Jump to content

Empfohlene Beiträge

Hallo Community.

Ich möchte mir gerne ein kleineres Notebook zulegen (also kleiner als das AW15 z.B.) mit dem ich nebenbei noch zocken kann. Aktuell spiele ich wenn überhaupt nur Fifa16 oder World of Tanks auf dem PC. Habe momentan einfach nicht mehr Zeit. Dafür war jedenfalls das AW17 mit der 980M überdimensioniert.

Jetzt schwanke ich zwischen den o.g. beiden Modellen:

AW13

Core i7 6500U

8 GB RAM

512GB PCIe SSD

960M GTX

QHD+ IGZO Touch Display

62WHr Akku

Pro: 200€ günstiger, ggf. Amplifier später möglich

Contra: Keine Chiclet Tastatur, relativ groß für 13", CPU

 

XPS15

i7 6700 HQ

16GB RAM

4K Ultra HD Infinity Touch Display

84WHr Akku

GTX 960M

Pro: Design (Infinity Display), relativ klein für 15", vollwertige CPU, Chiclet Tastatur

Contra: Preis, noch keine Infos zur Performance

 

Ich bin hin und her gerissen welches ich nehmen soll. Preislich liege ich mit dem AW13 ca. 200€ unter dem XPS15. Beim AW13 habe ich Bedenken was die CPU angeht und beim XPS15 weiß man nicht ob es nicht - wie seine Vorgänger - wegen Throtteling und Hitze die 960M eh nicht auslasten kann.

 

 

Über den ein oder anderen Denkanstoß wäre ich dankbar!

 

bearbeitet von struselix

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

Probier doch ruhig mal das XPS15, das ist wirklich schick.

Und wenn es die Leistung nicht bringt, dann gibst du es halt zurück.

Das sollte man doch in 14 Tagen herausfinden können.

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde auch zum XPS raten, hatte schon einige XPS Geräte und alle waren tadellos. Wegen der CPU ist das AW 13 für mich persönlich unten durch.
Die Frage ist wie gut die GTX 960M auf Dauer mit 4K umgehen kann. Aber wie Hamsterbacke schon geschrieben hat, kannst du ja problemlos 14 Tage testen.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da reihe ich mich mal ein. Teste den XPS 15 auf Throttling. Wenn er nur wenig oder garkeins hat würde ich den behalten. Ist halt einfach viel schicker als die AW's, hat eine bessere CPU also der AW 13 und man kann über Thuderbolt 3 auch externe Grafikkarten anschließen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier ist ein Artikel, der das ganze mit Thunderbolt (TB) 2 und einer GTX 780 ti beschreibt. Da jetzt TB 3 über USB 3.1 Typ C geht, wurden dafür auch schon PCIe Gehäuse angekündigt. Darüber kann man dann auch Grafikkarten betreiben. Leider sind alle Artikel auf englisch, was auf deutsch habe ich gerade nicht gefunden.

bearbeitet von einsteinchen
Typo
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aber wann sowas kommen soll steht ja nicht fest.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich fand das XPS 15 l521x auch ein super verarbeitetes Gerät. Leider war es von schlechten WLAN Empfang und throttelden Komponenten geplagt. Mit dem A00 Bios blieb der Prozessor immer unter dem Grundtackt und mit späteren Updates hat man die Gt 640 auf 135Mhz laufen lassen, da man die Temperaturen nicht in den Griff bekommen hatte. Das Sony SVS 15 konnte man dagegen mit Svl7 Bios auf GT 650m Werte bringen und das nur bei zwei Grad Temperaturunterschied.

Ich persönlich ziehe das AW13 vor da die Kombi ULV CPU und Standard GPU im M11x so gut funktioniert hat (nicht umsonst hat es heute noch so viele Fans).

Mein Wunsch wäre nur wie schon im anderen Thread geschrieben ein Unibody Gehäuse wie das Blade 14 eins hat und vielleicht eine Skylake Quadcore CPU die über TDP Down auf 17W begrenzt wird. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So...nachdem ich am 8.10. bestellt hatte wurde meine Bestellung gestern mal eben "storniert". Eigentlich wie bei Dell üblich bei allen neuen Modellen wenn man diese am Erscheinungstag bestellt :19: Einfach peinlich der Laden...

Dafür wurde das Lieferdatum mal eben vom 12.11. auf den 01.12. geändert. Auf meine Nachfrage hin was das denn solle, einfach die Bestellung ohne Info zu stornieren und dann das Lieferdatum zu verlängern, hat man mir immerhin eine 5% Gutschrift angeboten. Immerhin...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da haben sie bestimmt festgestellt, dass sie noch nicht liefern könne ^^

Schade, dass es später kommt. Ich bin wirklich auf deine Meinung gespannt. Es wäre toll, wenn du ein paar (Stress-)Tests machen könntest und die Ergebnisse hier posten würdest.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es liegt wohl am 4K Display. In den USA werden die ersten Geräte mit dem FHD Display schon versandt.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So Leute....Dell hat mich als Kunden nun endgültig verloren. Ich bin ja vieles von denen aus den letzten Jahren gewohnt...aber die aktuelle Story haut mich um:

Am 8.10. habe ich ja das XPS15 bestellt mit Lieferdatum 13.11.

am 26.10. schaue ich wie üblich online in den Bestellstatus. Und was sehe ich: "ihre Bestellung wurde storniert". Daraufhin kontaktiere ich den Verkäufer der mir ziemlich kackfrech anwortet, dass durch ein Systemfehler die Bestellung storniert wurde und ich ja jetzt über ihn neu bestellen könne. Daraufhin habe ich mich natürlich beschwert und er bot mir 5% bei der Neubestellung an. Na gut...ich stimme dem zu und er schickt mir das neue Angebot, welches ich durch Überweisung zahlen solle, weil man mir auf Zahlungen via KK keine 5% geben kann?! Na gut...ich reg mich nicht auf...kenne es ja von Dell nicht anders. Ich mache gerade die Überweisung fertig als ich plötzlich per Mail eine weitere Auftragsbestätigung bekomme. Ich frage wieder nach und wieder bekomme ich eine ziemlich "emotionslose" Antwort, dass irgendwelche Kollegen aus Indien die alte Bestellung reaktiviert haben. Mit Zustelldatum um drei Wochen verlängert. Ich frage ob man denn nun nicht einfach diese Bestellung stornieren könne und wir einfach mit der rabattierten weitermachen, weil ich die ja eh gerade überweisen will. Er antwortet, das wäre nun nicht mehr möglich, ich müsse nun die Bestellung aus Indien nehmen (ohne den Rabatt), weil die in der "Vorproduktion" sei und er diese nicht mehr stornieren kann. Ich solle doch bitte meine Überweisung irgendwie rückgängig machen.

Meine Laune zu dem Zeitpunkt kann man sich vorstellen. Da ich den Laden ja schon kenne und diesem Vogel eh nichts mehr glaube, frage ich beim Service zwecks Storno der Indien-Bestellung nach. Natürlich ist es gar kein Problem, die Bestellung zu stornieren. Ich bin zwar stocksauer auf den Dell-Verkäufer, weil er mich glatt angelogen hat, kontaktiere ihn aber ziemlich sachlich, dass die Bestellung nun doch storniert werden konnte und wir ja nun mit der anderen weitermachen könne. Ich bekomme wieder eine rotzfreche Antwort, weil ich die Bestellung selber storniert habe und von ihm nun gar nichts mehr bekomme und doch selber online bestellen kann und eben so lange warten soll. Ich beiße fast in die Tastatur und schreibe nun erstmal seinen Vorgesetzten an. Mal sehen was nun passiert. Wobei...ich erwarte eigentlich nichts...

Entweder bestelle ich nun bei einem andere Onlinehändler oder ich lass es ganz bleiben. Irgendwie sehe ich gerade keinen Grund warum ich denen 2000€ geben soll.

 

So viel als Info für alle, die aktuell etwas bei Dell über einen dollen Chat-Verkäufer bestellen wollen - überlegt es euch gut.........

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde mich auf Facebook bei DELL und/oder Alienware beschweren. Wenn man das öffentlich über deren Social Media Kanäle macht, hat das eine größere Wirkung als eine nicht-öffentliche Email.

Ich wüsste an deiner Stelle aber auch nicht, ob ich nochmal was bei denen kaufen würde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja die Dell Verkäufer haben einen an der Waffel und Ja die haben keinen Bock auf ihren Job. Das muss man ganz klar sagen. Bei Dell weiß die eine Hand nicht was die andere macht. Dafür bietet Dell VOS an und die Geräte haben eine sehr gute Verarbeitung und Design.

Die Desinteressierten Telefonhanseln haben aber auch einen Vorteil. Die interessiert es nicht was bei dir kaputt ist. Die schicken den VOS los und gut ist. Wenn man einen hat der nicht will...auflegen und nochmal anrufen. Nach 2 oder 3 Versuchen gibt's die Kohle wieder.

Nennt mir einen Hersteller der nach der 2. oder 3. Reparatur anstandslos den vollen Kaufpreis ersetzt. So handhabe ich das seit 5 Jahren. Für 2500 - 3500 Euro erwarte ich ein perfektes Gerät. Solange Dell das nicht liefern kann lass ich den VOS immer wieder antanzen. Meistens gibt's dann nach 8-11 Monaten (nur das erste Jahr gibt's die Volle Summe zurück) die Kohle wieder und ich darf mich wieder freuen ein Nagelneues Alien (inklusive neuerer schnellerer HW) zu bestellen. Sollte wirklich mal ein Gerät gebaut werden das in Ordnung ist habe ich auch kein Problem das zu behalten. Bisher war aber immer irgendwas ( Wacklige am HDMI Anschluss, Lichthöfe auf den Displays, throttling, defekte USB anschlüsse und und und).

 

Die Probleme kann man aber auch bei anderen Herstellern haben. Ich hatte zwischendrin mal einen P505 von mysn. Die Displays waren katastrophal und beim dritten Gerät wo dann das Display ok war gingen nach 5 Tagen 2 USB Ports kaputt. Ich hatte Glück das ich noch in den 14 tagen Widerruf war. Am Telefon wollten so von Geld zurück nichts hören. Nur nach dem Schriftlichen Widerruf.

Die Einfache Wandlung bei Dell ist der einzige Grund der mich bei Dell hält neben dem Design.

bearbeitet von captn.ko

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei Facebook waren andere mit dem gleichen Problem schon schneller :D

Was denkt sich so eine Firma denn bei sowas?!? Kann ja immer mal vorkommen, dass irgendwas in der Produktion nicht läuft...aber dann kann man seinen Kunden doch zumindest informieren und stillschweigend Bestellungen und Lieferdatum ändern!

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Wichtige Information

Bitte beachten Sie folgende Informationen: Nutzungsbedingungen, Datenschutzerklärung und Community-Regeln. Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.