut Dell scheint es nicht normal zu sein. Jedenfalls arbeitet ein Techniker bei mir daran weil sie das selber nicht verstehen.... 😀
Sie sind mittlerweile schon so weit das ich alle Lüfter demontieren soll..... Da hin und wieder durch dieses kurze Rebootverhalten ein FAN Error ausgelöst wird.

Im BIOS kannst du nur einen "Autostart nach Netzspannung" oder eine "in den letzten Zustand Option" auswählen. 
Das ein PC jedes Mal kurz anfährt und sich dann wieder abschaltet, hab ich so noch nie erlebt. Bei mir hängt er deshalb nur noch am Feststrom dann fällt es nicht auf.

VG

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Zitat

Im BIOS kannst du nur einen "Autostart nach Netzspannung" oder eine "in den letzten Zustand Option" auswählen. 

Ja genau das meine ich...

Wie soll das Bios diese Einstellung prüfen wenn nach Netzwiederkehr der Rechner nicht kurz eingeschaltet wird???

Halte ich persönlich also für normal.

Bin mal gespannt was dabei rauskommt. (Mein Server im Keller macht genau das selbe) und das seit Jahren...

Wenn du ihn über ne steckdosenleiste abschaltest (nach dem runterfahren) dann würde er automatisch booten wenn du die Leiste einschaltest, wäre doch auch nicht so schlecht oder?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 12 Stunden schrieb temp303:

Ich bin kein Highscore - Jäger bei Benchmarks, für mich ist das ein Schwanzvergleich und wer hat die meisten Punkte. Ich glaube aus dem Alter bin ich raus. Dennoch nutze ich Cinebench und 3DMark um das Sytem auf Herz und Nieren zu testen. Ich hab kein Problem damit, wenn der R13 mit I9 systembedingt weniger Leistung bietet, als ein optimiertes "self-build" System, aber dann sollte der R13 auch so optimiert sein, dass man "out of the box" sofort loslegen kann, ohne das man tage, wenn nicht wochenlang mit throttling und Hitzeproblemen zu kämpfen hat.

In der Argumentation mit dem CB Score von CPU-Monkey ging es mir nicht um einen Schwanzvergleich, sondern lediglich darum, dass man bei dem Preis ja wohl mindestens die Standard-Leistung erwarten darf. Dass die OEM-Systeme nichts zum Benchen sind, ist klar, aber wenn man Summe X für die Hardware bezahlt (und das wird sicherlich nicht wenig sein bei Dell), sollte zumindest die angepriesene Leistung passen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 11 Stunden schrieb The_Mistral:

@temp303 Ich habe jetzt viel über das wechseln der Lüfter gelesen und die Mehrheit sagt eigentlich das es keinen großen Sinn macht diese zu wechseln (mal abgesehen von der Lautstärke) da Sie im hohen Leistungsbereich eher schlechter kühlen als die standard Dell Lüfter. Die Dell Lüfter sollen wegen dem hohen Drehzahlbereich eigentlich besser kühlen.
Kannst du das bestätigen?

Hast du eigentlich auch die Kuriosität das dein PC kurz anfährt und wieder ausgeht wenn du Ihn komplett vom Strom nimmst? 

 

VG

Sie haben eine höhere Drehzahl, das ist völlig korrekt. Das mit der besseren Kühlung kann ich so aber nicht bestätigen. Leider habe ich ein Repaste und den Lüfterwechsel gleichzeitig vorgenommen. Ich hatte mit den standard Lüftern plus Performance Modus im CC und ohne XTU Optimierung ein "Throttling" und mehrere rote Bereiche in HwInfo/R23/XTU Stresstest und der Rechner war laut wie ein Staubsauger.

Bild.thumb.png.0164878b4b7b00069a8156a108cdf871.png

Durch die Änderungen habe ich bei HwInfo/R23 keine Drosselung mehr. Der Rechner ist um mehrere DB leiser. Leider wird mir immernoch ein Current Limit Throttling in XTU angezeigt. Ich weiß derzeit noch nicht woran es liegt.

Und ja, das Problem mit dem kurz hochfahren und wieder ausschalten habe ich leider auch. Der R11 macht das jedenfalls nicht. Nicht gerade gesund für die Hardware.

Bearbeitet von temp303
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hier ist mein Stock mit Kyro-Tech + Noctua-Austausch und Repaste!

Da mein System vorher konstant im roten Bereich gelegen hat, frage ich mich gerade, ob die Wakü vielleicht ne Macke hat ? die beiden Ergebnisse sind jedenfalls interessant. Du kannst jedenfalls mit Deinem System + Street Fighter zufrieden sein. 🙂

Hätte den Umbau nicht vorgenommen, wenn mir HwInfo Deine Werte angezeigt hätte.

Was passiert bei Dir im XTU Stresstest, wird irgendwas gedrosselt ? 

aktuell.png

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag muss vom Moderator freigeschaltet werden, bevor er sichtbar wird.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Please note following information: Nutzungsbedingungen, Datenschutzerklärung and Community-Regeln. Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen.